Aufgrund der hohen Nachfrage kommt es im Moment zu Wartezeiten. Weitere Auskünfte finden Sie auf unserer Website unter Versand'.

Der Omlet Deutschland Blog Category Archives: Kaninchen

Wie man die Körpersprache eines Kaninchens liest

Katzen und Hunde (und Menschen) benutzen Laute, um anderen zu zeigen, wie sie sich fühlen, was sie wollen oder auch nicht wollen. Dies gilt auch für Kaninchen, allerdings benutzen sie in erster Linie ihre Körpersprache, um mit anderen Kaninchen und auch mit uns zu kommunizieren. Wahrscheinlich werden Sie nicht alles verstehen können, was Ihr Kaninchen Ihnen mitteilen will, aber wenn Sie ein paar Dinge über die Körpersprache von Kaninchen lernen, können Sie Ihrem Tier das Leben ein wenig erleichtern.

Eine veränderte Körperhaltung und Laute können je nach Situation verschiedene Bedeutungen haben und können sich von Kaninchen zu Kaninchen unterscheiden. Deshalb ist es wichtig, auch auf die begleitenden Signale zu achten, die helfen können zu erkennen, was das Kaninchen uns mitteilen möchte. Hier erfahren Sie, wie Sie die Körpersprache eines Kaninchens lesen können.

Graue Kaninchen, die vor dem Omlet Zippi-Tunnelsystem für Kaninchen sitzen

Ohren und Nase des Kaninchens

Kaninchen nutzen ihre Ohren, um zu hören, was um sie herum passiert. Sie können oft als Signale verwendet werden und sind gute Indikatoren dafür, wie sich das Kaninchen fühlt. Wenn die Ohren aufgerichtet sind und zucken, ist es am Lauschen. Wenn es sicher ist, dass es nichts Gefährliches ist, oder wenn es nicht besonders interessant ist, hebt es vielleicht nur ein Ohr. Ist das Kaninchen entspannt, liegen die Ohren am Körper an, normalerweise entlang des Rückens. Erfahren Sie mehr über die Ohren Ihres Kaninchens und wie sie gereinigt werden in unserem Ratgeber Wie reinigt man die Ohren eines Kaninchens?

Auch die Nase ist ein guter Indikator dafür, wie sich das Kaninchen fühlt und wie sehr es an seinem Umfeld interessiert ist. Je schneller die Nase wackelt, desto aufmerksamer oder aufgeregter ist das Kaninchen.

Die Körpersprache eines glücklichen Kaninchens

Vollständig geschlossene Augen

Kaninchen haben sehr ausdrucksstarke Augen und da sie Beutetiere sind, schließen sie diese nur dann vollständig, wenn sie sich sehr wohl und sicher fühlen. Wenn Ihre Kaninchen also mit geschlossenen Augen schlafen, ist das ein klares Zeichen dafür, dass sie sich heimisch fühlen.

Wälzen

Ihr Kaninchen wälzt sich auf dem Rücken und hat die Beine in der Luft! Dies ist ein Zeichen dafür, dass sich das Kaninchen so richtig wohlfühlt und entspannt ist. Die Bewegung wird manchmal mit einem wilden Haken schlagen und freudigen Luftsprüngen kombiniert.

Entspannte Bauchlage

Das Kaninchen liegt auf dem Bauch, die Beine sind hinter dem Körper oder seitlich vom Körper ausgestreckt und der Kopf ist entweder aufgerichtet oder ruht auf dem Boden. Das Kaninchen ruht sich aus und ist entspannt. Je weiter die Beine hinter dem Körper ausgestreckt sind, desto behaglicher ist es dem Kaninchen.

Ein ausgestrecktes Kaninchen

Das Kaninchen zeigt Vertrauen

Wenn sich das Kaninchen in Ihrer Nähe putzt, kann das als Zeichen dafür gewertet werden, dass Ihr schlappohriger Freund Ihnen vertraut. Kaninchen sind Beutetiere und werden niemals ihre Augen von dem abwenden, was sie für einen Eindringling halten.

Umkreisen der Füße

Manchmal läuft das Kaninchen um die Füße seines Halters herum, wenn er mit ihm im Auslauf ist. Dies ist ein Paarungsritual und ein Zeichen für die Zuneigung, die das Kaninchen für seinen Halter hegt.

Stupsen mit der Nase

Kaninchen neigen dazu, ihre Zuneigung durch Anstupsen der Nase zu zeigen. Wenn Ihr Kaninchen Sie also anstupst, ist das ein Zeichen, dass es Sie so richtig gern hat. Wenn es Sie dazu auch noch ableckt, hat es Sie ganz besonders lieb! Erfahren Sie in unserem früheren Blog mehr darüber, wie Kaninchen Liebe und Zuneigung zeigen.

Territoriales Verhalten

Reiben der Duftdrüsen

Wenn Sie einen neuen Stall oder Auslauf haben, muss das Kaninchen erst einmal sicherstellen, dass sein Revier markiert ist. Dazu reibt es seine am Hals befindlichen Duftdrüsen an Gegenständen, versprüht Urin und verstreut seinen Kot in der Umgebung. Dieses Verhalten hört normalerweise auf, sobald sich das Kaninchen heimisch fühlt.

Anzeichen von Stress

Weit aufgerissene Augen in Verbindung mit aufgeplustertem Fell und Knurren deuten auf Angst hin. Auch können die inneren Augenlider des Kaninchens hervorstehen und sichtbar werden, wenn es sich unwohl fühlt.

Andere gängige Verhaltensweisen

Der Klassiker – Männchen machen

Das Kaninchen sitzt mit dem Hintern auf dem Boden, die Vorderbeine sind ausgestreckt und die Ohren sind aufgerichtet. Das Kaninchen verschafft sich einen Überblick über sein Umfeld (PS – die Zippi Kaninchenplattformen für Zippi Ausläufe bieten Kaninchen den perfekten Überblick über das Geschehen in ihrem Garten!).

Kopf auf den Boden legen

Wenn das Kaninchen seinen Kopf auf dem Boden ablegt, zeigt es Unterwürfigkeit und möchte vielleicht gestreichelt oder gepflegt werden. Unter anderen Umständen kann es auch bedeuten, dass es in Ruhe gelassen werden möchte – achten Sie daher auch auf andere Signale.

Zusammenrollen

Sitzt das Kaninchen zusammengerollt mit angezogenen Beinen, ist es am Schlafen oder Dösen. Die Ohren liegen dabei in der Regel am Körper an. Kaninchen können mit offenen Augen schlafen, ziehen es aber vor, sie geschlossen zu halten, wenn sie sich wohl und sicher genug fühlen.

Schubsen mit der Nase

Das kann entweder “Lass mich in Ruhe” oder “Du stehst mir im Weg” bedeuten. Es ist aber auch ein Zeichen des Vertrauens, da das Kaninchen Sie nicht als Bedrohung sieht.

Nest bauen

Wenn Sie bemerken, dass Ihr weibliches Kaninchen anfängt, Haare aus dem Fell zu ziehen und Heu an einer bestimmten Stelle im Stall sammelt, ist es möglich, dass es ein Nest baut. Manchmal kommt es bei Kaninchen zu Scheinschwangerschaften. Wenn Sie jedoch glauben, dass Ihr Kaninchen trächtig sein könnte, sollten Sie sich an Ihren Tierarzt wenden.

