Aufgrund der hohen Nachfrage kommt es im Moment zu Wartezeiten. Weitere Auskünfte finden Sie auf unserer Website unter Versand'.

Der Omlet Deutschland Blog Category Archives: Meerschweinchen

Weihnachtsleckerlis für Kaninchen und Meerschweinchen

Meerschweinchen mit Weihnachtsmützen beim Knabbern von Weihnachtsleckereien

Weihnachten ist eine Zeit voller Magie! Es ist perfekt, um mit Ihrem kleinen pelzigen Freund zu kuscheln und diese besondere Jahreszeit zu genießen.

Und vergessen wir nicht das Essen! Weihnachten ist eines der wichtigsten Feste für Feinschmecker, und wenn Sie Ihr Heim mit Kaninchen oder Meerschweinchen teilen, wissen Sie, dass auch sie kleine Gourmets sind! Zum Glück gibt es einige festliche Leckereien, die Sie mit Ihren Schleckermäulchen teilen können – halten Sie sich nur mit den Gewürzen zurück.

Was darf bei Ihnen an Weihnachten nicht auf dem Speiseplan fehlen? Wenn es Ihnen wie den meisten geht, besteht Ihr Weihnachtsmenü wahrscheinlich aus Kartoffelsalat mit Würstchen, Ente, Gans oder Fisch sowie verschiedenen Gemüsesorten und Beilagen, die durch dekadente Desserts ergänzt werden. Und bei all diesen Vorbereitungen fallen viele Reste an, die Sie Ihren Kaninchen oder Meerschweinchen als besondere Festtagsleckerbissen geben können!

Leckerlis für Kaninchen

Kaninchen und Karotten gehören zusammen wie Gans und Klöße. Aber welche weiteren Zutaten können Sie für Ihr Kaninchen aufheben, wenn Sie Ihr Weihnachtsessen vorbereiten?

Zu den kaninchensicheren Zutaten des Festtagsessens gehören: Karotten und ihre Spitzen (allerdings in Maßen, da Karotten viel Zucker enthalten – deshalb sind sie bei Kaninchen auch so beliebt!), Sellerie, Preiselbeeren (frisch oder ungesüßt und getrocknet), frische grüne Bohnen und Blattgemüse wie Salat und Kohl. Und wenn Ihr Weihnachtsessen nicht dem traditionellen Menü entspricht, können Sie eine Liste mit kaninchensicheren Lebensmitteln zu Rate ziehen, um zu sehen, was Sie Ihrem Kaninchen aus der Küche geben können.

Am einfachsten lassen sich die Leckereien für Ihr Kaninchen von dem trennen, was entsorgt und gewürzt werden soll, indem Sie eine Kaninchenschüssel auf die Arbeitsfläche stellen. Alle Reste, die für Ihr Kaninchen bestimmt sind, können in die Schüssel gegeben werden, sobald Sie mit der Zubereitung der Speisen fertig sind – stellen Sie nur sicher, dass alle Ihre Helfer in der Küche wissen, wofür sie gedacht ist!

Wenn Ihnen ganz besonders festlich zumute ist, finden Sie im Internet auch viele Rezepte für kaninchenfreundliche Backwaren wie Karottenkuchen oder Bananenleckerlis, die die Feiertage zu etwas ganz Besonderem machen!

Leckereien für Meerschweinchen

Die Ernährung von Meerschweinchen ähnelt der von Kaninchen, mit dem Unterschied, dass sie mehr Vitamin C benötigen, da sie es nicht selbst herstellen können. Die gleichen Lebensmittel, die für Kaninchen aufbewahrt werden, können auch Meerschweinchen gegeben werden. Zusätzlich können Meerschweinchen aber auch Folgendes bekommen: kleine Mengen von Orangen oder Orangenschalen, Paprika (am besten gelb, rot oder orange), Brokkoli, Apfelscheiben und Beeren.

Was Meerschweinchen auch so besonders niedlich macht, ist ihr Körperbau. Wegen ihrer kleinen Beinchen und ihrem großen Körper ist es aber wichtig, sie nicht zu überfüttern! Auch für Meerschweinchen-Backwaren finden sich Ideen im Internet, aber alle weihnachtlichen Leckereien sollten nur als einmaliger Leckerbissen serviert werden.

Halten Sie in der Küche beim Backen und bei der Vorbereitung der Speisen einen Becher für die Meerschweinchen bereit. Wenn möglich, sollten Sie überschüssige Reste im Kühlschrank aufbewahren, um sie später anbieten zu können, sollte der Becher überlaufen.

Gefährliche Weihnachtsspeisen

Es gibt zwar viele leckere und nahrhafte Lebensmittel, die Sie mit Ihren Kaninchen oder Meerschweinchen teilen können, aber es gibt auch festliche Leckereien, die nicht geteilt werden sollten! Vermeiden Sie die Fütterung von:

  • Nüsse und Samen
  • Kartoffeln (insbesondere rohe!)
  • Zuckerhaltige Produkte oder Backwaren
  • Brot
  • Fleisch

Wenn Ihr Kaninchen oder Meerschweinchen etwas gegessen hat, was es nicht sollte, stellen Sie fest, was es war, wie viel es zu sich genommen hat und rufen Sie Ihren Tierarzt an. Weihnachten ist die häufigste Zeit des Jahres, in der Haustiere (große und kleine!) etwas zu sich nehmen, das sie nicht fressen sollten. Treffen Sie also Vorsichtsmaßnahmen, damit Ihre Kaninchen oder Meerschweinchen keine Bissen ergattern können, die nicht für sie bestimmt sind. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kaninchen oder Meerschweinchen in ihrem Stall oder Auslauf sicher sind, oder stellen Sie einen Laufstall für Kaninchen oder Meerschweinchen auf, um Ihre tierischen Familienmitglieder aus der Küche und von herunterfallenden Lebensmitteln und Kochutensilien fernzuhalten!

Weiße Kaninchen auf Zippi Kaninchenplattformen bedienen sich am Caddi Futterkorb für Kaninchen

Leckereien für besondere Anlässe und die ganzjährige Fütterung

Sowohl Kaninchen als auch Meerschweinchen benötigen ein hochwertiges Pelletfutter (idealerweise auf der Basis von Lieschheu) und unbegrenzten Zugang zu Timothy-Heu (Lieschheu) oder Knaulgras und frischem Wasser, wobei Meerschweinchen zusätzlich auch Vitamin C benötigen. Etwa 90 % der Ernährung von Kaninchen und Meerschweinchen sollte aus diesen Grundnahrungsmitteln bestehen, und Leckerbissen sollten nicht öfter als ein paar Mal pro Woche gegeben werden.

Die besten Leckerbissen sind solche, die in eine ausgewogene Ernährung für Kaninchen und Meerschweinchen integriert sind, z. B. Gemüse oder Obst mit einem hohen Nährwert. Leckereien sollten nur zu besonderen Anlässen wie Feiertagen oder dem Geburtstag des Tieres angeboten werden – andernfalls könnten sie die Verdauung stören oder die Futtervorlieben beeinflussen!

Das Füttern von Leckereien in einem Caddi Futterkorb für Kaninchen oder einem Caddi Futterkorb für Meerschweinchen ist eine tolle Möglichkeit, die Lieblingsleckerbissen Ihrer Tiere zusammen und vom Boden weg aufzubewahren. Es ist auch eine nette Option zum Servieren eines besonderen Festtagsmenüs!

Ein Heim für die festliche Jahreszeit

Die Weihnachtszeit sollte für Sie und Ihre pelzigen Familienmitglieder eine Zeit des Komforts und der Freude sein. Der Winter bringt auch niedrigere Temperaturen und gefrierende Niederschläge mit sich. Achten Sie also darauf, dass Ihre Kaninchen oder Meerschweinchen in einem isolierten Kaninchenstall oder Meerschweinchenstall untergebracht sind, damit sie es so richtig schön gemütlich haben. Für Freude sorgen die Zippi-Tunnel und -Laufställe. Sie bereiten den Meerschweinchen und Kaninchen endlosen Spaß, sodass sie sich warmhalten und einen guten Appetit bewahren können!

Mit einem warmen Heim, vollen Bäuchen und liebevollen Menschen werden Ihre kleinen tierischen Familienmitglieder sicherlich eine wunderschöne Weihnachtszeit haben! 

Meerschweinchen vor dem Caddi Futterkorb für Meerschweinchen von Omlet

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Die vielen Fellfarben und -strukturen der Meerschweinchen

Schwarz-weißes Langhaar-Meerschweinchen im Herbstlaub

Wussten Sie, dass es viele verschiedene Rassen von Meerschweinchen gibt? Einige sind anerkannte Rassen und viele sind durch selektive Zucht entstanden. Einige sind größer als andere, und auch ihre Persönlichkeiten unterscheiden sich geringfügig von Rasse zu Rasse. Der größte Unterschied zwischen den Meerschweinchenarten ist jedoch ihr Fell. Es kann kurz, lang, glatt oder gelockt sein oder – im Falle der “Skinny Pigs” – gänzlich fehlen!

Manche Meerschweinchen haben so langes Haar, dass sie aussehen, als trügen sie Röcke. Andere wiederum haben dichtes, lockiges Haar, das ihnen ein flauschiges Aussehen verleiht. Das Tier, von dem gemeinhin gedacht wird, wenn von Meerschweinchen die Rede ist, das kurzhaarige Glatthaar mit verschiedenen Markierungen, ist eigentlich eine Minderheit unter den Meerschweinchenrassen.

“Skinny Pigs” (haarlose Meerschweinchen), Dalmatiner-Meerschweinchen und Fox-Meerschweinchen sind alles Beispiele für “experimentelle” Rassen, die in letzter Zeit entstanden sind. Experimentelle Rassen werden selektiv auf ein gewünschtes Merkmal hin gezüchtet. Sobald dieses Merkmal über mehrere Generationen hinweg reproduziert werden kann, können sie eines Tages zu einer anerkannten Rasse auf nationaler Ebene werden.

Auch wenn einige Rassen mehr Pflege benötigen als andere, sind Meerschweinchen im Großen und Ganzen eines der besten Anfängertiere für Kinder und gehören zu den pflegeleichtesten Kleintieren. Entdecken Sie die vielen Fellvarianten von Meerschweinchen und erfahren Sie, wie Sie das richtige Meerschweinchen für sich auswählen!

Haar oder Fell?

Hat ein Meerschweinchen Haare oder ein Fell? Gibt es da überhaupt einen Unterschied?

Haare sind ein einzelner Bestandteil des Fells, das der Sammelbegriff ist. Technisch gesehen haben alle Säugetiere ein Fell, weil sie mit Haaren bedeckt sind – auch der Mensch! Als Haare kann auch eine ständig wachsende, vom Fell unabhängige Länge definiert werden. Diese wachsen bis zu einer bestimmten Länge und müssen nicht geschnitten werden.

Wie die meisten Säugetiere haben auch Meerschweinchen ein Fell, das ihren Körper bedeckt. Sie sind sogenannte Nestflüchter, das heißt, sie werden mit Fell, Zähnen und der Fähigkeit zu laufen geboren! Langhaar-Meerschweinchen haben jedoch ein Fell wie langhaarige Hunde und Katzen, das im Laufe ihres Lebens ständig wächst.

Das Fell von Meerschweinchen dient demselben Zweck wie bei allen Säugetieren – Isolierung, Schutz vor den Elementen und natürlich optische Attraktivität! Eine Art von Meerschweinchen, das sogenannte “Skinny Pig”, wurde jedoch so gezüchtet, dass es völlig haarlos ist, abgesehen von ein bisschen Fell um die Ohren oder dem Schnäuzchen herum. Da sie kein Fell haben, sind die Skinny Pigs keine guten Kandidaten für die Haltung im Freien, da sie ihre Temperatur ohne isolierendes Fell nicht regulieren können. Aber auch wenn es sie nicht in so vielen verschiedenen Farben und Fellstrukturen gibt wie ihre behaarten Artgenossen, so haben sie dennoch einen hohen Niedlichkeitsfaktor!

Haben Meerschweinchen einen Fellwechsel?

Meerschweinchen haaren jahreszeitlich bedingt, genau wie andere Haustiere auch. Sie verlieren im Frühjahr die dichte Unterwolle, die sie sich für den Winter zugelegt haben, und haaren den ganzen Sommer über, wenn das Wetter wärmer wird. Indem Sie Ihre Meerschweinchen regelmäßig bürsten, helfen Sie ihnen, ihr Fell von überschüssigen Haaren zu befreien.

Der Fellwechsel sollte kein Grund zur Besorgnis sein, es sei denn, Ihr Meerschweinchen verliert in den kühleren Monaten übermäßig viel Fell oder es bekommt kahle Stellen. Wenn Sie bemerken, dass sich Ihr Meerschweinchen kratzt oder an seinem Fell zieht, oder wenn es rote oder gereizte Hautstellen hat, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

Können Meerschweinchen ihre Farbe ändern?

Während sein Farbmuster und seine Grundfarben gleich bleiben, ist es möglich, dass sich der Farbton des Meerschweinchens mit den Jahreszeiten ändert – einige Änderungen können sogar dauerhaft sein!

Mit etwa 3 Monaten wirft ein Meerschweinchen sein Babyfell ab und bekommt sein Erwachsenenfell. Manchmal kann es während dieser Entwicklung seine Farbe komplett ändern! Auch der saisonale Fellwechsel kann das Aussehen des Meerschweinchens verändern, da die dichte Unterwolle weniger stark ausgeprägt ist. Wenn das Meerschweinchen älter wird, kann jede Jahreszeit, in der es einen Fellwechsel durchläuft, einen neuen Farbton mit sich bringen, was eine dauerhafte Veränderung sein kann.

Die einzige Farbveränderung, auf die Sie achten sollten, ist gelb, da dies auf Urinflecken beim Meerschweinchen hinweist. Achten Sie darauf, die Einstreu häufig zu wechseln, damit die Tiere nicht in ihrem Urin stehen oder liegen, und um zu vermeiden, dass ihr Fell schmutzig wird und bakterielle Infektionen entstehen.

Ein Meerschweinchen schaut aus dem Omlet Zippi-Unterschlupf in Grün hervor

Kurzhaarige Meerschweinchenrassen

Zu den Kurzhaar-Meerschweinchen gehören u. a. das Glatthaar, das Satin und das Crested. Das Glatthaar-Meerschweinchen ist am weitesten verbreitet und ist bekannt für sein sanftes und gutmütiges Temperament und pflegeleichtes Fell. Es gilt auch als sehr freundlich im Umgang mit anderen Meerschweinchen, wodurch es eine gute Wahl ist, wenn bereits ein oder zwei Meerschweinchen vorhanden sind.

Andere Rassen, die als kurz- bis mittelhaarig gelten, haben ein strukturiertes Fell. Zu ihnen gehören Abessinier, Abessinier-Satin, Teddy und Teddy-Satin. Abessinier-Meerschweinchen haben Wirbel (offiziell “Rosetten” genannt) am ganzen Körper, die ihnen ein skurriles Aussehen verleihen! Teddy-Rassen haben ein sehr dichtes, samtiges und voluminöses Fell – seine Dichte lässt es vom Körper abstehen und verleiht ihnen ein sehr plüschiges Aussehen. Satin-Rassen haben zusätzlich zu ihren rassespezifischen Mustern oder Merkmalen ein glattes und glänzendes Fell.

Langhaarige Meerschweinchenrassen

Meerschweinchen mit langem Haar sind pflegeintensiver als solche mit kürzerem Fell, aber wenn man sich um ihre Pflege kümmert, sind sie ein wahrer Hingucker! Zu den Schweinchen mit langer, üppiger Haarpracht gehören Coronet, Peruaner, Satin-Peruaner, Sheltie, Sheltie-Satin und Texel.

Alle diese Rassen (außer Texels) haben langes, fließendes Haar. Einige haben auch ein auffälliges und bezauberndes Fell, das bis zu 60 cm lang sein kann! Das Texel, eine der kleinsten Meerschweinchenrassen, macht seinen Größenunterschied durch seine erstaunlichen Locken wett, die gewellt vom Körper herabhängen. Ihr Fell kann wellig gekämmt oder gebürstet werden oder sanft entwirrt werden, damit die federnden Korkenzieherlocken erhalten bleiben.

Alle langhaarigen Meerschweinchen haben das gleiche freundliche und unkomplizierte Wesen wie ihre kurzhaarigen Artgenossen, aber einige sind dafür bekannt, dass sie etwas übermütig werden, wenn sie sich langweilen! Wie alle Meerschweinchen brauchen auch langhaarige Meerschweinchen bereichernde Aktivitäten, die sowohl ihren Geist als auch ihren Körper fordern. Futterkörbe sind eine tolle Möglichkeit, die Tiere zur Futtersuche anzuregen und ihre kleinen Beinchen und den Rücken zu strecken. Gleichzeitig schützen sie die Leckereien vor den Haaren!

Wie pflege ich mein Meerschweinchen?

Sowohl lang- als auch kurzhaarige Meerschweinchen brauchen eine routinemäßige Pflege. Sie müssen nicht oft gebadet werden – eigentlich sollten Meerschweinchen auch nicht gebadet werden, es sei denn, sie haben Urinflecken oder sind besonders schmutzig. Häufiges Baden kann ihre Haut austrocknen und sie anfälliger für bakterielle oder Pilzinfektionen machen. Dies gilt insbesondere für haarlose Meerschweinchen, die nie gebadet werden sollten.

Bei der routinemäßigen Pflege des Meerschweinchens sollten Sie auf die Zähne, die Krallen, das Fell und das Gesicht achten.

Aber keine Sorge – Sie müssen keine Mini-Zahnbürste für Ihre Meerschweinchen besorgen! Um sicherzugehen, dass Ihr Meerschweinchen keine zu langen Zähne hat, beobachten Sie es einfach beim Leckerchen kauen oder halten Sie es vorsichtig fest und ziehen seine Unterlippe nach unten. Wie alle Nagetiere wachsen ihre Zähne ständig und sie sind täglich am Kauen und Knabbern, um sie abzunutzen. Ein gesundes Meerschweinchen sollte weiße Zähne mit minimaler Überlappung im vorderen Bereich haben. Leichte Zahnverfärbungen sind bei Meerschweinchen, die Obst und Gemüse fressen, normal und kein Grund zur Sorge, es sei denn, der gesamte Zahn ist betroffen.

Auch regelmäßiges Krallenschneiden sollte Teil der Pflegeroutine sein. Meerschweinchen, die draußen leben oder viel Platz in einem Meerschweinchenauslauf haben, müssen ihre Krallen weniger häufig geschnitten haben, da sie sie beim Laufen und Spielen abnutzen. Achten Sie beim Krallenschneiden darauf, dass Sie die Blutversorgung sehen können, damit Sie nicht versehentlich in sie schneiden. Und versuchen Sie nicht, die Krallen bei einem unruhigen Meerschweinchen zu schneiden – warten Sie, bis es entspannt ist und sich in einer guten Position befindet. Es ist möglich, dass Sie dies mehrmals üben müssen, ohne dass die Krallen dabei geschnitten werden (Leckerlis sind dabei äußerst hilfreich!).

Das Fell von Kurzhaar-Meerschweinchen muss möglicherweise im Frühjahr oder Sommer gebürstet werden, wenn sie ihr Unterfell abwerfen. Ansonsten ist es aber normalerweise nicht notwendig, sie regelmäßig zu bürsten. Langhaarige Meerschweinchen sollten je nach ihren Haltungsbedingungen und der Länge ihres Fells mehrmals pro Woche gebürstet werden. Ziehen Sie für langhaarige Meerschweinchen Recyclingpapier oder Kiefer-Pellets als Einstreu in Betracht, da sich Holzspäne in den langen Haaren verheddern können.

Überprüfen Sie zum Abschluss Ihrer Pflegeroutine das Gesicht Ihres Meerschweinchens auf Ausfluss aus den Augen oder der Nase. Klarer Ausfluss ist normal, aber wenn Sie einen weißen oder gelben Ausfluss bemerken, sollten Sie sich an Ihren Tierarzt wenden.

