Aufgrund der hohen Nachfrage kommt es im Moment zu Wartezeiten. Weitere Auskünfte finden Sie auf unserer Website unter Versand'.

Der Omlet Deutschland Blog Archives: November 2020

Was ist das beste Bett für ängstliche Hunde?

Unruhe und Ängstlichkeit sind Probleme, die viele Hunde betreffen. Einige Rassen neigen generell zu Nervosität, während andere, individuelle Hunde, als Welpen schwierige Zeiten durchlebt haben können, die sich im Erwachsenenalter als Unsicherheit und Unruhe manifestieren Manche wiederum haben Probleme wie Gelenkschmerzen, die zusätzlichen Komfort und eine gemütliche Ecke erfordern.

Symptome im Verhalten eines ängstlichen oder beunruhigten Hundes oder Welpens sind Verstecken, unter Decken, Kissen oder in einem Bett (dem des Hundes oder des Besitzers!) ‘Wühlen’, oder auch das Zurückschrecken (mit dem Schwanz zwischen den Beinen). Einige Hunde drücken ihre Nervosität durch Winseln und Wimmern aus, durch Hecheln, -obwohl keine körperliche Aktivität stattgefunden hat, und durch Zittern. Auch Springen – und sogar Zwicken und Schnappen – können von Unruhe und Ängstlichkeit zeugen.

Die Behandlung ängstlicher Hunde ist kein simples Unterfangen. Während Menschen mit jemandem sprechen und Ratschläge einholen können, wenn sie beunruhigt sind, sind die Möglichkeiten für Hunde begrenzt. Positives Training kann viel dazu beitragen, Nervosität zu reduzieren und das Selbstvertrauen eines Hundes zu stärken, und eine ruhige Umgebung kann sich ebenfalls sehr positiv auswirken. Das Hundebett kann hier einen großen Unterschied machen.

Was kann einen ängstlichen Hund beruhigen?

Ängstlichkeit und Unruhe bei Hunden ist häufig auf Stress in der Welpenzeit zurückzuführen. Bei adoptierten Hunden aus dem Heim, weiß man oft nicht, was in den frühen Lebensmonaten des Tieres passiert ist. Während sich Misshandlungen bei Hunden als Furcht und mangelndes Vertrauen äußern, sind Unruhe und Ängstlichkeit meist mit Trennung verbunden und daher etwas anderes. Ein qualitativ hochwertiges, beruhigendes Bett für Haustiere kann z.B. Hunden mit einer milden Form von Trennungsangst helfen, – also wenn Ihr Hund unruhig wird, wenn er allein gelassen wird, oder wenn er einem Familienmitglied gegenüber besonders “anhänglich” ist.

Unruhe bei Hunden kann auch durch Unbehagen hervorgerufen werden. Viele Hunde leiden, wenn sie älter werden, unter Gelenkschmerzen, insbesondere in den Hüften. Das Liegen auf einer Decke oder einem dünnen Hundebett oder auch einem zu kleinen Bett, gibt diesen Hunden nicht den Komfort, den sie für eine gute Nachtruhe benötigen, was zum Teufelskreis aus Unruhe, schlechtem Schlaf und Stress führt.

Ein bequemes Hundebett gibt dem ängstlichen Hund das so essentielle Gefühl von Sicherheit, – sozusagen eine Kombination aus Nest und Rettungsweste. Solche Hundebetten können mit orthopädischer Polsterung, Decken oder Steppdecken -zum richtig Hineinkuscheln- ausgestattet sein, und mit extra weichen Kissen und erhöhten Seiten, die ihren Kopf stützen.

Doch kann selbst das beste Hundebett allein die Unruhe eines Hundes nicht ” kurieren”, es muss Teil einer allgemeinen hundefreundlichen Umgebung sein, kombiniert mit konsequentem Verhaltenstraining für Hunde, gesunder Ernährung, Nahrungsergänzungsmitteln und – wenn absolut notwendig – Medikamenten. Hundebetten sind also der Ausgangspunkt, an dem Hundebesitzer bei der Behandlung von Angstzuständen ansetzen sollten, aber sie sind nur ein Teil der umfassenderen Lösung.