Laute

Während Kaninchen uns vor allem durch ihre Körpersprache mitteilen, wie sie sich fühlen, kommunizieren unsere schlappohrigen Freunde auch über Laute. Kaninchen sind relativ ruhige Tiere, aber sie geben durchaus einige unterschiedliche Töne von sich. Hier sind einige Beispiele:

Knurren

Ein kurzes, bellendes Knurren ist ein Zeichen von Aggression und bedeutet, dass sich das Kaninchen von Ihnen oder etwas anderem in der Nähe bedroht fühlt.

Schreien

Wenn das Kaninchen laute, durchdringende Schreie von sich gibt, ist es wahrscheinlich sehr verängstigt oder hat große Schmerzen.

Leises Brummeln und Zähneknirschen

Dies ist vergleichbar mit dem Schnurren einer Katze und bedeutet, dass das Kaninchen zufrieden und entspannt ist.

Lautes Zähneknirschen und -klappern

Geht das Knirschen jedoch in lauteres Zähneklappern über, hat das Kaninchen höchstwahrscheinlich starke Schmerzen.

Klopfen

Kaninchen klopfen mit den Hinterläufen auf den Boden, wenn sie Angst haben, sich bedroht fühlen oder andere auf etwas aufmerksam machen wollen. Dank ihrer kräftigen Hinterläufe kann das erstaunlich laut sein.

Nachdem Sie Ihr Kaninchen nun besser verstehen, können Sie die Bindung zu ihm stärken! Im Omlet-Shop finden Sie alles, was Ihr Kaninchen braucht, einschließlich Caddi Futterkörbe, Zippi Kaninchenplattfomen und vieles mehr! Sollten Sie bemerken, dass sich Ihr flauschiger Freund nicht wie gewohnt verhält, oder wenn Sie sich Sorgen über seine Körpersprache oder seinen allgemeinen Gesundheitszustand machen, zögern Sie nicht, Ihren Tierarzt zu kontaktieren.

Kaninchen hoppeln die Plattformen für Omlets Zippi Kaninchenauslauf herunter

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Wie man Kaninchen im Sommer kühl hält

Kaninchen an einem Sommertag in ihrem Zippi Kaninchenauslauf, der mit dem Zippi Tunnelsystem verbunden ist

Der Sommer ist die schönste Zeit des Jahres. Wenn aber die Temperaturen steigen, ist es wichtig, dass Ihre Kaninchen und ihr Lebensraum auf das warme Wetter gut vorbereitet sind. Kaninchen sind im Allgemeinen sehr widerstandsfähige Tiere, allerdings kommen sie mit Kälte besser zurecht als mit extremer Hitze. Hier erfahren Sie, wie Sie Kaninchen im Sommer kühl halten!

Wie man draußen gehaltene Kaninchen im Sommer kühl hält

Es mag verlockend sein, seine draußen lebenden Kaninchen ins klimatisierte Haus zu bringen, damit sie kühl bleiben, aber plötzliche Temperaturschwankungen können für sie schlimmer sein als ein Aufenthalt in der Hitze. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Kaninchen an einem Hitzschlag sterben können. Daher sollte sichergestellt werden, dass alles getan wird, um zu verhindern, dass die Kaninchen krank werden.

Am einfachsten können Sie für das Wohlbefinden Ihrer Kaninchen sorgen, indem Sie ihnen einen Stall bieten, der auch im Hochsommer kühl bleibt. Der Eglu Go Kaninchenstall hat eine doppelwandige Isolierung, die die Wärme draußen hält und dafür sorgt, dass die Temperatur im Stall den ganzen Tag über relativ stabil bleibt. Außerdem hat er ein zugfreies Belüftungssystem, das die Luft durch den Stall strömen lässt, ohne dass dabei ein unangenehmer Luftzug entsteht.

Auch Schatten ist sehr wichtig, damit Ihre Kaninchen im Sommer schön kühl bleiben. Platzieren Sie den Stall und den Spielbereich der Kaninchen möglichst in einem schattigen Teil des Gartens, am besten unter einem Baum oder neben einem Gebäude, das die Sonne abblockt. Wenn verschiedene Teile des Gartens zu verschiedenen Tageszeiten schattig sind, könnten Sie vielleicht auch den Spielbereich im Laufe des Tages verlegen. Mit Omlets Zippi Tunnelsystem für Kaninchen ist das ganz leicht. Wenn kein natürlicher Schatten vorhanden ist, müssen Sie den Auslauf mit Abdeckungen und Sonnenschutzvorrichtungen ausstatten, um sicherzustellen, dass Ihre Kaninchen sich draußen aufhalten können, ohne dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt zu sein.

Wie man im Haus gehaltene Kaninchen im Sommer kühl hält

Wenn Ihre Kaninchen im Haus leben, sollten Sie eine Art “Kühlzone” einrichten, in die sie sich zurückziehen können. In diesem Zimmer sollten Sie die Klimaanlage aufdrehen oder einen Ventilator verwenden, um es auf einer kühlen und gleichmäßigen Temperatur zu halten (bitte beachten Sie, dass ein Ventilator niemals direkt auf ein Kaninchen ausgerichtet werden sollte, wenn damit das Zimmer gekühlt wird). Das Zimmer sollte gut belüftet sein. Es ist auch eine gute Idee, die Jalousien geschlossen zu halten, damit das Kaninchen nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist.

Was fressen Kaninchen im Sommer?

Egal, ob Ihre Kaninchen drinnen oder draußen leben, stellen Sie sicher, dass sie immer ausreichend frisches Wasser zur Verfügung haben. Wenn es sehr heiß ist, sollten Sie das Wasser mehrmals am Tag wechseln. Kaninchen trinken viel eher, wenn das Wasser gekühlt ist, genau wie wir Menschen. Apropos Wasser: Füllen Sie ein paar Plastikflaschen und stellen Sie sie für ein paar Stunden in den Gefrierschrank. Sie können sie dann in den Auslauf oder Stall stellen, damit sich Ihre Kaninchen daran anlehnen können, wenn ihnen warm ist. Bereiten Sie mehrere Flaschen vor, sodass Sie sie austauschen können, wenn die ersten geschmolzen sind.

Ihre Kaninchen werden bei Sonnenschein auch begeistert kühlende und erfrischende Sachen fressen. Versuchen Sie, das Gemüse für Ihre Kaninchen mit kaltem Wasser zu waschen, bevor Sie es in den Stall legen.

Wechseln Kaninchen im Sommer ihr Fell?

Im Sommer werden Sie bemerken, dass Ihr flauschiger Freund anfängt zu haaren; dies gilt vor allem für Rassen mit längerem Fell. Dieser Fellwechsel ist kein Grund zur Sorge. In dieser Phase verliert das Kaninchen sein dickes Winterfell, was ihm hilft, in den wärmeren Monaten kühl zu bleiben. Sie können es dabei unterstützen, indem Sie es regelmäßig bürsten, damit es kein unnötiges Fell mit sich herumträgt. Erfahren Sie in unserem Guide über die allgemeine Kaninchenpflege mehr dazu.

Wie man sich um Sommer um Kaninchen kümmert

Wenn Sie den Eindruck haben, dass es Ihren Tieren sehr heiß ist, können Sie ihre Ohren mit kühlem (aber nicht eiskaltem) Wasser aus einer Sprühflasche besprühen. Achten Sie jedoch darauf, dass das Wasser nicht in den Gehörgang gelangt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Kaninchen es wahrscheinlich nicht mögen, wenn man sie während der heißesten Stunden des Tages anfasst – verschieben Sie daher das Spielen auf den Abend.