Die Pflege Ihres Meerschweinchens trägt dazu bei, die Bindung zu ihm zu stärken und sicherzustellen, dass Ihr Tier gesund ist. Betrachten Sie die Pflegeeinheiten als eine weitere Gelegenheit, Vertrauen zu Ihrem Schweinchen aufzubauen und eine kurze Überprüfung seiner Gesundheit vorzunehmen.

Wie die Pflege einfacher fällt und mehr Spaß macht

Meerschweinchen gehören zu den am einfachsten zu pflegenden Haustieren – und zu den unterhaltsamsten! Sie werden mit Glucksen und Murmeln und Popcornen als Teil der einzigartigen Meerschweinchensprache belohnt, und vielleicht auch mit dem einen oder anderen Knuddel!

Wie bei jedem Haustier ist eine gute Grundausstattung das A und O. Ein hochwertiger Meerschweinchenstall ist für die optimale Pflege Ihres Meerschweinchens unerlässlich. Meerschweinchenunterschlüpfe und -tunnel sind funktionelles Zubehör, mit dem sich Ihr Meerschweinchen in seiner Umgebung wohler fühlt und das ihm gleichzeitig geistige und körperliche Bewegung bietet.

Haben Sie sich schon entschieden, welche Meerschweinchenrasse Sie in Ihre Familie aufnehmen möchten? Lassen Sie es uns unten wissen!

Ein sandfarbenes Meerschweinchen auf der Zippi Meerschweinchenplattform von Omlet

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Meerschweinchen


Käme die Adoption eines Meerschweinchens für Sie infrage?

Glückliche Meerschweinchen, die sich an ihrem Omlet Eglu Go Meerschweinchenstall erfreuen

Meerschweinchen sind unglaublich unterhaltsame Haustiere, die viel Freude bringen. Sie sind sehr sozial, erkennen ihre Menschen (und “sprechen” mit ihnen!) und sind in der Lage, Tricks und einfache Befehle zu lernen. Warum sollte man sich also von einem Meerschweinchen trennen wollen?

Wie jedes Haustier sind auch Meerschweinchen eine Bereicherung für die Familie und brauchen Pflege und Aufmerksamkeit. Ein Haustier in die Familie aufzunehmen ist eine große Verpflichtung! Meerschweinchen eignen sich hervorragend als Haustiere für Kinder, da sie für ihr sanftes Gemüt und ihre liebenswerte Persönlichkeit bekannt sind. Aber im Gegensatz zu anderen kleinen Haustieren haben Meerschweinchen eine für Nagetiere lange Lebensdauer: bis zu 8 Jahre! Im Vergleich zur kürzeren Lebensdauer von Hamstern oder Wüstenrennmäusen (2 bis 3 Jahre) sind sich manche Familien oftmals nicht bewusst, wie lange ein Meerschweinchen zur Familie gehören wird. Meerschweinchen brauchen auch mehr Platz als kleinere Nager, fressen mehr und werden lieber paarweise oder in kleinen Gruppen gehalten. Und wenn sie nicht genügend Abwechslung und Auslauf bekommen, langweilen sie sich und machen ihren Unmut lautstark kund! Aus diesen Gründen werden jedes Jahr Hunderte von Meerschweinchen in Tierheimen und Rettungsorganisationen abgegeben, wo sie hoffen, ein Zuhause für immer zu finden.

Gründe für eine Meerschweinchenadoption

Ein Meerschweinchen zu adoptieren ist eine der nobelsten und lobenswertesten Möglichkeiten, stolzer Besitzer eines oder besser zweier Meerschweinchen zu werden! Tierheime sind in der Regel nicht mit allem Notwendigen ausgestattet, um ein Meerschweinchen komfortabel zu halten, und sind zudem laute/unheimliche Orte für so ein kleines Tierchen! Wer ein Meerschweinchen von einem Tierheim oder einer vergleichbaren Stelle adoptiert, rettet vielleicht sogar sein Leben.

Die Adoptions- bzw. Vermittlungsgebühr für ein Meerschweinchen aus einem Tierheim oder von einer Rettungsorganisation hilft mit der Fütterung, Pflege und Rettung künftiger Haustiere.

Sind Sie unschlüssig, ob Sie Meerschweinchen halten sollen? Vielleicht sind Sie daran interessiert, ein oder zwei in Pflege zu nehmen! Dies nimmt Ihnen den Druck, ein dauerhaftes Zuhause zu bieten, während den Tieren gleichzeitig ein sicherer Platz geboten wird, solange sie auf ihr perfektes Heim warten. Erkundigen Sie sich bei örtlichen Meerschweinchen-Rettungsorganisationen, ob Sie sich als ehrenamtlicher Pfleger eintragen lassen können – viele von ihnen unterstützen Sie finanziell bei der Pflege der Meerschweinchen, die Sie aufnehmen, oder bieten Zubehör wie Einstreu und Futter an. Es ist auch eine gute Gelegenheit, um herauszufinden, ob ein eigenes Meerschweinchen das Richtige für Sie ist!

Adoptieren vs. Kaufen

Sie kennen wahrscheinlich die Kampagne “Adoptieren, nicht kaufen”, mit der Tierheime und Rettungsorganisationen insbesondere für Hunde ein neues Zuhause suchen. Es ist zwar nichts Falsches daran, ein Meerschweinchen zu kaufen (bei einem Züchter oder in einem Geschäft), aber es gibt viele Meerschweinchen, die ein neues Zuhause brauchen – man muss nur wissen, wo man suchen muss.

Tierschutzvereine, Tierheime und Rettungstationen können online gefunden werden. Es lohnt sich zu fragen, ob sie Meerschweinchen vermitteln – nur weil sie nicht online aufgeführt sind, heißt das nicht, dass sie keine haben!

Rettungsgruppen sowie Einzelpersonen sind ebenfalls eine gute Anlaufstelle zur Adoption von Meerschweinchen, und bieten in der Regel auch nach der Adoption weitere Unterstützung an. Diese Gruppen bzw. Einzelpersonen können z. B. über eine Online-Suche, Facebook-Gruppen, dem örtlichen Tierheim oder auch Tierärzten gefunden werden.

Es ist wichtig, die Seriosität einer Rettungsgruppe/Tierheims bzw. einer Einzelperson zu überprüfen, bevor Sie ein Tier von ihr adoptieren. Prüfen Sie z. B., ob das Tierheim als gemeinnützig eingetragen ist. Auch sollten seriöse Anlaufstellen eine Selbstauskunft von Ihnen fordern. Um eine Einzelperson zu überprüfen, bitten Sie sie um Referenzen und/oder fragen Sie sie, zu welchem Tierarzt sie ihre Tiere bringt. Dieser sollte Ihnen bestätigen können, dass die Person Meerschweinchen zu ihm bringt, die bei ihr in Pflege sind.

Ein Haarkleid für jede Gelegenheit

Die Wahl der passenden Meerschweinchenrasse ist nicht unbedingt notwendig, macht aber Spaß! Meerschweinchen haben alle ihre eigene Persönlichkeit, aber sie sind allgemein als süße, gutmütige Haustiere bekannt. Die Rassen wurden in erster Linie für verschiedene Felltypen gezüchtet – und von denen gibt es reichlich! Bei der Wahl der passenden Rasse für Ihre Familie kommt es darauf an, wie das Fell Ihres Meerschweinchens aussehen soll und wie viel Zeit Sie für die Pflege und das Bürsten aufwenden möchten. Das Fell reicht von lang bis kurz und glatt bis gelockt – manche Meerschweinchen haben sogar gar kein Fell!

Wenn es eine bestimmte Rasse mit einem bestimmten Fell gibt, die Ihnen besonders zusagt, sollten Sie sich an einen Züchter oder eine Rettungsorganisation wenden, die sich mit Meerschweinchen gut auskennt! Aber wenn Sie sich regelmäßig in Tierheimen und Rettungsorganisationen umsehen, stoßen Sie vielleicht ohnehin auf Ihr perfektes Schweinchen – oder auf eines, das Ihr Herz unabhängig von seinem Fell erobert! Bitten Sie die Vermittlungsstelle, Ihren Namen auf eine Liste zu setzen, wenn Sie eine bestimmte Art von Meerschweinchen suchen.

Bei der Adoption eines Meerschweinchens sind folgende Haupteigenschaften zu beachten:

  • Alter
  • Geschlecht
  • Persönlichkeit

Ist es ein junges oder älteres Meerschweinchen? Adoptieren Sie mehr als ein Tier? Wenn ja, achten Sie darauf, gleichgeschlechtliche Paare zu bekommen, um versehentlichen Nachwuchs zu vermeiden! Und ist das Meerschweinchen, das Sie adoptieren möchten, aufgeschlossen oder eher schüchtern?

Das Wichtigste bei der Auswahl eines Meerschweinchens ist es, ein Tier zu finden, das zu Ihrem Lebensstil und Ihrer Familie passt. Selbst wenn das Meerschweinchen, das Sie in einer Vermittlungsstelle sehen, nicht das Richtige für Sie ist, können Sie es in den sozialen Medien verbreiten und ihm helfen, ein neues Zuhause zu finden!

Bereiten Sie sich auf das ‘Popcornen’ vor

Falls Sie Meerschweinchen noch nicht kennen: Eines der bezauberndsten Dinge, die sie tun, wenn sie glücklich sind, ist das sogenannte ‘Popcornen”. Wenn ein Meerschweinchen am glücklichsten ist, macht es wahre Freudensprünge, wobei es sich dreht und grunzt – dies ist als ‘Popcornen’ bekannt.

Wie bringt man also sein Schweinchen zum Popcornen? Indem man ihm Schutz, Spiel und Nahrung bietet und seinen grundlegenden Pflegebedürfnissen nachkommt, sodass es sein bestes Leben leben kann!

Wenn Sie von Anfang an einen qualitativen Stall wie den Eglu Go Meerschweinchenstall wählen, müssen Sie ihn später nicht ersetzen. Wir haben diesen Stall entwickelt, um Meerschweinchen die Möglichkeit zu geben, die Natur sicher und geschützt zu genießen.

Das ist richtig – Sie können Ihr Meerschweinchen das ganze Jahr über draußen halten! Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Meerschweinchen drinnen gehalten werden müssen, denn sie sind durchaus in der Lage, sich an das Leben draußen anzupassen! Die weiteren Vorteile des Eglu Go Meerschweinchenstalls sind u. a. Wetter- und Raubtierschutz, ein Design, das Nagen und Kauen verhindert, und die supereinfache Reinigung!

Unabhängig davon, ob Meerschweinchen drinnen oder draußen gehalten werden, brauchen sie abwechslungsreiche Aktivitäten, die ihren Geist und Körper auf Trab halten. Da Meerschweinchen Tunnel lieben (aber keine eigenen graben!), wäre ein Zippi Tunnelsystem für Meerschweinchen ideal, um Langeweile in Schach zu halten und ihre kleinen Beinchen in Schwung zu bringen! Die Tunnel können mit den Zippi Meerschweinchenausläufen und Laufställen kombiniert werden, wodurch sie in einem sicheren, umschlossenen Bereich spielen können – drinnen oder draußen!

Ein bereichernder, sicherer Bereich für Ihr Meerschweinchen hilft ihm, sich leichter und schneller einzugewöhnen, sodass Sie weniger Zeit mit dem Putzen und mehr Zeit mit dem Spielen und dem Aufbau der Bindung zu Ihrem Tier verbringen können!

Die Pflege Ihres Meerschweinchens

Wenn Sie über die richtige Ausrüstung verfügen, ist die Pflege von Meerschweinchen relativ einfach. Ihre Ernährung sollte hauptsächlich aus Raufutter wie Lieschgras bestehen, das ihnen unbegrenzt zur Verfügung steht. Außerdem sollten sie mit ballaststoffreichen Heupellets gefüttert werden, um ihre kleinen Bäuche in Schuss zu halten.

Genau wie Menschen können auch Meerschweinchen kein eigenes Vitamin C herstellen. Achten Sie daher darauf, dass ihr pelletiertes Futter mit Vitamin C angereichert ist. Sie können auch Gemüse mit hohem Vitamin-C-Gehalt wie Paprika, Tomaten und Spargel anbieten. Obst ist ebenfalls eine Vitamin-C-Quelle, sollte aber sparsam gefüttert werden, da Meerschweinchen sehr leicht übergewichtig werden können! Kleine Mengen von Orangen oder Kiwi können ein- oder zweimal pro Woche als Vitamin-C-Leckerbissen gegeben werden.

Der Caddi Futterkorb bietet eine lustige Art, Ihren Meerschweinchen ihr Lieblingsfutter zu geben. Er kann mit Heu, Salatblättern oder anderen für Meerschweinchen geeigneten Delikatessen gefüllt werden und bietet stundenlange Unterhaltung. Wer so putzig wie ein Meerschweinchen ist, der darf auch mit seinem Essen spielen!

Zusätzlich zur Ernährung sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Meerschweinchen immer Zugang zu frischem, sauberem Wasser hat. Vermeiden Sie Näpfe, die so niedrig sind, dass die Tiere hineintreten, sie umkippen oder die sich mit Einstreu füllen können. Tröge oder Tränken, die am Auslauf befestigt werden, sind eine gute Möglichkeit, Ihr Meerschweinchen mit Wasser zu versorgen. Sie können auch einen erhöhten Katzennapf verwenden, um Ihrem Meerschweinchen Wasser zu geben. Er muss allerdings hoch genug sein, damit das Meerschweinchen nicht hinein kann, und niedrig genug, damit es ihn mit seinem Mäulchen erreichen kann!

Bewegung ist für Meerschweinchen wichtig, damit sie ein gesundes Gewicht halten. Wenn ein Meerschweinchen zu viel wiegt, kann dies zu Stoffwechsel- oder Verdauungsproblemen führen und die kleinen Beine unnötig belasten, was wiederum Gelenkschmerzen verursachen kann. Die Zippi Meerschweinchenplattformen sind ideal, um Ihr Meerschweinchen zu zusätzlicher Bewegung zu ermuntern! Servieren Sie sein Futter auf der Plattform, um es zu ermutigen, die Rampe hoch- und runterzuklettern. Sie können auch einen Hindernisparcours aus Pappkartons bauen, um die körperliche Aktivität zu fördern – achten Sie nur darauf, dass es am Ende eine Belohnung gibt!

Eine grundlegende Pflege und Gesundheitschecks sorgen dafür, dass sich Ihr Meerschweinchen wohlfühlt. Wenn Sie bei einer routinemäßigen Überprüfung etwas finden, das nicht in Ordnung ist, sollten Sie unbedingt Ihren Tierarzt kontaktieren. Eine Liste grundlegender Pflegetipps finden Sie hier: 5 Tipps zur Meerschweinchenpflege.

Bauen Sie eine Bindung auf, die ein Leben lang hält

Um sicherzustellen, dass Sie und Ihr neu adoptiertes Meerschweinchen einen guten Start haben, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Wählen Sie einen hochwertigen, für Meerschweinchen geeigneten Stall
  • Bieten Sie anregende und bereichernde Auslauf- und Spielmöglichkeiten
  • Bieten Sie ihm geeignetes Futter
  • Suchen Sie einen Tierarzt, der auch Meerschweinchen behandelt, für den Fall einer Krankheit oder eines Notfalls

Wenn alle Grundbedürfnisse eines Meerschweinchens erfüllt sind, werden Sie feststellen, dass sie wunderbare kleine Gesellen sind! Sie haben viele liebenswerte Eigenschaften wie Popcornen, Herumtollen, Spielen und Schnattern (werfen Sie einen Blick auf Wie man die Sprache der Meerschweinchen versteht).

Meerschweinchen sind von Natur aus gerne mit ihren Artgenossen zusammen, weshalb sie am besten paarweise gehalten werden sollten. Einen Kumpel zu haben, der ihre Sprache spricht, ist einfach klasse. Meerschweinchen wünschen sich aber auch eine Beziehung zu ihren menschlichen Bezugspersonen! Sprechen Sie oft mit Ihrem Meerschweinchen, bieten Sie ihm Futter aus der Hand an (achten Sie aber darauf, dass Ihr Finger nicht im Wege steht), und verbringen Sie Zeit mit ihm. Haben Sie vor allem aber Geduld. Eine Bindung zu einem Tier entsteht nicht über Nacht, aber es wird nicht lange dauern, bis Ihr Meerschweinchen Sie als Freund akzeptieren wird. Ist die Bindung erst einmal hergestellt, lässt sie sich nicht so leicht wieder lösen, lassen Sie sich daher ruhig Zeit. Ihr Schweinchen wird Sie in kürzester Zeit mit einem freudigen Geschnatter begrüßen – vor allem, wenn es um Futter geht!

Zuversicht und Unterstützung

Die Adoption eines Meerschweinchens ist eine wichtige Entscheidung, aber mit den richtigen Mitteln und der richtigen Vorbereitung kann es eine der lohnendsten Entscheidungen sein, die man als Tierhalter treffen kann!

Wir haben unsere Produkte entwickelt, um Ihrem Meerschweinchen zu helfen, sich an das Leben in seinem neuen Zuhause zu gewöhnen. Da unsere Ställe als “ewige” Lösung gedacht sind – sie verrotten nicht, brechen nicht zusammen und zeigen auch nicht die Abnutzung von Holzställen – können Sie darauf vertrauen, dass Ihr Meerschweinchen sicher und glücklich in seinem neuen Zuhause ist.

Wir hoffen, dass Sie den Schritt wagen und Ihr Heim und Ihr Herz für ein Meerschweinchen öffnen, das gerettet werden muss. Wenn Sie Fragen zur Adoption eines Meerschweinchens oder zur grundlegenden Meerschweinchenpflege haben, lassen Sie es uns wissen!

Ein Meerschweinchen beim Verspeisen von Heu in seinem Omlet Eglu Go Meerschweinchenstall

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Meerschweinchen


Meerschweinchen auf den Winter vorbereiten

Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Einbruch der magischen Jahreszeit. Dies ist die perfekte Gelegenheit, um Ihre Meerschweinchen auf den Winter vorzubereiten. Während wir dazu unsere warme Winterkleidung herausholen, sehen die Vorbereitungen für unsere pelzigen Freunde natürlich etwas anders aus. Auch wenn Ihr Meerschweinchen ein weiches, flauschiges Fell hat, heißt das nicht, dass es den tieferen Temperaturen ohne unsere Hilfe trotzen kann.

Sein Haustier fit für den Winter zu bekommen bedeutet zum Glück nicht, dass ihr herbstlicher Unterschlupf in ein brandneues Winterparadies umgestaltet werden muss. Stattdessen werden Ihre Meerschweinchen mit diesen einfachen Maßnahmen freudig in die neue Jahreszeit ‘popcornen’ und bestens auf die Veränderungen vorbereitet sein.

Mögen Meerschweinchen den Winter?

Wenn man das Schnurren, Pfeifen und Gurren der Meerschweinchen übersetzen könnte, würden sie sagen, dass ihre Lieblingstemperatur irgendwo zwischen 15 und 24 Grad liegt. Und während sich Meerschweinchen in ihrem natürlichen Lebensraum in den südamerikanischen Anden noch aneinander kuscheln, um sich warm zu halten, haben sich unsere Schweinchen nunmehr an ihre neuen Umgebungen gewöhnt. Deshalb ist es wichtig, dass Besitzer die richtigen Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass ihre Meerschweinchen nicht frieren.

Können Meerschweinchen draußen überwintern?

Omlets Eglu Go Meerschweinchenstall wurde – je nach Wohnort und Kältegrad – für eine ganzjährige Nutzung konzipiert. Ställe, die im Gegensatz zum Eglu keine doppelwandige Isolation haben, sollten für die kommenden Monate jedoch in einen Schuppen oder in die Garage gebracht werden. Bevor Sie dies tun, sollten Sie aber wissen, dass sich diese Tiere nicht allzu gut an wiederkehrende und drastische Temperaturschwankungen anpassen können. Ein ständiges rein- und (insbesondere) rausbringen ist somit schädlich. Sie sollten sie daher entweder den ganzen Winter über drinnen halten oder für ein paar Wochen, wenn es sehr kalt ist. Werfen Sie einen Blick auf unseren Ratgeber Wo sollte ich meinen Meerschweinchenstall aufstellen, damit Sie für Ihre Meerschweinchen den besten Platz zum Überwintern wählen.

