Der Omlet Deutschland Blog Category Archives: Hühner

Hilfe, mein Huhn fliegt ständig weg!

Es ist schön, Hühner im eigenen Garten zu haben, aber sie müssen auch dort bleiben! Wenn man sie wegfliegen sieht und versucht, sie wieder einzufangen, ist das nicht unbedingt die einfachste Aufgabe. Es ist stressig für alle und manchmal sogar gefährlich für Ihre Hühner! Was ist also die Lösung, – Ihnen die Flügel abschneiden? Natürlich nicht, aber hier finden Sie eine Reihe von Techniken, die helfen können, Ihre gefiederten Freunde auf dem Boden zu halten.

Warum will mein Huhn wegfliegen?

Wenn Sie es mit einem Huhn zu tun haben, das ausreißen will, kann das mehrere Gründe haben. Der Charakter eines Huhns ist von Vogel zu Vogel verschieden. Während einige gerne unter einem Baum oder in ihrem Auslauf faulenzen, ziehen es andere vor, auf der Suche nach Freiheit umherzustreifen. Dieser reisende und manchmal abenteuerliche Geist kann jedoch mit bestimmten Hühnerrassen in Verbindung gebracht werden. So ist es nicht ungewöhnlich, Rassen wie das Leghorn oder die Gauloise auf einem Ast hockend zu finden, wo sie sich ausruhen. Das liegt vor allem an ihrem geringeren Gewicht im Vergleich zu anderen Rassen, und da sie einen ziemlich ausgeprägten Herdentrieb haben, braucht nur ein Huhn abzuheben, und die anderen folgen ihm.

Es kann jedoch auch vorkommen, dass Ihre Hühner wegfliegen oder sogar -springen, nicht um sich woanders auszuruhen, sondern um einer bestimmten Situation zu entkommen. Eine plötzliche oder ungewöhnliche Situation kann Panik auslösen. Der Besuch eines Hundes, die Anwesenheit eines wilden Fressfeindes, wie z. B. eines Fuchses, oder das Auslösen eines unerwartet schrillen Geräusches kann Ihre Hühner in Panik versetzen und sie zur Flucht veranlassen. Sie haben dann zwei Möglichkeiten: weglaufen oder versuchen zu fliegen.
Unter Stress, und in Angst und Schrecken können sie übrigens höher fliegen als Sie denken,- Sie werden überrascht sein. Es kann auch passieren, dass sie sich in ihrer Panik verletzen. Wie vermeiden Sie also eine solche Situation?

Wie kann ich mein Huhn am Wegfliegen hindern?

Es gibt drei wesentliche Vorkehrungen, die Sie treffen können, wenn Sie ein flug-freudiges Huhn haben:

  • Wählen Sie einen ruhigen, aber gut gelegenen Bereich in Ihrem Garten, an dem Sie Ihren Hühnerstall aufstellen. Wenn Sie genug Platz zu Verfügung haben, halten Sie den Hühnerstall von potenziellen Gefahren fern. Zu diesen gehören Straßen, Parkplätze und Kinderspielzeug. Hier sollen sich Ihre Hühner sicher fühlen. Ihr Hühnerstall ist ihr Zuhause, sie müssen in Ruhe fressen, scharren und schlafen können.

  • Investieren Sie in ein einigermaßen großes Gehege. Ein ausreichend hoher Zaun kann sie von Flugversuchen abhalten und sie vor potenziellen Angriffen von feindlichen Tieren und äußeren Gefahren schützen.
    Ein geschlossener Bereich, wie das begehbare Hühnergehege, ist ideal, um Hühnern einen sicheren Bereich zu bieten, in dem sie sich bewegen und ihre Flügel ausstrecken können, ohne zu entkommen.

  • Die dritte Vorsichtsmaßnahme ist Hühnerhaltern oft bekannt, wird aber selten angewendet. Es handelt sich jedoch um eine elementare Vorsichtsmaßnahme, wenn man einen Vogel in einen Hühnerstall bringt. Es handelt sich um das Abschneiden der Federn von einem einzigen Flügel, um Ihr Huhn aus dem Gleichgewicht zu bringen und zu verhindern, dass es davonfliegen kann

    . Aber wie macht man das? Nehmen Sie eine Schermaschine und schneiden Sie die Flugfedern, – also die größeren Federn. (Sie können auch die Haupt- und Neben-Flugfedern abschneiden). Die Federn müssen in der Mitte geschnitten werden, damit es effektiv ist. Seien Sie beruhigt, es wird nur Keratin geschnitten (woraus unsere Haare und Nägel bestehen). Es ist also wie ein Besuch beim Friseur!

Finden Sie das Tutorial-Video “How to Clip your Chickens Wings (Safe and painless) (Easy to do)” [Wie Sie Ihren Hühnern einfach die Flügel sicher und schmerzlos kürzen] von hier.

Ein komfortabler Lebensraum und ein großes, sicheres Gehege sorgen dafür, dass sich Ihre Hühner in ihrem Zuhause wohlfühlen und gesund bleiben. Und wenn nötig, kann das Kürzen der Flügel eine wirksame Lösung für besonders entschlossene Ausreißer sein.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Was Sie im Jahr 2020 über die Vogelgrippe wissen müssen

 

Vogelgrippe ist ein Problem, das alle Hühnerhalter betrifft. Bemühungen, den Virus einzudämmen, führen nie ganz zu seiner Ausrottung, und die Tatsache, dass derzeit nichts davon in den Schlagzeilen steht, bedeutet nicht, dass er verschwunden ist. In vielen Ländern erleben bestimmte Regionen dieses Jahr die Vogelgrippe-Version von Lockdown, und die Bevölkerung wird aufgefordert, geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

In der zweiten Jahreshälfte gab es lokale Ausbrüche in Deutschland, Großbritannien, Dänemark und den Niederlanden. Der gegenwärtige Stamm der Vogelgrippe in Europa ist eine schwach pathogene Vogel-Influenza, was bedeutet, dass es höchst unwahrscheinlich ist, dass sie sich auf den Menschen ausbreiten wird. Die Gefahr einer möglichen Vogelgrippe-Pandemie kann jedoch nicht ignoriert werden.

Der Ausbruch soll in Westrussland und Kasachstan seinen Ursprung haben und dem gleichen Muster folgen wie die Ausbrüche in den Sommern 2005 und 2016. In beiden früheren Fällen breiteten sich die Epidemien bald auf Nord- und Osteuropa aus.

Dieser Artikel beschreibt die Auswirkungen der pathogenen Vogelgrippe, wie sie sich ausbreitet und was Hühnerhalter tun können, um sie zu verhindern, basierend auf Regierungsrichtlinien und anderen praktischen Maßnahmen.

Was ist Vogelgrippe?

Wie der Name schon sagt, ist das Vogelgrippe-Virus eine biologisch an Vogelwirte adaptierte Form der Influenza (Grippe). Die Vogelgrippe ist kein Virus, der spezifisch bei Hühnern und Geflügel auftritt, und theoretisch kann jeder Vogel, ob Wild- oder Haustier, infiziert werden. Tatsächlich bilden Scharen von Wildvögeln, wie Gänsen und Möwen, den Nährboden für die Vogelgrippe.

Symptome bei Hühnern

Hühner mit Vogelgrippe zeigen verschiedene Symptome. Sie sind möglicherweise weniger aktiv als gewöhnlich, verlieren ihren Appetit und zeigen Anzeichen von Nervosität. Ihre Eierproduktion sinkt, und schließlich sehen ihre Kämme und Kehllappen geschwollen und bläulich verfärbt aus. Weitere Symptome der Vogelgrippe bei Geflügel sind Husten, Niesen und Durchfall. Leider können viele dieser Symptome auch mit anderen Erkrankungen in Verbindung gebracht werden, so dass ein Tierarzt die Diagnose stellen muss.

Es kann 14 Tage dauern, bis sich ein Ausbruch der Vogelgrippe in einer Herde ausbreitet. Einige infizierte Vögel zeigen möglicherweise keine Anzeichen, obwohl sie immer noch potenzielle Virusträger sein können. Andere erkranken und sterben sehr schnell.

Behandlung der Vogelgrippe bei Hühnern

Sie können das Risiko der Vogelgrippe bei Ihrem Geflügel reduzieren, indem Sie die Richtlinien der Regierung befolgen. Die Impfung einer vom Vogelgrippevirus gefährdeten Herde ist die einzige Methode der Prävention. Wenn eine Herde von der Vogelgrippe befallen ist, muss sie eingeschläfert werden. Links zu den neuesten Regierungsempfehlungen finden Sie am Ende dieses Artikels.

Wie Sie Ihre Hühner schützen können

    • Platzieren Sie Futter und Wasser Ihrer Vögel in komplett abgeschlossene Bereiche, die vor Wildvögeln geschützt sind, und entfernen Sie verschüttetes Futter regelmäßig.
    • Halten Sie Ihre Ausrüstung sauber und ordentlich, und desinfizieren Sie regelmäßig harte Oberflächen.
    • Reinigen Sie Ihre Schuhe vor und nach dem Besuch bei Ihren Hennen.
    • Achten Sie darauf, dass Sie die Kleidung, die Sie beim Umgang mit Ihren Hühnern tragen, nach dem Kontakt waschen.
    • Verwenden Sie Auslauf- Covers, um das Gehege Ihrer Hühner vor dem Kot von Wildvögeln zu schützen.
    • Behalten Sie bewegliche Ställe am selben Ort. Bei Ställen, die auf frischen Boden verschoben werden, besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass Hühner mit den Fäkalien von Wildvögeln in Kontakt kommen.
    • Behalten Sie Ihre Hennen genau im Auge. Wenn Sie Anzeichen einer Erkrankung aufweisen, lassen Sie sich von einem Tierarzt beraten.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Können verschiedene Hühnerrassen miteinander auskommen?

Alle heutigen Hühnerrassen stammen von denselben Vorfahren ab, – dem asiatischen Dschungelhuhn. Hühner kommen daher, ungeachtet der Züchtung, meist gut miteinander aus. Hierbei gibt es jedoch ein paar Ausnahmen.

Wenn eine neue Henne in eine Herde eingeführt wird, muss sie etwa eine Woche lang von den anderen Hühnern getrennt werden, bis sich alle Vögel aneinander gewöhnt haben. Danach wird sie ihren natürlichen Platz in der Hackordnung finden, was in den ersten Tagen ein wenig Mobbing und Zankerei mit sich bringen kann. Dies ist jedoch alles sehr natürlich und hat nichts mit Fehden zwischen bestimmten Rassen zu tun.

Gelegentlich streitet sich eine Henne auch mit einer anderen ganz ohne ersichtlichen Grund, und manchmal wird das schwächere Huhn vom aggressiveren Vogel belästigt und gepickt. Wenn diese Situation nach der Einführung der neuen Henne mehr als drei Tage anhält, müssen die zwei Kämpfer möglicherweise getrennt werden.

Welche Hühnerrassen sind aggressiv?

Einige Hühner sind selbstbewusster und durchsetzungsfähiger als andere, aber das macht sie nicht aggressiv. Aggression ist gewöhnlich das Ergebnis der Umgebung – z. B. schlechter Lebensbedingungen – , oder eines visuellen Reizes. Das Mobbing eines Huhns dauert in der Regel nur dann länger als ein paar Tage, wenn die neue Henne ein ungewöhnliches Federkleid am Kopf aufweist. Die ausgefallene Federkrone bei den Rassen Araucana, Houdan, Polen, Silkie und Sultan, ist für manche Hennen wie das rote Tuch für einen Stier.

Die Gründe für diese Aggression sind rein instinktiv. Hühner reagieren auf die Größe der Kämme ihrer Artgenossen, und es gibt Anzeichen dafür, dass Hennen mit größeren Kämmen dazu neigen, die Hackordnung zu dominieren. Dominante Hühner werden daher jede Newcomerin mit einem großen Kamm herausfordern, um ihre eigene Dominanz zu beweisen und ihren Rang zu behaupten.
Niemand ist sich jedoch wirklich sicher, wie sich der visuelle Reiz bei Rassen mit Federkronen auswirkt. Ein Huhn mit Federn auf dem Kopf wird von den anderen Hennen wahrscheinlich als eines von zwei Dingen beurteilt: entweder als ein Vogel mit einem sehr großen Kamm, der eine Bedrohung darstellt, oder als ein Huhn, das überhaupt keinen Kamm hat, was es zu ‘Freiwild’ für gewisse Schikanen macht. Wie auch immer eine Henne es betrachtet, der Neuankömmling mit der Federkrone ist eine direkte Herausforderung für die dominanten Vögel.