Fliegenbefall

Es ist auch sehr wichtig zu wissen, dass das Risiko eines Fliegenbefalls in den Sommermonaten viel höher ist. Der Fliegenbefall wird dadurch verursacht, dass Fliegen von feuchtem Fell, Urin und Kot angelockt werden und ihre Eier im Hinterteil des Kaninchens ablegen. Wenn die Maden nach ein paar Stunden schlüpfen, ernähren sie sich vom Gewebe des Kaninchens und geben Giftstoffe in den Körper ab. Ein Fliegenbefall kann auch ein gesundes Kaninchen töten, das vielleicht ein oder zwei Tage lang einen losen Stuhl hat. Wenn Ihnen bekannt ist, dass Ihr Kaninchen manchmal Schwierigkeiten hat, sich selbst zu reinigen, ist es besonders wichtig, dass Sie täglich sein Hinterteil kontrollieren. Wenn Sie Anzeichen von einem Fliegenbefall feststellen, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt. Das Gleiche gilt für einen Hitzschlag. Das Kaninchen sollte dabei nicht in Panik in kaltes Wasser getaucht werden, sondern in einen kühlen Raum gebracht werden, um seine Körpertemperatur zu senken, während gleichzeitig der Tierarzt angerufen wird.

Ein Mädchen mit Kaninchen, die auf ihren Zippi Kaninchenplattformen spielen

Zubehör für Kaninchen

Das Spielen mit Ihren schlappohrigen Freunden lässt sich noch aufregender gestalten, indem Sie lustiges Zubehör wie den Caddi Futterkorb für Kaninchen hinzufügen oder mehr Platz im Auslauf schaffen. Mit den Zippi Kaninchenplattformen wird der Platz ideal genutzt, indem eine zweite Ebene erstellt wird, die Ihre Kaninchen erkunden können. Die Zippi Kaninchenplattformen sind perfekt für das wärmere Wetter. Sie sind isoliert, um sicherzustellen, dass der Boden unter den Füßen der Kaninchen eine optimale Temperatur bewahrt. Außerdem ist der schattige Bereich unter den Plattformen der perfekte Ort für die Kaninchen, um sich an einem Sommertag zu entspannen!

Und so bleiben Kaninchen im Sommer kühl! Omlets Sortiment für Kaninchenbedarf führt alles, was Sie für Ihr Kaninchen brauchen. Entdecken Sie unsere Auswahl an Kaninchenställen, Tunnelsystemen, Kaninchenplattformen und vieles mehr, damit Ihre Kaninchen das ganze Jahr über sicher und glücklich sind!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Können Kaninchen und Meerschweinchen zusammenleben?

Eine der am häufigsten gestellten Fragen von Tierhaltern kleinerer Rassen ist, ob Kaninchen und Meerschweinchen zusammenleben können. Sie sind beide klein, niedlich und knuffig, leben in Ställen (oder in sehr stilvollen Eglu Go Kaninchenstall!) und mögen Gemüse, aber hier hören die Gemeinsamkeiten auch auf.

Können Kaninchen und Meerschweinchen Stallkumpels sein?Früher war es durchaus üblich, Meerschweinchen und Kaninchen zusammenzuhalten, da die Kastration kleinerer Tiere als nicht sicher galt. Die Dinge haben sich seither aber definitiv geändert, und dies stellt nun kein Problem mehr dar. Der andere Grund für das Zusammenleben ist, dass der Spruch “Vermehren wie die Karnickel” durchaus zutreffend ist! Man dachte, dass die gemeinsame Haltung von Meerschweinchen und Kaninchen eine Massenvermehrung verhindern würde.

Der Fortpflanzungszyklus eines Kaninchens ist recht schnell. Fast unmittelbar nach der Geburt können sie wieder trächtig werden, und obwohl der durchschnittliche Wurf bei 5 Tieren liegt, kann er durchaus höher sein! Der größte aufgezeichnete Kaninchenwurf liegt bei 24, den zwei neuseeländische Kaninchen hatten!
Wenn also eine Schar von Kaninchen nicht infrage kommt, dann ist es doch bestimmt eine gute Idee, es mit einem Meerschweinchen zusammenleben zu lassen, schließlich hat es dadurch Gesellschaft, oder? Falsch! In einer idealen Welt wäre es perfekt, aber selbst dann soll es manchmal einfach nicht sein.

Kaninchen und Meerschweinchen sollten nicht unbedingt zusammen leben. Hier werfen wir einen Blick auf die Gründe, warum diese scheinbar perfekte Verbindung und lebenslange Freundschaft nicht immer perfekt ist.

Sie haben unterschiedliche Essgewohnheiten

Viele halten diese kleinen Haustiere in vielerlei Hinsicht für ähnlich, doch ihre Ernährungsbedürfnisse sind recht unterschiedlich. Obwohl beide Säugetiere Heu, Gemüse und Obst für eine ausgewogene Ernährung benötigen, unterscheiden sie sich grundlegend darin, wie sie ihre Vitaminzufuhr verarbeiten.
Meerschweinchen brauchen Vitamin C als Teil einer gesunden Ernährung, denn genau wie Menschen können sie das Vitamin aufgrund eines Gendefekts nicht selbst synthetisieren. Vitamin C ist in Zitrusfrüchten enthalten und für ihr Überleben notwendig. Kaninchen hingegen können dieses spezielle Vitamin selbst herstellen und krank werden, wenn sie zu viel davon bekommen.

Wenn sie zusammen gehalten werden und sich einen Futternapf teilen, wird möglicherweise nur der Bedarf von einem Tier gedeckt, was zu gesundheitlichen Problemen bei dem anderen führen kann.

Meerschweinchen verspeisen Futter vom Caddi Leckerbissen Halter

Kaninchen mobben Meerschweinchen

Das mag eine gewagte Behauptung sein, aber es ist durchaus eine Möglichkeit, der man sich bewusst sein sollte. Unser schlappohriger Freund ist größer und etwas kräftiger als sein kleineres Gegenstück. Wenn es ums Futter geht, vor allem, wenn sie es sich teilen, könnte Meister Lampe das kleine Meerschweinchen ganz leicht beiseite schubsen und seine Autorität über ihn behaupten. Das würde zu einer stürmischen Beziehung führen, vor allem, wenn das Meerschweinchen des Futters beraubt wird!
Kaninchen lieben es außerdem, umher zu hüpfen und zu hoppeln, da sie sehr energiegeladene Geschöpfe sind. Das Spiel könnte also etwas einseitig und vielleicht auch ein bisschen zu wild für ein Meerschweinchen sein, das etwas passiver ist.

Sie kommunizieren unterschiedlich

Stellen Sie sich vor, Sie haben die Füße hochgelegt, es sich mit einer Tasse Kaffee gemütlich gemacht und möchten die Sonntagszeitung lesen, als Ihr Mitbewohner ganz plötzlich entscheidet, eine Hawaii-Party zu schmeißen und die ganze Nachbarschaft dazu einlädt! So sieht in etwa das Zusammenleben mit einem Kaninchen aus (aus der Sicht eines Meerschweinchens!). Obwohl beide Tiere sehr gesellig sind, mögen Meerschweinchen ihren eigenen Platz und Zeit zum Ausruhen, während Kaninchen Aufmerksamkeit genießen, sei es durch regelmäßige Paarungen oder durch das gegenseitige Putzen mit ihren Artgenossen. Dieses Verhalten kann für ein Meerschweinchen recht stressig sein.

Sie sind letztendlich eine andere Spezies und sprechen nicht dieselbe Sprache. Wenn sie nicht miteinander kommunizieren können, können sie unter Langeweile und Einsamkeit leiden. Sollten hingegen viele Kaninchen und Meerschweinchen vorhanden sind, fühlen sie sich unter ihresgleichen wohler..