Wintervorbereitungen

Ihre Meerschweinchen lassen sich ein dickes Winterfell wachsen und es wird nicht mehr lange dauern, bis Sie die Heizung aufdrehen … und nun?

In wärmende Einstreu investieren

All die Einstreu, die seit März ordentlich verstaut ist, kann nun wieder herausgeholt werden. Wärmende Einstreu ist im Winter ein Muss für unsere Schweinchen. Decken Sie sich also mit einer großen Menge an zusätzlicher Einstreu ein, um ihren Stall damit auszulegen. Es ist besonders wichtig, dass sie sauber und trocken bleibt.

Eine weitere hervorragende Möglichkeit ist das Wärmekissen für die Mikrowelle, das Sie in Ihrem Eglu Go Meerschweinchenstall verwenden können. Das Kissen muss nur ein paar Minuten in der Mikrowelle erwärmt werden und liefert bis zu 10 Stunden Wärme!

Ein Meerschweinchen futtert Heu im Omlet Eglu Go Meerschweinchenstall

Hülle für die Wasserflasche

Wenn das Wetter kälter wird, sollten Sie die Wasserflaschen Ihrer Meerschweinchen im Auge behalten. Niedrige Temperaturen können dazu führen, dass das Trinkrohr aus Metall und das Wasser selbst einfrieren, wodurch den Meerschweinchen Zugang zu einem ihrer Grundbedürfnisse genommen wird. Eine Hülle für die Wasserflasche hilft, dass die Flasche im Winter nicht einfriert. Im Sommer hingegen sorgt sie dafür, dass sie schön kühl bleibt!

Gras vermeiden

Ihre Meerschweinchen hatten vielleicht im Sommer Spaß daran, durch das saftige grüne Gras im Garten zu streifen. Der Winter ist aber für Erkundungen im Freien nicht geeignet. Bei besonders kaltem oder feuchtem Wetter ist es nicht ratsam, Meerschweinchen auf den Rasen zu lassen. Es ist nicht nur unangenehm für sie, sondern kann auch zu Krankheiten führen. Da diese kleinen Gesellen eine empfindliche Haut haben, kann es schädlich sein, wenn sie regelmäßig nass werden, gleichzeitig dabei aber frieren und sich nicht schnell trocknen können. Das heißt aber nicht, dass der Winter für Meerschweinchen nicht unterhaltsam sein kann! Werfen Sie einen Blick auf unser Sortiment an Meerschweinchenspielzeug, um ein paar Ideen zu bekommen, wie sie auch drinnen Spaß haben können.

Auf ihre Ernährung achten

Meerschweinchen sollten das ganze Jahr über eine ausgewogene Ernährung erhalten, die auch den wichtigen Nährstoff Vitamin C enthält. Wir haben sogar einen Blog darüber geschrieben, warum Vitamin C ein Grundnahrungsmittel in der Ernährung von Meerschweinchen sein sollte! Neben Vitamin C ist es in den kälteren Monaten auch besonders wichtig, dass die Tiere genügend Kalorien zu sich nehmen, da sie mehr davon verbrauchen, um warm zu bleiben. Sie sollten ihnen weiterhin täglich frisches und trockenes Futter sowie unbegrenzt Heu füttern, aber ein paar zusätzliche Kalorien schaden in dieser Jahreszeit nicht!

Decken Sie den Stall ab

Eine weitere Möglichkeit, die Tiere im Winter warm zu halten, besteht darin, den Stall abzudecken. Es empfiehlt sich daher, in eine Thermodecke zu investieren. Diese kann über den Stall gespannt werden und bietet Ihrem Eglu Go zusätzlichen Schutz. Wenn Sie keinen Eglu haben, können Sie auch einen Teppichläufer oder eine Decke über den Stall hängen und zum Fixieren festnageln. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Meerschweinchen in ihrem Stall jederzeit eine uneingeschränkte Luftzufuhr haben müssen.

Meerschweinchen, die sich in ihrem Omlet Eglu Go Kleintierstall mit Auslauf und Wetterschutz warm halten

Woran erkennt man, dass es einem Meerschweinchen zu kalt ist?

Wenn Sie diese Maßnahmen ergreifen, bevor die große Kälte einsetzt, können Ihre Meerschweinchen den Winter rundum genießen. Dennoch ist es gut zu wissen, woran man erkennt, dass es einem Meerschweinchen zu kalt ist.

Wir sprechen zwar nicht dieselbe Sprache wie unsere Tiere, aber sie können uns dennoch sehr gut ihre Gefühle, Vorlieben und Abneigungen mitteilen. Meerschweinchen sind da nicht anders. Sie nutzen ihre Körpersprache, um uns mitzuteilen, dass sie es gerne etwas wärmer hätten! Genau wie wir zittern Meerschweinchen, wenn ihnen kalt ist, und rollen sich zu einem Ball zusammen. Es kann aber auch sein, dass die Schweinchen beim Versuch, ihre Körpertemperatur zu erwärmen, mit der Einstreu eine provisorische Decke bauen. Sie sollten auch ihre Ohren fühlen. Sind diese kalt, dann ist auch der Rest des Körpers kalt.

Nachdem Sie Ihre Meerschweinchen bestens auf den Winter vorbereitet haben, können Sie sich nun beruhigt zurücklehnen und eine Tasse heißen Kakao unter einer flauschigen Decke genießen, denn Sie wissen, dass Ihre pelzigen Freunde in dieser Jahreszeit glücklich, sicher und warm sein werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Meerschweinchen


Können Kaninchen und Meerschweinchen zusammenleben?

Eine der am häufigsten gestellten Fragen von Tierhaltern kleinerer Rassen ist, ob Kaninchen und Meerschweinchen zusammenleben können. Sie sind beide klein, niedlich und knuffig, leben in Ställen (oder in sehr stilvollen Eglu Go Kaninchenstall!) und mögen Gemüse, aber hier hören die Gemeinsamkeiten auch auf.

Können Kaninchen und Meerschweinchen Stallkumpels sein?Früher war es durchaus üblich, Meerschweinchen und Kaninchen zusammenzuhalten, da die Kastration kleinerer Tiere als nicht sicher galt. Die Dinge haben sich seither aber definitiv geändert, und dies stellt nun kein Problem mehr dar. Der andere Grund für das Zusammenleben ist, dass der Spruch “Vermehren wie die Karnickel” durchaus zutreffend ist! Man dachte, dass die gemeinsame Haltung von Meerschweinchen und Kaninchen eine Massenvermehrung verhindern würde.

Der Fortpflanzungszyklus eines Kaninchens ist recht schnell. Fast unmittelbar nach der Geburt können sie wieder trächtig werden, und obwohl der durchschnittliche Wurf bei 5 Tieren liegt, kann er durchaus höher sein! Der größte aufgezeichnete Kaninchenwurf liegt bei 24, den zwei neuseeländische Kaninchen hatten!
Wenn also eine Schar von Kaninchen nicht infrage kommt, dann ist es doch bestimmt eine gute Idee, es mit einem Meerschweinchen zusammenleben zu lassen, schließlich hat es dadurch Gesellschaft, oder? Falsch! In einer idealen Welt wäre es perfekt, aber selbst dann soll es manchmal einfach nicht sein.

Kaninchen und Meerschweinchen sollten nicht unbedingt zusammen leben. Hier werfen wir einen Blick auf die Gründe, warum diese scheinbar perfekte Verbindung und lebenslange Freundschaft nicht immer perfekt ist.

Sie haben unterschiedliche Essgewohnheiten

Viele halten diese kleinen Haustiere in vielerlei Hinsicht für ähnlich, doch ihre Ernährungsbedürfnisse sind recht unterschiedlich. Obwohl beide Säugetiere Heu, Gemüse und Obst für eine ausgewogene Ernährung benötigen, unterscheiden sie sich grundlegend darin, wie sie ihre Vitaminzufuhr verarbeiten.
Meerschweinchen brauchen Vitamin C als Teil einer gesunden Ernährung, denn genau wie Menschen können sie das Vitamin aufgrund eines Gendefekts nicht selbst synthetisieren. Vitamin C ist in Zitrusfrüchten enthalten und für ihr Überleben notwendig. Kaninchen hingegen können dieses spezielle Vitamin selbst herstellen und krank werden, wenn sie zu viel davon bekommen.

Wenn sie zusammen gehalten werden und sich einen Futternapf teilen, wird möglicherweise nur der Bedarf von einem Tier gedeckt, was zu gesundheitlichen Problemen bei dem anderen führen kann.

Meerschweinchen verspeisen Futter vom Caddi Leckerbissen Halter

Kaninchen mobben Meerschweinchen

Das mag eine gewagte Behauptung sein, aber es ist durchaus eine Möglichkeit, der man sich bewusst sein sollte. Unser schlappohriger Freund ist größer und etwas kräftiger als sein kleineres Gegenstück. Wenn es ums Futter geht, vor allem, wenn sie es sich teilen, könnte Meister Lampe das kleine Meerschweinchen ganz leicht beiseite schubsen und seine Autorität über ihn behaupten. Das würde zu einer stürmischen Beziehung führen, vor allem, wenn das Meerschweinchen des Futters beraubt wird!
Kaninchen lieben es außerdem, umher zu hüpfen und zu hoppeln, da sie sehr energiegeladene Geschöpfe sind. Das Spiel könnte also etwas einseitig und vielleicht auch ein bisschen zu wild für ein Meerschweinchen sein, das etwas passiver ist.

Sie kommunizieren unterschiedlich

Stellen Sie sich vor, Sie haben die Füße hochgelegt, es sich mit einer Tasse Kaffee gemütlich gemacht und möchten die Sonntagszeitung lesen, als Ihr Mitbewohner ganz plötzlich entscheidet, eine Hawaii-Party zu schmeißen und die ganze Nachbarschaft dazu einlädt! So sieht in etwa das Zusammenleben mit einem Kaninchen aus (aus der Sicht eines Meerschweinchens!). Obwohl beide Tiere sehr gesellig sind, mögen Meerschweinchen ihren eigenen Platz und Zeit zum Ausruhen, während Kaninchen Aufmerksamkeit genießen, sei es durch regelmäßige Paarungen oder durch das gegenseitige Putzen mit ihren Artgenossen. Dieses Verhalten kann für ein Meerschweinchen recht stressig sein.

Sie sind letztendlich eine andere Spezies und sprechen nicht dieselbe Sprache. Wenn sie nicht miteinander kommunizieren können, können sie unter Langeweile und Einsamkeit leiden. Sollten hingegen viele Kaninchen und Meerschweinchen vorhanden sind, fühlen sie sich unter ihresgleichen wohler..

Gesundheitsrisiken

Beide Tiere können von Bordetella bronchiseptica betroffen werden, einer bakteriellen Infektion, die zu Bronchitis führen kann. Bei Meerschweinchen verläuft sie schwerer, während Kaninchen nur wenige Symptome zeigen.
Ein weiteres potenzielles Risiko ist Pasteurellose, die durch Speichel übertragen wird, zum Beispiel bei Bissen. Auch sie stellt für Kaninchen ein geringeres Risiko dar, während sie für Meerschweinchen gefährlicher ist. Wenn Kaninchen und Meerschweinchen zusammenleben, können Gesundheitsrisiken entstehen, die sich negativ auf eine sichere Umgebung auswirken.

Eglu Go Meerschweinchenstall und Eglu Go Kaninchenstall im Garten

Wie beide sicher zusammenleben können

Trotz der Empfehlung, dass Kaninchen und Meerschweinchen nicht zusammen leben sollten, gibt es einige Ausnahmen. Wenn man sie von klein auf aneinander gewöhnt, können sie einander lieben lernen und betrachten sich als Freunde und nicht als Feinde. Wird ein neues Meerschweinchen in eine Umgebung mit einem älteren Kaninchen gebracht, könnte dies zu einem hierarchischen Ungleichgewicht führen.

Es ist möglich, dass die beiden eine Bindung haben oder beste Freunde geworden sind, oder dass Sie sie einfach nicht getrennt unterbringen können. In diesem Fall gibt es Möglichkeiten, wie Sie ihre Unterschiede ausgleichen können.

Richten Sie einen sicheren Platz für Ihr Meerschweinchen ein

Es ist wichtig, dass Ihr Meerschweinchen seinen eigenen Platz hat, an den es sich zurückziehen kann. Omlet hat Produkte entworfen, die erweitert, miteinander verbunden und ausgebaut werden können und die eine einfache Lösung bieten, wenn es darum geht, einen einzigartigen Ort für Ihre Tiere zu schaffen. Beginnen Sie mit dem Eglu Go Meerschweinchenstall, der ganz einfach aufzubauen und zu reinigen ist. Er bietet einen absolut sicheren und ruhigen Ort für Ihr Meerschweinchen!

Füttern Sie Ihre Haustiere getrennt voneinander

Anstatt beide einen Futternapf teilen zu lassen, was zu Problemen führen kann, füttern Sie Ihr Meerschweinchen getrennt von Ihrem Kaninchen. Ziehen Sie einen anderen Bereich für die Fütterung Ihres Kaninchens in Betracht, z. B. in seinem eigenen Gehege.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Kaninchen kastriert ist

Heutzutage ist die Kastration von Kleintieren viel sicherer und weitaus üblicher geworden, sodass es nunmehr zu empfehlen ist, wenn mehrere Kaninchen gehalten oder sie zusammen mit Meerschweinchen gehalten werden. Da wir wissen, dass Kaninchen den Drang haben, sich ständig zu paaren, wäre dies nicht nur lästig für das Meerschweinchen, sondern könnte auch zu Rückenverletzungen führen, da sie im Vergleich zu Kaninchen von kleinerer Statur sind. Indem Sie Ihr Kaninchen kastrieren lassen, wird es weniger Lust haben, seinen Stallkumpel zu besteigen!

Freundliche Nachbarn?

Natürlich spricht nichts dagegen, Kaninchen und Meerschweinchen zu halten. Es ist möglich, getrennte Lebensbereiche einzurichten. Dadurch können sie getrennt schlafen und haben einen Rückzugsort (vor allem Meerschweinchen!) sowie einen ausgedehnten Spielbereich (Kaninchen!), in dem sie sich austoben können und der sie bei Laune hält. Um dieses architektonische Meisterwerk noch zu verbessern, können Sie ihnen einen gemeinsamen Laufstall zur Verfügung stellen, der über ein Tunnelsystem verbunden wird.
Es ist nicht so, dass sie nicht zusammenleben können. Es ist möglich, wird allerdings nicht empfohlen und in diesem Artikel werden die Gründe hoffentlich ausreichend erklärt. Wenn Sie Erfahrungen mit dem Zusammenleben von Kaninchen und Meerschweinchen haben, teilen Sie uns diese bitte in den Kommentaren unten mit.

Kinder sitzen mit einem Kaninchen im Eglu Go Laufstall, das mit dem Zippi Tunnelsystem verbunden ist

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Warum ist Vitamin C so wichtig für Meerschweinchen?

Meerschweinchen frisst Mangold im violetten Omlet Zippi Unterschlupf auf Zippi Meerschweinchenplattform im Omlet Zippi Meerschweinchenlaufstall

Was ist Vitamin C und warum ist es so wichtig?

Vitamin C, auch als Ascorbinsäure bekannt, ist ein wichtiger Nährstoff, der zur Reparatur von Gewebe, zur Bildung von Kollagen und zur Aufrechterhaltung des Immunsystems benötigt wird. Eine Gemeinsamkeit zwischen uns Menschen und Meerschweinchen, die in der Tierwelt ziemlich einzigartig ist, besteht darin, dass wir Vitamin C weder bilden noch speichern können. Das bedeutet, dass Meerschweinchen genau wie Menschen Vitamin C über die Nahrung aufnehmen müssen, um glücklich und gesund zu bleiben.

Glücklicherweise ist vieles des gängigen Meerschweinchenfutters reich an Vitamin C. Aber es ist wichtig, dass Sie als Besitzer die Ernährung Ihres Meerschweinchens im Auge behalten, um sicherzustellen, dass es auf jeden Fall genug davon bekommt.

Ist Vitamin C gut für Meerschweinchen?

Es ist nicht nur gut, sondern notwendig für Meerschweinchen, die als Haustiere gehalten werden. Wenn Ihr Tier nicht genug Vitamin C bekommt, kann es sehr krank werden und die äußerst ernste Krankheit Skorbut entwickeln.

Folgende Anzeichen deuten darauf hin, dass Ihr Tier nicht genügend Vitamin C über seine Nahrung aufnimmt:

  • Schmerzende Gelenke, die zu einer veränderten Bewegung oder Bewegungsunlust führen
  • Allgemeine Lethargie und Appetitlosigkeit
  • Zahn- und Fellprobleme
  • Blutungen, die sich als blaue Flecken auf dem Körper zeigen

Sollten Sie den Eindruck haben, dass Ihr Meerschweinchen krank ist, sei es durch Vitamin-C-Mangel oder ein anderes Problem, ist es wichtig, dass Sie den Tierarzt aufsuchen, sobald Sie eine Veränderung bemerken. Lesen Sie sich unseren Blog über die Körpersprache der Meerschweinchen durch, um mehr darüber zu erfahren, was Ihr Tier Ihnen mit seinem Verhalten möglicherweise sagen möchte.

Wie viel Vitamin C sollte ich meinem Meerschweinchen geben?

Im Allgemeinen wird empfohlen, Meerschweinchen täglich zwischen 10 und 30 mg zu verabreichen. Wie viel Vitamin C Meerschweinchen benötigen, hängt jedoch vom Alter, Gewicht und von anderen Umständen ab. Junge Meerschweinchen, die sich noch im Wachstum befinden, benötigen mehr als ein durchschnittliches erwachsenes Meerschweinchen, während trächtige oder säugende Meerschweinchen oder solche mit Vorerkrankungen etwa 30 mg oder in manchen Fällen auch mehr erhalten sollten.

Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung erhalten die meisten Meerschweinchen alles, was sie brauchen. Es ist aber für Besitzer gut zu wissen, welches Futter definitiv auf der Liste stehen sollte, um eine optimale Nährstoffzufuhr zu gewähren.

Meerschweinchen schaut aus einem Omlet Meerschweinchenunterschlupf auf einer Omlet Zippi Meerschweinchenplattform heraus

Was ist die beste Vitamin-C-Quelle für Meerschweinchen?

Meerschweinchen-Pellets aus guten Tierhandlungen sind normalerweise mit Vitamin C angereichert, sodass ein großer Teil des Vitamin C von Ihren Tieren darüber aufgenommen wird.

Neben den Pellets sollten Sie Ihren Tieren täglich eine oder zwei Handvoll frisches Grünzeug geben. Frisches Gemüse, insbesondere Blattgemüse, ist eine gute Vitamin-C-Quelle. Durch eine abwechslungsreiche Ernährung stellen Sie sicher, dass Ihre Tiere ausreichend Nährstoffe und Vitamine erhalten.

Der Mensch greift oft zu Zitrusfrüchten, wenn er seine eigene Vitamin-C-Zufuhr erhöhen möchte, aber das ist keine gute Alternative für Meerschweinchen. Obst ist im Allgemeinen oft zu süß, um es täglich zu füttern. Tatsächlich haben viele Gemüsesorten einen ebenso hohen oder sogar höheren Vitamin-C-Gehalt als beispielsweise Orangen. Dazu gehören:

  • Paprika
  • Tomaten
  • Spinat, Grünkohl und Petersilie
  • Brokkoli und Spargel

Obwohl hochwertiges Futter, frisches Gemüse und eine konstante Versorgung mit Heu Ihre Meerschweinchen glücklich und gesund halten sollten, gibt es weitere Möglichkeiten, ihre Vitaminzufuhr zu erhöhen. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn Ihr Tier krank ist und Probleme beim Fressen hat, oder wenn Sie aus dem einen oder anderen Grund keinen Zugang zu frischem Gemüse haben. Einige dieser Möglichkeiten sind:

  • Ergänzung durch Vitamin-C-Tablette
  • Flüssiges Vitamin C
  • Mit Vitamin C angereicherte Leckerlis

Achten Sie darauf, dass es sich um speziell für Meerschweinchen geeignete Präparate handelt. Lesen Sie auch immer das Etikett, um die richtige Dosierung sicherzustellen. Sie könnten auch bei Ihrem Tierarzt nachfragen, bevor Sie regelmäßig Nahrungsergänzungsmittel verabreichen.