Hühner mit fantastischen Federn am Kopf haben einen zusätzlichen Nachteil; weil ihnen das Gefieder oft über die Augen hängt, erkennen sie einen bevorstehenden Angriff oft nicht gleich. Dies kann zu unerwarteten Schnabel-Hieben und Verletzungen führen.

Andere Ursachen für Hühner-Mobbing

Gelegentlich führen auch andere ungewöhnliche Federn zu Schikanen bei Hühnern, wie z.B. die gefiederten “Hosen” der Faverolles. Im Allgemeinen ist dies jedoch kein Problem, und diese Rasse sollte mit Ihren anderen Hennen generell gut auskommen.

Manchmal wird auf neuen Hühnern ohne ungewöhnlicher Federn oder eigentümlicher Kämme herumgehackt, weil nur sie einer anderen Rasse angehören als alle anderen Hennen in der Herde. Das Mobbing scheint einfach deshalb zu erfolgen, weil das neue Huhn anders aussieht als die anderen Hennen. Dies ist jedoch ein ungewöhnliches Phänomen, und das Problem verschwindet, wenn es sich bei Ihren bestehenden Hennen um eine gemischte Herde handelt.

Kommt es zwischen Hühnern zu Bindungen?

Im Allgemeinen empfiehlt es sich, verschiedene Rassen zu mischen. Es hilft sowohl bei der Hackordnung als auch der allgemeinen Bindung unter Hühnern, da verschiedene Rassen unterschiedliche Temperamente haben. Es ist wahrscheinlicher, dass es in einem Gehege mit Hühnern einer einzigen Art zu Zankereien kommt, wenn sie aufgrund Ihrer Rasse alle entweder gleich durchsetzungsfähig und dominant, oder alle gleich scheu und untergeben sind, denn dies macht es schwieriger, eine Hackordnung festzulegen.

Die Körpergröße einer Henne hat keinen Einfluss darauf, wie sie behandelt wird. Ein zierliches Bantam kann sich gut mit einem bulligen Sussex vertragen, und ein Hahn wird seinen Hennen, unabhängig von deren Rasse, respektvoll begegnen. In den weitaus überwiegenden Fällen werden sich die Vögel alle gut miteinander vertragen.

Es gibt jedoch verschiedene praktische Überlegungen bei der Haltung einer gemischten Herde. Einige Hühner fühlen sich bei kaltem Wetter besonders wohl, während andere nicht so robust sind. Auch das Alter kann ein Thema sein, wenn Sie die Zahl der Veränderungen in Ihrer Hühnerherde möglichst gering halten wollen.
Wenn Ihre Hühner alle eine ähnliche Lebensdauer haben und Sie sie zur gleichen Zeit gekauft haben, werden Sie wahrscheinlich auch die nächsten Generation von Legehennen im gleichen Jahr kaufen. Dies verhindert ständige Neueinführungen und die damit verbundenen Variationen in der Hackordnung.

Welche Hühnerrassen vertragen sich am besten?

Einige Rassen sind von Natur aus freundlich, und es ist weit weniger wahrscheinlich, dass Hühner dieser Rassen anfangen, sich gegenseitig zu schikanieren. Zu den super entspannten ‘Hinterhofhühnern’ gehören Australorps, Cochins, Easter Eggers, Rhode Island Reds, Silkies, Sussex und Wyandottes.

Ein weiterer Faktor, um eine Herde glücklich und friedfertig zu halten, ist, ihr viel Platz zur Verfügung zu stellen und somit ‘Kabinenfieber’ unter den Hühnern zu vermeiden. Je mehr Platz Sie den Hennen im Gehege bieten, desto geringer ist die Gefahr, dass sie sich gegenseitig tyrannisieren, und desto wahrscheinlicher ist es, dass sie miteinander auskommen werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Wie man ein Huhn einfängt

Photo by Jim Tegman on Unsplash

Nur sehr zahme Hühner mögen es, hochgenommen zu werden. Die meisten Hühner empfinden die ganze Prozedur als stressig, deshalb sollten Sie sie nur fangen oder anfassen, wenn es unbedingt nötig ist.

Es gibt jedoch ein paar Gründe, warum Sie wissen sollten, wie man ein Huhn fängt. Ihre Hühner könnten in Gefahr sein oder eine Reinigung brauchen, wenn sie mit Öl oder etwas Klebrigem in Kontakt gekommen sind, oder Sie müssen möglicherweise einen Gesundheitscheck durchführen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Huhn einzufangen. Wenn Ihre Henne in Gefahr ist, weil sie auf die Straße entlaufen oder in einen Garten gelangt ist, in dem sich ein Hund befindet, können Sie das Huhn in der Regel “hüten”, anstatt zu versuchen, es aufzuheben. Wenn ein Hund das Problem ist, müssen Sie als erstes den Hund unter Kontrolle bringen oder einsperren.
Wenn die Henne entkommen ist, ist es am besten, sie wieder in Sicherheit zu bringen, indem Sie sich mit seitlich ausgestreckten Armen hinstellen und sie ermutigen, in den Hühnerstall zurückzukehren. In derartigen Situationen wird das Huhn dringend nach Hause zu seiner Herde finden wollen, also “lenken” Sie es in Richtung des Lochs im Zaun oder des offenen Gartentors, oder welcher auch immer der Fluchtweg war, den es genommen hat.

Sollte die Henne jedoch über eine Wand geflattert sein, müssen Sie möglicherweise auf altmodische ‘Jagdtechniken’ zum Einfangen zurückgreifen.

Wie fängt man ein ‘streunendes’ Huhn?

Wenn Ihre Hühner sehr zahm sind, können Sie ihnen einfach einige Leckereien anbieten, sich bücken und die Henne aufheben. Wenn es nur bei allen Hühnern so einfach wäre! Einige sind ungefähr so leicht zu fangen wie ein sich schnell bewegendes Stück nasser Seife – sie können mit einer Geschwindigkeit von etwa 14,5 km/h sprinten – und Sie müssen sie daher in der Regel zuerst in die Enge treiben, bevor Sie sie fangen können.

Wenn eine Henne entkommen ist, Sie sie gerade beim Weglaufen beobachten, oder wenn sie einfach irgendwo in einem großen Garten oder auf einer Wiese versteckt hat, wo Sie sie finden oder verfolgen können, empfiehlt es sich geduldig zu sein und sich auf den Instinkt des Huhns zu verlassen, nach Hause zu kommen. Wenn die Dämmerung hereinbricht, wird die Henne von sich aus in den Stall zurückkehren. Das ist eines der praktischen Aspekte der Geflügelhaltung!

Die beste Methode, ein Huhn einzufangen

Mögen es Hühner, wenn man sie aufhebt? Im Allgemeinen lautet die Antwort darauf ‘nein’. Aber wenn Sie versuchen, ein Huhn – aus welchem Grund auch immer – zu fangen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Manche davon sind jedoch nur für den fachkundigen Hühnerhalter empfehlenswert.

  • Mit einer Stange und einem Haken oder einer Schlinge. Beginnen wir mit der gefährlichen Methode. Eine Stange mit Haken oder Schlinge sollten nur von Experten verwendet werden, wenn sie versuchen, ein Huhn einzufangen. Dies ist kein ungefährliches Werkzeug, und in den falschen Händen kann der Haken oder die Schlinge einem Huhn beim Versuch, es zu fangen, ein Bein oder sogar das Genick brechen, deshalb raten wir Ihnen davon ab.
  • Mit einem Netz. Wenn Sie sich für diese Methode entscheiden, sollten das Huhn so schnell wie möglich eingefangen werden, um Stress zu vermeiden – obwohl der Anblick des Netzes die arme Henne danach für den Rest ihres Lebens in Panik versetzen wird! Sie sollten immer ein möglichst großes Netz verwenden, um Ihre Hühner zu fangen, und eine Decke ist generell noch ungefährlicher.
  • Mit einer Falle aus Kiste und Leckerlis. Unwiderstehliche Leckereien in eine Kiste zu legen und dann die Tür hinter dem Huhn mit einer Stange oder einem langen Stock heimtückisch zu schließen, ist eine wirksame Methode. Der Nachteil ist, dass auch alle anderen Hühner versucht sein werden, einen Blick in die Kiste zu werfen!
  • Mit einer großen Schachtel. Ein großer Karton kann im Stall oder Auslauf über einen in die Ecke getriebenen Vogel gestülpt werden, und die Klappen können unten eingeschoben werden, um das Huhn zu sichern. Diese Technik kann sich als nützlich erweisen, wenn Sie Hühner bei Tageslicht fangen müssen (obwohl sie auch nachts funktioniert) und wenn sie dazu neigen, aggressiv zu sein.
  • Mit Hilfe einer Taschenlampe. Dies ist die einfachste und effektivste Methode, wenn Sie ein rastendes Huhn in die Falle locken wollen. Wenn Hühner mit dem Rest der Herde im Stall oder Auslauf sitzen oder nachts auf ihren Stangen, Sitzbrettern oder in ihrem Legenest, bleiben sie instinktiv an Ort und Stelle. Wenn Sie den Stall oben öffnen und eine Taschenlampe (am Kopf montiert ist ideal) hineinleuchten, können Sie die Henne, die Sie untersuchen müssen, ganz einfach finden und mit minimalem Aufwand packen.

Ein Huhn hochnehmen

Wenn Sie ein Huhn aufheben, versuchen Sie, entschlossen, aber nicht grob zu sein. Gut festzuhalten und zu verhindern, dass es mit den Flügeln schlägt, ist der Schlüssel zum Erfolg. Die richtige Methode besteht darin, die Henne so zu halten, dass Sie Ihre Hand auf seinen Rücken legen, die Flügel umschließen und es dann nahe an Ihren Körper heranbringen. Wenn das Huhn sehr aufgeregt ist, müssen Sie es eventuell mit einem Handtuch zudecken, um es zu beruhigen.

Eine zahme Henne ist die am leichtesten zu fangende Hühnerart. Man lockt die Henne einfach mit ein paar Leckereien an, schnappt sie sich und streichelt ihren Rücken, um sie zu beruhigen. Wenn das Reinigen oder die Untersuchung beendet ist, setzen Sie das Huhn wieder auf den Boden und treten Sie einen Schritt zurück. Den Rest erledigt das Huhn selbst, – es wird zurück in die Sicherheit der Herde eilen.

Es gibt also mehrere Möglichkeiten, ein Huhn einzufangen, aber Sie sollten sie nur dann einsetzen, wenn es unbedingt notwendig ist. Versuchen Sie, den Haken oder das Netz zu vermeiden, wenn Sie können, und verwenden Sie die Methode, die sowohl dem Huhn als auch den Umständen am besten entspricht.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Ratgeber – Weihnachtsgeschenke für Hühnerhalter

 

Eglu Cube / Eglu Go / Eglu Go UP

Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um sich endlich den Hühnerstall zu gönnen, von dem Sie schon immer geträumt haben! Wenn Sie beschlossen haben, sich im neuen Jahr Hühner zuzulegen, sind der Eglu Go sowie der Eglu Go UP hervorragende Ställe für den Einstieg in die Hühnerhaltung und ideal für 3-4 Hennen. Wenn Sie derzeit einen kleineren Eglu haben und sich weitere Hühner zulegen wollen, oder Ihre Hennen in einem Stall leben, der schon eher sehr abgenutzt aussieht, sollten Sie vielleicht in einen Eglu Cube – unseren größten Hühnerstall – investieren, der Platz für bis zu 10 kleine Bantam Hennen bietet.

Alle Eglus sind sicher, im Handumdrehen zu reinigen und können im Garten mühelos und beliebig oft umgestellt werden. Das macht das Leben sowohl für Sie als auch für Ihre Haustiere einfacher und entspannter!

In unserem Winter Angebot erhalten Sie jetzt bis zu 20% Rabatt auf Eglu Hühnerställe!

Hühner Zubehör

In Omlets fantastischem Sortiment an Hühnerspielzeug und -zubehör finden Sie viele großartige Weihnachtsgeschenke für Hühnerhalter jeden Alters. Interaktives Futterspielzeug, wie das Poppy und Pendant Pickspielzeug und derCaddi Leckerbissenhalter, – der mit frischem Gemüse gefüllt und vom Dach des Auslaufs gehängt werden kann-, werden Hühner während der kalten Wintermonate ebenso unterhalten, wie die lustige Hühnerschaukel und die etwas traditionellere Hühnerstange.