Gesundheitsrisiken

Beide Tiere können von Bordetella bronchiseptica betroffen werden, einer bakteriellen Infektion, die zu Bronchitis führen kann. Bei Meerschweinchen verläuft sie schwerer, während Kaninchen nur wenige Symptome zeigen.
Ein weiteres potenzielles Risiko ist Pasteurellose, die durch Speichel übertragen wird, zum Beispiel bei Bissen. Auch sie stellt für Kaninchen ein geringeres Risiko dar, während sie für Meerschweinchen gefährlicher ist. Wenn Kaninchen und Meerschweinchen zusammenleben, können Gesundheitsrisiken entstehen, die sich negativ auf eine sichere Umgebung auswirken.

Eglu Go Meerschweinchenstall und Eglu Go Kaninchenstall im Garten

Wie beide sicher zusammenleben können

Trotz der Empfehlung, dass Kaninchen und Meerschweinchen nicht zusammen leben sollten, gibt es einige Ausnahmen. Wenn man sie von klein auf aneinander gewöhnt, können sie einander lieben lernen und betrachten sich als Freunde und nicht als Feinde. Wird ein neues Meerschweinchen in eine Umgebung mit einem älteren Kaninchen gebracht, könnte dies zu einem hierarchischen Ungleichgewicht führen.

Es ist möglich, dass die beiden eine Bindung haben oder beste Freunde geworden sind, oder dass Sie sie einfach nicht getrennt unterbringen können. In diesem Fall gibt es Möglichkeiten, wie Sie ihre Unterschiede ausgleichen können.

Richten Sie einen sicheren Platz für Ihr Meerschweinchen ein

Es ist wichtig, dass Ihr Meerschweinchen seinen eigenen Platz hat, an den es sich zurückziehen kann. Omlet hat Produkte entworfen, die erweitert, miteinander verbunden und ausgebaut werden können und die eine einfache Lösung bieten, wenn es darum geht, einen einzigartigen Ort für Ihre Tiere zu schaffen. Beginnen Sie mit dem Eglu Go Meerschweinchenstall, der ganz einfach aufzubauen und zu reinigen ist. Er bietet einen absolut sicheren und ruhigen Ort für Ihr Meerschweinchen!

Füttern Sie Ihre Haustiere getrennt voneinander

Anstatt beide einen Futternapf teilen zu lassen, was zu Problemen führen kann, füttern Sie Ihr Meerschweinchen getrennt von Ihrem Kaninchen. Ziehen Sie einen anderen Bereich für die Fütterung Ihres Kaninchens in Betracht, z. B. in seinem eigenen Gehege.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Kaninchen kastriert ist

Heutzutage ist die Kastration von Kleintieren viel sicherer und weitaus üblicher geworden, sodass es nunmehr zu empfehlen ist, wenn mehrere Kaninchen gehalten oder sie zusammen mit Meerschweinchen gehalten werden. Da wir wissen, dass Kaninchen den Drang haben, sich ständig zu paaren, wäre dies nicht nur lästig für das Meerschweinchen, sondern könnte auch zu Rückenverletzungen führen, da sie im Vergleich zu Kaninchen von kleinerer Statur sind. Indem Sie Ihr Kaninchen kastrieren lassen, wird es weniger Lust haben, seinen Stallkumpel zu besteigen!

Freundliche Nachbarn?

Natürlich spricht nichts dagegen, Kaninchen und Meerschweinchen zu halten. Es ist möglich, getrennte Lebensbereiche einzurichten. Dadurch können sie getrennt schlafen und haben einen Rückzugsort (vor allem Meerschweinchen!) sowie einen ausgedehnten Spielbereich (Kaninchen!), in dem sie sich austoben können und der sie bei Laune hält. Um dieses architektonische Meisterwerk noch zu verbessern, können Sie ihnen einen gemeinsamen Laufstall zur Verfügung stellen, der über ein Tunnelsystem verbunden wird.
Es ist nicht so, dass sie nicht zusammenleben können. Es ist möglich, wird allerdings nicht empfohlen und in diesem Artikel werden die Gründe hoffentlich ausreichend erklärt. Wenn Sie Erfahrungen mit dem Zusammenleben von Kaninchen und Meerschweinchen haben, teilen Sie uns diese bitte in den Kommentaren unten mit.

Kinder sitzen mit einem Kaninchen im Eglu Go Laufstall, das mit dem Zippi Tunnelsystem verbunden ist

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Wie Sie Ihr Kaninchen glücklich machen

Kaninchen, die in den Zippi Tunneln und auf ihren Zippi Kaninchenplattformen spielen

Ist Ihr Kaninchen glücklich? Jeder Haustierhalter möchte natürlich, dass sein geliebter pelziger Freund glücklich und gesund ist. Wie aber können die Bedürfnisse Ihres Kaninchens erfüllt werden? Hier sind unsere Top-Tipps für ein glückliches Kaninchen!

Gesunde Ernährung und frisches Wasser

Damit sich Ihr Kaninchen wohlfühlt, braucht es vor allem eine gesunde, ausgewogene Ernährung und eine konstante Versorgung mit frischem Wasser. Genau wie wir fühlen sich auch unsere Kaninchen am wohlsten, wenn sie gesund essen und viel trinken! Ein Großteil der Krankheiten bei diesen Tieren lässt sich nämlich auf eine gefährliche oder falsch dosierte Fütterung zurückführen.

Daher sollte die Ernährung eines Kaninchens zu etwa 80 % aus hochwertigem Heu bestehen. Auch sollte immer ein unbegrenzter Vorrat zur Verfügung stehen. Heu allein reicht jedoch nicht aus, um Ihr Tier mit allen benötigten Nährstoffen zu versorgen. Zusätzlich sollten sie Pellets erhalten, die idealerweise einen Faseranteil von 20-25 % aufweisen. Müsliartiges Futter sollte für Hauskaninchen vermieden werden, da es leider zu Komplikationen mit dem Verdauungssystem führen und Probleme mit den ständig wachsenden Zähnen verursachen kann. Werfen Sie einen Blick auf Omlets Auswahl an Kaninchenfutter, um zu sehen, welches Futter sich am besten für Ihr Kaninchen eignet.

Die Ernährung Ihres flauschigen Freundes sollte auch Grünzeug umfassen. Denken Sie jedoch daran, dass grünes Blattgemüse wie Spinat, Mangold und Kohl zwar nahrhaft ist, aber nur in Maßen gegeben werden darf. 

Trinkflasche oder Wassernapf?

Wenn es darum geht, Ihrem Kaninchen Wasser zu geben, gibt es zwei Möglichkeiten: per Flasche oder Wassernapf. Omlet hat zum Glück beide im Angebot! Die Kategorie Futternäpfe und Wasserflaschen kann Ihnen helfen, eine für Sie passende Auswahl zu treffen. Ein Wassernapf lässt Ihr Kaninchen auf natürlichere Weise trinken. Er kann jedoch leicht umgestoßen werden und die Einstreu nass machen. Eine Wasserflasche reduziert hingegen die Wasserverschwendung und hilft, das Wasser für Ihr Kaninchen auf derselben Temperatur zu halten.

Geben Sie Ihrem Kaninchen schmackhafte Leckerlis

Neben einer gesunden, ausgewogenen Ernährung werden auch ein paar schmackhafte Leckerlis bei Ihrem Kaninchen gut ankommen! Die meisten Kaninchen lieben auch frisches Gemüse, das Sie ebenfalls als Leckerbissen anbieten können. Eine Liste mit geeignetem Gemüse, das Ihr Kaninchen glücklich und gesund hält, finden Sie in unserem Blog Mit welchem Gemüse kann ich mein Kaninchen füttern? .