Vermeiden Sie Vitamin-C-Tropfen auf Wasserbasis. Im Trinkwasser ist die Konzentration sehr gering, sodass Ihr Tier viel trinken muss, um davon zu profitieren. Außerdem können sie den Geschmack des Wassers verändern, was dazu führen kann, dass Ihr Tier das Wasser nicht mehr mag, was ein weiterer Anlass zur Sorge ist.

Was passiert, wenn ein Meerschweinchen zu viel Vitamin C bekommt?

Sollte Ihr Tier gelegentlich mehr Vitamin C zu sich nehmen als die empfohlene Tagesdosis, ist das kein Grund zur Sorge. Überschüssiges Vitamin C, das der Körper nicht benötigt, wird mit dem Urin ausgeschieden. Im Allgemeinen ist es für Meerschweinchen schwierig, eine Überdosis an Vitaminen zu sich zu nehmen. Wenn sie jedoch regelmäßig mehr als 30 mg aufnehmen, kann dies zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen, z. B. zu Pseudo-Skorbut, einer verminderten Empfindlichkeit gegenüber dem Vitamin.

Eine zu hohe Vitaminzufuhr über einen längeren Zeitraum kann zu Blasen- und Nierensteinen führen und die gesunde Entwicklung von Meerschweinchen im Wachstum behindern.

Wenn Sie Ihrem Meerschweinchen eine ausgewogene Ernährung mit qualitativ hochwertigen Meerschweinchen-Pellets bieten, müssen Sie sich in der Regel keine Sorgen machen. Es ist eher ein Problem, wenn Sie zusätzliches Vitamin C in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zuführen.

Weitere wichtige Informationen zu Vitamin C

Es ist gut zu wissen, dass Ihr Meerschweinchen auch dann einen Vitamin-C-Mangel bekommen kann, wenn Sie es mit allem versorgen, was es braucht. Das hat oft mit abgelaufenem oder schlecht gelagertem Futter zu tun. Vitamin C hat ein Haltbarkeitsdatum, und der Nährstoffgehalt nimmt mit zunehmendem Alter des Futters ab.

Dies gilt sowohl für frisches Obst und Gemüse als auch für gekaufte Pellets und Vitamin-C-Ergänzungsmittel. Achten Sie also darauf, dass das Futter Ihrer Meerschweinchen immer frisch und korrekt gelagert ist. Schmeißen Sie alles weg, was abgelaufen ist, und geben Sie Ihren Tieren niemals verschimmeltes oder anderweitig verdorbenes Grünzeug.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Meerschweinchen


Frühjahrsputz für den Auslauf Ihrer Haustiere

Eglu Go Meerschweinchenstall mit TulpenDer Frühling steht vor der Tür und das bedeutet natürlich auch einen Neuanfang! Viele von uns werden mit dem jährlichen Frühjahrsputz beginnen und die etwas längeren Tage, sowie das wärmere Wetter nutzen, um wieder mehr Zeit im Freien zu verbringen. Genau wie wir, wissen auch unsere Haustiere all das zu schätzen, was der Frühling nach einem langen Winter zu bieten hat! Für unsere pelzigen Freunde bedeutet diese Jahreszeit, dass sie mehr Zeit in ihrem Auslauf verbringen können, wo es jetzt statt Matsch viel saftiges Gras zum Spielen und Knabbern gibt. Bevor Ihre Haustiere jedoch zurück nach draußen gehen, sollten Sie sie in den Frühjahrsputz miteinbeziehen und den Auslauf auf Vordermann bringen!

Umzug in einen neuen Bereich

Bevor Sie mit dem Frühjahrsputz beginnen, sollten Sie Ihre Hühner, Meerschweinchen oder Kaninchen in ein vorübergehendes Gehege unterbringen, damit sie sicher und aus dem Weg sind. Danach können Sie Ihren Auslauf an einen neuen Platz im Garten verlegen. Alle Omlet Ausläufe können transportiert und dann einfach an ihrem neuen Platz befestigt werden, mit Hilfe derOmlet Schraubklammern.

Da wir jetzt (hoffentlich!) etwas mehr Sonne haben werden, sollten Sie Ihren Auslauf an einem Ort aufstellen, an dem Ihre Haustiere viel Platz haben, um sich zu bewegen. Wenn sich die Saison dem Ende zuneigt, ist es eine gute Idee, sich einen Wetterschutz für Ihren Auslauf zuzulegen, der Ihre Tiere vor Sonnenlicht schützt.

Wechseln Sie das Einstreu

Einstreu für die Ställe von Meerschweinchen und Kaninchen sollte häufig gewechselt werden (zweimal pro Woche). Sie sollten diese Aufgabe auf jeden Fall in den Frühjahrsputz miteinbeziehen. Glücklicher Weise sind die Omlet Kaninchenställe und Meerschweinchenställe sehr praktisch und dank einer ausziehbaren Schublade perfekt dafür geeignet, gereinigt und neu befüllt zu werden.

Bei Hennen ist der Frühling die Zeit, in der Sie einen Anstieg in der Eierproduktion feststellen können nachdem diese im Winter eher niedrig war. Stellen Sie sicher, dass Sie das Legenest mit weichem Einstreu for chickensauslegen, was ihren Damen einen gemütlichen Platz zum Legen bietet und die Gerüche im Stall reduziert.

Verwenden Sie ebenfalls unsere Caddis, um die generelle Sauberkeit zu verbessern.

Um die Sauberkeit Ihres Kaninchen- oder Meerschweinchenstalls weiter zu verbessern, können Sie Caddis als alternative Fütterungsmethode verwenden. Sie dienen nämlich nicht nur als geistige Stimulation, der Caddi Futterkorb hält auch unerwünschte Raubtiere und Nager fern.

Kaninchen hüpfen um ihren Caddi Futterkorb

Pflegen Sie Ihr Haustier

Die Pflege Ihrer Haustiere sorgt nicht nur für schönes Fell, sondern ist auch eine gute Möglichkeit, eine Bindung aufzubauen – und das nicht nur für Katzen und Hunde! Warum also nicht mit einem Haustier in die neue Saison starten, das super gut aussieht?

Auch wenn Sie Ihren Meerschweinchen instinktiv ein Bad geben möchten, wenn sie so aussehen als könnten sie es gebrauchen, kann dies gefährlich für das Tier sein. Wir würden Ihnen daher eher davon abraten und stattdessen empfehlen, in ein Meerschweinchen-Pflegeset und chemiefreie Tücher zu investieren. Für weitere Informationen zu Meerschweinchenhygiene, können Sie gerne unseren vergangenen Blogbeitrag dazu lesen.

Wieviel ein Kaninchen gepflegt werden muss, hängt von der Rasse ab. Langhaarige Rassen wie der Löwenkopf benötigen eine gründliche Pflege, die Sie das ganze Jahr über aufrecht erhalten sollten.

Hühner hingegen sind sehr pflegeleichte Tiere, die sich oft in Staub baden, um sauber zu bleiben. Sie können ihnen sogar etwas beihelfen und Ihr eigenes Staubbad zaubern, indem Sie einfach einen Eimer oder ein altes Katzenklo verwenden!

Erweitern Sie den Auslauf

Jetzt, wo der Frühjahrsputz abgeschlossen ist, sollten Sie darüber nachdenken, den Auslauf mit ein paar Extras zu erweitern. Immerhin werde Ihre Haustiere mehr Zeit im Freien verbringen! Dies ist die perfekte Ausrede für eine Erweiterung des Auslaufs, und dieZippi Auslauferweiterungssets sind ideal um Ihren Kaninchen und Meerschweinchen mehr Platz zu bieten. Für Hühner, entdecken Sie die Hühner Auslauf Erweiterungen, die an Ihren bestehenden Hühnerstall angebracht werden können, um Ihrer Hühnerherde zusätzliche Freiheit zu bieten.

Rüsten Sie den Auslauf Ihrer Haustiere mit neuem Spielzeug und Zubehör aus

Ein paar weitere Spielzeuge und Accessoires für den Auslauf Ihrer Haustiere können nicht schaden! Omlet hat ein breites Sortiment für Hühner, Meerschweinchen und Kaninchen. Der Zippi Unterschlupf mit Spieltunnel ist eine großartige Alternative, die Ihren Nagern stundenlanges Vergnügen in ihrem Auslauf bietet und ihnen gleichzeitig viel Bewegung verschafft. Dies ist sehr wichtig für deren Wohlbefinden.

Alle Hühner lieben das Omlet Pickspielzeug für den Auslauf, welches mit den Lieblingsleckerein und Futter Ihrer Hühner aufgefüllt werden kann. Damit sorgen Sie für stundenlange Anregung deren Futtersuchinstinkt.

Erweiterung für Omlet Go UP Hühnerstall

Jetzt sind Sie hoffentlich bereit für das, was der Frühling Ihnen und Ihrem Haustier bringen wird. Beginnen Sie schon heute damit, den Auslauf Ihres Tieres zu verbessern!

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Wie Sie Ihre Kaninchen und Meerschweinchen aktiv halten

Kaninchen läuft vom Auslauf zum Stall durch einen Tunnel

Ihren kleinen Haustieren ausreichend Bewegung und Aktivität zu ermöglichen, ist für deren geistiges und körperliches Wohlbefinden äußerst wichtig. Ein Kaninchen oder Meerschweinchen, das nicht ausreichend stimuliert wird, langweilt sich leicht, was zu unerwünschten Verhaltensweisen und zur Frustration führen kann. Es gibt jedoch Dinge, die Sie als Besitzer:in tun können, um den Tieren mehr Bewegung und Abwechslung zu bieten. Hier sind einige unserer besten Tipps:

Bieten Sie mehr Platz

Es mag offensichtlich erscheinen, doch ist es für ein Kaninchen oder Meerschweinchen viel einfacher, sich ausreichend zu bewegen, wenn es viel Platz zur Verfügung hat. Erweitern Sie ihren derzeitigen Auslauf, fügen Sie neue Laufställe hinzu oder richten Sie einen Raum im Haus oder einen Bereich im Garten ein, in dem sich Ihre Haustiere geschützt fühlen und frei bewegen können.

Ändern Sie einiges

Ihren Kaninchen und Meerschweinchen neue Dinge anzubieten wird sie anregen und stimulieren. Das bedeutet nicht, dass Sie jeden Monat für ein völlig neues Zuhause sorgen müssen, um das Interesse aufrechtzuerhalten. Sie können einfach regelmäßig das Spielzeug austauschen oder die Einrichtung des Stalls und des Auslaufs ändern, indem Sie das Zubehör an neue Orte bringen. Das wird sie zum Erkunden anregen und sowohl Gehirn als auch Körper stimulieren!

Bringen Sie sie auf die Suche

Kaninchen und Meerschweinchen lieben es instinktiv, nach Nahrung zu suchen. Sie können ihnen helfen, dieses natürliche Interesse auszuleben, indem Sie Leckerlis in ihrem Gehege verstecken, Heu in kleine Ecken stopfen oder Blätter, Obst und Gemüse in einen Caddi Leckerli-Halter stecken. Alles, was Ihre Haustiere dazu motiviert, für die Belohnung durch ein paar wirklich gute Leckerlis zu arbeiten, ist großartig, um sie zu mehr Aktivität anzuregen!

Rauf und Runter steigen

Das Hinzufügen von Plattformen für Meerschweinchen und Kaninchen an Ihr Gehege ist eine großartige Möglichkeit, den verfügbaren Platz voll zu nutzen. Meerschweinchen lieben es, Rampen hinunterzulaufen, und Kaninchen können ihre langen Beinmuskeln nutzen, um auf Plattformen oder Stufen zu springen. Außerdem lieben es Kaninchen hoch oben zu sitzen, ihre Umgebung zu beobachten und dabei Ausschau zu halten!

Meerschweinchen versteckt sich in einem Unterschlupf auf einer Plattform

Möglichkeiten zum Graben

Auch wenn das auf das durchschnittliche Meerschweinchen vielleicht nicht zutrifft, werden Sie sich schwer tun, ein Kaninchen zu finden, das nicht leidenschaftlich gerne gräbt. Wenn Sie nicht wollen, dass ihr Rasen ruiniert wird, wäre es eine gute Idee, ihnen eine eigene Buddelstelle zu geben. Ein großer Blumentopf oder ein Tablett mit loser Erde ist ein guter Anfang. Sie können auch etwas zerknülltes Zeitungspapier in den Boden legen, das Ihr Kaninchen zerkleinern kann.

Beteiligen Sie sich am Spiel

Wenn Ihr Haustier sich dabei wohl fühlt, kann gemeinsames Spielen eine weitere gute Möglichkeit sein, es zu stimulieren. Begeben Sie sich auf ihre Ebene und geben Sie ihnen etwas Zeit, sich an Ihre Anwesenheit zu gewöhnen. Mit der Zeit wird es sich Ihnen wahrscheinlich nähern und Sie können langsam Spiele und interaktives Spielen einführen. Je nachdem, was Ihr Haustier mag, können Sie es mit Spielzeug und Leckerlis ermutigen.
Einige Kaninchen und Meerschweinchen können auch geistig stimuliert werden, indem sie Tricks lernen. Wir haben einen Blogbeitrag darüber, wie Sie Ihr kleines Haustier trainieren könnenwenn Sie glauben, dass dies die richtige Strategie für Sie sein könnte!

Zahntraining

Die Zähne von Kaninchen und Meerschweinchen hören nie auf zu wachsen. Um sie in Topform zu halten, brauchen Ihre Haustiere also etwas, womit sie sie abschleifen können. Sie ständig mit Heu zu versorgen ist dabei das Wichtigste, aber Sie können ihnen auch Nagespielzeug und tierfreundliche Äste zum Knabbern geben.

Geben Sie ihnen einen Platz zum Ausruhen

Es ist zwar wichtig, dass Ihre Haustiere genügend Platz und Möglichkeiten haben, sich zu bewegen und auszutoben, aber genauso wichtig ist es, dafür zu sorgen, dass es in ihrem Zuhause Plätze gibt, an denen sie sich niederlassen und entspannen können. Da sie Beutetiere sind, ziehen sie sich gerne an einen abgelegenen Ort zurück, an dem sie sich sicher fühlen. Das kann ein Kuschelplatz im Bettzeug des Stalls sein oder ein Unterschlupfauf dem Auslauf.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Ideale Weihnachtsgeschenke für die lieben Kleinen (Menschen und Haustiere)

Ob Sie nun eine Aufmerksamkeit für ein tierliebes Kind oder etwas für Ihr eigenes kleines Haustier suchen, wir haben die perfekten Geschenke, – groß oder klein. Hier finden Sie eine Reihe toller Ideen, sowie Produkte, die Sie jetzt zu erstaunlichen Preisen im Omlet Sale erstehen können!

Unterschlüpfe und Spieltunnel

Schenken Sie Ihren Kaninchen oder Meerschweinchen diesen Winter etwas, womit sie in ihrem Auslauf Spaß haben werden, wie Unterschlüpfe und Spieltunnel. Die in Grün oder Lila erhältlichen Unterschlüpfe eignen sich hervorragend um Ihren Haustieren einen sicheren und abgeschiedenen Platz zum Verstecken zu bieten, oder als Plattform, auf die sie springen können, wenn sie die Welt um sie herum von oben beobachten wollen.

Die Spieltunnel können unabhängig voneinander an beliebiger Stellen im Auslauf platziert werden, sodass Ihre Haustiere einander beim Spielen durch die Tunnel verfolgen können, oder man kann sie mit den Unterschlüpfen verbinden, um ein System von Gängen zu schaffen, das einen natürlichen Bau in der Natur nachahmt. – Unterhaltung und ein sicherer Ort in einem!

Caddi

Der Caddi Futterkorb ist perfekt als kleine Aufmerksamkeit für Hühner, Kaninchen oder Meerschweinchen bzw. deren Besitzer. Der Caddi kann mit einer Reihe von tiergerechten Leckereien gefüllt werden und schwingt sanft, wenn die Tiere an den Leckerbissen zupfen oder knabbern. Eine ideale geistige und körperliche Herausforderung, mit dem Bonus einer leckeren Belohnung!

Der Caddi kann am Dach eines Stalls oder Auslaufs befestigt und die entsprechende Höhe einfach angepasst werden. Zum mühelosen Nachfüllen und Reinigen lässt er sich dank des Hakens ganz einfach herausnehmen.

Qute Hamsterkäfig

Der Qute ermöglicht es Hamsterbesitzern ihren Haustieren ein Stück näher zu kommen, denn die große, völlig transparente Einstreu-Schublade ermöglicht es Tierhaltern jeden Alters zu sehen, was ihre Lieblinge so treiben. Die Einstreu-Schublade bietet Ihnen oder Ihren Kindern auch die Möglichkeit Ihren Hamster bequem aus dem Käfig zu holen, damit er sich bewegen und spielen kann und um ihn zu zähmen.

geo vogelkäfig geschenke ratgeber weihnachten

Geo Vogelkäfig

Verbessern Sie den Lebensbereich Ihres Wellensittichs oder anderer kleiner Vögel diesen Winter mit dem atemberaubenden Geo Vogelkäfig. Der Geo hat alles, was Ihr Vogel braucht, und fügt sich ganz natürlich in Ihr Zuhause ein. Sie können ihn mit Bädern, Spiegeln und Spielzeug ausstatten, an denen sich Ihre Tiere erfreuen werden.

Mit der NEUEN nordisch grünen Abdeckung können Sie der Voliere auch einen festlichen Hauch verleihen. Decken Sie den Käfig zur Schlafenszeit mit der Abdeckung, die auf der Innenseite mit einem Waldmotiv verziert ist, ab, damit sich Ihre Tiere in ihrem eigenen Winterwunderland ausruhen können.

Eglu Go Stall

Brauchen Ihre Kaninchen oder Meerschweinchen ein neues Zuhause? Der Eglu Go Stall ist perfekt, um Ihre kleinen Haustiere im Garten zu halten. Die praktische, integrierte Stall-plus-Auslauflösung ermöglicht es Ihren Tieren, tagsüber nach Lust und Laune hinein- und hinauszulaufen, und wenn es Zeit für ein Nickerchen ist, können sie sich in ihrem sicheren und gut isolierten Haus einrollen. Im Winter können Sie den Stall näher an das Haus heranrücken, was die Reinigung und Zeit mit Ihren Haustieren zu verbringen, noch einfacher macht.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hamster


8 Tipps – Wie Sie den Auslauf Ihrer Haustiere diesen Herbst noch lustiger gestalten können

Zwei braune Meerschweinchen in ihrem Auslauf, eines von ihnen in im Omlet Zippi Unterschlupf.

Es ist wieder so weit: Der Sommer ist zu Ende, und der Herbst bringt kürzere und kühlere Tage mit sich. Für viele Haustierbesitzer waren die Sommermonate perfekt um mit ihren Tieren im Freien zu spielen und gemeinsam das warme Wetter zu genießen, doch der Wechsel der Jahreszeit muss nicht bedeuten, dass der Spaß jetzt vorbei ist!

Es ist überaus wichtig, dass sich Ihre Haustiere das ganze Jahr über bewegen. Auslaufgehege eignen sich hervorragend dafür, da sie Ihren pelzigen und gefiederten Freunden die Freiheit geben, sich in einer sicheren und übersichtlich eingegrenzten Umgebung auszuleben. Omlet führt eine Reihe von Auslaufgehegen für Hühner, Kaninchen und Meerschweinchen, die alle gegen Fressfeinde gesichert sind, so dass Sie sich keinerlei Sorgen um Ihre Haustiere machen müssen, wenn sie sich im Herbst in ihrem Gehege im Garten aufhalten. Obwohl Auslaufgehege fantastisch sind um Ihren Tieren mehr Platz zu bieten, können ein paar Extras in den kommenden Monaten dazu beitragen, dass sowohl Sie als auch Ihr(e) Tier(e) noch mehr Spaß haben. Hier sind unsere Top-Tipps, was Sie tun können, um Ihr Gehege diesen Herbst noch unterhaltsamer zu gestalten.