Hühner Spielzeug und Zubehör ist im Moment deutlich reduziert, warum also nicht die Gelegenheit nutzen und gleich das gesamte “Huhnterhaltungs”- Bündel erwerben?

Boughton

Wenn Sie planen, diese Weihnachten jemanden mit traditionellem Geschmack zu beschenken, der seine Hühner lieber in einem hölzernen Hühnerstall unterbringt, haben wir genau das richtige für Sie. Das zeitlose und dennoch praktische Design des Boughton Hühnerstalls macht es nicht nur einfach, Hühner glücklich und gesund zu erhalten, ein jeder Hühnerbesitzer wird sich auch tagtäglich von Neuem über den Anblick seines Stalls im Garten freuen. Der Boughton wird unbehandelt geliefert, so dass die Person, die dieses äußerst großzügige Geschenk erhält, selbst entscheiden kann, in welchem Stil sie ihn gestalten möchte!

Der Boughton Hühnerstall ist im Winter Angebot von Omlet jetzt 15% günstiger!


Klicken Sie hier für die Aktionsbedingungen.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühnerställe


Umziehen mit Hühnern

Umziehen ist für alle Beteiligten stressig – auch für Haustiere und somit für Ihre Hennen! Was Hühner betrifft, liegt das Geheimnis eines erfolgreichen Umzugs in der Vorbereitung am anderen Ende. Genauso, wie Sie vielleicht die Kaffeemaschine und ein paar Tassen auspacken, bevor Sie eine der großen Kisten öffnen, sollten Stall und Auslauf der Hühner im Garten fertig sein, bevor der Duft von frischem Kaffee das Haus erfüllt!

Hühner sind ziemlich leicht gestresst, und Sie können davon ausgehen, dass die Zahl der Eier, wenn Sie erst einmal übersiedelt sind, für einige Tage stark abnimmt. Schwache oder sehr nervöse Hühner sind besonders gefährdet, da sie in Panik geraten, blind flattern und sich dabei ein Bein oder sogar den Hals brechen können. Stress möglichst gering zu halten ist daher der Schlüssel zu einem erfolgreichen Umzug.

Die entspannteste Art und Weise, Ihre Hennen auf die Fahrt vorzubereiten, ist sie schon im Stall einzusammeln und einzupacken. Ihnen erst später am Tag, wenn sie fröhlich draußen herumlaufen, nachzujagen und sie in einer Ecke zusammen zu treiben, ist nämlich keine ideale Methode, um Stress zu vermeiden!

Hühner transportieren

Die Behälter für den Transport Ihrer Hühner müssen geschlossene, gut belüftete Kisten oder Transportboxen für Haustiere sein. Achten Sie darauf, dass Ihre Hühner genügend Platz haben, um sich umdrehen zu können, was verhindern sollte, dass sie in der Enge in Panik geraten. In der Kiste sollte es dunkel genug sein, dass ihr Instinkt geweckt wird, sich für die Dauer der Fahrt gemütlich niederzulassen. Auf längeren Reisen muss hingegen auf ausreichend Licht geachtet werden, damit Ihre Hühner bei Bedarf fressen können, und Transportboxen für Haustiere erleichtern dies.

Generell benötigen Sie einen Behälter pro Huhn, also sorgen Sie dafür, dass Sie genügend Kisten zu Verfügung haben. Hennen mit ähnlichem, ausgeglichenen Temperament können eventuell in einer einzigen Box transportiert werden. Jeder Behälter sollte mit Stroh ausgekleidet sein, um den Kot aufzufangen und Sie müssen sie sicher stapeln, – nicht höher als drei Kisten.

Es ist wichtig, dass den Vögeln auf der Reise nicht zu heiß wird, daher ist die Belüftung ein wichtiges Thema. Wenn Sie nur zwei oder drei Hühner haben, können diese auf dem Rücksitz eines gut belüfteten Autos reisen, wobei sie mit Steppdecken oder Decken – oder sogar Sicherheitsgurten – gesichert werden müssen, um zu verhindern, dass die Boxen herumrutschen.

Die Fahrt selbst sollte auf möglichst vielen geraden, nicht zu holprigen Straßen erfolgen und gleichzeitig so kurz wie möglich sein. Wenn Ihr neues Zuhause nur eine kurze Autobahnstrecke und ein paar Bundesstraßen entfernt ist, ist das alles recht unkompliziert. Ländliche Gegenden mit vielen kurvenreichen Straßen benötigen genauere Planung. Wenn alle Straßen viele Kurven haben, ist die schnellste Route die beste Lösung.

In den zwei Wochen vor dem Umzug sollten Sie sicherstellen, dass die Nahrung Ihrer Hühner reich an allen erforderlichen Vitaminen und Mineralien ist. Einige Besitzer empfehlen den Zusatz von Probiotika oder zusätzlichen Vitaminen zum Futter, – dies sollten Sie mit Ihrem Tierarzt besprechen.

Bei kurzen Fahrten müssen Sie sich keine Sorgen um Hühnerfutter machen, doch auf längeren Reisen muss unbedingt für Futter gesorgt sein. Achten Sie darauf, dass Sie mindestens alle drei Stunden eine längere Pause einlegen, damit die eingesperrten Vögel sich erholen und fressen können. Wenn Sie Ihre Hennen in Kisten transportieren, können Sie einen Wasserspender an der Seite anbringen.

Ein tragbarer Hühnerstall?

Altmodische Hühnerställe können schwierig zu transportieren sein, und viele Hühnerhalter ziehen es daher vor, einen neuen Auslauf und Hühnerstall auf ihrem neuen Grundstück zu errichten. Dazu müssen die Hennen manchmal in provisorischen Unterkünften untergebracht werden, während der neue Stall und Auslauf vorbereitet werden.

Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, solche Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Ein tragbarer Stall und ein mobiler Auslauf können eingepackt und dann in wenigen Minuten im neuen Garten aufgestellt werden, was auch den großen Vorteil hat, dass die Hühner schon mit ihnen vertraut sind. Hennen in einen Stall zu setzen, den sie bereits in- und auswendig kennen, wird den Umzugsstress enorm reduzieren.

Hühnerstall und Ausläufe wie der Eglu sind in dieser Hinsicht ideal. Wenn Sie den Stall sofort nach Ankunft in Ihren neuen Garten stellen, können sich die Hühner schon zu Hause fühlen, bevor Sie noch die erste Umzugsboxen geöffnet haben. – Für Menschen ist umziehen unweigerlich mit Stress verbunden, aber bei Ihren Hühnern lässt es sich vermeiden.

Wenn Ihre Hennen sicher im neuen Garten untergebracht sind, ist es damit jedoch noch nicht erledigt. Stress kann unterschwellige Krankheiten zum Ausbruch bringen, und daher empfiehlt es sich, den Gesundheitszustand Ihrer Vögel täglich zu überprüfen, während sich die Herde an die neue Umgebung gewöhnt. Dies ist ein weiterer Grund, einen tragbaren “Pack-and-Go”- Stall mit mobilen Auslauf in Erwägung zu ziehen.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Wie lange kann ich meine Hühner allein lassen?

Wie bei allen Haustieren haben Sie als Besitzer die Verantwortung dafür, dass Ihre Tiere sicher aufgehoben und zufrieden sind. Das bedeutet, dass Sie, bevor Sie über Nacht weg bleiben, -sei es aus beruflichen Gründen oder um Urlaub zu machen-, dafür sorgen müssen, dass es Ihren Hühnern gut geht, solange Sie nicht da sind. Sie brauchen also einen Plan!

Hühner sind wesentlich unabhängiger als einige andere beliebte Haustiere und brauchen den täglichen Kontakt zum Menschen nicht unbedingt. Sie sorgen für ihre eigene Bewegung und fressen auch dann nicht zu viel, wenn mehr Futter als nötig zur Verfügung steht. Dennoch gibt es eine Menge Dinge zu bedenken, bevor man sie allein lässt.

Wie lange kann ich meine Hühner allein lassen?

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, da es stark von Ihren Hühnern abhängt und davon, wo Sie leben und wie Ihre Ausstattung aussieht. Selbst wenn Sie Ihre Hühnerherde nur einen Tag lang allein lassen, sind gewisse Vorbereitungen erforderlich.

Hühner brauchen ständig Zugang zu Futter und Wasser und genügend Platz, um sich bewegen zu können. Dies ist relativ einfach zu organisieren, wenn Sie für 2-3 Tage verreisen. Wichtiger und wahrscheinlich auch schwieriger ist es, dafür zu sorgen, dass Ihre Hennen vor Fressfeinden geschützt sind, wenn Sie nicht da sind, um sie im Auge zu behalten. Es ist äußerst riskant, Ihre Hühner unbeaufsichtigt frei herumlaufen zu lassen, weshalb Sie ein sicheres Gehege benötigen werden, das groß genug ist, um ihnen genügend Auslauf zu bieten.

Ein Eglu Cube, der mit einem Begehbaren Hühnergehege verbunden ist, eignet sich perfekt für jegliche Umstände der Hühnerhaltung, aber dieses Set-Up ist möglicherweise ganz besonders hilfreich, wenn Sie nicht in der Lage sind, Ihre Hennen ständig im Auge zu behalten. Das begehbare Hühnergehege kann je nach Anzahl Ihrer Hühner erweitert werden, und Sie können sich darauf verlassen, dass Ihre Hennen in ihrem Auslauf keine Füchse oder Wildvögel abzuwehren brauchen.

Wenn Sie sich davon überzeugt haben, dass Ihr Gehege sicher und geräumig genug ist und dass kein Risiko besteht, dass den Hühnern das Futter oder Wasser ausgeht, werden die meisten Herden ein Wochenende lang ganz gut allein zurechtkommen.

Sollte ich einen Hühner-Sitter organisieren?

Wenn Sie länger als drei Tage verreisen, müssen Sie jemanden finden, der Ihnen hilft und täglich nach Ihren Hennen sieht. Selbst wenn Sie nur für eine Nacht weg sind, empfehlen wir Ihnen, einen freundlichen Nachbarn zu bitten, den Kopf über den Zaun zu stecken, um sicherzugehen, dass es den Hühnern gut geht.

Unfälle können passieren: Eines Ihrer Hühner könnte gestürzt sein und Schmerzen haben, oder ein Wasserbehälter könnte umgefallen sein. Ihr Freund oder Nachbar wird dann hoffentlich in der Lage sein, das Wasser wieder aufzufüllen oder er wird Sie anrufen, um Ihnen mitzuteilen, was passiert ist.

Sie werden überrascht sein, wie viele Ihrer Freunde und Familienmitglieder sich gerne einmal pro Tag um Ihre Hühner kümmern werden, wenn sie dafür die köstlichen frischen Eier behalten dürfen. Wenn Sie eine automatische Hühnerstalltür haben, die Ihre Hennen morgens herauslässt und sich abends, wenn sie wieder im Stall sind, hinter ihnen schließt, können Ihre Helfer selbst entscheiden, zu welcher Tageszeit sie nach Ihren Hühnern sehen möchten.

Wenn Sie jemanden bitten, sich um Ihre Hühner zu kümmern, ist es nett, es ihnen so einfach wie möglich zu machen.

Was brauchen meine Hühner, wenn ich weg bin?

Wenn Sie entschieden haben, dass Ihre Hühner gut aufgehoben sind und ein paar Tage lang alleine zurechtkommen werden, haben Sie wahrscheinlich schon über diese Dinge nachgedacht, aber sie sind trotzdem erwähnenswert:

Futter und Wasser

Sie haben wahrscheinlich eine ziemlich gute Vorstellung davon, wie viel Ihre Hühner pro Tag fressen und trinken; es hängt von der Rasse, dem Alter und der Größe ab. Es empfiehlt sich immer, lieber etwas zu viel als zu wenig Futter bereitzustellen, und sorgen Sie auch dafür, dass ihre Hühner mehr als einen Futtertrog zur Auswahl haben, falls es mit einem von ihnen Probleme geben sollte.