Schutz vor Erkrankung, Verletzung und Krankheit

Keiner von uns fühlt sich gerne unwohl und das gilt auch für unsere schlappohrigen Freunde! Die Gesundheit Ihres Kaninchens ist das A und O, damit es sich wohlfühlt! Als verantwortungsbewusster Besitzer ist es wichtig, dass Sie sich um alles kümmern, was Ihr Kaninchen braucht, um es vor Erkrankungen, Verletzungen und Krankheiten zu schützen.

Omlet führt ein breites Sortiment an Gesundheits- und Hygieneprodukten für Kaninchen, die Ihr Tier in Topform halten oder ihm helfen, sich von kleineren Krankheiten zu erholen. 

Wenn Sie sich sorgen, dass sich das normale Verhalten Ihres Kaninchens verändert hat, oder den Verdacht haben, dass es ihm nicht gut geht, zögern Sie nicht, den Tierarzt aufzusuchen.

Ein artgerechter Lebensraum

Trautes Heim, Glück allein! Kaninchen brauchen einen sicheren und geeigneten Lebensraum, egal ob sie im Haus gehalten werden oder draußen in einem Stall wie Omlets Eglu Go Kaninchenstall. Der Eglu Go Kaninchenstall ist eine ausgezeichnete Wahl für Hauskaninchen. Er ist perfekt für eine ganzjährige Nutzung und kann bis zu zwei glückliche Kaninchen beherbergen.

Kaninchen brauchen natürlich auch Einstreu, um sich wohlzufühlen! Omlets Kanincheneinstreu eignet sich sowohl für Ihren Eglu Go Kaninchenstall als auch jeden anderen Kaninchenstall. Schmutzige Einstreu erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie an schlimmen Krankheiten wie Myiasis, auch als Fliegenlarvenbefall bekannt, erkranken. Außerdem wird sich Ihr Kaninchen in einer unsauberen Umgebung nicht wohlfühlen. Im Allgemeinen bleiben diese Tiere gerne sauber und lecken den Schmutz von sich ab.

Ihr Omlet Eglu Go Kaninchenstall kann auch leicht erweitert werden, um Ihrem Kaninchen mehr Platz im Freien zu bieten. Kaninchen müssen auf Trab gehalten werden und mit ihren kräftigen Hinterbeinen, die bis zu 80 km/h erreichen können, brauchen sie viel Platz zum Laufen! Der Omlet Zippi Laufstall ist ideal, um sicherzustellen, dass Ihr Kaninchen genug Platz hat, um nach Herzenslust in einer sicheren Umgebung herumzuhoppeln. Auch das Outdoor Kaninchengehege bietet den Kaninchen Sicherheit auf ihren Erkundungstouren. Da er in Breite, Länge und Höhe erweiterbar ist, eignet er sich für Kaninchen aller Größen! 

Gleiches gilt auch für Hauskaninchen!

Für Hauskaninchen, die als Haustiere gehalten werden, gilt das Gleiche: Das Zuhause Ihres Kaninchens muss ein Ort sein, an dem es sich sicher und wohl fühlt. Wenn Sie sich für die Kaninchenhaltung entscheiden, müssen Sie Ihr Heim zunächst erst einmal kaninchensicher machen. Das bedeutet, dass Sie alle potenziellen Gefahrenquellen wie Stromkabel, Möbel und Zimmerpflanzen überprüfen müssen, um sicherzustellen, dass Ihr Zuhause geeignet ist. Wenn Sie Ihr Kaninchen stubenrein bekommen möchten, sollten Sie auch eine Kastration in Betracht ziehen. Kastrierte Kaninchen lassen sich viel leichter stubenrein bekommen. Bei einem unkastrierten Kaninchen ist ein vollständiges Toilettentraining sogar nahezu unmöglich!

Schenken Sie Ihrem Kaninchen viel Aufmerksamkeit

Kaninchen, die sich wohlfühlen, lieben die Aufmerksamkeit ihrer Besitzer. Und genau wie bei jedem anderen Haustier sollten Sie mit Ihrem Kaninchen interagieren, um eine dauerhafte Bindung aufzubauen. Das können Sie durch Spielen, Training oder einfach durch Sprechen mit ihm erreichen! Sprechen Sie mit Ihrem Kaninchen in einem sanften Ton, und es wird sich schon bald an Ihre Stimme gewöhnen. Ob Ihr Kaninchen Ihre Gesellschaft genießt, können Sie an einigen Anzeichen erkennen, auf die wir gleich noch eingehen werden.

Respektieren Sie die Grenzen Ihres Kaninchens

Wie bei jedem Tier ist es wichtig, die Grenzen des Kaninchens zu respektieren, um ihm ein glückliches Leben zu ermöglichen. Kaninchen sind zwar gesellige Tiere, die ihren Besitzern gerne ihre Zuneigung zeigen und sie sind auch großartige Haustiere, aber als Beutetiere sind sie von Natur aus nervös.

Eine Möglichkeit, die Grenzen Ihres Kaninchens zu respektieren, besteht darin, seine Körpersprache zu lesen und entsprechend zu reagieren. Ein glückliches Kaninchen rollt zum Beispiel zur Seite, wenn es sich glücklich und entspannt fühlt. Dabei legt es sich auf den Rücken und streckt die Beinchen in die Luft. Ein Anstupsen mit der Nase könnte jedoch bedeuten, dass Ihr Kaninchen in Ruhe gelassen werden möchte. Wenn die Kaninchenhaltung neu für Sie ist, ist Ihnen ihre Körpersprache vielleicht noch nicht vertraut. 

Welche Geräusche macht ein glückliches Kaninchen?

Ein Kaninchen wird Ihnen auch lautstark mitteilen, wie es ihm geht. Ein leises Grunzen und Zähneknirschen bedeutet, dass es zufrieden und entspannt ist. Wenn Ihr Kaninchen jedoch einen Schrei ausstößt, ist das seine Art, Ihnen mitzuteilen, dass es Angst hat oder große Schmerzen hat. Während Sie eine Bindung zu Ihrem Kaninchen aufbauen, wird es Ihnen immer leichter fallen, zu erkennen, wie es sich fühlt und was es mag.

Mögen Kaninchen es, auf den Arm genommen zu werden?

Im Allgemeinen mögen Kaninchen es nicht, gehalten zu werden. Erst recht nicht, wenn sie es nicht von klein auf gewöhnt sind. Aus diesem Grund sind einige Kaninchenrassen für Haushalte mit kleinen Kindern nicht besonders gut geeignet. Rassen wie der französische Widder und das Holländer-Kaninchen sind allerdings dafür bekannt, dass sie sich gut mit kleinen Kindern vertragen, die das neue Haustier gerne streicheln würden! Weitere Informationen zu geeigneten Rassen finden Sie in Omlets Handbuch zur Kaninchenhaltung.

Schaffen Sie lustige Spielbereiche

Gesunde Kaninchen müssen unterhalten werden, damit sie glücklich und in bestmöglicher Verfassung bleiben! Gestalten Sie dazu viele lustige Spielbereiche in ihrem Auslauf oder bereiten Sie Ihrem Hauskaninchen viel Freude, indem Sie ihm Accessoires bieten. Im Freien sind die Zippi Spieltunnel für Kaninchen und Zippi Kaninchenplattformen ideal, um jede Menge mentaler Anreize zu schaffen. Die Plattformen verhindern auch das Risiko von Übergewicht und Verletzungen. Beides ist zu vermeiden, wenn sich Ihr Kaninchen wohlfühlen soll! Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Bewegung über mehrere Ebenen in unserem Blog Plattformen: Wie Ihr Haustier von Bewegung zwischen verschiedenen Ebenen profitiert.