Für Meerschweinchen- und Kaninchengehege

Eine Gemüsejagd veranstalten

Meerschweinchen und Kaninchen lieben ihr frisches Gemüse, warum also nicht ein Spiel daraus machen? Sie können versuchen, Stücke ihrer liebsten Gemüsesorten im Auslauf zu verstecken und sie auf die Suche danach zu schicken. Dieses Spiel ist nicht nur eine Gelegenheit, mit Ihrem Haustier Zeit im Freien zu verbringen, sondern bietet Ihnen auch die Möglichkeit, Ihre Haustiere in eine ‘Halloween Schnitzeljagd’ einzubeziehen, wovon vor allem jüngere Familienmitglieder bestimmt begeistert sein werden!

Legen Sie sich einen Spieltunnel zu

Sie können Spieltunnel im Auslauf Ihres Meerschweinchens oder Kaninchens platzieren, um ihnen eine neue Form der Bewegung zu bieten, die dem natürlichen Verhalten dieser beiden Tiere nachempfunden ist. In freier Wildbahn leben sowohl Meerschweinchen als auch Kaninchen in Höhlensysteme, die sie graben, um vorübergehend unter der Erde Schutz suchen zu können. Beobachte deine Meerschweinchen oder Kaninchen, und wieviel Spaß sie daran haben, in ihre Tunnel hinein und wieder heraus zu hüpfen.

Verwenden Sie einen Unterschlupf

Unterstände sind in dieser Jahreszeit eine tolle Ergänzung für Ihren Auslauf. Die Omlet Zippi Unterschlüpfe für Kaninchen und Meerschweinchen sind wetterfest, d.h. Ihr Tier ist vor Wind und Regen geschützt. Beide Tierarten haben ein natürliches Bedürfnis, sich in einen Schlupfwinkel zurückzuziehen, so dass Sie sich darauf verlassen können, dass sie viel Spaß haben und sich gleichzeitig sicher fühlen werden. Außerdem können Sie die Omlet Spieltunnel dank praktischer Verbindungsringe an die Zippi Unterschlüpfe anbringen, um ein lustiges Labyrinth für Ihre wuscheligen Freunde zu schaffen!

Spielzeug für Meerschweinchen und Kaninchen

Wer sagt, dass nur Katzen und Hunde Freude an Spielsachen haben? Schenken Sie Ihrem Kleintier ein neues Spielzeug, das ihm in um diese Jahreszeit die Langeweile vertreiben wird. Das Spielzeug für Meerschweinchen und Kaninchen kann einfach in ihrem Auslauf aufgehängt werden und wird sie bestens beschäftigen und aktiv und neugierig halten.

Für Hühnergehege

Hühnerspielzeug

Auch Hühner lieben Spielzeug! Langeweile unter den Hennen kann zu Mobbing in der Herde führen. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, Ihre Hühner zu beschäftigen. Wenn das Wetter kälter wird, werden die Hennen zunehmend unruhiger, da sie auf der Futtersuche nicht mehr so viel Gras und Unkraut finden, wie im Sommer. Ein Pickspielzeug für Hühner ist eine Möglichkeit, Ihre Herde bei Laune und Ihre Hennen gleichzeitig geistig auf Trab zu halten.
Stellen einen Kürbis in den Auslauf Ihrer Hühner

Was wäre der Herbst ohne Kürbisse!

Sie können einen halben Kürbis als besonderen Leckerbissen in das Auslaufgehege Ihrer Hühner legen. Ihre Hennen werden kein Problem haben, kleine Stücke aus dem rohen Kürbis zu hacken, Sie müssen ihn also nicht kochen. Schneiden Sie einfach den ‘Deckel’ des Kürbisses ab und halbieren Sie ihn, bevor Sie ihn draußen in den Auslauf legen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie etwaige Kürbisreste abends aus dem Auslauf entfernen, um keine unerwünschten nächtlichen Besucher, wie z.B. Nagetiere anzulocken.

Verwenden Sie Ihr Herbstlaub

Das herabgefallene Herbstlaub in Ihrem Garten mag für uns keine besondere Bedeutung haben, aber für Ihre Hühner kann es eine großartige Quelle der Unterhaltung sein. Legen Sie einen Haufen raschelnder Herbstblätter in den Auslauf und beobachten Sie, wie sie sich stundenlang mit dem Picken vergnügen. Sie können auch eventuell ein paar Sonnenblumenkerne auf den Haufen streuen, nach denen Ihre Herde ‘jagen’ kann.

Legen Sie sich eine Hühnerschaukel zu

Eine Hühnerschaukel ist eine weitere Möglichkeit, den Auslauf Ihrer Hühner noch lustiger zu gestalten. Die Omlet Hühnerschaukel wird Ihre Hühner vollauf beschäftigen, während sie sich mit ihrem neuen Spielzeug vertraut machen. Dieses Auslauf-Zubehör bietet nicht nur den Vögeln jede Menge Unterhaltung, sondern auch Sie werden viel Spaß daran haben, Ihre Hühner beim Auf- und Abspringen und Hin- und Herschwingen zu beobachten.

Hühner in ihrem Eglu-Auslauf in einem herbstlichen Wald

Hoffentlich haben Sie nun ein paar neue Ideen, wie Sie das Auslaufgehege Ihrer Haustiere um diese Jahreszeit noch schöner gestalten können!
Da gegen Ende des Herbstes kälteres Wetter Einzug hält, vergessen Sie nicht, die Omlet-Ratgeber zu lesen und sich zu informieren, wie Sie Ihre
Meerschweinchen, Kaninchen und Hühner sicher und warm halten, wenn sie sich draußen aufhalten.

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


50% Rabatt auf Caddis – Bessere Hygiene im Gehege!

Finden Sie beim Ausmisten des Auslaufgeheges Ihrer Haustiere öfter mal verschimmelte Kohlreste oder völlig aufgeweichtes Futter, das sich kaum noch aus dem Gras herausfischen lässt? Dann gibt es eine einfache Lösung für Sie, wie Sie das Futter oder die Leckerbissen Ihrer Tiere länger frisch halten, die Sauberkeit des Auslaufs verbessern UND Ihre Tiere gleichzeitig unterhalten können!

Der Caddi kann in beliebiger Höhe an allen Ausläufen, an Bäumen oder anderen Strukturen in Ihrem Garten aufgehängt werden. Er lässt sich ganz einfach mit allem füllen, womit Sie Ihre Haustiere versorgen oder verwöhnen möchten, seien es Obststücke, frisches Heu oder Feldy Pecker Balls für Hühner.

Derzeit erhalten Sie 50% Rabatt auf Caddi Leckerbissenhalter & Futterkörbe für Hühner, Kaninchen und Meerschweinchen , wenn Sie sich für den Omlet Newsletter anmelden. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um den Auslauf Ihrer Haustiere lustiger und hygienischer zu gestalten denn je zuvor!


4 Gründe, warum ein Caddi den Auslauf Ihrer Haustiere verbessern wird:

  • Sorgt für mehr Sauberkeit im Auslauf

Alle Haustiere fühlen sich wohler, wenn ihr Lebensraum gepflegt und sauber ist, aber es ist auch wichtig für ihre Gesundheit, dass sowohl ihr Stall als auch ihr Auslauf hygienisch gehalten werden. Von schimmeligem Futter, das auf dem feuchten Boden zurückbleibt, kann ein Huhn, ein Kaninchen oder ein Meerschweinchen sehr krank werden. Wenn Sie also einen Caddi haben, in dem das Futter aufbewahrt ist, ist es für Sie viel einfacher, etwas zu entdecken, das verdorben ist, und es im Handumdrehen zu entfernen.

  • Reduziert Lebensmittelabfälle

Futter, leckere Happen oder Heu, welche im Auslauf auf dem Boden liegen, verderben sehr schnell, besonders zu dieser Jahreszeit, wenn die Temperaturen zwischen Tag und Nacht stark schwanken können und es wahrscheinlich häufiger regnet. Mit dem Caddi bleiben die Leckerbissen, die Sie Ihren Haustieren anbieten, länger frisch, da sie nicht mit dem nassen Boden in Berührung kommen, und dank des wasserdichten Deckels bleiben sie auch trockener.

  • Hält Schädlinge fern

Das Ende des Sommers bedeutet, dass weniger Nahrung für wilde Tiere wie Nagetiere und kleine Vögel zur Verfügung steht, und es ist wahrscheinlich, dass sie sich auf der Suche nach schmackhaften Häppchen Ihrem Garten und den Behausungen Ihrer Tiere nähern.Wenn Sie Futter, Heu oder Gemüse in den Caddi geben, anstatt es auf den Boden zu streuen, machen Sie es ungebetenen Gästen schwerer!

  • Es schmeckt leckerer

Da die Leckerbissen, das Gemüse oder das Heu, die Sie Ihren Haustieren geben, vom Boden abgehoben sind und nicht durch schlammige Füße zertreten werden, sind sie knuspriger, sauberer und schmecken besser. Und da die schwingende Bewegung des Caddi für Abwechslung und Unterhaltung sorgt, werden Ihre Haustiere die Jausenzeit noch mehr genießen!


GIF eines Meerschweinchens, das Grünzeug aus einem Caddi Futterkorb frisst

Kaufen Sie jetzt und erhalten Sie 50% Rabatt, wenn Sie sich für den Omlet Newsletter anmelden!

Aktionsbedingungen:
Diese Aktion gilt nur vom 28.09.21 bis zum 03.10.21 um Mitternacht. Wenn Sie sich für den Omlet Newsletter angemeldet habe, erhalten Sie einen Rabattcode, den Sie an der Kasse verwenden können. Mit der Eingabe Ihrer E-Mail Adresse erklären Sie sich damit einverstanden, den Omlet Newsletter zu erhalten. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Dieses Angebot gilt nur für einzelne Caddis. Das Angebot gilt nicht für Doppelpacks, Doppelpacks mit Pickspielzeug oder Packungen mit Feldy Pecker Balls für Hühner. Das Angebot ist auf 2 Caddis pro Haushalt begrenzt. Solange der Vorrat reicht. Je nach Verfügbarkeit. Omlet ltd. behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zurückzuziehen. Das Angebot kann nicht auf Lieferungen, bestehende Rabatte oder in Verbindung mit einem anderen Angebot genutzt werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Angebote und Rabatte


Was ist der Unterschied zwischen einem Hamster und einem Meerschweinchen?

Unterschiede zwischen Hamstern und Meerschweinchen

Hamster und Meerschweinchen sind relativ pflegeleichte Haustiere und daher für neue Haustierbesitzer hervorragend geeignet. Die beiden Tierarten unterscheiden sich jedoch in einigen Dingen voneinander. Wenn Sie diese Unterschiede kennen, wird es Ihnen leichter fallen, das richtige Haustier zu wählen.

Wilde Hamster leben in weiten Teilen Europas und Asiens, insbesondere in Syrien, China und Russland, woher auch die meisten Hamster, die heute als Haustiere gehalten werden, ursprünglich stammen. Diese kleinen Nager bevorzugen trockenes, warmes Klima.

Meerschweinchen sind in den Bergregionen Südamerikas – in Kolumbien, Ecuador, Peru und Bolivien – heimisch. Sie gehören zur gleichen Säugetierspezies wie Hamster – nämlich den Nagetieren. Diese Verwandtschaft ist jedoch etwas irreführend, da die zwei Tiere ganz unterschiedliche Bedürfnisse und Ernährungsgewohnheiten haben.


Hamster vs Meerschweinchen

Nahaufnahme eines braunen MeerschweinchensDiese beiden Tierchen haben zwar einige Gemeinsamkeiten, aber ihre unterschiedlichen Lebensräume und Verhaltensweisen bedeuten, dass sich die Einrichtung einer Hamsterbehausung stark von der einer Meerschweinchen-Unterkunft unterscheidet.

Ein wichtiger Unterschied zwischen Hamstern und Meerschweinchen ist die Lebenserwartung. Hamster leben kürzer als Meerschweinchen und werden im Allgemeinen nur 2 bis 4 Jahre alt. Das liegt daran, dass sie klein sind und ihr Stoffwechsel viel schneller arbeitet als der ihrer Meerschweinchen-Vettern. Meerschweinchen werden in der Regel zwischen 5 und 8 Jahre alt, manche von ihnen leben sogar 10 Jahre!

Ein anderer wesentlicher Unterschied ist ihre Größe. Wie bereits erwähnt, sind Hamster viel kleiner als Meerschweinchen, wobei die Durchschnittsgröße zwischen 5 und 15 cm liegt. Selbst die kleinsten Meerschweinchen sind größer als die größten Hamster, wobei die Durchschnittsgröße eines Meerschweinchens bei 20-30 cm liegt. Das bedeutet, dass Meerschweinchen ein größeres Gehege brauchen.

Auch wenn die Größe des Tieres und seines Geheges berücksichtigt werden müssen, sind diese Aspekte in Bezug auf die Haltung nicht von zu großer Bedeutung. Die folgenden Unterschiede sollten Sie hingegen bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen.

Die 4 wichtigsten Unterschiede zwischen Hamstern und Meerschweinchen

1. Schlafverhalten

Dies ist möglicherweise der größte Unterschied zwischen den beiden Arten. Hamster sind im Allgemeinen nachtaktiv, das heißt, sie bevorzugen das Nachtleben. Hamsterbesitzer können Ihnen ein Lied davon singen, wie ihre Hamster um 1 Uhr nachts in ihren quietschenden Laufrädern rennen!

Meerschweinchen hingegen sind hauptsächlich tagsüber aktiv und machen ein Nickerchen, wann immer sie das Bedürfnis danach haben. Statt jeden Tag eine lange Zeit zu schlafen, laden sie ihre Batterien auf, wann immer ihnen danach ist. Allerdings neigen sie dennoch dazu, nachts mehr zu schlafen als tagsüber.

2. Soziale Bedürfnisse

Hamster und Meerschweinchen haben völlig unterschiedliche soziale Bedürfnisse. In freier Wildbahn leben Meerschweinchen in Gruppen von drei bis zehn Tieren. Sie haben sich als soziale Tiere entwickelt und werden traurig und gestresst, wenn ihnen diese Gesellschaft verwehrt wird. Es ist sogar bekannt, dass einsame Meerschweinchen sterben, wenn sie zu lange in Isolation gehalten werden.

Aus diesem Grund wird es dringend empfohlen, mindestens zwei Meerschweinchen zu halten. Die Haltung von nur einem Meerschweinchen ist aber möglich, solange jemand bereit und in der Lage ist, einzuspringen und die Sozialisierung zu übernehmen. Aufgrund ihres Bedürfnisses, mit anderen Tieren zusammen zu sein, sind Meerschweinchen viel eher bereit als Hamster, Zeit mit Menschen zu verbringen und mit ihnen zu spielen und interagieren. Dieser Umstand – und ihre praktische Angewohnheit, nachts zu schlafen – kann sie zur besseren Wahl für Kinder machen, die mit ihren Haustieren spielen wollen.

Hamster sind Einzelgänger. Das gilt zumindest für den Syrischen, oder Gold-Hamster, der bei weitem die beliebteste Hamsterart ist. Sie können zwar mit Artgenossen zusammenleben, aber sie sind durchaus zufrieden – und vielleicht sogar noch glücklicher -, wenn sie alleine sind. Häufig werden Hamster, die zusammen gehalten werden, aggressiv, insbesondere wenn zwei Männchen auf engem Raum zusammenleben.

Wenn man sich richtig um sie kümmert und sie von klein auf zähmt, bauen Hamster eine Bindung zu ihren Besitzern auf und verbringen gerne Zeit mit ihnen. Ein ungezähmter Hamster beißt hingegen häufig, was Kinder ebenfalls abschrecken kann.

3. Ernährung

Ein niedlicher Hamster, der sich putztDie Ernährungsbedürfnisse von Hamstern und Meerschweinchen sind wahrscheinlich der größte Unterschied zwischen den beiden Arten. Hamster sind Omnivoren und fressen so ziemlich alles, was sie finden können, und sind natürlich dafür berühmt, dass sie Futter in ihren Backen aufbewahren, wodurch sich ihre niedlichen Gesichter fast auf das Doppelte vergrößern.

Die einfachste Art, einen Hamster zu füttern, besteht darin, eine fertige Futtermischung zu kaufen, die alles enthält, was er braucht, anstatt selbst Insekten und zusätzliche Proteine zu besorgen, um damit die Pflanzen und das Gemüse in seinem Futter zu ergänzen. Sie können Ihren Hamster frisches Obst und Gemüse füttern, solange es gewaschen ist und die Futtermischung nicht vollständig ersetzt. Auch Getreide und Frühstücksflocken sind eine gute Ergänzung des Futters. Sorgen Sie außerdem dafür, dass Ihr Hamster für seine Zahnpflege etwas zum Kauen hat, z. B. ein Stück Holz oder etwas Stroh.

Im Gegensatz zu Hamstern sind Meerschweinchen Vegetarier. In freier Wildbahn fressen sie Früchte, Wurzeln und – ganz wichtig – viele ballaststoffreiche Gräser. Wie bei Hamstern sollten Meerschweinchen mit einer speziellen Futtermischung gefüttert werden. Diese enthält jedoch oft viele Kohlenhydrate und zu wenig Ballaststoffe. Aus diesem Grund brauchen Ihre Meerschweinchen neben der Futtermischung auch viel frisches Gemüse, Obst, Gras und Heu. Heu ist für die Zähne der Meerschweinchen besonders wichtig und sorgt außerdem für ein gesundes Gleichgewicht der Magenbakterien, die die Tiere für eine effiziente Verdauung benötigen.

4. Platz

Hamster werden nur im Haus gehalten, da sie einen gleichmäßig warmen Lebensraum benötigen. Da sie klein sind, brauchen sie keinen besonders großen Lebensraum, und ein Käfig wie der Qute kann als attraktive Ergänzung der Einrichtung in ein Zimmer integriert werden, solange der Hamster täglich zum Spielen und Bewegen aus dem Käfig genommen wird.

Meerschweinchen hingegen benötigen einen größeren Stall und Auslauf, da sie nicht nur größer als Hamster sind, sondern auch in Gruppen leben. Einige werden das ganze Jahr über im Haus gehalten, aber wenn Sie Platz für einen Meerschweinchen-Auslauf im Garten haben, werden Ihre Tiere begeistert sein, und Ihre Kinder können auf die effektivste Weise mit ihren Haustieren spielen und Zeit verbringen.

Man kann einen Hamster also auch gut im Haus unterbringen, wenn man nur wenig Platz zur Verfügung hat, ein Meerschweinchen hingegen nicht.


Alles in allem sind sowohl Hamster als auch Meerschweinchen tolle Haustiere und äußerst ‘wartungsarm’. Die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden sind Ihre Größe, Lebensdauer und Ernährung. Bei der Entscheidung, welches dieser wunderbaren kleinen Tiere man halten möchte, kommt es vor allem auf die persönlichen Vorlieben an. Solange Sie sich richtig um sie kümmern, werden sie beide bald eine enge Bindung zu Ihnen aufbauen.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hamster


Zurück zur Schule – 20% Rabatt auf ausgewählte Artikel

Sind die Kinder aus dem Haus, toben sich die Haustiere aus!

Starten Sie ins neue Schuljahr mit 20% Rabatt auf ‘Zurück zur Schule’ Einkäufe, wenn Sie 30 € für die entsprechenden Artikel ausgeben. Achten Sie auf das Bleistift-Symbol auf unserer Website, um alle qualifizierenden Produkte zu finden, oder wählen Sie einige unserer Lieblingsartikel ✏️

und vieles, vieles mehr…

Aktionsbedingungen
Dieses Angebot gilt nur vom 02.09.21 bis 06.09.21 um Mitternacht. Verwenden Sie den Promo-Code BACK2SKWL an der Kasse, um 20% Rabatt auf ausgewählte Produkte zu erhalten, wenn Sie für 30 € einkaufen. Solange der Vorrat reicht. Der Rabatt Code funktioniert nur, wenn Sie mehr als 30 € auf Produkte ausgeben, die auf der Website mit dem Bleistift-Symbol gekennzeichnet sind. Je nach Verfügbarkeit. Omlet ltd. behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zurückzuziehen. Das Angebot kann nicht auf Lieferungen, bestehende Rabatte oder in Verbindung mit einem anderen Angebot genutzt werden.