Vorsorge für verschiedene Witterungsbedingungen

Vertrauen Sie der Wettervorhersage nicht uneingeschränkt. Vergewissern Sie sich, dass die Hühner jederzeit in den Stall zurückkehren können und dass sie geschützte Bereiche im Auslauf haben, falls es den ganzen Tag regnet oder es besonders heiß und sonnig ist.

Unterhaltung

Wenn Ihre Hühner daran gewöhnt sind, dass Sie jeden Tag nach der Arbeit zu ihnen kommen, um mit ihnen Zeit zu verbringen, könnten sie dieses Vergnügen eventuell vermissen. Versuchen Sie dies auszugleichen, indem Sie ihnen ein paar lustige Spielsachen zur Verfügung stellen, mit denen sie sich in ihrem Gehege unterhalten können. Einige Hühner lieben es total, auf der Hühnerschaukel zu schwingen, während andere verrückt nach Spielzeug sind, das Futter verteilt, wie z.B. der Caddi Leckerbissen Halter oder das Pickspielzeug.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


50% Rabatt auf Pickspielzeug wenn Sie sich für den Omlet-Newsletter anmelden

‘Pick-or-Treat’! Verwöhnen Sie Ihre Hennen diesen Halloween, mit einem gruseligen Pickspielzeug! Erhalten Sie 50% Rabatt auf Omlet Pickspielzeug, wenn Sie hier den Omlet Newsletter abonnieren.

Aktionsbedingungen
Diese Aktion ist nur vom 29.10.20 – 02.11.20 um Mitternacht gültig. Sobald Sie Ihre E-Mail-Adresse auf der Webseite eingegeben haben, erhalten Sie einen Promo-Code, der an der Kasse verwendet werden kann. Mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse stimmen Sie dem Erhalt des Omlet-Newsletters zu. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Dieses Angebot gilt nur für einzelne Poppy und Pendant Hühner Pickspielzeuge. Das Angebot gilt nicht für Doppelpackungen oder Doppelpackungen mit Caddi Treat-Holder. Das Angebot ist auf 2 Stück pro Haushalt beschränkt. Je nach Verfügbarkeit. Omlet ltd. behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zurückzuziehen. Das Angebot kann nicht auf Lieferung, bestehende Rabatte oder in Verbindung mit einem anderen Angebot verwendet werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Angebote und Rabatte


Wie viel Futter sollte ich meinen Hühnern geben?

Hühner sind großartige Sammler, wenn es ums Futter geht, und frei laufende Vögel picken und scharren nach allen Arten von natürlichen Leckereien, von Gras und köstlichem Unkraut bis hin zu schmackhaften Würmern und Käfern. Doch selbst ein Huhn, das den ganzen Tag Zugang zu einem Garten oder einer Wiese hat, braucht hochwertige Pellets für Legehennen als grundsätzliche Ernährung. Dieses Hühnerfutter enthält Protein (besonders wichtig für eine gesunde Eiproduktion), Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralien (insbesondere Kalzium, für die Produktion von Eierschalen) in einem ausgewogenen Verhältnis, das Hennen gesund und glücklich hält.

Eine allgemeine grobe Richtzahl bei der Fütterung ist sehr nützlich, um zu gewährleisten, dass der Nahrungsbedarf der Hennen abgedeckt wird. Bei mittelgroßen Rassen wie Rhode Island Red, Oxford Brown oder Orpington müssen Sie zwischen 115 und 120 Gramm Futter pro Huhn und Tag verfüttern, was 805 bis 840 Gramm Futter pro Huhn und Woche entspricht. Ein etwas größeres Sussex frisst etwas mehr, und das kleinere Leghorn frisst etwas weniger, während eine kleine Zwerghuhnrasse nur halb so viel bis 3/4 Viertel der obigen Menge frisst.

Küken, Junghennen und Legehennen<

Bis es fünf Wochen alt ist, muss die Nahrung eines Kükens mit proteinreichen “Kükenkrümeln” ergänzt werden. Danach, bis ca 18 Wochen, also als “Junghennen”, benötigen sie “Kükenaufzuchtfutter”, um zuzunehmen. Sobald die Hennen mit der Legetätigkeit beginnen, benötigen sie nur noch die üblichen ” Legepellets”. Diese sind wiederum reich an Eiweiß, Kalzium und all den anderen wichtigen Nährstoffen.

Hühner benötigen auch täglich Zugang zu Grit. Leckereien sind in Ordnung, solange sie nicht so häufig angeboten werden, dass die Hennen ihren Anteil an Pellets nicht mehr fressen. Mais ist ein gesunder Leckerbissen, und Vögel, die freilaufend Zugang zu Gras haben, werden sich wie im Hühnerhimmel fühlen.

Wie können Sie gewährleisten, dass jede Henne ihren Anteil an Nahrung bekommt?

Jede Herde entwickelt eine natürliche Hackordnung, und wenn nicht genügend Platz für alle vorhanden ist, um ihre Kröpfe zu füllen (was Hühner kurz vor dem Schlafengehen gerne tun), neigen die dominanteren Hennen dazu, sich vor den anderen satt zu fressen. Eine Lösung ist hier die Anschaffung eines weiten Futtertrogs mit einer großen Bodenfläche, damit mehrere Vögel gleichzeitig fressen können, oder die Verwendung einer Anzahl separater Tröge. Dadurch wird sichergestellt, dass die zaghafteren Hennen auch ihren gerechten Anteil an Futter erhalten.

Solange Sie genug Nahrung für alle Hennen bereitgestellt haben, sollte jedoch immer noch Futter im Trog sein, wenn die dominanten Vögel erstmal satt sind. Wichtig ist, dass Sie die Gesundheit Ihrer Herde dennoch immer genau im Auge behalten. Probleme wie weiche Schalen oder Feder-Zupfen können Anzeichen für Futtermängel sein, und das Problem könnte dabei eher an der Qualität als der Quantität des Futters liegen.

Fressen Hennen das ganze Jahr über dasselbe Futter?

Hühner mausern sich jedes Jahr und fressen während dieses Prozesses in der Regel mehr Futter, um sicherzustellen, dass ihr Körper über genügend Eiweiß verfügt, um neue Federn zu bilden. Hennen fressen in der Regel auch bei kaltem Wetter mehr, um ihren Stoffwechsel anzuregen und sich warm zu halten. Freilandhühner neigen dazu, im Winter nicht so viele Leckereien im Garten zu finden, da die Insektenpopulation gering ist und kein Gras mehr wächst.

In diesen Perioden können Sie ihnen täglich etwas mehr Nahrung anbieten. Sie werden bald wissen, ob Sie ihnen zu viel oder zu wenig Futter geben, wenn Sie die Menge der Pellets beachten, die jeden Abend im Futterbehälter verbleibt.

Im Winter produzieren die Hennen jedoch weniger Eier, so dass die benötigte Menge an proteinreichen Pellets insgesamt von Jahreszeit zu Jahreszeit nicht wirklich stark variiert. Auch hier ist wiederum das entscheidende Kriterium, wie eine regelmäßige Versorgung gewährleistet werden kann. Wenn Ihre Hennen im Sommer anscheinend sehr wenig fressen, kann das daran liegen, dass sie auf ihren Streifzügen durch den Garten zu viele leckere Dinge finden. Das kann ein Problem sein, wenn das Wildfutter, das sie zu sich nehmen, nicht das richtige Gleichgewicht an Nährstoffen bietet. Eventuell sollten Sie Hennen im Stall behalten, wenn diese nicht genug Pellets zu fressen scheinen. Auf diese Weise werden sie gezwungen, die gesunden Nahrungsmittel zu fressen und nicht nur die Leckerbissen aus dem Garten.

Pellets für Legehennen sollten den Hennen rund um die Uhr zur Verfügung stehen – keine Sorge, sie werden nur so viele fressen, wie sie brauchen, und nicht -wie ein Hund- alles verputzen, nur weil es vorhanden ist!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Warum Hühner hervorragende Haustiere für Familien mit Kindern sind

Hühner sind wirklich wundervolle Haustiere für die ganze Familie. Sie versorgen Sie nicht nur jeden Tag mit frischen Eiern, es macht auch richtig Spaß, sie zu beobachten und Zeit mit ihnen zu verbringen. Darüber hinaus werden Ihre Kinder eine Menge von ihnen lernen! Im Vergleich zu vielen anderen Haustieren, sind Hühner relativ pflegeleicht, und ihre Betreuung erfordert nicht wirklich viel, wobei Kinder ab dem Grundschulalter nicht zumindest teilweise helfen können. Lesen Sie hier noch mehr darüber,, warum Hühner so großartige Haustiere für Familien mit Kindern sind!

Warum sind Hühner so tolle Haustiere?

  • Verantwortung
    Kinder aller Altersgruppen werden lernen, für ein anderes Lebewesen verantwortlich zu sein und zu sorgen. Natürlich sollte ihnen niemals die volle Verantwortung für die Pflege und Betreuung übertragen werden, aber schon das Verstreuen von etwas Mais auf den Boden oder das Nachfüllen der Tränke kann Kindern helfen, uneigennütziger zu werden.
  • Routine
    Haustiere sind auch eine langfristige Verpflichtung, durch die Kinder lernen, manchmal ihre unmittelbaren Wünsche und Bedürfnisse beiseite zu schieben, um z.B. den Stall zu reinigen oder ihre Hühner zu füttern. Es zeigt den Kindern auch, wie wichtig eine strukturierte Routine sein kann, -etwas, das viele Kinder wirklich mögen.
  • Lebensmittel
    Lebensmittel
    Wenn Sie Hühner halten, werden Ihre Kinder erfahren, dass Lebensmittel nicht magisch in den Supermarktregalen auftauchen. Wenn sie sich selbst um ihre Hennen kümmern, werden sie hoffentlich erkennen, wie wichtig es ist, dass die Tiere genügend Platz und angemessene Pflege haben, und sie werden Tierprodukte nicht als selbstverständlich ansehen.
  • Lebenskreislauf
    Wenn Sie Haustiere haben, ist es unvermeidlich, dass Ihre Kinder über Leben und Tod lernen. Ganz gleich, ob Sie Küken züchten, Hühner für die Fleischproduktion halten oder nur ein paar davon als Haustiere im Garten haben, Ihre Kinder werden wertvolle Einblicke in den Lebenszyklus erhalten.
  • Hygiene
    Haustiere zu haben, die im Freien leben, wird den Kindern die Bedeutung von guter Hygiene vermitteln. Sie müssen darauf achten, sich nach dem Umgang mit den Hühnern gut die Hände zu waschen, und sie werden erkennen, dass der Stall und der Auslauf regelmäßig gereinigt werden müssen, damit die Tiere glücklich und gesund bleiben.
  • Zusätzliche Fähigkeiten
    Hühner zu halten, kann in vielerlei Hinsicht lehrreich sein, auch wenn man vielleicht nicht gleich daran denkt. Abgesehen von den mathematischen Kenntnissen, die Kinder durch das Zählen von Eiern und das Messen von Futter und Wasser erwerben, lernen sie, dass verschiedene Tiere unterschiedliche Bedürfnisse haben, dass Eierschalen für erstaunliche Kunstprojekte verwendet werden können und dass Eier die Grundlage für Tausende von köstlichen Rezepten bilden.

