Der Omlet Deutschland Blog

Category Archives: Rezepte

7 Tipps, wie Ihre Hühner heiße Sommertage überstehen

1. Eis ins Wasser

Tipp Nummer 1 ist die einfachste Methode, Ihren Hühnern eine kleine Erfrischung zu bieten! Geben Sie einfach einige Eiswürfel in den Wasserbehälter. Stellen Sie sicher, dass Ihre Hühner immer Zugang zu Wasser haben. Platzieren Sie die Tiertränke vorzugsweise im Schatten.

ice-cubes-1144199_640

2. Ein schattiges Plätzchen

Falls Sie in Ihrem Garten keinen Baum, Busch oder ähnliches haben, sollten alternative Schattenspender zur Verfügung stellen, ein Sonnenschirm oder ein Omlet Schattenspender beispielsweise.

4f850ad2-9562-4566-bb9e-26e75996ee52

3. Gefrorene Früchte

Nachdem Sie Ihre Hennen mit Wasser versorgt haben, gibt es noch einen einfachen Trick, den Tieren eine kleine Abkühlung zu verschaffen: Kalte oder sogar gefrorene Früchte sind echte Renner bei Hühnern! Besonders beliebt sind beispielsweise: Bananen, Ananas, Wassermelone, Äpfel oder Erdbeeren. Die Tiere sind damit für eine Weile beschäftigt und erhalten zugleich eine Abkühlung.

frozen-food-1082209_640

4. Sprinkler

Punkt Nummer 4 wird nicht nur bei Ihren Hühnern beliebt sein, sondern auch Kinder und vor allem Ihren Rasen erfreuen. Eine Sprinkleranlage sorgt dafür, dass die Tiere auf sanfte Weise abgekühlt werden und hat außerdem den Vorteil, dass der Rasen feucht bleibt, was das Picken erleichtert.

summer-895943_640

5. Baby Pool

Wenn Sie in Ihrem Garten oder auf Ihrem Grundstück kein Biotop oder keinen See zur Verfügung haben (was wahrscheinlich in den wenigsten Fällen der Fall sein wird), dann stellen Sie doch einfach ein kleines Babyschwimmbecken auf und füllen dies mit Wasser. Im Einzelhandel sind diese günstig erhältlich und Ihre gefiederten Freunde werden einen kleinen Ausflug in den Pool mit Sicherheit genießen.

6. Gefrorene Wasserflaschen

Wenn Sie gerade kein Kinderschwimmbecken zur Verfügung haben, dann legen Sie einfach einige Plastikflaschen gefüllt mit Wasser ins Gefrierfach und platzieren diese nach einigen Stunden beispielsweise im Staubbad Ihrer Hühner. Bedecken Sie die Flaschen mit Tüchern – Ihre Hühner werden dann darauf sitzen und sich abkühlen können.

bottles-60475_640

7. Schlamm und Löcher

Hühner lieben ein ausgiebiges Staubbad! Die natürlichste Art, den Hühnern diese Möglichkeit zu bieten ist, indem Sie einfach in einer Ecke des Gartens ein kleines Loch graben. Die Hühner werden sich dann darin niederlassen und quasi darin „baden“. Schlamm dagegen hilft den Tieren, sich abzukühlen.

DER ULTIMATIVE HITZETEST IM EGLU CUBE

Wir haben ein kleines Experiment durchgeführt, um zu zeigen, dass es im Eglu Cube auch im Sommer tatsächlich schön kühl ist:

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Hausapotheke für Hühner: Elektrolyte

salt-2246717_1280

Elektrolyte sollten in keiner Hausapotheke für Hühner fehlen! Im Falle eines Hitzeschlages, Stress oder Flüssigkeitsmangel können sie über Leben und Tod Ihrer gefiederten Freunde entscheiden.

WAS MACHEN ELEKTROLYTE?

Elektrolyte sind Salze, die den Flüssigkeitshaushalt des Körpers regeln. Sie versorgen den Körper mit Natrium, Kalium und Mineralien. In Stresssituationen, bei extremem Flüssigkeitsverlust oder Überhitzung gleichen sie den PH-Haushalt des Körpers aus und geben dem Körper, was er selbst nicht bilden kann. So wie ein Läufer nach einem Marathon spezielle Sportgetränke trinkt oder Babies bei Durchfall Rehydrierungslösungen erhalten, brauchen auch Hühner ab und an zum Ausgleich einen zusätzlichen Booster.

WANN SOLLTEN SIE ANGEWENDET WERDEN?

  • Im Falle von Überhitzung
  • Küken die unter Stress, zum Beispiel durch den Transport zu einem anderen Ort leiden
  • Schwache Küken
  • Stress, der durch einen Raubtierangriff oder eine Verletzung ausgelöst wurde
  • Bei Durchfall

Das folgende Rezept für Ihre hausgemachten Elektrolyte ist ganz einfach und Sie sollten es sich für Notfälle aufheben. Wenn es besonders warm wird oder Sie öfters Küken oder Hühner transportieren müssen, sollten Sie immer ein Glas dieser selbstgemachten Elektrolyte zur Hand haben.