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Angebote und Rabatte


Verwöhnen Sie Ihre Haustiere diesen Sommer! – 25% Rabatt auf Caddis

Sparen Sie bis 2. August 25% auf Caddi Leckerbissen Halter und Futterkörbe!
Füllen Sie die Futter Dispenser mit Sommersnacks, um Ihre Haustiere stundenlang zu unterhalten.

5 Dinge, die Sie am Caddi lieben werden:

💚 Perfekt, um Ihren Haustieren Leckerbissen anzubieten

🌽 Hält das Futter vom Boden fern, für zusätzliche Hygiene

🔧 Lässt sich leicht an jedem Auslauf oder Gehege befestigen

🍃 Schwingende Bewegung sorgt für Unterhaltung

🌦 Völlig wetterfest und leicht zu reinigen


Aktionsbedingungen
Diese Aktion ist nur von 28.07.21 bis 02.08.21 um Mitternacht gültig. Verwenden Sie den Promo Code SUMMERSNACKS an der Kasse, um 25% Rabatt auf Caddis für Hühner, Kaninchen oder Meerschweinchen zu erhalten. Dieses Angebot gilt nur für einzelne Caddis. Das Angebot gilt nicht für Doppelpacks, Doppelpackungen mit Pickspielzeug oder Packungen mit Feldy Pecker Futter-Bällen. Das Angebot ist auf 2 Caddis pro Haushalt begrenzt. Solange der Vorrat reicht. Je nach Verfügbarkeit. Omlet Ltd. behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zurückzuziehen. Das Angebot kann nicht auf Lieferungen, bestehende Rabatte oder in Verbindung mit einem anderen Angebot genutzt werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Angebote und Rabatte


5 Tipps zur Meerschweinchenpflege

Seine Haustiere und deren Behausung sauber und hygienisch zu halten ist die beste Methode, um Krankheiten und andere Beeinträchtigungen zu vermeiden. Es ist unverkennbar, wenn Meerschweinchen glücklich und bei guter Gesundheit sind, da sie fröhlich herumrennen, spielen, miteinander quatschen und sich so verhalten, wie es für sie üblich ist. Wenn ein Meerschweinchen jedoch etwas angeschlagen wirkt und der Tierarzt keine Ursache dafür finden kann, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass eine bessere Hygiene erforderlich ist. Hier sind 5 Tipps zur Meerschweinchenpflege, mit denen Sie Ihren kleinen Quietschnasen helfen können!

Ein Mädchen schaut Meerschweinchen im Outdoor Meerschweinchengehege von Omlet zu

1. Häufiges Baden vermeiden!

Sollte das Fell Ihrer Meerschweinchen eine gute Reinigung benötigen, müssen einige wichtige Dinge beachtet werden. Auch wenn es Ihr erster Instinkt sein mag, sie zu baden, kann dies für die Gesundheit Ihrer Schweinchen eher schädlich sein. Es kann insbesondere zu trockener Haut führen.

Meerschweinchen sorgen von Natur aus durch Selbst- oder Gruppenpflege für ein gutes Maß an Sauberkeit. Wenn das Fell eines Meerschweinchens durch Schmutz verfilzt ist, müssen Sie es unter Umständen mit einem chemiefreien Tuch leicht anfeuchten, damit Sie es gründlich säubern können. Wenn das Fell bei der Reinigung nass wird, stellen Sie sicher, dass das Tier danach viele Decken und warmes Spielzeug hat, mit dem es sich umgeben kann.

Es ist dennoch eine gute Idee, in ein Fellpflege-Set zu investieren, vor allem, wenn Ihr Meerschweinchen allein lebt. So können Sie den Platz anderer Meerschweinchen bei der Pflege seines Fells einnehmen.

2. Die Zahnhygiene im Auge behalten

Wenn Sie jedoch feststellen, dass die Zähne eines Meerschweinchens sehr lang geworden sind oder es Probleme beim Fressen hat, sollten Sie mit Ihrem Tierarzt abklären, ob Sie etwas unternehmen müssen. Im Omlet-Ratgeber über die Zahnpflege von Meerschweinchen können Sie mehr dazu erfahren.

3. Die Krallen der Meerschweinchen schneiden

Auch die Krallen Ihrer Meerschweinchen sollten Sie im Auge behalten. Sie müssen regelmäßig geschnitten werden, um ihre Pflege aufrechtzuerhalten. Bei weißen Krallen sind die Blutgefäße, die in der Mitte der Krallen verlaufen, leichter zu erkennen. Auf diese Weise können Sie das Krallenende kürzen und die Blutgefäße vermeiden. Bei dunkleren Krallen kann es jedoch schwieriger sein, diese zu erkennen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Tierarzt, der diesen Eingriff für Sie durchführen kann.

4. Regelmäßig den Stall der Meerschweinchen säubern

Sie fragen sich vielleicht, wie man die Behausung eines Meerschweinchens reinigt, aber es ist ganz einfach (besonders wenn Sie einen Eglu Go Meerschweinchenstall haben!).

Kleintierställe aus Kunststoff

Ein gesundes Meerschweinchen ist ein relativ sauberes Tier, das stark auf die Beschaffenheit und Sicherheit seines Lebensraums angewiesen ist. Käfig, Stall und Gehege sind die besten Ausgangspunkte, wenn es darum geht, die Umgebung seines Tieres zu verbessern. Je nach Material, aus dem Ihr Gehege besteht, benötigen Sie spezielle Produkte für die Reinigung. Mit dem richtigen Reinigungsmittel stellen Sie sicher, dass Sie die Behausung und das Spielzeug Ihrer Meerschweinchen so lange wie möglich nutzen können.

Wenn Ihre Meerschweinchen in einem Käfig oder Stall aus Kunststoff leben, eignet sich ein haustiersicheres Desinfektionsspray perfekt für die Reinigung des Käfigs und aller Kunststoffböden sowie Spielzeuge. Es ist ratsam, den Käfig vor dem Desinfizieren in Wasser einzuweichen und trocknen zu lassen, da so größere Schmutzpartikel gelöst werden und das Spray seine Wirkung besser entfalten kann! Wenn die regelmäßige Desinfektion nicht ausreicht und unangenehme Gerüche im Käfig zurückbleiben, versuchen Sie es mit einem Käfig-Reinigungsgranulat, das speziell für die Beseitigung von Gerüchen in Behausungen von Haustieren entwickelt wurde. Wenn es darum geht, wie oft man einen Meerschweinchenkäfig reinigen sollte, gilt als Faustregel zweimal pro Woche. Dazu gehört, dass man die gesamte Einstreu aus dem Schlafbereich entfernt, den Futternapf leert und reinigt, den Futterbereich säubert, die gesamte Einstreu austauscht und das Futter auffüllt. Je mehr Meerschweinchen Sie haben, desto häufiger müssen Sie dies tun, da mehr Ausscheidungen produziert werden und mehr Schmutz entsteht.

Ställe aus Holz

Wenn Ihre Meerschweinchen in einem hölzernen Stall leben, müssen Sie diesen wie einen normalen Käfig desinfizieren. Außerdem sollten Sie ihn etwa einmal im Monat mit heißem Seifenwasser reinigen und die Holzoberflächen abschrubben. Versuchen Sie, das Holz so wenig wie möglich zu durchnässen, indem Sie den Großteil des Wassers vor der Reinigung aus dem Schwamm ausdrücken. Sollte der Stall Fleece-Einlagen enthalten, die in der Regel waschmaschinenfest sind, empfiehlt es sich, diese regelmäßiger zu reinigen als den Rest des Stalls. Unabhängig davon, welche Art von Stall Sie verwenden, lassen Sie ihn nach der Reinigung immer gründlich trocknen, bevor Sie die Meerschweinchen wieder hinein lassen.

5. Das Zubehör für die Meerschweinchen ersetzen

Alles, was Sie für Ihre Meerschweinchen kaufen, ist von unterschiedlicher Lebensdauer. Es ist jedoch sinnvoll, Gegenstände auszutauschen, bevor sie völlig abgenutzt sind. Eine typische Wasserflasche für Haustiere aus Kunststoff kann viele Jahre halten, ohne kaputt zu gehen, aber es ist ratsam, sie ca. einmal im Jahr zu ersetzen. Der Grund dafür ist, dass die Abnutzung der Flasche dazu führen kann, dass die Tiere beim Trinken Plastik aufnehmen, in kleinen Teilen oder als Mikroplastik im Wasser selbst.

Auch wenn Sie das Gefühl haben, dass ein Zubehör oder Spielzeug nicht mehr richtig gereinigt werden kann, obwohl Sie sich wirklich alle Mühe gegeben haben, empfiehlt es sich, es zu ersetzen – Ihr Haustier wird es zu schätzen wissen, etwas Neues zum Spielen zu haben. Werfen Sie einen Blick auf Omlets Auswahl an Zubehör für Meerschweinchengehege, das unter Ihren Quietschnasen ganz bestimmt für viel Unterhaltung sorgen wird!

Es gibt zwar keine Garantie dafür, dass Ihre Meerschweinchen immer gesund bleiben werden, aber indem Sie auf ihre Hygiene und Ernährung achten, schaffen Sie die Basis für ein langes und gesundes Leben. Sich eingehend über Meerschweinchen zu informieren ist eines der besten Dinge, die man als Halter machen kann. Meerschweinchen benötigen zum Beispiel viel Vitamin C und es ist bekannt, dass ihnen dieser essenzielle Nährstoff in ihrer Ernährung häufig fehlt. Wir haben sogar extra in einem früheren Blog darüber geschrieben, warum Vitamin C für Meerschweinchen so wichtig ist. Sie werden daher von der gelegentlichen Zugabe von Ergänzungsmitteln profitieren.

Meerschweinchen in einem sauberen Omlet Eglu Meerschweinchenstall mit Einstreu

Mit den neuesten Ratschlägen zur Gesundheit von Meerschweinchen auf dem Laufenden zu bleiben war noch nie so einfach wie mit dem Omlet Blog – schauen Sie daher einfach immer wieder mal bei uns vorbei! Besuchen Sie auch die Omlet-Website, wo Sie Zubehör für Meerschweinchengehege, Futterkörbe und Ställe finden, von denen Ihre Tiere begeistert sein werden!

1 comment - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Meerschweinchen


Kann man Haustiere vegan ernähren?

Einige Haustiere, darunter Kaninchen und Meerschweinchen, sind von Natur aus vegan. Hamster und Rennmäuse können, obwohl sie Allesfresser sind, auch auf einer veganen Ernährung gedeihen, bei der der Eiweißgehalt durch Pflanzen und Gemüse geliefert wird. Andere, darunter Hunde, sind Allesfresser oder Fleischfresser, wie z.B. Katzen, die nicht ohne Weiteres mit einer fleischlosen Ernährung versorgt werden können.

Alle Tiere müssen ihren Ernährungsbedürfnissen gerecht werden. Das heißt aber nicht, dass Sie keinen veganen Hund haben können. Vegane Katzen hingegen sind viel problematischer.

Kann mein Hund vegan ernährt werden?

Wenn Sie einem Tier zum ersten Mal gegenüberstünden und eine präzise Einschätzung seiner Ernährungsgewohnheiten vornehmen müssten, würden Sie durch einen Blick auf seine Zähne viele Hinweise erhalten. Das Gebiss eines Hundes, wie auch das eines Bären, verkündet laut und deutlich, dass dieses Tier ein Allesfresser ist – das heißt, eines, das sowohl Fleisch als auch Gemüse frisst. Wenn Sie sich Ihren Hund als domestizierten Wolf vorstellen, bekommen Sie eine gute Vorstellung seiner natürlichen Ernährung.

Doch wie der Panda beweist, kann ein vermeintlicher Fleischfresser manchmal ganz gut mit einer veganen Ernährung auskommen. Die Zähne des Pandas sind ähnlich wie die jedes anderen Bären – lange Eckzähne zum Fleischfressen und Backenzähne zum Zerkleinern von Pflanzen. Und doch fressen Pandas nichts anderes als Bambus. Wenn also ein Bär vegan sein kann, bedeutet das, dass man auch einen veganen Hund haben kann?

Antwort ist ja – aber es ist ein Ja mit einer Menge Kleingedrucktem! Ein Hund braucht eine Ernährung, die Fette und Proteine enthält, die in Fleisch enthalten wären. Es ist gefährlich, dieses Grundbedürfnis zu ignorieren und Ihr Haustier einfach zu füttern, was Sie wollen. Für Hunde mit empfindlichen Mägen, eine fettarme, ballaststoffreiche Ernährung kann zu potenziell lebensbedrohlichen Problemen führen. Fleischlose Ernährung sollte niemals ohne Rücksprache mit einem professionellen Ernährungsberater für Hunde eingeführt werden.

Das in Fleisch enthaltende Kollagen, Elastin und Keratin lässt sich nicht ohne weiteres durch pflanzliche Äquivalente ersetzen. Ihr Hund benötigt auch die “langkettigen” Omega-3-Fette, die in tierischen Produkten wie Eiern, Fisch und einigen Fleischsorten enthalten sind. Vegane Omega-3-Fette sind nicht dasselbe wie die von Tieren stammenden.

All das bereitet einem veganen Hundebesitzer gewöhnlich Kopfzerbrechen. Es gibt jedoch Produkte, von denen behauptet wird, dass sie einem Hund ein gesundes, fleischloses Leben ermöglichen können. Bevor Sie diesen Schritt wagen, sollten Sie sich unbedingt professionellen, wissenschaftlichen Rat einholen. Ein Kompromiss ist hier in der Regel die beste Wahl – eine vegane Ernährung, die mit einigen von Tieren stammende essenziellen Stoffen ergänzt wird. Grillen zum Beispiel können viele der Aminosäuren und Keratin liefern, die einer veganen Ernährung fehlen, und sie bestehen zu 65 % aus Protein.

Kann ich meine Katze vegan ernähren?

Bei Katzen ist ein Kompromiss noch wichtiger. Sie gehören zu den echten Fleischfressern der Welt und beziehen ihren gesamten Nahrungsbedarf von anderen Tieren.

Die größte Herausforderung bei der Reduzierung des Fleischanteils in der Ernährung einer Katze besteht darin, dass Katzen im Gegensatz zu vielen Säugetieren (einschließlich Hunden) bestimmte Proteine nicht selbst herstellen können. Sie müssen diese aus dem Fleisch und Fisch in ihrer Nahrung absorbieren. Aminosäuren sind ein weiteres Problem – Katzen, die zu wenig von der aus Tieren gewonnenen Aminosäure Taurin zu sich nehmen, leiden in der Regel an einer bestimmten Art von Herzproblemen.

Auch ein angereichertes veganes Katzenfutter kann nicht mit gutem Gewissen empfohlen werden. Stellen Sie die Situation auf den Kopf und versuchen Sie sich vorzustellen, ein Kaninchen auf reine Fleischnahrung umzustellen, und Sie verstehen, welche Herausforderung – und welche ethischen Bedenken – damit verbunden sind.

Es werden bereits einige im Labor gezüchteten “Fleisch”-Produkte entwickelt, die für vegane und vegetarische Katzenbesitzer gedacht sind, doch ob diese in absehbarer Zeit auf den Markt kommen – und dort bleiben – ist schwer abzuschätzen.

Für viele vegane Haustierbesitzer ist die Fütterung der Tiere, mit denen sie ihren Lebensbereich teilen, ein großes ethisches Problem. Zur Ethik gehören aber auch die Bedürfnisse des Tieres, und das ist bei Katzen ein Problem, das fast nicht lösbar ist. Wenn Sie in der Lage sind, das Fleisch in der Ernährung Ihrer Katze zu reduzieren, aber nicht zu eliminieren, ist das eine weitaus sicherere Alternative.

Die 10 besten Haustiere für vegane Haushalte

Es gibt natürlich noch viele andere Haustiere, die kein Fleisch fressen, oder die etwas Fleisch essen, aber trotzdem mit einer fleischfreien Ernährung gut zurechtkommen. Hier sind unsere zehn Favoriten:

1. Kaninchen. Hier gibt es keine Probleme – Kaninchen sind glückliche Veganer, mit einer Ernährung, die auf Heu und Gemüse basiert. Man könnte argumentieren, dass die weichen Pellets, die sie auswerfen und dann fressen, eine Art tierische Produkte sind, aber sie sind einfach halb verdaute Vegetation.

2. Meerschweinchen. Wie Kaninchen gedeihen auch diese wundervollen kleinen Tierchen bei einer 100 % veganen Ernährung.

3. Hamster. Da die meisten Hamsterbesitzer ihre Tiere mit handelsüblichem Hamsterfutter füttern, wissen sie vielleicht nicht genau, was die Zutaten dieses Futters sind. Allerdings ist auch vegetarisches und veganes Hamsterfutter erhältlich.

4. Rennmäuse. Wie Hamster sind auch Rennmäuse Allesfresser, die mit einer veganen Ernährung gut klarkommen. Sie neigen dazu, eher empfindliche Mägen zu haben, daher ist die Fütterung mit einer hochwertigen Pellet-Mischung wichtig. Zu viel Frischfutter kann Probleme verursachen

5. Mäuse. Obwohl sie in freier Wildbahn so ziemlich alles fressen, können Mäuse auch vegan leben und gedeihen; dennoch ist es am besten, eine speziell für sie zubereitete Futtermischung zu verwenden. Dadurch wird gewährleistet, dass ihnen keine der Vitamine und Mineralien fehlen, die sie benötigen.

6. Ratten. Sie sind die Allesfresser unter den Nagetieren, aber solange Sie sie mit einer veganen Mischung füttern, die mit allen Nährstoffen angereichert wurde, die sie brauchen, werden sie gedeihen. In der Tat neigen Ratten, die zu viel tierisches Fett fressen, dazu, zuzunehmen und vorzeitig zu sterben.

7. Hühner. Wenn Sie ein freilaufendes Huhn beobachten, wird Ihnen schnell klar, dass es alles frisst – Gras, Käfer, Würmer und alles in Ihrem Gemüsebeet, wenn Sie nicht vorsichtig sind! Das meiste Hühnerfutter ahmt diesen Mix aus pflanzlichen und tierischen Bestandteilen nach. Es ist jedoch möglich, veganes Hühnerfutter zu kaufen, und es gibt Hinweise darauf, dass Hühner damit gut gedeihen können. Allerdings werden sie wahrscheinlich weniger Eier produzieren, und Sie werden sie nicht davon abhalten können, nach Würmern und Ungeziefer zu scharren, egal wie vegan die Legepellets sind!

8. Wellensittiche und Papageien. Für Veganer gibt es bei Wellensittichen und Papageien keine Hindernisse, es sei denn, die Vögel sollen zur Zucht eingesetzt werden. Eier ausbrütende weibliche Vögel brauchen einen Proteinschub, der normalerweise über ein Futter auf Eibasis oder gekochtem Fleisch geliefert wird. Es gibt aber auch vegane Alternativen.

9. Finken. Viele Finkenarten genießen Käfer und Mehlwürmer als Leckerbissen, aber diese sind kein wesentlicher Bestandteil der Ernährung eines erwachsenen Finken. Diese Vögel ernähren sich von einer Mischung aus Samen und frischem Gemüse.

10. Etwas für Reptilienfans. Wenn Sie an Schlangen und Echsen denken, haben Sie wahrscheinlich ein Bild von toten Mäusen oder verendeten Grillen vor Augen. Es gibt jedoch einige häufig als Haustier gehaltene Reptilien, die sich zu 100 % vegan ernähren, wobei der Grüne Leguan der beliebteste ist. Das richtige Verhältnis von Gemüse ist sehr wichtig für die Gesundheit des Tieres, aber Fleisch ist sicherlich etwas, worüber Sie sich keine Sorgen machen müssen.

Es gibt keinen Mangel an Auswahl, wenn es um vegane Haustiere geht. Die Haltung einer veganen Katze oder eines veganen Hundes ist jedoch ein viel schwierigeres Unterfangen. Und bei all Tieren sollte eine ausgewogene Ernährung, die den Ernährungsbedürfnissen des Tieres entspricht, Ihr oberstes Ziel sein.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Futter


Dos und Don’ts der Meerschweinchenhaltung

Kinder beim Spielen mit Meerschweinchen auf den Plattformen für den Zippi-Meerschweinchenauslauf

Willkommen in der Welt der Meerschweinchenhaltung! Ihr neuer pelziger Freund ist zwar relativ pflegeleicht, aber wie bei jeder Art von Haustier sind Sie dafür verantwortlich, dass Ihr Meerschweinchen sicher ist und ein glückliches und erfülltes Leben führt. Aber was genau ist zu tun, um sicherzustellen, dass Ihr Meerschweinchen glücklich ist, und gibt es etwas, das Sie auf keinen Fall tun sollten?