Omlets Zippi Kaninchenunterschlupf eignet sich auch hervorragend, um die Umgebung Ihres Kaninchens zu bereichern. Da Kaninchen einen natürlichen Instinkt haben, ein Versteck aufzusuchen, bietet der Zippi Kaninchenunterschlupf den erwünschten Schutz vor äußeren Einflüssen. Gleichzeitig ist er ein sicherer Ort, von dem aus Ihr Tier seine Umgebung beobachten kann.

Ebenso fördert ein Zippi Tunnelsystem den natürlichen Instinkt des Kaninchens, zu graben. Ein Tunnel gibt ihm auch ein Gefühl von Sicherheit und Schutz. 

Ein Kaninchen versteckt sich im Zippi Kaninchenunterschlupf, vor dem ein Caddi Futterkorb hängt

Geben Sie Ihrem Kaninchen Massagen

Wussten Sie, dass Kaninchen Massagen lieben?! So sehr sogar, dass Kaninchen, die regelmäßig massiert werden, ruhiger und weniger gestresst sein sollen als Kaninchen, die nicht massiert werden! Sie sollten dabei immer sanft und langsam vorgehen und lange gleitende Bewegungen machen. Beginnen Sie am Kopf Ihres Kaninchens und streichen Sie dann über den Nacken und den Rücken des Tieres und hören Sie an der Schwanzspitze auf. Natürlich sollten Sie abwägen, wie Ihr Kaninchen reagiert und aufhören, wenn Sie merken, dass es sich nicht entspannt oder die Massage nicht genießt. Andernfalls fahren Sie mit der sanften Massage am Hals und am Ohransatz fort.

Ein Artgenosse für Ihr Kaninchen

Ihr Kaninchen kann zwar ein glückliches Leben alleine führen, es würde sich aber über einen Artgenossen freuen, mit dem es zusammenleben kann. Die Anschaffung eines Gefährten ist empfehlenswert, denn während der Wunsch nach einem Freund zum Teil von ihrem menschlichen Gefährten, d. h. von Ihnen, erfüllt werden kann, können sich Kaninchen ohne Artgenossen einsam fühlen.

Da Kaninchen zu den Beutetieren gehören, genießen sie die Anwesenheit eines Freundes und fühlen sich geborgen. Ein Grund dafür ist, dass es somit nicht selbst ständig nach Raubtieren Ausschau halten muss, was dazu führen kann, dass es ängstlich wird. Beachten Sie jedoch, dass Sie, wenn Sie sich ein Kaninchen des anderen Geschlechts zulegen, dieses kastrieren bzw. sterilisieren lassen müssen, um Nachwuchs zu vermeiden. Es hat auch andere Vorteile, z. B. die Verringerung des Risikos, dass weibliche Kaninchen Gebärmutterkrebs entwickeln.

Training durch positive Verstärkung

Ein Kaninchen zu trainieren ist zwar nicht dasselbe wie einen Hund zu trainieren, aber auch Kaninchen brauchen mentale Anreize und Übungen eignen sich hervorragend dafür! Man kann einem Kaninchen sogar ein paar Tricks beibringen, z. B. ein “High five” geben! Wie das geht, können Sie in unserem Blog Wie Sie Ihren Kaninchen und Meerschweinchen Tricks beibringen herausfinden. Das Wichtigste ist, dass Sie Ihr Tier loben, wenn es das von Ihnen gewünschte Verhalten zeigt und es niemals anschreien, wenn es etwas Ungewolltes tut.

Geben Sie ihm eine Vielzahl von Spielzeug

Zuguterletzt sollten Sie Ihrem Kaninchen auch eine Reihe von Kaninchenspielzeug bieten! Es gibt eine große Auswahl an Kaninchenspielzeug, das die Umgebung Ihres Tieres bereichert! Als Kaninchenbesitzer ist es Ihre Aufgabe herauszufinden, welches Ihrem Kaninchen am besten gefällt.

Vergessen Sie nicht, dass die Anschaffung eines Kaninchens eine langfristige Verpflichtung ist. Es ist wichtig, sich gründlich zu informieren, um sicherzustellen, dass Sie ihm ein erfülltes, glückliches Leben bieten können! Wenn Sie bereits ein Kaninchen haben, können Sie ihm mit diesen Tipps hoffentlich wieder auf die Sprünge helfen!

Weiße Kaninchen auf Zippi Kaninchenplattformen fressen vom Caddi Futterkorb

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Checkliste für ein neues Kaninchen

Die Anschaffung eines Haustieres ist eine spannende Zeit für die ganze Familie. Aber wie jedes andere Tier benötigen auch Kaninchen Ihre volle Hingabe und die richtige Handhabung, damit sie einen guten Start haben und ein glückliches und erfülltes Leben führen können! Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir hier unsere Checkliste für ein neues Kaninchen für Sie, damit Sie alles Notwendige für Ihren neuen pelzigen Familienzuwachs abhaken können.

Schwarz-weißes Kaninchen liegt draußen vor dem Eglu Go Kaninchenstall in Lila

Heu/Einstreu – ein Muss für Ihre Checkliste

Ein guter Anfang ist es, vor der Anschaffung eines neuen Kaninchens dafür zu sorgen, dass Sie genügend Heu und Einstreu haben. Frisches Heu ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der Ernährung von Kaninchen, sie benötigen auch viel Heu für ihr Bett. Omlet bietet eine umfangreiche Auswahl an Einstreu ,sodass Sie auch diese auf Ihrer Checkliste abhaken können. Sie ist für alle Kaninchenställe geeignet ist, einschließlich Omlets eigenem Eglu Go Kaninchenstall. Damit sorgen Sie dafür, dass Ihr neues Haustier gemütlich schlafen kann!

Heu ist auch ideal, um den angeborenen Instinkt der Futtersuche bei den Kaninchen zu fördern, denn in freier Wildbahn würden sie nach natürlichen Futterquellen suchen. Die Futtersuche hilft auch, die Kaninchen geistig zu stimulieren. Ein Kaninchen, das nur Pellets aus dem Futternapf bekommt anstatt eine ausgewogene Ernährung, die auch Heu umfasst, kann zu schnell fressen, was wiederum zu Unwohlsein führen kann. Darüber hinaus sorgt eine ausgewogene Ernährung dafür, dass auch die Zähne Ihres Kaninchens in gutem Zustand bleiben!

Kaninchenfutter und Näpfe

Die Ernährung eines Kaninchens sollte Trockenfutter, Frischfutter und Heu umfassen. Omlet hat ein breites Sortiment an Kaninchenfutter. Es wurde sorgfältig ausgewählt und bietet nährstoffreiche und ausgewogene Optionen. Sie können somit ein Futter aussuchen, das auf die Bedürfnisse Ihres neuen Kaninchens abgestimmt ist.

