Der Omlet Deutschland Blog

Wann ist die beste Zeit, sich eine Katze zuzulegen?

Es gibt eigentlich nur eine universelle Regel, wenn es um gutes Timing bei einer neuen Katze geht. Vermeiden Sie es, die neue Fellnase nach Hause zu bringen, wenn gerade eine große Party im Gange ist oder zu einer Jahreszeit, in der oft Feuerwerke stattfinden.

Leider wird diese eine Regel oft ignoriert. Große Partys finden meist zu Weihnachten und an Geburtstagen statt. Und wann erhalten die Menschen in der Regel Geschenke, -möglicherweise auch neue Katzen und Kätzchen? Genau…

Das Problem ist, dass Feiern mit Lärm und vielen Menschen verbunden sind und eine Katze, die unter diesen Bedingungen in ihr neues Zuhause eingeführt wird, wahrscheinlich in Deckung geht und sich so lange wie möglich versteckt. Es kann mehrere Tage dauern, bis sich ein nervöses Tier von einem solchem Party-Trauma erholt hat.

Die beste Zeit für Katzen

  • Es ist weitaus besser, den Neuankömmling einzuführen, wenn an der heimischen Front alles ruhig ist. Auf diese Weise bekommt die Katze einen Vorgeschmack darauf, wie der Alltag mit Ihnen und Ihren Lieben sein wird.
  • Wenn die neue Katze ein Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk für ein Kind sein soll, erklären Sie ihm, warum das Kätzchen ein oder zwei Tage ‚verspätet‘ ankommt. Der Tag der Party kann dann der Zeitpunkt sein, an dem Sie beginnen, das Haus katzengerecht zu gestalten. Installieren Sie den Kratzbaum, das Katzenbett, die Katzenklappe und das Katzenklo. Legen Sie einen Vorrat an Katzenfutter und Leckerlis an, und halten Sie jede Menge Katzenspielzeug bereit. Diese können alle Ersatzgeschenke zum Geburtstag oder zu Weihnachten sein und die neue pelzige Ankunft ein oder zwei Tage später vorbereiten. Das Haus auf diese Weise vorzubereiten ist in jedem Fall notwendig, mit oder ohne die Ausrede einer Geburtstagsfeier.
  • Häuser müssen auch katzensicher gemacht werden, wobei giftige Zimmerpflanzen und empfindliche Ornamente entfernt werden müssen.
  • Das Ankunftsdatum der neuen Katze sollte so geplant werden, dass die Person, die sich um das Haustier kümmert, genügend Zeit hat, genau dies zu tun. Katzen sind unabhängige Tiere, sobald sie sich eingewöhnt haben, aber in den ersten Tagen müssen Sie Ihrem Stubentiger Rückversicherung, einen bequemen Schoß und ein wenig Training mit der Katzentoilette bieten. Eine ältere Katze ist vielleicht schon stubenrein, aber ein Kätzchen benötigt gewöhnlich eine Weile, um das Konzept zu begreifen.
  • Wenn die Katze Zeit im Freien verbringen wird, ist es empfehlenswert, sie nach Hause zu bringen, wenn es draußen nicht zu kalt ist. Obwohl man gutes Wetter natürlich nie garantieren kann, besteht in den Sommermonaten eine größere Chance, dass sie trockene und sonnige Bedingungen vorfindet. Wind, Regen oder Schnee können der Katze nichts anhaben, aber wenn das Wetter sehr schlecht ist, könnte sich das nasse Haustier dazu entschließen, einen Unterschlupf im Freien aufzusuchen. Wenn es noch nicht lange in einem Haushalt gelebt hat, kann es beschließen, sich an diesem neuen ‚Wohnort‘ niederzulassen, und es wird nicht immer einfach sein, es aufzuspüren.

Lebensphasen

  • Ältere Menschen: Es ist ein schwermütiger Gedanke, aber viele Katzen leben länger als ihre Besitzer. Dies spricht nicht dagegen, sich eine neue Katze anzuschaffen, wenn man älter ist, aber alle Besitzer sollten sich darüber im Klaren sein, dass eine Katze 15, ja sogar 20 Jahre alt werden kann, und wenn die Grundversorgung der Katze problematisch werden könnte, muss dies diskutiert werden. Wenn es jemanden gibt, der beim Einkauf von Katzenfutter und bei der Reinigung der Katzentoilette helfen kann, wenn der Katzenbesitzer nicht mehr in der Lage ist, diese Aufgaben ohne weiteres zu erledigen, dann ist das Problem gelöst. Katzen sind in der Tat eine Bereicherung für die Gesundheit älterer Menschen, und wissenschaftliche Untersuchungen deuten darauf hin, dass sie dem geistigen Wohlsein und dem Glücksempfinden sehr förderlich sind.
  • Babys: Am anderen Ende der Altersskala wird empfohlen, keine neue Katze nach Hause zu bringen, wenn ein Baby im Haus ist. Obwohl unglaublich selten, gibt es tragische Geschichten über Babys, die unglücklicherweise durch die Anwesenheit von Katzen in ihrem Bett erstickt sind. Ein weitaus häufigeres Problem sind Allergien – einige Kinder können in Gegenwart von Katzen und Hunden Symptome wie Asthma und Hautausschläge entwickeln, und bis Sie wissen, dass Ihr Kind allergiefrei ist, ist es ratsam, dieses Risiko zu vermeiden. Doch selbst wenn ein Kind gegen Katzen allergisch sein sollte, gibt es hypoallergene Rassen – darunter die Abessinier, die Cornish Rex und die Bengalen -, die diese allergischen Reaktionen nicht auslösen.
  • Kinder: Wenn die neue Katze für ein Kind bestimmt ist, ist es wichtig, dass es eine weitere Person gibt, die bereit ist, auch ein paar Stunden der Katzenversorgung und -pflege zu widmen. Keinem Kind unter 12 Jahren sollte die volle Verantwortung für eine Katze – oder auch ein anderes Haustier – überlassen werden.
  • The Inbetweenies: Zwischen Kindheit und Pensionsalter gibt es oft Zeiten, in denen viele von uns Neuanfänge in Jobs und Umzüge in andere Häuser planen. Wenn Sie wissen, dass diese Art von Veränderung unmittelbar bevorsteht, ist es am besten, die Anschaffung einer neuen Katze zu verschieben. Es ist nicht ideal, sie an ein Zuhause zu gewöhnen, und dann bald darauf an ein neues, und es kann sogar passieren, dass die Katze das neue Zuhause auf der Suche nach dem alten Heim verläßt…

Wenn Sie hier also nach einer allgemeinen Regel suchen, dann ist es diese: Sie können jederzeit eine neue Katze nach Hause bringen – solange es die richtige Zeit ist!

This entry was posted in Katzen