Die besten Hundebetten für Hunde, die unter Unruhe und Ängstlichkeit leiden

Der zentrale Bestandteil einer ruhigen Umgebung für Hunde ist das Hundebett. Die Position des Hundebettes ist wichtig. Es muss an einem relativ ruhigen Ort platziert werden, an dem sich der Hund sicher und in Kontrolle fühlen kann. Die Gestaltung des Bettes ist ebenso wichtig, und man sollte unbedingt bei einer bequemen Matratze beginnen.

So, welche Art von Bett bevorzugt ein Hund? Für viele Hunde ist ein Bett einfach der Ort, an dem sie sich hinlegen und schlafen. Es muss nicht einmal jede Nacht derselbe Platz sein – manche Hunde verbringen gern eine Nacht auf dem ihnen zugewiesenen Bett, die nächste Nacht an einem kühlen Platz auf dem Küchenboden und die nächste Nacht am Fußende Ihres Bettes. Aber bei nervösen Hunden ist Beständigkeit wichtig, und das richtige Bett am richtigen Ort ist der Schlüssel.

Das richtige Hundebett gegen Stress kann Unruhe aktiv reduzieren, und wenn es mit Anti-Stress-Training kombiniert wird, kann das Hundebett einen großen Beitrag zur Beseitigung des Problems leisten. Beruhigende Nahrungsergänzungsmittel können ebenfalls helfen, und in extremen Fällen wird der Tierarzt auch Anti-Stress-Medikamente empfehlen.

Wirken “Anti-Stress” Betten bei Hunden?

Bei einem “Anti-Stress” Hundebett geht es darum, Hunden und Welpen ein Gefühl der Sicherheit zu geben, verstärkt durch puren Komfort. Der Schlüssel liegt im Design, und es gibt viele Modelle zur Auswahl. Zu den besten Optionen gehören Hundebetten, die den Komfort Ihres Hundes noch weiter erhöhen, mit Merkmalen wie einem orthopädischem Schaumstoff, Memory-Foam, einem abnehmbaren waschbarer Bezug (idealerweise waschmaschinenfest), – und generell ein pflegeleichtes Modell. Hunde lieben ihren Komfort, und kontinuierlich gute Nachtruhe ist letztendlich eine der besten Voraussetzungen, um das Gefühl von Unruhe und Ängstlichkeit zu bekämpfen und reduzieren.

Ein gut konzipiertes Hundebett ist weich, waschmaschinenfest und hygienisch. Omlets Polsterbetten beispielsweise, bieten viel Komfort und Halt für Ihren Vierbeiner, mit superweichen Memory-Foam Matratzen, erhöhten Seiten und einem leicht zu reinigenden, waschbaren Bezug.
Topology Hundebetten kombinieren diese Vorteile mit der Möglichkeit, das Bett vom Boden abzuheben, um den Luftstrom zu verbessern und Probleme wie Schimmel, Moder, Staub und andere Ablagerungen zu vermeiden, die sich in einem schlecht belüfteten Hundebett ansammeln können. Die Matratze des Topology Hundebettes kann mit verschiedenen “Toppern” kombiniert werden, von denen einige Feuchtigkeit und Schmutz sanft absorbieren, während andere einfach eine zusätzliche weiche Schicht Bettzeug zum sich ‘Eingraben’ bieten. Hunde lieben es nun einmal gemütlich!

Ein beruhigendes Hundebett der Spitzenklasse wird Ihren Hund oder Welpen nicht von alleine heilen, aber eine gute Nachtruhe ist die halbe Miete.
Ein komfortabler Start und ein behagliches Tagesende werden den Rest des Anti-Stress Regimes ein wenig einfacher machen.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hunde on November 27th, 2020 by alisa.deluca