DAS REZEPT

8 Teelöffel Kristallzucker

1/2 Teelöffel Meersalz

1/2 Teelöffel Backpulver

1/2 Teelöffel Kaliumchlorid (optional, z.B. in der Apotheke erhältlich)

Die Zutaten in einer Schüssel vermischen und trocken lagern.

Anwendung: Einen Teelöffel der Mischung in einem Liter Wasser auflösen. Bieten Sie die Flüssigkeit Ihren Küken oder Hühnern für mehrere Stunden als einzige Wasserquelle an (alle anderen Wasserbehälter mit normalem Wasser wegstellen oder abdecken). Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft, bis die Symptome abklingen.

In extremen Fällen geben Sie zwei Teelöffel der Mischung in eine Tasse Wasser und verabreichen einige Tropfen der Flüssigkeit mit einer Pipette.

Nutzen Sie das Rezept nur in Notfällen und wenn Ihre Hühner wirklich unter den Symptomen leiden. Nicht verwendete Flüssigkeit sollte immer am Ende des Tages weggeschüttet werden. Die Mischung kann an einem trockenen, kühlen Platz aufbewahrt werden.

 

Geeignete Sonnenschutzplanen für Hühnergehege im Sommer finden Sie übrigens hier.

Save

Save

Save

Save

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Der etwas andere Pizzaboden – Blumenkohl statt Gluten

Cauliflower-Pizza

Seit einigen Jahren versuchen immer mehr Menschen gesündere Alternativen zu ihren Lieblingsspeisen zu finden. Ganz besonders beliebt sind dabei glutenfreie Speisen. In letzter Zeit sind wir immer wieder über ein Blumenkohl-Pizzaboden-Rezept gestolpert und haben daher beschlossen, es einmal selbst zu versuchen. Wir mussten einfach herausfinden, ob es wirklich so gut schmeckt, wie alle behaupten. Gesagt, Getan! Und wir stimmen zu: Dieser Boden ist tatsächlich eine gute Alternative für Menschen, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden. Alle anderen werden wahrscheinlich doch lieber auf den guten alten Pizzateig zurückgreifen.

Für den Pizzaboden

  • 2 Blumenkohlköpfe
  • 1 Ei
  • 100g Parmesan
  • Teelöffel Olivenöl
  • Gemischte Kräuter (Italienische Kräuter)
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Für den Belag

  • Pizzasauce oder Tomatenpüree
  • Mozzarella
  • Pizzakäse
  • Andere Beläge Ihrer Wahl: Salami, Chorizo, Schinken, Pilze, Paprika, Zwiebeln, Oliven, Anchovis etc

Zubereitung

Den Blumenkohl in kleine Stücke schneiden, die Strünke entfernen und in eine Küchenmaschine geben. So lang häkseln, bis der Kohl fein zerkrümelt ist. Den Blumenkohl herausnehmen und in der Mitte eines Geschirrtuches platzieren.  Die Seiten des Geschirrtuches so über dem Kohl schließen, dass sich ein Ball bildet. Halten Sie die Enden fest und drücken den Blumenkohl im Tuch über einer Schüssel oder dem Waschbecken aus, bis alle Flüssigkeit entfernt ist. Sie werden diesen Vorgang einige male wiederholen müssen, Sie werden überrascht sein, wieviel Flüssigkeit Blumenkohl enthält!  Wenn Sie denken, der Kohl ist trocken genug, geben Sie ihn in eine Schüssel. Falls Sie Parmesankäse haben, der noch nicht gerieben ist, sollten Sie dies nun tun. Geben Sie Parmesan, ein Ei, die gemischten Kräuter, etwas Olivenöl hinzu und vermischen alles, bis sich eine teigartige Masse bildet. Aus zwei mittelgroßen Kohlköpfen können Sie drei mittelgroße Pizzaböden formen. Zerteilen Sie also den Teig in drei etwa gleichroße Teile und rollen diese kreisförmig auf Backpapier aus. Platzieren Sie die Böden samt Backpapier auf ein Backblech und backen sie bei 180 Grad bis der Rand beginnt knusprig zu werden. Nehmen Sie die Böden aus dem Ofen und beginnen damit sie nach Belieben zu belegen. Zunächst die Pizzasauce oder das Tomatenpüree, dann Salami oder Schinken (oder beides), Paprika, Anchovis, Pilze und schließlich reichlich Pizzakäse. Vorsicht ist jedoch geboten mit der Menge des Belages. Dieser Pizzaboden ist nicht ganz so herkömmlich wie ein herkömmlicher Boden! Backen Sie dann die Pizza für weitere 10 Minuten bis der Rand goldbraun ist. Die fertige Pizza aus dem Ofen nehmen und ohne schlechtes Gewissen genießen!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Rezepte