Dinge, die Sie beachten sollten

  • Beginnen Sie mit einer kleineren Herde von nicht mehr als 5 Hühnern. Auf diese Weise können Ihre Kinder sie unterscheiden und ihnen Namen geben, die auf ihren lustigen Charaktereigenschaften beruhen. Zu viele Hühner auf einmal lassen die Hühner eher wie eine Herde erscheinen als eine Ansammlung von Individuen, und es ist weniger wahrscheinlich, dass Sie sie als Haustiere betrachten werden. Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie sich immer noch mehr anschaffen!
  • Es ist wahrscheinlich eine gute Idee, nicht mit einem Hahn zu beginnen. Hähne sind viel selbstbewusster und forscher als Hühner, sie können für jüngere Kinder etwas einschüchternd sein, und Sie wollen ja vermeiden, dass sie sofort abgeschreckt werden.
  • Suchen Sie einen Stall aus, der die Hühnerhaltung einfach macht, so dass Ihre Kinder helfen können. Der Eglu Cube ist ein perfektes Beispiel. Es ist kinderleicht, die Hühner morgens rauszulassen und den Stall nachts zu schließen (noch einfacher natürlich, wenn Sie eine automatische Hühnerstalltür haben!) und die frischen Eier durch die Öffnung an der Seite einzusammeln. Jüngere Familienmitglieder können sogar bei der Reinigung des Stalls mithelfen. Leeren Sie einfach die Kotschublade aus und wischen Sie etwa einmal pro Woche die glatten Oberflächen des Hauses ab, und Ihr Stall wird jedes Mal wieder wie neu aussehen!
  • Auch wenn Sie selbst keine Eier bebrüten und Küken aufziehen, ist es eine gute Idee, sich junge Hühner zuzulegen, wenn Sie möchten, dass Ihre Kinder an der Aufzucht beteiligt sind. Fördern Sie regelmäßigen Kontakt und versuchen Sie, die Hühner immer wieder aufzuheben, um sie an den Umgang mit ihnen zu gewöhnen. Dies ist mitunter einfacher, wenn sich die Hühner in einem Auslauf befinden, der leicht zugänglich ist, wie das begehbare Hühnergehege. Wenn es ganz unkompliziert ist, hineinzugehen und Zeit mit Ihren Hühnern zu verbringen, werden Sie und Ihre Kinder dies regelmäßiger tun!
  • Wählen Sie eine freundliche und robuste Rasse, die dafür bekannt ist, kinderfreundlich zu sein. Silkys sind zum Beispiel anhänglich und mögen es, gehalten zu werden, Orpingtons sind ruhig und zutraulich und Cochins passen sich leicht jeder Situation an, mit der sie konfrontiert werden. Sie können hier mehr über die verschiedenen Hühnerrassen lesen.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Warum haben manche Eier zwei Dotter?

Die meisten von uns würden bestätigen, dass das Eigelb der beste Teil des Eis ist. Ein doppelter Dotter in der Frühstückspfanne ist daher ein höchst erfreulicher Anblick!

Manche Hennen legen jedes Mal doppelte Dotter, eine genetische Besonderheit, die einfach nur bedeutet, dass zwei Dotterkugeln vom Eierstock in den Eileiter gewandert sind. Hennen, die dieses beeindruckende Kunststück vollbringen, sind jedoch selten, und es konnte bisher keine einzige Rasse entwickelt werden, welcher der Doppeldotter- Trick jedes Mal gelingt.

Sie können trotzdem jeden Tag ein Doppeldotter-Frühstücksei genießen, wenn Sie bereit sind, dafür extra zu zahlen. Vielleicht haben Sie in den Regalen bestimmter Supermärkte Doppeldotter ‘Super-Eier’ entdeckt – natürlich gegen Aufpreis. Diese Eier stammen fast alle von jungen Vögeln und nicht von der mythischen Doppeldotter Hühnerrasse. Es lohnt sich, darauf hinzuweisen, denn eine Google-Suche wird zu vielen interessanten Informationen über eine solche Rasse führen…Aber sie existiert nicht, oder -noch nicht!

Wie werden Doppeldotter gebildet?

Im Körper einer Henne löst sich etwa zwei Stunden nach dem Legen des letzten Eis wieder eine Dotterkugel. Einmal im Eileiter der Henne – dem Teil des Vogelkörpers, in dem Eier gebildet werden – wird der Dotter vom Eiweiß- Teil des Eis (Eiklar) umgeben und dann mit hartem Kalzium umhüllt. Wenn eine Henne zwei Dotter nebeneinander abgegeben hat, werden sie bei der Eibildung wie ein einziger Dotter behandelt, sodass zwei Dotter in einer einzigen Eierschale “gefangen” sind.

Wenn Doppeldotter-Eier befruchtet werden, erhält man zwei Hühnerembryos in einer Schale. Die meisten dieser “Zwillings”-Eier entwickeln sich jedoch nicht richtig, und nur ein Küken wächst über das frühe Entwicklungsstadium hinaus, -und manchmal keines von ihnen. Deshalb ist es selten, dass zwei Küken aus einem Ei schlüpfen. Hühnerzüchtern wird empfohlen, die Doppeldotter beiseite zu legen, um ihre Entwicklung zu verhindern, und im kommerziellen Betrieb werden die Doppeldotter meist an Lebensmittelunternehmen verkauft, die Eier in ihren Produkten verwenden.

Wie kann man erkennen, ob ein Ei zwei Dotter hat?

Man muss die Schale nicht aufbrechen, um herauszufinden, was drinnen ist – man kann ein Doppeldotter-Ei erkennen, indem man das Ei ‘durchleuchtet’. Diese uralte Methode bestand früher darin, ein Ei vor eine Kerzenflamme zu halten, aber eine kleine Taschenlampe erfüllt diese Aufgabe genauso gut. Wenn sich zwei Dotter darin befinden, sind sie als zwei dunkle Kleckse gegen das helle Licht, das durch die Schale scheint, sichtbar.

Obwohl man also schätzt, dass Doppeldotter nur in einem von tausend Eiern vorkommen, bedeutet der schiere Bestand an Junghennen, dass sie auf den Tellern von Hühnerhaltern weltweit häufig anzutreffen sind.

Drei Dotter in einem Ei findet man jedoch kaum einmal am Frühstückstisch. Diese Super-Rarität kommt nur in einem von 25 Millionen Eiern vor!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


10 Zeichen, dass Ihre Hühner Ihr Leben dominieren

1. Sie haben eine Social-Media Seite für Ihre Hennen

Schauen wir den Tatsachen ins Auge: Wenn Sie in einen Hühnerstall investieren und Ihre erste Herde kaufen, müssen Sie dieses Ereignis mit Freunden und Familie auf Social-Media teilen. Ganz gleich, ob es sich um die Dokumentation der ersten -im Stall- gelegten Eier handelt, oder Ihre Gourmet-Rezepte mit frisch vom Bauernhof stammenden Eier, Sie werden es auf Instagram, Facebook oder Twitter veröffentlichen.

2. Sie finden überall im Haus Eier

Wenn Sie anfangen, sich mit Ihren Hühnern wohlzufühlen, entscheiden Sie sich vielleicht dafür, sie in Ihr Haus zu lassen. Sie stören niemanden und verstehen sich gut mit Ihren Haustieren… – aber gelegentlich finden Sie ein frisches Ei in Ihrer Obstschale oder auf Ihrem Lieblingssessel. Nun ja, zumindest wissen Sie, dass sie sich wohlfühlen!

3. “Zuhause bleiben” ist Ihre neue Definition von Urlaub

Wenn Sie in Ihre erste Brut investieren, haben Sie das Gefühl, Ersatzeltern Ihrer Haustiere zu sein. Sie waschen sie, füttern sie und sorgen dafür, dass sie sich wohlfühlen. Wenn Sie dann noch die Fürsorge für Ihre eigenen Kinder hinzurechnen, ist der Gedanke, auf Urlaub zu fahren, das Letzte, was Ihnen durch den Kopf geht. Viel lieber stellen Sie einen Zoom-Hintergrund vom Strand oder den Tropen ein, bestellen ein Takeaway und legen die Füße hoch. -Ahhh!

4.4. Sie unterhalten sich mit Ihren Hühnern

Manchmal brauchen wir nur eine gute Therapie-Sitzung mit einem aufmerksamen Zuhörer, und wer kann besser zuhören als Ihre Hühner? Sie werden Ihnen niemals widersprechen oder Ihre Entscheidungen kritisieren. Sie stupsen oder pieksen Sie vielleicht gelegentlich, aber hey, -billiger als eine Therapie.

5. Sie haben Kosenamen für Ihre Hühner

Nach den ersten paar Wochen, in denen Sie sich um Ihre Hühner gekümmert haben, werden Sie feststellen, dass sie unterschiedliche Persönlichkeiten haben. Manche sind schüchtern, andere sind sehr wählerisch, was die Fütterungszeit betrifft, und manche wollen einfach nur so viele Streicheleinheiten wie möglich. Der perfekte Zeitpunkt, ihnen Namen zu geben! Ob es Rosi, Goldie oder Puschel ist, wir urteilen nicht, schließlich sind es Ihre Haustiere.

6. Das Haus ist mit modischem Geflügel-Dekor gefüllt

Ob es sich um Servietten mit Küken-Design oder eine Servierplatte in der Form eines Huhns handelt, Sie oder Ihre Freunde haben dafür gesorgt, dass Sie über die aktuellsten Einrichtungsgegenstände rund um das Thema ‘Huhn’ verfügen.

7. Sie haben eine Tragetasche um Ihre Hühner zu transportieren

Vielleicht müssen Sie sie, wie Ihre anderen Haustiere, zum Tierarzt bringen. Wer sagt, dass sie sich nicht wohlfühlen sollten? Deshalb haben Sie die beste Tragetasche auf dem Markt, um Ihre Hühner zu transportieren, wenn es ihnen nicht gut geht.

8. Sie verkleiden Ihre Brut für besondere Anlässe

Wenn Sie Frühlings- oder Herbsthühner haben, müssen sie passend zur Jahreszeit gekleidet sein. Im Fasching oder zu Halloween, ist es Ihnen zuzutrauen,dass Sie Ihre Hühner in ein passendes Outfit zu Ihren anderen Haustieren kleiden.

Anstatt mit dem Hund Gassi zu gehen, gehen Sie mit Ihrer Hühnerherde Spazieren

Ja, es gibt Geschirre für Hühner, das haben Sie bereits auf Amazon erforscht. Vielleicht haben Sie nur begrenztes Land und Ihre Hühner müssen sich jeden Tag die Beine vertreten, also bringen Sie sie in den örtlichen Park, um zu ‘grasen’ und frische Luft zu schnappen. Völlig normal, nicht wahr?!

10. Sie ertappen sich dabei, einen Hühner-Picknicktisch für die Fütterungszeit zu bauen

Wir alle haben den Trend gesehen, Mini-Picknicktische für unsere Eichhörnchen-Freunde im Garten zu bauen. Falls Sie es noch nicht gegoogelt haben, – dies Konstruktionen werden Sie amüsieren. Nun, wer sagt, dass es Ihre Hühner nicht mindestens so gut haben sollten wie die Eichhörnchen? Sie streichen Ihren eigenen Tisch, in den Sie jeden Tag Ihr Hühnerfutter schütten, in einer hübschen Farbe, damit Ihre Hühner mit Stil futtern können.

Letztendlich verstehen wir, dass es ein gewaltiger Schritt sein kann, sich in das Land der Hühnerställe hinauszuwagen. Jeder hat einzigartige Erfahrungen gemacht und sollte sich auf seine eigene Art und Weise um seine Hühner und Hähne kümmern dürfen. Ihre Herde ist Teil Ihrer Familie, also warum sollten Sie bei ihrer Pflege und Betreuung knausern!

Sie können hier mehr über die Eglu Hühnerställe lesen

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Brauchen meine Hühner Nahrungsergänzungsmittel?

Photos by William Moreland on Unsplash

Die sehr kurze Antwort auf diese Frage lautet wahrscheinlich: Nein. Wenn Sie Ihren Hühnern Futter von guter Qualität und etwas Mais geben, und sie im Garten nach Insekten stochern dürfen und nach kleinen Steinchen, mit denen sie ihr Futter zermahlen, sollten sie technisch gesehen alles bekommen, was sie brauchen.

Nahrungsergänzungsmittel sollten Ihren Hühnern nur als Ergänzung zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung verabreicht werden, und nicht anstelle von guten Futters oder ausreichend Platz, um ihr natürliches Verhalten ausleben zu können. Aber genauso, wie Sie Ihr eigenes Wohlbefinden mit einigen zusätzlichen Vitaminen und Mineralien fördern können, gibt es auch ein paar Dinge, die Sie Ihren Hühnern geben können, damit sie gesünder bleiben und mehr Energie haben.

Wir haben hier eine Liste aller Nahrungsergänzungsmittel zusammengestellt, die Sie in Ihrem Schrank haben sollten, und die in Zeiten, die für Hühner eine extra Herausforderung darstellen, wie zum Beispiel während der Mauser oder einer besonders strengen Kälteperiode, besonders nützlich sind:

Grit

Hühner haben keine Zähne, sondern benutzen kleine Steine und Kiesel, um ihr Futter zu zermahlen. Die meisten Freilandhühner sammeln bei der Erkundung des Gartens auf natürliche Weise Grit, aber wenn Sie Ihre Hühner aus irgendeinem Grund auf einen kleineren als den normalen Auslauf beschränken müssen, oder wenn ihr Auslauf mit Schnee bedeckt ist, müssen Sie möglicherweise Grit zu ihrem Futter hinzufügen.