Die meisten Kaninchen lieben Obst und Gemüse. Es ist daher eine gute Idee, diese auch in deren Speiseplan aufzunehmen. Obwohl man bei Kaninchen vielleicht an Karotten denkt, kann diese Art von Gemüse bei ihnen tatsächlich Verstopfung verursachen. Bei übermäßigem Verzehr kann auch der Zuckerspiegel gefährlich ansteigen. Der Caddi Futterkorb für Kaninchen ist perfekt, um Ihr Kaninchen mit Obst und Gemüse zu versorgen. Er bietet nicht nur Unterhaltung für Ihr Kaninchen, sondern kommt auch Ihnen zugute, indem er für einen sauberen Auslauf sorgt und die Verschwendung von Futter reduziert. Wenn Sie Ihrem Kaninchen natürliche Leckerlis füttern möchten, lesen Sie unseren früheren Blog Mit welchem Obst und Gemüse kann ich mein Kaninchen füttern? , in dem Sie eine Liste mit Obst und Gemüse finden, die für Ihren pelzigen Freund geeignet sind.

Neben Futter und uneingeschränktem Zugang zu frischem Wasser sollten Sie auch dafür sorgen, dass Ihr Kaninchen einen Futternapf sowie eine Wasserflasche bzw. einen Wassernapf hat. Manche Besitzer ziehen die Flasche einem Napf vor, aber diese Entscheidung liegt ganz bei Ihnen. Ein Wassernapf kann zwar leicht umgestoßen werden, wodurch die Einstreu nass werden kann, lässt ein Kaninchen aber auf eine natürlichere Art trinken. Eine Wasserflasche reduziert hingegen die Wasserverschwendung und ist in der Regel besser als ein Napf, wenn es darum geht, das Wasser für Ihr Kaninchen auf derselben Temperatur zu halten. Eine Auswahl an Näpfen und Wasserflaschen für Kaninchen finden Sie in unserem Omlet-Shop.

Leckerlis für Kaninchen

Kaninchen sollten zwar eine gesunde Ernährung erhalten, aber ein gelegentliches Leckerli schadet nicht! Ihr neues Kaninchen wird auch vom Himalayasalz-Lecksteintotal begeistert sein, der im Kaninchengehege aufgehängt werden kann. Er sorgt dafür, dass es mit wichtigen Mineralstoffen und Salzen versorgt wird.

Ein beständiger Kaninchenstall

Ihr neues Kaninchen braucht natürlich auch einen Platz zum Leben! Fügen Sie den Eglu Go Kaninchenstall Ihrer Checkliste hinzu – er ist ideal für angehende Kaninchenhalter und bietet Ihren Kaninchen Schutz vor den Elementen und vor Raubtieren. Und es kommt noch besser! Der Eglu Go Kaninchenstall wird mit einer Heuraufe, einem Futternapf und einer Wasserflasche geliefert, was die Kaninchenhaltung einfach macht! Darüber hinaus hat der Eglu Go Kaninchenstall eine herausnehmbare Schublade für die Einstreu. Sie müssen somit nicht erst eine kaufen.

Wenn Sie sich für Hauskaninchen entscheiden, müssen Sie sicherstellen, dass die Tiere in einem kaninchensicheren Raum untergebracht sind. Lesen Sie unseren hilfreichen Ratgeber Wie Sie Ihr Zuhause sicher für Kaninchen machen, um weitere Informationen darüber zu erhalten.

Unerlässlich für Ihre Checkliste: Ein sicherer und geschützter Auslauf!

Ihre Kaninchen brauchen nicht nur einen Stall, sondern auch einen sicheren Auslauf, der ihnen etwas mehr Freiheit und Zeit zum Herumhüpfen bietet. Er sollte deshalb nicht auf Ihrer Checkliste fehlen! Einer der Hauptgründe, warum Kaninchen graben und deshalb möglicherweise aus ihrem Auslauf fliehen, ist Langeweile. Wir haben uns mit diesem Thema bereits in unserem früheren Blog Warum graben Kaninchen? befasst, wo Sie mehr dazu erfahren können.

Zum Glück bietet das Omlet Outdoor Kaninchengehege Ihrem Kaninchen nicht nur viel Platz, um nach Herzenslust herumzuhoppeln, sondern hält es auch sicher und geschützt vor anderen Haustieren oder Raubtieren. Das Gehege hat eine stabile Tür, die sich oben und unten unabhängig voneinander öffnen lässt. Somit können Sie Ihren Kaninchen Leckerlis geben, ohne dass Sie sich sorgen müssen, dass sie entkommen! Alternativ können Sie auch mit dem Omlet Zippi Kaninchenlaufstall, der sich für mehr Platz mit ihrem Auslauf und ihrem Stall verbinden lässt, den ultimativen Abenteuerspielplatz für Kaninchen errichten.

Im Kaninchenauslauf sollten Sie Ihren Kaninchen viele Reize bieten. Omlet hat alles, was Sie brauchen, um Ihre Kaninchen vergnügt herumhoppeln zu lassen. Vom Zippi Spieltunnel, der entworfen wurde, um einen Kaninchenbau zu imitieren, wie er in der freien Natur zu finden ist, bis hin zu den Zippi Kaninchenplattformen, die Ihren Kaninchen neue Orte bieten, die sie entdecken können!

Kaninchenspielzeug

Ein weiterer Punkt, den es auf Ihrer Checkliste abzuhaken gilt, ist Spielzeug! Genau wie unsere anderen Haustiere haben auch Kaninchen das Bedürfnis zu spielen. Das bedeutet, dass sie jede Menge Spielzeug brauchen, die ihre Umgebung bereichern und sie geistig stimulieren! Das Omlet Zippi Tunnelsystem für Kaninchen verbindet nicht nur den Kaninchenauslauf mit dem Stall, sondern dient auch als fantastisches Spielzeug, das Ihr Kaninchen lieben wird. Es gibt auch Spielzeug, das sich an den Kaninchenauslauf befestigen lässt.

Ein Platz zum Versteckenb>

Ihr neues Kaninchen braucht auch einen Platz zum Verstecken. Auch wenn es seltsam klingen mag: Kaninchen haben einen natürlichen Instinkt, sich zum Schutz zu verstecken. In freier Wildbahn tun sie dies, um sich vor Raubtieren wie Füchsen zu schützen. Ein Versteck aufsuchen ist auch die natürliche Reaktion eines Kaninchens, dass Angst hat, sich gestresst fühlt, Schmerzen hat, sich unwohl fühlt oder einfach nur eine Pause von seinen sozialen Kontakten braucht! Omlets Zippi Unterschlupf für Kaninchen ist ideal, um dieses Verhalten ausleben zu können. Er bietet ihnen einen sicheren Ort für den Rückzug und zur Entspannung!

Krallenschere

Die Krallen eines Kaninchens dürfen nicht vernachlässigt werden, halten Sie daher eine Krallenschere bereit! Das Schneiden der Krallen ist ein wesentlicher Bestandteil der Kaninchenpflege. Es muss etwa alle zwei Monate ausgeführt werden, da die Krallen bemerkenswert schnell wachsen.

Das Schneiden der Krallen ist kein allzu langwieriger Prozess. Sollten Sie es sich aber nicht zutrauen, können Sie jederzeit einen Tierarzt aufsuchen, der Ihnen dabei helfen kann.

Checkliste für ein neues Kaninchen – Fazit

Ganz gleich, ob Sie sich ein neues Kaninchenbaby anschaffen oder ein erwachsenes Tier retten, Sie werden nun – hoffentlich – auf das, was die Ankunft Ihres neuen Haustiers mit sich bringt, vorbereitet sein!

Weißes Kaninchen läuft durch das Omlet Zippi Tunnelsystem für Kaninchen

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Könnten Kaninchen Ihre neuen besten Freunde werden?

