Der Omlet Deutschland Blog

So haltet ihr eure Tiere zu Weihnachten sicher

Weihnachten ist eine wundervolle Zeit im Jahr und wir freuen uns diese mit unseren liebsten verbringen zu können – dazu zählen auch unsere Haustiere! Daher ist es wichtig daran zu denken, wie all die Festlichkeiten auf eure Tiere wirken und sicherzugehen, dass auch wirklich alle Freude an Weihnachten haben. Wir haben einige Tipps, wie Ihr eure Vierbeiner auch zu Weihnachten glücklich und gesund haltet.

Leckereien einschränken

Wir wissen, wie schwierig es sein kann, der Versuchung zu widerstehen, den Tieren ab und zu ein wenig Weihnachtsessen abzugeben. Doch leider ist dies in den meisten Fällen wirklich ungesund für die Tiere und kann manchmal sogar gefährlich sein.

Wenn ihr ein paar Tage frei habt, verbringt doch lieber etwas mehr Zeit mit euren Haustieren. Sie werden euch viel dankbarer sein als für Geschenke oder Leckerchen!

Haltet Routinen ein

Versucht eure normale Routine so gut es geht einzuhalten. Vor allem Fütterungszeiten. Lasst eure Hühner zur üblichen Zeit am Morgen aus dem Stall, geht zur üblichen Zeit mit euren Hund spazieren und spielt mit eurer Katze wie gewohnt. Sie werden nicht verstehen, dass zur Zeit vieles drunter und drüber geht und ihr viel zu tuen habt. Eure Routinen einzuhalten, macht die Feiertage für die Tiere weniger stressig.

Richtet Ruhezonen ein

Weihnachten kann sehr hektisch werden, daher solltet ihr darauf achten, dass alle Haustiere sich auch mal zurückziehen können. Am besten in einem separaten, ruhigen Raum. Wenn ihr Gäste zu Besuch habt, ist es super, wenn jeder weiß, wie sie sich gegenüber euren Tieren verhalten sollen. Es ist wichtig, dass jeder weiß, welche Türen und Fenster geschlossen bleiben müssen, was den Tieren erlaubt ist zu tuen und zu essen und auch wenn Haustiere in Ruhe gelassen werden sollen.

Ein paar Tage nicht daheim?

Falls ihr Weihnachten nicht zuhause verbringt, müsst ihr darüber nachdenken, wie eure Tiere am besten versorgt sind. Lasst sie nicht länger als gewöhnlich alleine und stellt sicher, dass sie alles nötige haben, während ihr nicht bei ihnen seid. Sollte es euch möglich sein, eure kleinen mitzunehmen, nehmt etwas von Zuhause mit, wie eine Decke, ein Spielzeug oder sogar den Käfig oder Hundebox. Ist das nicht möglich, müsst ihr andere Vorkehrungen treffen. Vielleicht kann ja ein Nachbar ein Auge auf zum Beispiel, eure Katze werfen?

Denkt daran einen Plan für die Reise zu machen und vergesst auch nicht, dass der Verkehr zu Weihnachten oft viel mehr ist als zu anderen Zeiten. Ausserdem sollten deine Tiere jederzeit Zugang zu Wasser und Futter haben und, je nachdem welches Tier ihr habt, solltet ihr Toilettenpausen einplanen.

Weihnachtsbaum und andere Pflanzen

Wenn Ihr Katzen habt, ist es besonders wichtig den Weihnachtsbaum abzusichern. Katzen können einfach nicht anders als am Baum hochzuklettern und jegliche hängende Dekorationen als Spielzeug zu benutzen. Daher ist es auch eine gute Idee besonders verführerische Dekorationen etwas höher am Baum zu platzieren. Diese Vorkehrungen werden die Gefahr des Umfallens des Baumes minimieren.

Regelmässiges Staubsaugen von Tannennadeln ist eine gute Idee. Tannennadeln können ganz leicht im Mund oder zwischen Zehen feststecken und dies kann sehr schmerzhaft sein.

Viele der beliebten Weihnachtspflanzen sind giftig. Hierzu zählen Weihnachtsstern, Mistelzweig und Amaryllisgewächse. Am besten ist es also auf diese zu Verzichten und generell alle Pflanzen im Haushalt sollten ungefährlich sein.

Dekorationen und Geschenke

Es sollten immer ungiftige Weihnachtsdekorationen benutzt werden. Kabel von zum Beispiel Lichtern sollten ausserhalb der Reichweite von Haustieren arrangiert werden, um diese davon abzuhalten an den Kabeln zu knabbern.

Lasst keine Geschenke mit essbaren Inhalt unbeaufsichtigt unter dem Tannenbaum. Vor allem Schokolade ist gefährlich für fast alle Haustiere! Es wird nicht lange dauern, bis eure Tiere etwas Essbares erschnüffelt haben und Geschenke auspacken macht nicht nur Kindern spaß!

Sobald Geschenke ausgepackt wurden, achtet darauf, dass Papier und etwaige Bänder und Schleifen zu entsorgen. Erstens wird das verhindern, dass eure Tiere das Papier als super Spielzeug ansehen und im ganzen Haus verteilen (auch wenn es herzlich knuffig ist…), aber vor allem bieten Bänder, Schleifen und gefärbtes Papier ein hohes Gesundheitsrisiko, wenn diese verschluckt werden.

This entry was posted in Uncategorised