Achten Sie darauf, etwas zu wählen, das Hühner-spezifisch ist und die richtige Zusammensetzung und Größe der Komponenten hat, wie der Omlet Hühner Grit.

Essig

Essig, normalerweise Apfelessig ist das ganze Jahr über eine tolle Unterstützung. Er fördert die Verdauung, hält Endoparasiten in Schach und ist leicht antiseptisch. Im Winter kann er auch vorbeugend verwendet werden, um Atemwegsinfektionen von Ihrer Herde fernzuhalten.

Wählen Sie einen biologischen Essig, oder einen, der nicht pasteurisiert wurde und eine sogenannte “Essigmutter” enthält. Die ist eine gelartige Substanz, die auf natürliche Weise auf dem Essig wächst, und es ist diese “Mutter”, die die stärksten Enzyme und Mineralien enthält, die den Essig so vorteilhaft machen./span>

Essig kann dem Trinkwasser der Hühner hinzugefügt werden, und zwar etwa 10 ml pro Liter Wasser.

Knoblauch

Knoblauch hält nicht nur Vampire fern, Knoblauch wird wegen seiner wohltuenden Eigenschaften seit Jahrhunderten verwendet, und er ist eine großartige Ergänzung für die Ernährung Ihrer Hühner.

Sie können eine frische Knoblauchzehe zerdrücken oder Knoblauchpulver zum Futtermittel hinzufügen. Es ist gut für den Kreislauf und kann bei Atemwegsinfektionen helfen. Man sagt auch, dass es den Appetit anregt, ideal für frisch gerettete Hennen zu verabreichen, die einen kräftigen Nährstoff-Schub benötigen.

Kräuter

Vielen Kräutern und Gewürzen werden medizinische Eigenschaften zugeschrieben, die Ihren Hennen helfen können, ihr Immunsystem in Topform zu halten. Verm-X ist eine 100% natürliches Nahrungsergänzungsmittel, das zur Aufrechterhaltung der Darmhygiene beiträgt und den Darm und das Verdauungssystem des Huhnes in Topform hält, was dazu beitragen kann, Parasiten und Infektionen fernzuhalten.

Oregano, Zimt, Petersilie, Kurkuma und Ingwer sind weitere Favoriten, die den Vitaminspiegel von Hühnern erhöhen sowie das Immunsystem unterstützen können und die in gemahlenem Zustand dem Futter Ihrer Hühner beigemischt werden können.

Kalzium

Hühner brauchen viel Kalzium zur Bildung von Eierschalen, so dass Legehühner manchmal etwas mehr benötigen, als sie aus ihren Pellets erhalten.

Equimins Eierschalenpräparat ist ein hervorragendes Beispiel für ein Ergänzungsmittel, das einen hohen Kalzium- und Phosphorgehalt hat und die Qualität der Eier Ihrer Hühner stärkt. Ideal für gerettete Hühner, die aus einer Legebatterie stammen oder sich in der Mauser befinden.

Geflügelgewürz

Dies ist ein Langzeit-Favorit unter Hühnerhaltern, eine Mineralstoffergänzung, die sich positiv auf die allgemeine Gesundheit Ihrer Hühner auswirkt. Es eignet sich perfekt für die Mauser oder um den gesunden Appetit im Winter zu erhalten.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Sollte ich meine Hühner entwurmen?

Wie die meisten anderen Tiere können Hühner an parasitären Würmern leiden. Dabei handelt es sich um Endoparasiten, die im Inneren des Vogelkörpers leben und von Tierärzten kollektiv als Helminthen bezeichnet werden.

Hat mein Huhn Würmer?

Die drei Arten von parasitären Würmern, an denen Ihre Hühner am ehesten erkranken, sind:

  1. Fadenwürmer (Nematoda). TEs gibt eine Reihe von verschiedenen Nematoden, wobei der große Fadenwurm der häufigste ist. Sie leben überall im Verdauungssystem des Vogels und können manchmal im Kot Ihrer Hühner gefunden werden.
  2. Spaltwürmer. Diese ekligen Parasiten haften an der Auskleidung der Luftröhre des Huhns und haken sich an, ohne sich zu bewegen.
  3. Bandwürmer. Diese heften sich an die Darmschleimhaut und können sehr lang und unangenehm werden. Sie kommen seltener vor, beeinträchtigen den Vogel jedoch stärker

Es ist nicht immer einfach zu sagen, ob Ihr Huhn Würmer hat, aber die Symptome können ein blasserer Kamm, verminderte Eierproduktion, Durchfall und erhöhter Appetit ohne Gewichtszunahme sein. Ein Huhn, das mit einem Spaltwurm infiziert ist, streckt den Hals aus und schnappt nach Luft. Manchmal wird man eine Infektion erst dann erkennen, wenn sie wirklich ernst ist und man sie möglicherweise nicht mehr behandeln kann.

Entwurmen oder nicht Entwurmen?

Viele Hühnerhalter entscheiden sich daher dafür, ihre Hühner regelmäßig zu entwurmen, um eine Infektion zu verhindern, normalerweise einmal im Frühjahr und einmal im Herbst. Dazu verwendet man in der Regel eine geflügelspezifische Wurmkur, die man beim Tierarzt bekommen kann und die sowohl die Würmer als auch ihre Eier abtötet. Vergewissern Sie sich, dass Sie eine Wurmbehandlung erhalten, die für Hühner geeignet ist, und prüfen Sie, ob Sie die Eier der Hühner während der Behandlung entsorgen sollten. Entwurmen Sie immer alle Hühner zur gleichen Zeit.

Andere Hühnerhalter halten es für besser, nur solche Hühner zu behandeln, die eine nachgewiesene Infektion haben. Das liegt zum Teil daran, dass einige Wurmmittel nur bei bestimmten Parasiten wirken und ihre Anwendung sinnlos ist, wenn Ihre Hühner unter einer anderen Wurmart leiden. Einige halten es auch für unnötig, die Tiere zu belasten, indem man sie für etwas behandelt, das sie möglicherweise nicht haben. Darüber hinaus kann es kostspielig sein, eine ganze Herde zweimal im Jahr zu entwurmen.

Wenn Sie Ihre Hühner ohne Diagnose nicht behandeln wollen, aber den Verdacht haben, dass sie Würmer haben könnten, können Sie ihren Kot auf das Vorhandensein von Eiern untersuchen lassen. Fragen Sie bei Ihrem Tierarzt an, oder schicken Sie den Kot in vorgefertigten Kits an ein Labor.

Infektionen vorbeugen

Egal, ob Sie sich entscheiden, nur bestätigte Wurmerkrankungen zu behandeln, oder regelmäßig alle Hühner zu entwurmen, ist es doch immer am besten, vorzubeugen um sicherzustellen, dass Ihre Hühner erst gar keine Parasiten bekommen.

Eine der besten Maßnahmen ist es, ihren Hühnerstall und Auslauf regelmäßig zu verschieben. Dies verhindert ernsthafte Ausbrüche, da es den Lebenszyklus der Würmer stoppt. Wurmeier werden mit dem Kot von infizierten Vögeln ausgeschieden und überleben überraschend lange auf dem Boden, bevor sie von Hühnern, die auf Nahrungssuche sind, aufgenommen werden. Dies wird als direkter Lebenszyklus bezeichnet, da der Wurm kein Wirtstier braucht, um zu Ihren Hühnern zu gelangen. Würmer, die einen indirekten Lebenszyklus haben, lassen ihre Eier dagegen zuerst von z.B. Regenwürmern, Schnecken oder Tausendfüsslern verzehren, wo sie ruhen, bis der Wirt von einem Ihrer Hühner gefressen wird. Die Larven schlüpfen im Inneren Ihrer Hühner, und der Zyklus wiederholt sich.

Um eine ununterbrochene Kette von Wurmbefall zu verhindern, ist es daher wichtig, Ihre Hühner regelmäßig umzusiedeln. Dies wird durch tragbare Hühnerställe wie den Eglu Cube oder den Eglu Go UP erleichtert.

Nützlich ist es auch, das Gras regelmäßig zu mähen, da das ultraviolette Licht der Sonne potenzielle Wurmeier im Kot Ihrer Hühner abtöten kann. Reinigen Sie den Auslauf jede Woche und entfernen Sie Kot und nasse Einstreu. Wenn eines Ihrer Hühner infiziert ist, wird es schwierig sein, alle Wurmeier vom Boden zu entfernen, aber alles hilft!

Zu guter Letzt schwören viele Hühnerhalter auf Mineralstoffzusätze von Verm-X. Es handelt sich dabei um eine pflanzliche Zusammensetzung, die eine Darmflora schafft, die in der Lage ist, alle intestinalen Herausforderungen zu beseitigen. Es kann Ihrer Herde regelmäßig als Ergänzung verabreicht werden, um ihrem Immunsystem zu helfen, die Oberhand zu behalten.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Wie Sie Ihr Huhn einem Gesundheitscheck unterziehen

Als Hühnerhalter sind Sie dafür verantwortlich, dass Ihre Vögel so glücklich und gesund wie möglich sind. Sie sorgen für ein hygienisches Zuhause, reichlich Platz, gutes Futter und lustiges Spielzeug, und Sie tun alles, was Sie können, um sie vor Krankheiten und Parasiten zu schützen. Leider bedeutet das aber nicht, dass Ihrer Herde nie etwas Übles widerfahren wird.

Unfälle kommen vor, und genau wie Menschen werden auch Hühner manchmal krank. Als Flucht- oder Beutetiere sind sie äußerst geschickt darin, Schmerzen und Schwächen gut zu verbergen, so dass sie, wenn sie ganz offensichtlich Unbehagen zeigen, wahrscheinlich bereits ziemlich krank sind.

Wenn Sie erst einmal einige Zeit mit Ihren Hühnern verbracht und sie kennen gelernt haben, werden Sie bald erkennen können, was normales Verhalten ist und was hingegen ein Anzeichen dafür, dass sie sich nicht gut fühlen. Um jedoch Probleme frühzeitig zu entdecken, empfiehlt es sich, regelmäßig gründliche Gesundheitschecks durchzuführen. Wir würden vorschlagen, zur Kontrolle mindestens einmal pro Woche unsere Liste von Schnabel bis Schwanz durchzugehen:

Augen

Die Augen Ihrer Hühner sollten klar, hell und vollständig geöffnet sein. Sie dürfen weder trocken aussehen, noch Absonderungen aufweisen, wässrig sein oder tränen.

Nase

Die Nasenlöcher sollten sauber sein, ohne verkrustete trockene Stellen oder Ausfluß.

Schnabel

Der Schnabel Ihres Huhns sollte glatt sein, ohne Risse oder andere Verletzungen. Der obere und untere Teil des Schnabels sollten übereinstimmen, wobei der obere Schnabel-Teil etwas länger sein sollte. Gesunde Hühner halten ihre Schnäbel die meiste Zeit geschlossen.

Kamm

Ein ausgewachsenes Huhn, das nicht brütig ist oder sich mausert, sollte einen festen, leuchtend roten Kamm haben. Er sollte dem Rassestandard entsprechend ausgerichtet sein, d.h. wenn der Kamm der Rasse normalerweise aufrecht steht, sollte er nicht hängen oder verschrumpelt aussehen.

Es ist besonders wichtig, Kämme und Kehllappen im Winter zu überprüfen, da sie für Erfrierungen anfällig sind. Größere Kämme können durch eine tägliche Vaseline-Schicht geschützt werden.

Kropf

Wenn Sie Ihre Hühner morgens zum ersten Mal rauslassen, sollte der Kropf leer sein, da sie die ganze Nacht damit verbracht haben sollten, ihr Futter zu verdauen. Nach dem Fressen fühlt sich der Kropf fest, aber nicht steinhart an. Wenn er nie leer zu sein scheint oder der Atem der Henne wirklich übel riecht, dann könnte es sich um eine Infektion handeln, einen verstopften oder aber einen ‘sauren’ Kropf.

Federn

Wenn es nicht gerade mausert, sollte das Gefieder Ihres Huhns glänzend und dicht sein. Kahle Stellen oder zerzauste Federn könnten ein Zeichen von Stress, Parasiten oder Verhaltensproblemen innerhalb der Gruppe sein. Es ist wichtig, dass Sie wissen, wie die Mauser aussieht, da sie mindestens einmal im Jahr stattfindet und nicht mit anderen Gefieder-Problemen verwechselt werden sollte.