Dos and Don’ts der Meerschweinchen Einstreu

Do: Verwenden Sie ein Einstreumaterial mit guter Saugfähigkeit, welches Gerüche reduziert und eine hygienische und komfortable Umgebung für Ihre Meerschweinchen schafft.

Don’t: Verwenden Sie keine staubige oder sandige Einstreu, da Meerschweinchen empfindliche Lungen haben und leiden, wenn sie Holz- oder Sand- Staub einatmen. In ihrem natürlichen Lebensraum gestalten Meerschweinchen ihre Behausungen aus größeren Holzstücken und Geröll. Ihre Haustiere werden es genießen, komplizierte Nester aus größerem Einstreumaterial zu bauen.

Do: Wählen Sie im Ofen getrocknete Holzspäne, da der Trocknungsprozess alle Giftstoffe und Öle aus dem Holz entfernt.

Don’t: Wählen Sie nicht Farbe über Komfort! Wenn Sie eine mehrfarbige Einstreu auf Papierbasis verwenden möchten, ziehen Sie in Betracht, diese mit Papier in einem natürlichen Ton zu mischen, der die Holz- und Grasfarben des normalen Lebensraums eines Meerschweinchens nachahmt.

Do: Verwenden Sie nach Möglichkeit eine Hanf Einstreu, da diese weniger staubt, saugfähiger ist und aus einem natürlichen, nachhaltigen Material besteht.

Dos und -Don’ts des Meerschweinchen Futters

Do: Geben Sie Ihren Meerschweinchen natürliche Leckerbissen wie Spinat oder Brokkoli, da dieses Gemüse eine wichtige Vitamin C Quelle in ihrer Ernährung ist! Wenn Ihre Meerschweinchen sich weigern, Blattgemüse zu fressen, kann es eventuell notwendig sein, eine Vitamin-C Lösung zu kaufen, die dem Wasser Ihres Tieres hinzugefügt werden kann.

Don’t: Überfüttern Sie Ihre Meerschweinchen nicht – wenn sie jeden Tag Futterreste in ihrem Napf finden, füttern Sie sie ein bisschen weniger.

Do: Reinigen Sie den Futternapf Ihrer Meerschweinchen regelmäßig, da Einstreu, Fell und allgemeiner Schmutz den Napf schnell verunreinigen können. Erwägen Sie, den Napf Ihrer Haustiere nach jeder Fütterung mit einem Reinigungstuch oder Spray zu säubern.

Don’t: Geben Sie Ihrem Meerschweinchen kein Fleisch oder Fisch, da dies zu Krankheiten führen kann. Wenn Ihr Meerschweinchen versehentlich Fleisch gefressen hat, bringen Sie es am besten sofort zum Tierarzt.

Do: Wechseln Sie das Wasser Ihrer Meerschweinchen alle paar Tage und nicht nur, wenn der Napf leer ist. So haben Ihre Haustiere immer sauberes Wasser zur Verfügung.

Don’t: Geben Sie Ihren Meerschweinchen nicht zu viele Leckerlis, wenn Sie versuchen, sie zu trainieren – Sie werden beim Training mehr Erfolg haben, wenn Ihr Tier die Leckerlis als etwas Besonderes sieht!

Dos und Don’ts des Meerschweinchen Spielzeugs

Do: Wechseln Sie regelmäßig das Spielzeug im Auslauf Ihrer Meerschweinchen. Der Spielbereich Ihrer Meerschweinchen bleibt stimulierend, wenn Sie die Spielsachen oft austauschen. Ihre Meerschweinchen signalisieren gewöhnlich, dass sie sich an einem Spielzeug langweilen, wenn sie es zerkauen oder sogar fressen!

Don’t: Geben Sie Ihren Meerschweinchen nicht Ihre leeren Klopapierrollen zur Unterhaltung, da die Chemikalien, mit denen sie behandelt werden, schlecht für die Gesundheit Ihrer Haustiere sein könnten. Investieren Sie stattdessen in ein kleines Tunnelsystem wie die Zippi-Tunnels, die nicht nur länger halten, sondern auch
sicherer sind.

Do: Stellen Sie Kauspielzeug für Ihre Meerschweinchen bereit. Ihre Haustiere werden von Natur aus alle Gegenstände in ihrem Käfig anknabbern und auf ihnen herumkauen, um die Länge ihrer Zähne zu erhalten. Das kann gefährlich sein, wenn sie nur den Metallkäfig zum Beißen haben, daher ist es wichtig, dass man ihnen viele verschiedene Dinge zum Kauen anbietet.

Don’t: Setzen Sie Ihr Meerschweinchen niemals in ein Laufrad oder ein Kugelspielzeug. Diese sind zwar toll für unsere pelzigen Kleintiere, wie Hamster oder Rennmäuse, der Körper des Meerschweinchens ist jedoch nicht dafür geschaffen, in einen so kleinen Raum zu passen. Ihre Meerschweinchen sind viel glücklicher, wenn sie sich in einem großen Auslauf oder Gehege austoben können.

Do: Ändern Sie das Layout eines Tunnels oder den Spielplatz Ihrer Meerschweinchen häufig. Viele der erhältlichen Spielsets sind modular und können verändert werden, um das Erlebnis für Ihre Haustiere frisch zu halten.

Dos und Don’ts des Meerschweinchen Zusammenlebens

Do: Sorgen Sie dafür, dass Ihre Meerschweinchen ausreichend Raum in ihrem Gehege haben. Wenn Sie eine kleine Familie von Meerschweinchen halten, ist es wichtig, dass sie genug Platz zum Spielen haben und sich ihren eigenen Bereich im Käfig oder Stall einrichten können.

Don’t: Bestrafen Sie Ihre Meerschweinchen nicht mit Isolation. Wenn sich Ihre Meerschweinchen schlecht benehmen, führt das Trennen von anderen Tieren nur zu weiteren Problemen und wird allgemein als ungesund und beunruhigend für die Tiere angesehen.

Do: Halten Sie Ihre Meerschweinchen in Schwesternpaaren oder kastrierte Brüder. Das reduziert die Aggressionen zwischen den Tieren, da es ihren Paarungsdrang reduziert. Es ist auch möglich, ein kastriertes Männchen mit Weibchen zu halten, aber Sie müssen sechs Wochen nach der Kastration warten, bevor Sie sie zusammenbringen, da sich Männchen in diesen ersten Wochen noch erfolgreich paaren können.

Don’t: Legen Sie sich nicht nur ein Meerschweinchen zu, denn wie oben erwähnt, kann es sich sehr einsam fühlen, wenn es längere Zeit allein gelassen wird. Diese Einsamkeit kann sogar die Lebenserwartung der Tiere verkürzen. Ihr Meerschweinchen wird mit einem Freund ein längeres und glücklicheres Leben führen, daher ist es eine großartige Idee, sich ein Paar zu nehmen, wenn Sie erwägen, sich Meerschweinchen anzuschaffen.

Meerschweinchen zu halten ist einfach und sehr befriedigend. Wenn Sie ihnen eine anregende Umgebung und gesunde Ernährung bieten und diese wenigen Dos und Don’ts beachten, werden Ihre Haustiere ein langes und glückliches Leben führen.

Ein Meerschweinchen versteckt sich in einem Unterschlupf auf der Plattform

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Meerschweinchen-Aktivitäten – wie Sie Ihre kleinen Lieblinge bei Laune halten

 

Ein Meerschweinchen auf der Plattform für den Zippi Meerschweinchenauslauf

Meerschweinchen sind gesellig, intelligent und verspielt – und sie können sich leicht langweilen, wenn sie nicht ausreichend stimuliert werden. Wenn Sie wollen, dass Ihr Meerschweinchen glücklich und gesund bleibt, sollten Sie ihm immer genug Spielzeug zur Verfügung stellen, damit es beschäftigt ist. Von Spielsachen, die seinen Kau-Instinkt befriedigen, bis hin zu Dingen, die geistige Stimulation bieten und sogar Spielzeug, das sein Bedürfnis zu erkunden und sich zu bewegen zufriedenstellt. Die folgenden Tipps werden Ihnen dabei helfen, Ihr Meerschweinchen gesund zu halten und zu stimulieren.

Spielzeit ist etwas, das Sie und Ihre Meerschweinchen gemeinsam genießen können. Achten Sie zunächst auf die Persönlichkeit Ihres Meerschweinchens und finden Sie heraus, was es gerne tut: Ist es schüchtern oder neugierig? Zeigt Ihr Meerschweinchen Interesse einem rollenden Ball nachzujagen? Kaut es gerne? Dies wird Ihnen helfen, Spiele zu entwickeln, die auf diesen Aktivitäten aufbauen und Ihr Meerschweinchen unterhalten. Achten Sie immer darauf, dass Sie an einem sicheren Ort spielen.

Futter interessant präsentieren

‎Legen Sie das Futter nicht einfach in den Käfig oder das Gehege, sondern lassen sie für ihr Leckerli arbeiten! Verwenden Sie unseren Caddy Futterkorb oder Obst- und Gemüsehalter um das Futter vom Boden fernzuhalten und Ihre Meerschweinchen gleichzeitig zu unterhalten. Sie können das Futter auch in einer Heuraufe oder in einer an einer Seite aufgeschnittenen Küchenrolle verstecken. Legen Sie zum Beispiel ein Stück Gurke in die Mitte der Rolle und “verschließen” Sie die beiden Seiten mit Heu. Hier müssen sich die Meerschweinchen durch das Heu fressen, um an das eigentliche Leckerli zu gelangen. Oder Sie locken Ihre Meerschweinchen einfach an, indem Sie ihnen das Futter mit der Hand anbieten. Halten Sie es aber nicht fest, sondern lassen Sie es los, sobald das Meerschweinchen angebissen hat.
Eine weitere spielerische Möglichkeit, Meerschweinchen mit ihrem Futter zu beschäftigen, ist das Auffädeln und Aufhängen von Gemüse, Obst und Kräutern an einem Seil. Die Meerschweinchen müssen sich dann anstrengen, um an das Futter zu gelangen. Es ist wichtig, dass die Schnur dick genug ist, damit sich kein Meerschweinchen verheddert und verletzt.

Eine tolle Möglichkeit, Ihrem Meerschweinchen etwas zum Knabbern zu geben, ist ihnen Kauspielzeug zu kaufen. Sie lieben es zu kauen , – also was würde sich besser eignen als Kauspielzeug?

Sie können auch ein Verfolgungsspiel mit Ihrem kleinen Freund spielen! Binden Sie ein kleines Leckerli oder ein Spielzeug, das Ihr Meerschweinchen liebt, an ein Stück Schnur und ziehen Sie es über den Boden, damit es es ihm nachjagen kann. Achten Sie darauf, dass Sie sich etwas schneller bewegen als Ihr Meerschweinchen, damit es eine Herausforderung ist. Auf diese Weise können Sie Ihr Meerschweinchen fit und aktiv halten! Wenn Sie es ausprobieren, seien Sie bitte besonders vorsichtig, dass sich Ihr Meerschweinchen nicht in der Schnur verfängt oder kleine Teile verschluckt.

Sie sollten auch darauf achten, Ihren Meerschweinchen verschiedene Alternativen anzubieten, wenn es ums Futter geht. Im Sommer können sie zum Beispiel frisches Gras und auch der Jahreszeit entsprechende Nahrungsmittel, wie Mais genießen. Das bringt nicht nur Abwechslung in den Speiseplan, sondern bietet auch neue Möglichkeiten, Ihre Meerschweinchen zu beschäftigen.

Hindernisse, Tunnel und Röhren‎

‎Tunnel laden direkt zum Erkunden ein und sind bei allen Meerschweinchen sehr beliebt. Da Meerschweinchen Beutetiere sind, fühlen sie sich sicherer, wenn sie viele Versteckmöglichkeiten haben. Stellen Sie einen Hindernisparcours aus Röhren zusammen und wechseln Sie ihn etwa jede Woche aus. Ihr Meerschweinchen wird mit Freude durch die Tunnel wandern und in ihnen herumflitzen. Um es für Ihr Meerschweinchen noch ein bisschen lustiger zu machen, können Sie einige Leckereien im Tunnel oder auf einem Hindernis verstecken, nach denen Ihr kleiner Freund dann schnuppern kann. Dies ist eine weitere tolle Methode, um Ihre kleinen Freunde zur Bewegung und zum Sport zu animieren, und danach können sie auch gleich ein Nickerchen im Tunnel machen. Unser Zippi-Tunnelsystem und Zippi Spieltunnel fürs Auslaufgehege bieten Ihren Meerschweinchen mehr interaktives Spiel und Bewegung, um die Muskeln zu stärken. Sie können sie auch mit unserer Heuraufe kombinieren, für noch mehr Spaß!

Oder wie wär’s mit einem Hindernislauf? Genau wie viele andere Tiere genießen Meerschweinchen anregende Aktivitäten, – und sie sind auch sehr schlau! Stellen Sie Hindernisparcours mit Kartons oder beliebigen Gegenständen aus dem Haus auf. Achten Sie dabei darauf, dass sie genügend Platz zum Rennen und Spielen haben. Wenn Sie sich besonders kreativ fühlen, können Sie ihnen auch einen Irrgarten bauen!

Ein Meerschweinchen bedient sich am Omlet Caddi Futterkorb

Aussichtspunkte‎

‎Natürlich sind auch neue Aussichtspunkte eine tolle Idee. Das müssen nicht immer Häuser mit flachen Dächern sein. Korkröhren, Ziegelsteine oder Heuraufen bieten genügend Platz für ein Meerschweinchen, um es sich dort bequem zu machen. Meerschweinchen behalten gerne den Überblick und warnen dann die Herde vor Gefahren. Als Aussichtsplatz können auch kleine Holzkisten verwendet werden, kopfüber, mit einem Handtuch als Stütze, oder sehen Sie sich unsere Zippi-Plattformen an.‎

Spielzeug

Stellen Sie Ihren Meerschweinchen Plastikbälle, unbehandelte Weidenzweige oder getrocknetes Gras und kleine Stofftiere zur Verfügung. Achten Sie darauf, dass genügend Spielzeug vorhanden ist, damit jedes Ihrer Meerschweinchen immer mindestens eines zur Verfügung hat. Sorgen Sie dafür, dass Sie Gegenstände auswählen, die Ihrem kleinen Freund nicht schaden, z. B. einen leichten, kleinen Ball, mit dem sich Ihr Meerschweinchen nicht verletzen kann, der aber auch nicht verschluckt werden kann.

Versuchen Sie, mit Ihrem Meerschweinchen auf dem Boden zu sitzen und ihm Bälle entgegen zu rollen. Hier können Sie auch eine Vielzahl von geeigneten und sicheren Vogel- oder Katzenspielzeugen verwenden. Die hängenden Vogelspielzeuge mit Glöckchen und hölzernen Kaustangen sind Berichten zufolge sicher genug, um sie einem Meerschweinchen anzubieten, aber bitte entfernen Sie das Glöckchen, es sei denn, es ist zu groß genug, um nicht in das Maul eines Meerschweinchens zu passen.

Eine Glocke und deren sanfter Ton, ist großartig, um Ihr Meerschweinchen zu trainieren. Verwenden Sie sie, um die Fütterungszeit zu signalisieren, und bald wird Ihr Meerschweinchen auf das Geräusch reagieren. Wie eingangs erwähnt, werden Sie das richtige Spielzeug für Ihr Meerschweinchen finden,        wenn Sie die Persönlichkeit Ihres Meerschweinchens richtig einschätzen können.

Holzbrücken sind bei Meerschweinchen sehr beliebt. Sie sind vielseitig und können mit Tunnel, Unterschlüpfen, Rampen, Trennwänden und vielem mehr kombiniert werden.

Küchenpapier-/ oder Klopapierrollen sind immer ein tolles Spielzeug, egal ob Sie sie als Futterrolle oder Tunnel verwenden. Allerdings sollten Sie sie der Länge nach aufschneiden, damit ein Meerschweinchen, das seinen Kopf hineinsteckt, nicht stecken bleibt.

Einrichtung umstellen

Meerschweinchen brauchen viel Abwechslung, um geistig und körperlich fit zu bleiben. Ein ganz einfacher Trick, um Ihre kleinen Freunde bei Laune zu halten, ist es, nach jeder Reinigung des Käfigs oder Geheges die Einrichtung darin umzustellen. Ihre Meerschweinchen werden sofort auf Erkundungstour gehen, jedes Häuschen und jeden Unterstand beschnuppern und darauf springen! Meerschweinchen lieben es einfach, ihre Umgebung neu zu entdecken und dabei noch bessere Unterstände, Spielplätze und Aussichtsplattformen zu finden. Wenn Sie möchten, können Sie auch bei dieser Gelegenheit ein paar Leckereien verstecken, um Ihr Meerschweinchen besonders gut zu unterhalten.

An der Einrichtung können Sie auch schöne kuschelige Schlafplätze anbringen. Es gibt nichts, was Meerschweinchen mehr lieben als gemütliche Schlafstätten (außer Futter natürlich…). Zu den beliebten Ideen gehören Fleece-Hütten oder Decken, aber seien Sie gewarnt, dass sie sich in diesen erleichtern könnten.

Gestalten Sie die Umgebung abwechslungsreich und interessant wie möglich, mit verschiedenen Ebenen und Bereichen zum Erkunden, z. B. mit Rampen und Schachteln.

Nicht geeignet für Meerschweinchen-Fitness

Spielzeug: Meerschweinchen lieben es zu spielen, aber einige Dinge sind nicht geeignet. Bitte verwenden Sie stets Spielzeug mit glatten Rändern, da scharfe Kanten Ihren kleinen Freund verletzen könnten, und sicheres und ungiftiges Spielzeug zum Nagen, sowie nichts, das verschluckt werden kann.

Laufräder und -kugeln: Diese können für Meerschweinchen sogar lebensgefährlich sein. Meerschweinchen haben eine besondere Anatomie, und sie können sich mit einem Laufrad oder in einer Kugel den Rücken schwer verletzen. Außerdem sind die Kugeln zu eng und bieten nicht genug Luftzirkulation, was zum Hitzschlag führen kann, was häufig tödlich endet. Diese Aktivitäten mögen für einige kleine Nager, wie Ratten, Mäuse, Wüstenrennmäuse und Hamster geeignet sein, aber diese Geräte sollten niemals für Meerschweinchen verwendet werden.

Brücken: Brücken sind toll für Meerschweinchen, aber bitte bedenken Sie, dass sie nicht unbedingt die geschicktesten Haustiere sind. Wackelbrücken stellen also eher eine Gefahr dar, vor allem, wenn das Tier nicht alleine im Käfig ist…

Leine/Geschirr: Wenn Sie überlegen sollten, ihnen ein Geschirr oder eine Leine anzulegen, verzichten Sie bitte darauf. Meerschweinchen sind von Natur aus Fluchttiere und gehören nicht an eine Leine.

Wenn Sie diese Hinweise und Ratschläge beherzigen, wird Ihr Meerschweinchen viel Spaß haben und gut unterhalten werden. – Ihr lieber kleiner Kumpel hat es verdient!

Ein Meerschweinchen beim Verspeisen von Brokkoli im Omlet Meerschweinchengehege

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Kann ich Hühner zusammen mit anderen Haustieren halten?

Ein schwarzer Hund betrachtet eine brütende Henne in ihrem Eglu Cube Hühnerstall

Wenn Sie entscheiden, ob Sie Hühner halten sollen oder nicht, ist es wichtig, die Haustiere zu berücksichtigen, die Sie bereits haben. Die naheliegendsten Überlegungen betreffen Katzen und Hunde, bei denen der Jagdinstinkt überhand nehmen könnte. Theoretisch können aber alle Ihre Haustiere gut miteinander auskommen, solange Sie ein paar Grundregeln festlegen.

Hühner und Hunde?