Beine und Füße

Prüfen Sie die Schuppen an den Beinen und vergewissern Sie sich, dass sie glatt sind und flach am Knochen anliegen. Erhabene oder trocken aussehende Schuppen können ein Hinweis auf Fußräude (Kalkbeinkrankheit) sein, die durch Milben hervorgerufen wird. Kontrollieren Sie auch die Unterseite der Füße und entfernen Sie jeglichen Schmutz, um Schnitte oder schwarze Flecken zu entdecken, die dem Huhn Unbehagen bereiten und zu einer potenziell lebensbedrohenden Infektion (Pododermatitis oder Bumblefoot) führen könnten.

Kloake

Eine Henne im Legealter hat eine rosafarbene, weite und feuchte Kloake, während diese bei älteren Hennen trockener und bleicher ist. Sie sollte niemals hervorstehen oder verletzt aussehen, da andere Hühner anfangen könnten, an ihr zu picken, wenn sie Blut sehen.

Milben und Läuse lieben den Bereich um die Kloake, daher ist es besonders wichtig, auf kleine schwarze Flecken oder Hautreizungen zu achten.

Kot

Mit einer herausziehbaren Kotschublade unter den Hühner- oder Sitzstangen, wie die der Eglu Hühnerställe, können Sie den Kot Ihrer Hühner beim Säubern des Stalls untersuchen. Der Kot sollte fest und dunkelbraun sein, mit einigen weißen, flüssigeren Teilen durch den ganzen Kot verteilt. Je nachdem, was die Hühner gefressen haben, wird der Kot etwas variieren, aber wenn er sehr locker ist oder Blut enthält, deutet dies darauf hin, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Wenn Sie diese Liste beachten und regelmäßig mit jedem Ihrer Hühner durchgehen, können Sie potenzielle Probleme frühzeitig erkennen. Einige lassen sich vielleicht zu Hause behandeln, wie bestimmte Parasiten oder kleinere Schnitte, aber wenn Sie unsicher sind, ist es immer empfehlenswert, Ihren Tierarzt aufzusuchen. Mehr über gängige Gesundheitsprobleme bei Hühnern finden Sie in unserem Leitfaden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Warum Ihre Hühner eine Sitzstange brauchen – Jetzt 1/3 sparen!

Hühner haben eine instinktive Vorliebe für Sitzstangen. Unsere Hennen stammen vom asiatischen Dschungelhuhn ab, das noch heute auf Ästen hoch oben in den Bäumen schläft; das Festhalten an einer Sitzstange ist daher für Hennen genauso natürlich wie das Scharren und das Eierlegen.

Die meisten der Hühner-Rassen, die wir heute halten, sind allerdings nicht in der Lage, auf einen Baum zu gelangen, selbst wenn man ihnen einen zum Schlafen anbieten würde – sie sind zu groß und zu schwer. Aber, wenn sich Hühner an etwas festhalten, vermittelt es ihnen ein Gefühl von Sicherheit, da das auf einem Ast Sitzen, ursprünglich eine Strategie war, um sich vor Raubtieren in Sicherheit zu bringen.

Eglu-Hühnerställe haben perfekt abgerundete Sitzstangen, auf denen die Hühner nachts gerne schlafen, aber es ist ratsam, ihnen auch im Auslauf eine Sitzstange zur Verfügung zu stellen. Eine Stange aus Holz mag uns nicht besonders unterhaltsam erscheinen, aber eine Hühnerstange ist eine ausgezeichnete Bereicherung des Hühnergeheges.

Die Omlet Hühnerstange wurde bewusst so konzipiert, dass sie nicht nur bequem und einfach für Ihre Hennen zu benutzen ist, sondern auch langlebig und kinderleicht im Auslauf zu montieren. Wählen Sie zwischen 1m oder 2m Stangen und achten Sie darauf, dass alle Ihre Hühner einen Platz haben, an dem sie eine Pause einlegen und die Welt an sich vorüberziehen lassen können.

Hühner ohne Sitzstangen, die am Boden sitzen, sind anfälliger für Milben und Läuse sowie Bakterien. Der Stress, keinen Platz zum Schlafen zu haben, kann auch ihr Immunsystem beeinträchtigen und das Eierlegen reduzieren.

Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, ein Drittel auf die Omelett-Hühnerstangen zu sparen und gönnen Sie Ihren Hühnern ein neues Spielzeug, das sie lieben werden! Verwenden Sie den Promo-Code PERCH4LESS an der Kasse, um den Rabatt in Anspruch zu nehmen!

Aktionsbedingungen
Die Aktion, ein Drittel/33% Rabatt auf Omlet Hühnerstangen, läuft vom 10.09.20 – 14.09.20 um Mitternacht. Verwenden Sie den Rabatt-Code PERCH4LESS an der Kasse. Umfasst Omlet Hühnerstange 1m und 2m. Das Angebot ist auf 2 Hühnerstangen pro Haushalt beschränkt. Je nach Verfügbarkeit. Omlet ltd. behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zurückzuziehen. Das Angebot kann nicht auf Lieferung, bestehende Rabatte oder in Verbindung mit einem anderen Angebot genutzt werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Angebote und Rabatte


Welche dieser Hühner-Legenden sind wahr?

Photo von Sarah Halliday auf Unsplash

Hühner sind farbenblind

FALSCH – Hühner haben in Wirklichkeit ein besseres Farb-Sehvermögen als Menschen. Dank ihrer fünf Lichtrezeptoren im Auge, – im Unterschied zu drei bei Menschen-, können sie viele Farben lebhafter sehen als wir.

Hühner können halb männlich, halb weiblich sein, – in der Mitte gespalten

WAHR – Aufgrund eines Phänomens, das als bilaterale Gynandromorphie bezeichnet wird, gibt es Hühner, bei denen eine Körperseite männlich ist (großer Kehllappen, Sporn, muskulöse Brust usw.) und die andere Seite weiblich ist (matteres Gefieder, kleinerer Kamm, leichterer Körperbau). Es lohnt sich, das zu Googlen!

Es gibt gleich viele Hühner wie Menschen auf der Erde

FALSCH – Es gibt fast viermal so viele Hühner wie Menschen, nämlich mehr als 25 Milliarden. Tatsächlich gibt es mehr Hühner auf der Welt als irgendeinen anderen Vogel.

Hühner navigieren durch Magnetfelder

WAHR – Wie andere Vögel nutzen Hühner die Magnetfelder der Erde, um sich zu orientieren und sich in ihrer heimatlichen Umgebung zu bewegen. Darüber hinaus zeigen Studien, dass Hühner die Sonne nutzen, um die Tageszeit zu bestimmen. Die Intensität des Tageslichts ist es auch, die den Hähnen sagt, wann sie morgens krähen und wann sie nachts schlafen gehen sollen.

Hühner sind Kannibalen

UNSCHLÜSSIG – Sie haben vielleicht schon von Kannibalismus bei Geflügel gehört, und es kommt auch wirklich vor, dass Hühner anfangen, in das Fleisch anderer Hennen zu hacken. Dies ist jedoch kein natürliches Verhalten, das man in der freien Wildbahn beobachten kann, sondern das Resultat einer stressreichen Umgebung mit beengten Platzverhältnissen, z.B. in großen Eier- oder Fleischfabriken. Ein glückliches Huhn wird seinen Freund nicht fressen.

Hühner haben keine Geschmacksnerven

FALSCH – Auch wenn es den Anschein haben mag, als würden Hühner so ziemlich alles fressen, was man ihnen vorsetzt, haben sie doch Geschmacksnerven und persönliche Vorlieben. Ein Huhn kann weder süß noch scharf schmecken, kann aber zwischen salzig, sauer und bitter unterscheiden.

Die Farbe der Eier bestimmt den Nährwertgehalt

FALSCH – Ungeachtet dessen, was einige Eierproduzenten im Laufe der Jahre so behauptet haben, sind braune Eier nicht gesünder als weiße Eier oder umgekehrt. Die Farbe der Schale hängt nur von der Hühnerart ab, von der das Ei stammt, und hat keine Auswirkungen auf Geschmack oder Nährwert.

Nachdem einem Huhn der Kopf abgehackt wurde, kann es immer noch herumlaufen

WAHR – Manche Hühner laufen tatsächlich weiter, nachdem ihnen der Kopf abgehackt wurde. Der Druck der Axt auf die Nervenenden im Nacken löst eine Meldung an die Muskeln aus, dass sie sich bewegen sollen, ohne dass das Gehirn tatsächlich beteiligt ist.

Das Huhn bewegt sich dann, obwohl es eigentlich tot ist. Im Fall des Huhns ‘Miracle Mike’ hingegen, zielte der Bauer, der versucht hatte, ihn zu schlachten, etwas zu hoch und hinterließ versehentlich einen Teil des Gehirns, welches sich bei Hühnern im Nacken befindet. Dadurch war es Mike möglich, noch 18 Monate (!) zu leben, nachdem sein Kopf entfernt worden war..

Man kann ein Huhn hypnotisieren

WAHR – Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Huhn in Trance zu versetzen, aber die bekannteste besteht darin, das Huhn mit dem Kopf nahe am Boden zu halten und eine Linie in den Boden zu zeichnen, die vom Schnabel nach außen verläuft. Das Huhn bleibt -wie gelähmt- still liegen, bis man klatscht oder es anstupst.

Während es Ihrem Huhn wahrscheinlich nicht wehtut, wenn es auf diese Weise hypnotisiert wird, ist unklar, wie viel Stress es ihm verursacht, also achten Sie doch lieber darauf, es nicht zu häufig zu tun.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Hühnerlaute und was sie bedeuten

Hennen “reden” immer miteinander. All dieses Glucksen und Gackern hat etwas zu bedeuten, und während einige der Bedeutungen offensichtlich sind – das explosive Kreischen eines Vogels, der in Panik davonläuft zum Beispiel – sind andere etwas subtiler.

Hier sind zehn Anleitungen, wie Sie das Geschwätz Ihrer Hennen belauschen und Geflügel-Geplänkel verfolgen können.

Eine ruhige, sanft ansteigende Stimmeborrrrb. Dies ist das Geräusch, das Hühner machen, wenn sie sich durch das Gras oder den Hühnerlauf picken, und das kann zwei Dinge bedeuten. Es zeigt damit an, dass das Tier die Suche nach Körnchen oder anderen Leckereien genießt und es lässt damit zugleich die anderen Tiere wissen “es ist alles in Ordnung”. Wenn eine Hühnerherde zusammen borrrb sagt, dann wird die Nachricht versandt, dass es keinen Grund zur Sorge gibt.

Ein quietschendes Glucksen. Dieser kurze, aufgeregte Aufschrei bedeutet dass es eine Art von Konfrontation gegeben hat, für gewöhnlich zwischen einer ruhigeren und einer eher dominanten Henne, die ihre Muskeln spielen lässt, um herauszufinden, welche Körner die schüchternere der beiden gefunden hat. Dieser Laut ist auch dann zu hören, wenn das Tier von etwas überrascht wurde, zum Beispiel wenn sich die Tür des Auslaufs plötzlich öffnet.

Die ‘Kreisch-Bombe’. Hier gackert, kollert und kreischt das Huhn in hysterischer Aufregung. Es klingt, als würde der Vogel gleich in einer Wolke aus Federn explodieren. Das ist der wichtigste Alarmruf des Huhns, der Angst ausdrückt und den anderen Vögeln gleichzeitig mitteilt, dass sie sich schnellstens davon machen sollen. Die Ursachen können zum Beispiel Fahrzeuge oder Hunde sein, Menschen, die versuchen, das Huhn aufzuheben, oder natürlich Fressfeinde.

Gackern. Dies ist der Name, der oft für den bekannten Ruf Gack-ack-ack Gack-aack verwendet wird. Mehrmals wiederholt, und zwar laut, ist es das Geräusch, das viele Hennen nach dem Eierlegen von sich geben. Die Henne bewegt sich vom Ei weg und beginnt dann zu gackern. Man nimmt an, dass dies eine Methode ist, um potenzielle Räuber von Ei und Nest wegzulocken.

Gack-ack-ack (aber ohne Gack-aack!) Dieses leicht wütende und anhaltende Geräusch wird oft von einer Henne gemacht, die in ihrem Lieblings-Legenest sitzen möchte, dieses aber besetzt vorfindet. Seine Bedeutung ist eine Kombination aus “Ich bin hier!” und “Verschwinde!”