Ein Golden Retriever sitzt im Freien neben einem Huhn

Wenn Sie einen Hund besitzen, sollten Sie als erstes das Temperament Ihres Tieres bedenken. Jagt er beim Spazierengehen gerne Kaninchen, Eichhörnchen oder anderen wild lebenden Tieren hinterher? Wie reagiert Ihr Hund auf Vögel im Garten? Wenn Ihr Vierbeiner in diesen Situationen dazu neigt, die Kontrolle zu verlieren, wird er dieses Verhalten wahrscheinlich auch im Umgang mit Hühnern an den Tag legen. Gleichermaßen zeigt Ihr Hund, wenn er ein eher entspanntes Temperament hat, möglicherweise wenig oder gar kein Interesse an Ihrem Hühnerstall.
Das wahrscheinlichste Szenario liegt irgendwo zwischen den beiden Extremen. In diesem Fall zeigt Ihr Hund Interesse an den Hühnern und verbringt viel Zeit damit, sie zu beobachten und zu versuchen, mit ihnen zu spielen, aber er geht nicht auf sie los. Wichtig ist hier, dass Ihr Hund versteht, dass die Hühner Teil des Rudels sind und nicht etwas, das gejagt werden soll. Es ist auch wichtig, dass Ihr Hund versteht, dass Hühner empfindlich sind und dass wildes, und manchmal grobes Spiel – wie unter Hunden -, nicht in Frage kommt.

Wie man Hunden beibringt, mit Hühnern auszukommen

Sie können Ihren Hunden beibringen, dass Ihre Hühner zur Familie gehören, indem Sie ihnen zeigen, wie Sie Zeit im Hühnerstall verbringen – anfangs sollten Sie Hühner und Hund mit Hühnerdraht oder einem Zaun voneinander trennen. Viele Hunderassen sind in der Nähe von kleinen Tieren von Natur aus vorsichtig und werden Ihre Hühner beschützen, sobald sie sie als Teil des Rudels betrachten. Das Verhalten, das Sie sehen möchten, ist, dass Ihr Hund vorsichtig an den Hühnern schnüffelt, im Gegensatz zu der “Lass uns spielen”-Haltung mit gesenktem Kopf und erhobenem Hinterteil.

Eine der wichtigsten Überlegungen, wenn es um Hunde und Hühner geht, ist das typische Temperament der jeweiligen Hunderasse. Jagdhunde, wie z.B. Windhunde und Beagles, werden ihrem Jagdinstinkt nachgeben, wenn die Hühner anfangen herumzuflattern, und man sollte sie daher niemals zu den Hühnern lassen. Dagegen haben Hof- oder Wachhunde wie Sheepdog Arten und Schäferhunde einen Schutz- und Hütetrieb, und es ist weniger wahrscheinlich, dass sie Ihre Hühner verletzen.

Es gibt keine schnelle, sichere Methode, um zu garantieren, dass Ihr Hunde und Ihre Hühner miteinander auskommen, aber wenn Sie ausreichend Zeit damit verbringen, sie aneinander zu gewöhnen, können Sie viel erreichen. Wie bei jedem Hundetraining kann dies ein längerer Prozess sein. Seien Sie also darauf vorbereitet, einige Wochen lang eine Barriere zwischen Ihren Hühnern und Ihrem Hund einzurichten, wenn Ihre Hühner einziehen, damit sie sich aneinander gewöhnen können, bevor Sie sie direkt aufeinander treffen lassen. Wenn Sie sie dann miteinander bekannt machen, ist es eine gute Idee, den Hund anfangs an einer kurzen Leine zu führen, – nur für alle Fälle. </span

Hühner und Katzen?

Mit Katzen verhält es sich ganz anders als mit Hunden – sie sind schwieriger einzuschätzen und weniger empfänglich für Training. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass sie ein großes, fettes Huhn als potenzielle Beute ansehen. Viele Landwirte bestätigen, dass ihre Hofkatzen keinerlei Interesse an der Jagd auf ihr Geflügel haben und sich viel mehr für die Ratten und Mäuse interessieren, die unweigerlich von den Vögeln angelockt werden. (Wenn man Hühner hält, ist die gelegentliche Ratte ganz normal, doch eine Katze in der Nähe zu haben, ist gewöhnlich erstaunlich wirkungsvoll, um ihre Anzahl zu reduzieren.)
Doch obwohl die meisten Hühner zu groß sind, um von einer Katze gejagt zu werden, hängt dies doch weitgehend von der Rasse der Hühner und der Größe Ihrer Katze ab. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Katze beginnt, sich an Ihre Hühner heranzupirschen, wird ein stabiler und sicherer Stall mit Auslaufbereich, zu dem Ihre Katze keinen Zugang hat, Ärger verhindern. Das ist in jedem Fall eine gute Idee, denn selbst wenn Ihre eigene Katze freundlich zu Ihren Hühnern ist, kann es gut sein, dass eine Nachbarskatze dem Anblick Ihrer Hennen nicht widerstehen kann! Die ideale Lösung ist hier der Eglu Hühnerstall, der extrem sicher ist und schon mit einem eigenen Hühnerauslauf geliefert wird.

Hühner und Meerschweinchen?

Sie haben vielleicht schon einen Meerschweinchenstall oder -auslauf in Ihrem Garten, und obwohl dies für Ihre Hühner kein Problem darstellt, sollte auf jeden Fall vermieden werden, dass Hühner und Meerschweinchen sich ein Wohnquartier teilen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Einer davon ist, dass Ratten vom Futter Ihrer Haustiere zusätzlich angelockt werden und Ihre Meerschweinchen angreifen könnten. Ein weiterer Grund ist, dass Ihre Hühner beim Erstellen einer Hackordnung aufeinander und auf alle anderen Tiere, mit denen sie zusammenleben, herumhacken werden. Dies kann bei Meerschweinchen zu ernsthaften Verletzungen führen, da sie keine dicken Federn haben, die sie schützen.

Hühner und Kaninchen?

Kaninchen können großartige Gefährten für Ihre Hühner sein, sofern Sie sie miteinander bekannt machen, wenn sie alle noch sehr jung sind. Sie müssen auch darauf achten, dass Sie sich um ihre sehr unterschiedlichen Bedürfnisse innerhalb desselben Auslaufs kümmern, sowohl was Futter, als auch Ausstattung betrifft.

So mögen Kaninchen z.B. einen sauberen Platz zum Schlafen, daher müssen Sie Ihren Stall und Auslauf möglicherweise häufiger ausmisten, als Sie es nur für die Hühner täten. Sie müssen auch dafür sorgen, dass sowohl Hühner als auch Kaninchen einen sicheren Bereich innerhalb des Stalls haben, der ihnen Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten bietet. Sie können dies erreichen, indem Sie Ihren Auslauf in drei Bereiche unterteilen, einen für die Hühner, einen weiteren für Ihre Kaninchen, sowie einen Gemeinschaftsbereich.

Ein großes und sicheres Auslaufgehege im Garten sorgt dafür, dass sich Ihre Hühner sicherer fühlen, und ausreichend Platz erhöht die Chance, dass die Hühner miteinander und mit ihren Kaninchen- (und eventuell Meerschweinchen-) Nachbarn auskommen.

Hühner und andere Haustiere

Hühner vertragen sich auch gut mit Ziegen und weiblichen Enten (Erpel neigen dazu, sie zu tyrannisieren). Paradoxerweise vertragen sie sich aber nicht mit Vögeln in einer Voliere. Sie fressen alles, was auf den Boden der Voliere fällt, hacken aber auch gerne, wo immer sich die Gelegenheit bietet, auf den anderen Vögeln herum. Auch können sie Ratten und Mäuse anlocken, was zu Problemen für die kleineren Vögel führt.

Kleine Säugetiere wie Hamster und Wüstenrennmäuse sollten nie im selben Gehege wie Hühner gehalten werden. Die Hühner würden auf ihnen herumhacken, und kleine Nagetiere würden dies nicht überleben.

Wenn Sie diese grundsätzlichen Regeln beachten, wird es Ihnen sicher gelingen, all die verschiedenen Mitglieder Ihrer gemischten Menagerie zufriedenzustellen!

Ein braunes Kaninchen hoppelt einem Huhn hinterher

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hamster


Wie man die Sprache der Meerschweinchen versteht

Ein Meerschweinchen im Omlet Zippi-Unterschlupf für Meerschweinchen – Grün

Meerschweinchen sind bei Haustierbesitzern sehr beliebt. Sie sind mit Leichtigkeit die besten Haustiere für Kinder, denn es ist einfach, den Umgang mit ihnen zu lernen. Sie sind liebenswert, anschmiegsam und einfach zu halten, und ihre winzigen Kotbällchen bedeuten, dass die Pflege und Reinigung auf ein Minimum beschränkt sind. Ihre kompakte Größe und Zugänglichkeit machen sie zu einem der Favoriten unter den Haustieren.

Es kann zwar anfangs schwierig sein, das Verhalten Ihrer Meerschweinchen zu verstehen, doch werden Sie feststellen, dass ihre Geräusche und Körpersprache recht aufschlussreich sind. Obwohl es Ihnen wahrscheinlich nicht gelingen wird, alle Laute und Verhaltensweisen Ihrer kleinen Lieblinge richtig zu interpretieren, gibt es einige Dinge, die sie tun, die recht klare Bedeutungen haben und diese zu kennen, wird Ihnen dabei helfen, Ihre Meerschweinchen besser zu verstehen.

Positive Laute – woran erkennen Sie, dass sich Ihr Meerschweinchen wohlfühlt?

Schnattern Bedeutet: “Ich habe Spaß!”. Dieses Geräusch wird manchmal auch als “Gackern” bezeichnet, wie es eine Mutterhenne tut, und ist ein Ausdruck von Zufriedenheit. Ihr Meerschweinchen kann diese Laute Ihnen gegenüber machen, wenn Sie sich mit ihm beschäftigen, oder in Richtung seiner Hausgenossen, wenn es sich gerade einfach wohl fühlt. Meerschweinchen machen diese Laute auch, wenn sie neugierig ihre Umgebung erkunden.

Gurren: Dieses Geräusch soll Rückversicherung vermitteln. Es ist ein Zeichen der Zuneigung. Meerschweinchen tun es für ihre Jungen und für Menschen, die sie lieben.

Schnurren: Meerschweinchen, die zufrieden sind und sich wohl fühlen, während sie gestreichelt oder geknuddelt werden, geben ein tiefes Schnurren von sich, begleitet von einer entspannten, ruhigen Körperhaltung.

Schnarchen: Ja, Sie haben richtig gehört. Auch Meerschweinchen können schnarchen. Wenn Ihr Liebling auf Ihrem Schoß entspannt schnarcht, bedeutet es, dass er sich wohlfühlt. HINWEIS: Wenn Ihr Meerschweinchen anfängt, ähnliche Geräusche wie Schnarchen oder Keuchen/Rasseln beim Atmen zu machen, sollten Sie sicherheitshalber nach Krankheitssymptomen suchen.

Quieken: Bedeutet: “Füttere mich!”. Dies ist eine charakteristische und häufige Lautäußerung von Meerschweinchen, die meist verwendet wird, um Erregung oder Vorfreude auf ein paar Leckerlis zu vermitteln, sobald ihr Besitzer die Box mit den Leckereien öffnet. Es klingt wie ein langes und lautes Fiepen oder Pfeifen.

Pfeifen: Meerschweinchen können manchmal pfeifen, ohne es zu beabsichtigen, wenn sie sehr aufgeregt sind.

Negative Lautäußerungen – woran erkennen Sie, dass sich Ihr Meerschweinchen unwohl fühlt?

(Zähne) Klappern: Bedeutet: “Hör auf damit!”. Dies ist eine aggressive Vokalisation und zeigt ein aufgeregtes oder wütendes Meerschweinchen, das zum Angriff bereit ist. Wie der Name schon sagt, wird das Zähneklappern oft davon begleitet, dass das Meerschweinchen seine Zähne zeigt, was wie Gähnen aussieht.

In einer hohen Tonlage Schnurren: Wenn der Ton des Schnurrens höher ist, ist es oft ein Zeichen für Verärgerung, es klingt dann manchmal wie ein hohes, durchdringendes Vibrato. Ein kurzes Schnurren kann auch auf Angst oder Unsicherheit hinweisen, und Sie werden bemerken, dass Ihr Meerschweinchen dabei regungslos verharrt. In beiden Fällen ist es am besten, Ihr Meerschweinchen sanft zu beruhigen.            

Fauchen: Wie das Zähneklappern ist dies auch ein Zeichen, dass Ihr Meerschweinchen wütend oder aggressiv ist. Es ist genau wie das Fauchen einer Katze.

Kreischen: Ein durchdringendes, schrilles Quietschen, das als Kreischen bezeichnet wird, ist ein ziemlich eindeutiger Alarmruf in Bezug auf Angst oder Schmerzen, die ein Meerschweinchen empfindet. Wenn Sie dieses Geräusch hören, empfiehlt es sich, nach Ihrem Meerschweinchen zu sehen, um sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist und es nicht verletzt ist.

Quietschen: Sie werden diese Laute hören, wenn Ihre kleinen pelzigen Freunde nicht zufrieden oder verzweifelt sind. Normalerweise ertönt dieses Geräusch, wenn sie von anderen Meerschweinchen schikaniert oder gebissen werden.

Wimmern: Bedeutet: “Ich mag das nicht.” Ein wimmerndes oder jammerndes Geräusch kann Ärger oder Unzufriedenheit über etwas ausdrücken, das Sie oder andere Meerschweinchen tun.

Zwitschern: Ähnlich wie Vögeln ist das Zwitschern vielleicht das Geräusch, das am wenigsten verstanden oder gehört wird. Ein Meerschweinchen zwitschert, wenn es von seiner Familie getrennt wird. Ein zwitscherndes Meerschweinchen kann auch den Anschein erwecken, sich in einem tranceartigen Zustand zu befinden.

Körpersprache – was sind positive Körperhaltungen?

Popcorning: Diese Bewegung ist ein gerades, auf allen 4 Beinen in die Luft hüpfen, (manchmal mehrfach), eben ein bisschen wie Popcorn, wenn es poppt. In der Regel ist der Grund dafür Freude und Erregung. Sie haben einfach Spaß, sind aufgeregt, und poppen , – sie springen förmlich vor Freude in die Luft! Nicht alle Meerschweinchen unterhalten ihre Besitzer mit “Popcorning”, aber die meisten tun es. Weitere Informationen dazu finden Sie in diesem früheren Artikel.

Lecken: Das ist gewöhnlich ein extrem freundliches Signal! Wenn Ihr Meerschweinchen Ihre Hand leckt, ist das normalerweise ein Zeichen von Zuneigung, dass es zufrieden ist und versucht, Sie zu pflegen (- es ist aber auch möglich, dass es einfach den Geschmack von Salz auf Ihrer Haut mag).

Sich ausstrecken: Dies bedeutet generell, dass sich Ihr Meerschweinchen bei Ihnen wohl und sicher aufgehoben fühlt, während es sich auf Ihrem Schoß gemütlich räkelt.

Die Sprache der Meerschweinchen – Omlet Zippi Meerschweinchenauslauf und -laufstall

Körpersprache – was sind negative Posen?

Zurückweichen: Wenn Sie versuchen, Ihren kleinen Freund hochzunehmen und er vor Ihnen zurückweicht, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass er sich in gewisser Weise bedroht und unwohl fühlt, und es lohnt sich, Ihr Haustier ein bisschen in Ruhe zu lassen. Meerschweinchen sind Beutetiere, daher laufen sie instinktiv weg, wenn sie sich bedroht fühlen.

Zappeln oder Beißen, während es gehalten wird: Das ist häufig nur ein Zeichen dafür, dass Ihr Meerschweinchen einfach auf die Toilette muss. Auf der anderen Seite kann es auch darauf hinweisen, dass sich Ihr kleiner Freund unwohl fühlt, gestresst oder verängstigt ist – oder es einfach leid ist, gehalten zu werden. In jedem Fall sollten Sie versuchen, Ihr Meerschweinchen für eine Weile in seinen Stall zu lassen.

Erstarren: Wenn sich ein Meerschweinchen in seiner Umgebung erschreckt oder unsicher ist, bleibt es regungslos stehen. Wenn Sie es beruhigen, wird es aus seiner nervösen Starre herauskommen.

Stolzieren: Sich auf steifen Beinen von einer Seite zur anderen zu bewegen, kann als ein Akt der Dominanz oder Aggression angesehen werden, oft begleitet von Zähneklappern.

Den Kopf in die Luft werfen: Ein Meerschweinchen wirft seinen Kopf zurück, wenn es vom Streicheln genervt ist, um Sie zu bitten, damit aufzuhören.

Auf zwei Beinen stehen: Wenn Ihr Meerschweinchen auf den Hinterbeinen steht und die Zähne fletscht, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass ein Kampf zwischen ihm und seinem/n Artgenossen bevorsteht. Um Verletzungen zu vermeiden, kann es notwendig sein, hier einzugreifen. Es ist wichtig, dieses Verhalten zu verhindern, wenn Sie es zum ersten Mal mit neuen Meerschweinchen zusammenbringen.

Was sind neutrale Laute & Haltungen?

Besteigen: Dabei kann es sich entweder um sexuelles Verhalten handeln (Männchen zu Weibchen) oder um ein Verhalten, das dazu dient, die Rangordnung innerhalb der Sozialstruktur der Meerschweinchenherde zu zeigen, insbesondere zwischen Weibchen.

Duftmarkierung: Meerschweinchen reiben ihr Kinn, ihre Wangen und ihr Hinterteil an Gegenständen, die sie als die ihren markieren möchten. Sie können auch auf Gegenstände oder andere Artgenossen urinieren, um ihre Dominanz zu zeigen.

Schnüffeln: Schnüffeln ist eine Methode, um herauszufinden, was um sie herum vorgeht und um andere kennenzulernen. Meerschweinchen beschnüffeln sich besonders gerne gegenseitig an der Nase, am Kinn, an den Ohren und am Hinterteil. Durch Schnüffeln erkunden Meerschweinchen ihre Umgebung.

Den Kopf nach oben strecken: Dies ist in der Regel ein Zeichen von Dominanz, wenn die Tiere ihre Köpfe heben oder strecken, wenn sie mit ihren Artgenossen zusammen sind.

Rumpeln: Ein Meerschweinchen-Rumpeln (manchmal mit Stolzieren kombiniert) ist ein tieferes Geräusch als Schnurren. Ein männliches Meerschweinchen macht dieses Geräusch, während es versucht, sich mit einem Weibchen zu paaren. Es ist Teil ihres Paarungsrituals und wird oft von einem typischen “Paarungstanz” begleitet.

Weglaufen, wenn man sie hochnehmen möchte: Meerschweinchen sind häufig ängstlich, besonders am Anfang. Wenn sie vor Ihnen weglaufen, ist das nicht per se eine Ablehnung, sondern eher ein natürlicher Schutzmechanismus. Geben Sie ihnen einfach etwas Zeit und Geduld und sie werden sich bald freuen, wenn Sie sie von Zeit zu Zeit zum Kuscheln und Spielen aus dem Stall holen.

Gähnen (bzw. die Zähne zeigen): Wie beim Kopf nach oben strecken, signalisieren Ihre Meerschweinchen wahrscheinlich Dominanz, wenn sie anderen ihre Zähne zeigen.

Bemühen Sie sich, das Verhalten Ihres kleinen Freundes aufmerksam zu beobachten und ein besseres Verständnis dafür zu entwickeln. Denken Sie daran, dass es eine Weile dauern kann, bis sich Ihr kleiner Liebling daran gewöhnt hat, angefasst zu werden. Es kann sein, dass Ihr Meerschweinchen auf Sie anders reagiert als auf seine ‘Mitbewohner’.

Um Ihrem Meerschweinchen ein glückliches und gesundes Leben zu bieten und Stress oder Depressionen vorzubeugen, sind Sozialisierung und Spielzeit wichtige Bestandteile des Lebens eines Meerschweinchens. Und wenn Sie wissen wollen, wie Sie Ihrem Haustier ein paar nette Tricks beibringen können, lesen Sie bitte unseren früheren Artikel hier.

Zwei Meerschweinchen – die Sprache der Meerschweinchen

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Meerschweinchen