Knurren. Wenn eine Henne brünstig ist und sich nicht aus ihrem Nistkasten bewegen will, gibt sie ein zischendes, knurrendes Geräusch von sich. Das bedeutet einfach “Fass mich nicht an!” und “Geh weg!”

Kükengeplauder. Eine Henne, die Eier ausbrütet, gibt verschiedene sanfte gackernde Geräusche von sich, um mit den Küken zu kommunizieren und sie zu beruhigen. Sobald die Küken geschlüpft sind und herumlaufen, teilt sie ihnen mit tuk-tuk! mit, wo die guten Scharr- und Pickstellen sind. (Hähne benutzen dieses Geräusch auch, um den Hennen mitzuteilen, dass sie einen guten Futterplatz gefunden haben). Mutterhennen haben auch einen eindringlichen Rrrrrr -Ruf, der den Küken signalisiert, dass sie zurückkommen sollen, wenn die Henne Gefahr spürt.

Krähen. Das ist Hahn-Territorium, das klassische Kikerikii – obwohl einige Hennen auch die Angewohnheit haben, zu krähen. Krähen sagt mehrere Dinge aus. Es bedeutet, dass ein neuer Tag angebrochen ist und es an der Zeit ist, aufzustehen um zu scharren und zu picken. Es teilt der Welt auch mit, dass dies das Territorium des Hahns ist und dass diese Hühner ihm gehören. Wenn es mehr als einen Hahn gibt, krähen die untergeordneten Hähne erst, wenn der Chef gekräht hat. Das Krähen erreicht normalerweise 90 Dezibel, und manchmal mehr!

Hilfe! Eine Henne, die von der Herde getrennt wurde, schlägt Alarm. Das Geräusch ähnelt dem “Gackern”, das ein neues Ei ankündigt. Man nimmt an, dass es sich um einen SOS-Ruf an den Hahn handelt, der kommen und seine verlorene Henne retten soll. Es besteht dabei jedoch die große Gefahr, dass Raubtiere in der Nähe sein – und den Ruf hören- könnten. Es ist also eine riskante Strategie für ein verirrtes Huhn.

Schnarren. Gleich am Morgen, wenn der Hühnerstall noch verschlossen ist, werden die Hennen anfangen, wiederholt schnarrend zu gackern, was im Laufe der Minuten und wenn die Türen geschlossen bleiben, immer lauter werden kann. Dieses Geräusch bedeutet einfach: “Lasst uns raus – es gibt viel zu picken und zu scharren!

Mit diesem neuen Wissen über die Hühner-Kommunikation werden Sie in der Lage sein, sogar dann zu erkennen, worüber Ihre Mädchen reden, wenn Sie sie nicht sehen können. Und es ist eine ununterbrochene Unterhaltung, -den ganzen Tag lang!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Die Hackordnung von Hühnern verstehen

Eine Hühnerherde kann leicht den Eindruck von Frieden und Einheit vermitteln, aber das ist ganz und gar nicht der Fall!

Jede Hühnerherde, egal ob sie aus zwei oder 200 Vögeln besteht, hat eine Hackordnung. Diese legt fest, wer über wem rangiert und wer auf wem ‘herumhacken’ darf!

Die Hackordnung regelt sich im Allgemeinen von selbst. Die dominanteren Vögel behaupten sich, und die anderen fügen sich ein. Hennen, die zusammen im selben Stall oder in derselben Scheune aufgewachsen sind, regeln dies mit minimalem Aufwand; wenn jedoch zwei dominante Vögel zusammengebracht werden, kämpfen diese um die Vorherrschaft. Das bedeutet viel Flattern und Hacken, führt aber selten zu ernsthaften körperlichen Schäden. Alle Hennen, die auf diese Weise miteinander kämpfen, sollten für ein oder zwei Minuten allein gelassen werden, es sei denn, Sie befürchten, dass eine von ihnen ernsthaft verletzt werden könnte. Wenn Sie zu früh eingreifen, wird der Kampf einfach sofort wieder aufgenommen, sobald Sie Ihnen den Rücken zuwenden.

Wenn die gefiederten Handgreiflichkeiten vorbei sind, ist die Hackordnung geregelt und Sie müssen nichts mehr tun. Es kommt sehr selten vor, dass eine Henne so aggressiv ist, dass sie noch nach Streit sucht, wenn die Hierarchie bereits feststeht.

Wenn Sie sich aber um die Sicherheit der kämpfenden Hennen sorgen, können Sie sie trennen, indem Sie laut in die Hände klatschen, um sie zu erschrecken, und sie dann vom Schlachtfeld entfernen. Etwas Vaseline auf den Kamm und die Kehllappen aufzutragen, wird außerdem Verletzungen minimieren, falls Sie vermuten, dass es noch mehr Raufereien geben könnte, bevor sich alles wieder beruhigt.

Hühner brauchen viel Platz. Wenn sie tagsüber zu sehr eingepfercht sind, können sie anfangen, aufeinander einzuhacken (ein Problem, von dem große Herden betroffen sind, die für die Massenproduktion von Eiern oder Fleisch gehalten werden). Um dies zu verhindern, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Auslauf nicht überfüllt ist.

Wenn eine dominante Henne beginnt, die Nahrungs- und Wasserversorgung zu bewachen, bringen Sie eine zweite Futter- und Tränkestation an, um die Spannung zu entschärfen. Ablenkung ist auch eine wirksame Methode, um Spannungen zu entschärfen. Einige Maiskolben oder Kohlköpfe oder sogar ein paar CDs, die in Hack-Höhe hängen, lenken die Schnäbel aggressiver Vögel auf andere Dinge ab.

Änderung der Hackordnung

Es herrscht allgemein Einigkeit darüber, dass die aggressivsten Hennen diejenigen sind, die an der Spitze der Rangordnung stehen. Aber manchmal scheint ein Huhn mit sehr wenig Hacken die Spitze zu erreichen. Es gibt in der Tat Hinweise darauf, dass die Kämme der Vögel eine Rolle im Krieg der Kehllappen spielen könnten. Hühner mit großen, aufrechten Kämmen neigen sich weiter oben in der Hackordnung zu befinden als Vögel mit weniger eindrucksvollen Kämmen.

Wenn eine dominante Henne plötzlich nicht mehr da ist, gerät die Hackordnung in einen Zustand des Wandels, und es kann zu neuen Ausbrüchen von gefiederten Fehden kommen, bevor sich die neue Ordnung etabliert. Eine zuvor sanftmütige Henne kann möglicherweise nun das Sagen haben, was besonders häufig der Fall ist, wenn sie zur ‘alten Garde’ gehört und plötzlich einen Zustrom von neuen Legehennen in Schach halten muss.

Wenn neue Hennen in eine Herde eingeführt werden, sollten die Neuankömmlinge etwa eine Woche lang von der ‘alten Garde’ ferngehalten werden, damit sich alle aneinander gewöhnen können. Neue Vögel einfach ‘ins kalte Wasser zu werfen’, kann zu einer Tragödie führen, da sich die älteren Vögel manchmal gegen die Neuankömmlinge verbünden und auf ihnen herumhacken. Sobald eine Henne blutet, neigen die anderen Vögel dazu, sich dem Hacken anzuschließen, was tödlich enden kann.

Die Hackordnung kann sich auch ändern, wenn eine dominante Henne erkrankt oder brütig wird und die Zeit damit verbringt, auf ihren Eiern zu sitzen. Wenn es ihr erlaubt wird, ein erfülltes Leben zu führen und eines natürlichen Todes zu sterben, kann sie gegen Ende ihren Spitzenplatz in der Hackordnung verlieren. Unter diesen Umständen müssen Sie ein wachsames Auge auf die Herde haben, um auszuschließen, dass die anderen Hennen auf dem alten Vogel herumhacken.

An der Spitze der Hackordnung geht es aber nicht nur um Mobbing und die Herrschaft des Terrors! Top-Hennen schützen die Herde, indem sie die Augen offen halten und vor Gefahren warnen, und sie führen die übrigen Vögel zu aufregenden neuen Nahrungsquellen und zum Plätzen, wo sie scharren können.

Die auf der Henne basierende Hackordnung verschwindet nicht ganz, wenn Hähne Teil der Herde sind, aber der männliche Vogel wird fast immer an der Spitze der Ordnung stehen, es handelt sich um einen ungewöhnlich schüchternen Hahn und eine besonders durchsetzungsfähige Henne. -Die Hennen werden aber in jedem Fall noch eine Hackordnung untereinander haben.
Es muss auch betont werden, dass es niemals mehr als ein Hahn auf 15 Hennen geben sollte, da die Situation sonst sehr unausgeglichen wird, – die Männchen kämpfen und die Hennen werden möglicherweise misshandelt.

Das Leben in einer Herde erfordert ein wenig Organisieren. Aber solange man den Hühnern genügend Platz lässt und das Geschehen im Auge behält, um sicherzugehen, dass das Hacken nicht in einen offenen Krieg ausartet, hat die Natur eine wunderbare Art, sich selbst um die Dinge zu kümmern.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Warum Ihre Haustiere einen Caddi brauchen

Hier erfahren Sie, warum der Caddi die optimale Ergänzung für die Le­cker­mäul­chen unter Ihren Haustieren ist…

  1. Der Caddi Leckerbissen Halter ist ein Futterkorb, der die Geschwindigkeit, mit der Ihre Haustiere ihre Leckerbissen fressen, verringert. Eine langsamere Freigabe der Leckerlis durch die Lücken im Halter bedeutet mehr und längere Zufriedenheit und verhindert übermäßigen Verzehr.
  2. Der schwingende Caddi Treat Holder bietet interaktives, lohnendes Spiel, um Ihre Haustiere bei Laune zu halten! Ihre Haustiere werden das aufregende Erlebnis, auf diese Art nach Leckereien zu stöbern, lieben und stundenlang Spaß daran haben
  3. Der Caddi ermöglicht es Ihnen, Ihre Haustiere mit Leckerbissen zu füttern, ohne sie auf den Boden werfen zu müssen. Dies verbessert die Sauberkeit des Auslaufs, reduziert die Verschwendung von Lebensmitteln, verhindert Schädlinge und ist gleichzeitig gesünder für Ihre Haustiere. Hängen Sie den Caddi einfach mit dem Kunststoffhaken am Dach des Auslaufs Ihres Haustiers auf und verwenden Sie die Schnur, um die Höhe an die Bedürfnisse Ihrer Haustiere anzupassen.
  4. Endlose Verwendungsmöglichkeiten! Mit dem Caddi Treat Holder können Sie eine Reihe von frischem Grünzeug, Obst und Gemüse an Ihre Haustiere verfüttern, Sie können ihn als Futterkorb für das Heu Ihrer Kaninchen verwenden oder als Leckerbissen Halter mit Pecker Balls für Ihre Hühner füllen. Werden Sie kreativ und belohnen Sie Ihre Haustiere mit aufregenden neuen Geschmacksrichtungen im Caddi.
  5. Sie können jetzt bis Montag um Mitternacht 50% auf den Caddi Treat Holder sparen, wenn Sie sich für den Omlet Newsletter anmelden. Ein tolles Angebot für Sie und ein aufregender neuer Leckerbissen Verteiler für Ihre Haustiere! Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse auf der Caddi Seite ein, um Ihren Rabatt-Code zu erhalten.

Jetzt verfügbar um nur €5.79, wenn Sie den Omlet Newsletter abonnieren!



Allgemeine Aktions-und Geschäftsbedingungen
Diese Aktion ist nur vom 12.08.20 – 17.08.20 um Mitternacht gültig. Sobald Sie Ihre E-Mail-Adresse auf der Webseite eingegeben haben, erhalten Sie einen einzigartigen Rabatt-Code, der bei der Bezahlung verwendet werden kann. Mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse stimmen Sie dem Erhalt des Omlet-Newsletters zu. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Dieses Angebot ist nur für einzelne Caddi Treat Holders gültig. Das Angebot gilt nicht für Doppelpackungen oder Bündel mit Omlet Peck Toys oder Feldy Chicken Pecker Balls. Das Angebot ist auf 2 Caddi Treat Holders pro Haushalt beschränkt. Je nach Verfügbarkeit. Omlet ltd. behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zurückzuziehen. Das Angebot kann nicht auf Lieferung, bestehende Rabatte oder in Verbindung mit einem anderen Angebot verwendet werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Angebote und Rabatte