Wir alle wissen, dass der Hund seit Jahrhunderten der beste Freund des Menschen ist, aber haben Sie schon einmal über die Freundschaft zu einem Hauskaninchen nachgedacht? Genau wie Hunde sind auch Kaninchen sehr soziale Tiere. Das bedeutet, dass sie sich über die Gesellschaft anderer freuen, sei es die ihrer Artgenossen oder unserer! Es gibt sogar Hinweise darauf, dass Kaninchen, die sich mit ihren Besitzern anfreunden, ein längeres und glücklicheres Leben führen! Da sie so viel Liebe geben können, sind diese süßen, flauschigen Geschöpfe die perfekten Haustiere. Könnten Kaninchen also Ihre neuen besten Freunde werden?

Schwarz-weißes Kaninchen frisst vom Caddi Futterkorb

Warum sollte ich mir ein Kaninchen zulegen?

In erster Linie sind Kaninchen sehr liebevolle Haustiere, die ihren Besitzern ihre Zuneigung auf vielfältige Weise zeigen. Sie können sich also sicher sein, dass Sie in kürzester Zeit der beste Freund Ihres Kaninchens werden! Wenn Sie sich ein Kaninchen zulegen, werden Sie auch lernen, seine spezifische Körpersprache zu verstehen. Aber im Allgemeinen zeigt ein Kaninchen seine Zuneigung für seinen Besitzer, indem es schnurrt, um seine Füße herumläuft oder ihn sogar putzt!

Abgesehen davon, dass diese Tiere natürlich unwiderstehlich niedlich sind, sind sie auch unglaublich amüsant und werden Ihnen viel Unterhaltung bieten. Damit Ihre Kaninchen Ihre neuen besten Freunde werden können, brauchen sie viel Zeit zum Spielen mit Ihnen! Kaninchen spielen gerne mit einer Vielzahl von Kaninchenspielzeug. Dies hilft ihnen nicht nur, aktiv zu bleiben, sondern bietet auch mentale Stimulation. Und nach einem langen Tag des Herumhoppelns können Sie sie mit ein paar schmackhaften Kaninchenleckerlis verwöhnen – perfekt, um die Bindung zu stärken!

Großen Anklang finden Kaninchen auch unter denjenigen, die gerne einen pelzigen Freund in ihrem Leben hätten, aber noch nicht bereit sind, sich eine Katze oder einen Hund anzuschaffen, da sie für das Gassi gehen oder Training mehr Zeit beanspruchen. Dennoch erfordern auch Kaninchen Ihre volle Hingabe als Besitzer.

Was vor der Anschaffung von Kaninchen zu beachten ist

Wie bei jedem Haustier, für das Sie Verantwortung übernehmen, müssen Sie sich überlegen, ob ein Kaninchen zu Ihrem Lebensstil passt. Kaninchen mögen zwar nicht so viel Zeit oder Training benötigen wie beispielsweise ein Hund. Dennoch brauchen sie Gesellschaft und Anregung, um ein glückliches, erfülltes Leben zu führen.

Bevor Sie sich ein Kaninchen anschaffen, sollten Sie sich Gedanken über Ihre Familiendynamik machen. Obwohl Kaninchen gemeinhin als ‘Einsteigertiere’ gelten, sind sie unter Umständen nicht für kleine Kinder geeignet. Das liegt vor allem daran, dass viele Kaninchen von Natur aus nervös sind und nicht gerne angefasst werden. Wenn ein Kaninchen auf den Arm genommen werden muss, sollte das sehr behutsam geschehen, was für kleine Kinder leider oft nicht möglich ist! Einige Rassen sind jedoch dafür bekannt, dass sie sich gut mit jüngeren Familienmitgliedern vertragen. Zum Beispiel lieben die Französischen Lop-Kaninchen den Umgang mit anderen und haben nichts dagegen, wenn man sie anfasst.

Könnten Kaninchen die neuen besten Freunde Ihrer Haustiere werden?

Wenn Sie noch andere Haustiere haben, sollten Sie sich auch darüber Gedanken machen, bevor Sie Ihren Neuzugang mit nach Hause bringen. Glücklicherweise vertragen sich viele unserer beliebten Haustiere mit Kaninchen. Das heißt aber nicht, dass Sie Ihre Tiere einfach in einem Zimmer unterbringen und sich selbst überlassen können! Führen Sie Ihre Tiere stattdessen langsam in einem separaten Raum mit einer Absperrung wie einer Hundebox oder einem Gitter zusammen.

Wenn Sie Ihr Kaninchen an Ihren Hund gewöhnen, sollten Sie Ihren Hund immer an der Leine führen. Unabhängig davon, ob Sie Ihr Kaninchen an eine Katze, einen Hund oder ein Huhn gewöhnen, sollten Sie es in dieser Phase niemals unbeaufsichtigt lassen. Beobachten Sie genau, wie sie miteinander umgehen. Achten Sie darauf, ob sich Ihr Kaninchen oder ein anderer flauschiger Freund aggressiv verhält oder ängstlich wirkt. In unserem frühreren Blog können Sie mehr über das Zusammenhalten von Kaninchen und Hühnern erfahren. Beachten Sie aber auch, dass Kaninchen nicht mit anderen Kleintieren wie Ratten oder Meerschweinchen zusammengehalten werden sollten.

Frau schiebt eine Schubkarre mit Blumen und schaut zu den Kaninchen im Eglu Go Kaninchenstall

Wo kann ich Kaninchen herbekommen?

Wie bei der Anschaffung eines jeden Tieres ist es wichtig, dass die Kaninchen von einem seriösen Züchter oder Tierheim gekauft bzw. gerettet werden. Nehmen Sie sich Zeit für eine gründliche Recherche. Einige Kaninchenrassen eignen sich besser für Besitzer, die bereits etwas Erfahrung haben.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo Sie bei der Wahl der geeignetsten Kaninchenrasse anfangen sollen, werfen Sie einen Blick auf unseren Ratgeber über Kaninchenrassen. Nachdem Sie entschieden haben, welche Rassen in die engere Wahl kommen, lesen Sie unseren Blog Wie Sie eine geeignete Kaninchenrasse auswählen, um die passende Rasse und Ihren neuen besten Freund zu finden! Könnten Kaninchen also Ihre neuen besten Freunde werden?

1 comment - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Frühjahrsputz für den Auslauf Ihrer Haustiere

Eglu Go Meerschweinchenstall mit TulpenDer Frühling steht vor der Tür und das bedeutet natürlich auch einen Neuanfang! Viele von uns werden mit dem jährlichen Frühjahrsputz beginnen und die etwas längeren Tage, sowie das wärmere Wetter nutzen, um wieder mehr Zeit im Freien zu verbringen. Genau wie wir, wissen auch unsere Haustiere all das zu schätzen, was der Frühling nach einem langen Winter zu bieten hat! Für unsere pelzigen Freunde bedeutet diese Jahreszeit, dass sie mehr Zeit in ihrem Auslauf verbringen können, wo es jetzt statt Matsch viel saftiges Gras zum Spielen und Knabbern gibt. Bevor Ihre Haustiere jedoch zurück nach draußen gehen, sollten Sie sie in den Frühjahrsputz miteinbeziehen und den Auslauf auf Vordermann bringen!

Umzug in einen neuen Bereich

Bevor Sie mit dem Frühjahrsputz beginnen, sollten Sie Ihre Hühner, Meerschweinchen oder Kaninchen in ein vorübergehendes Gehege unterbringen, damit sie sicher und aus dem Weg sind. Danach können Sie Ihren Auslauf an einen neuen Platz im Garten verlegen. Alle Omlet Ausläufe können transportiert und dann einfach an ihrem neuen Platz befestigt werden, mit Hilfe derOmlet Schraubklammern.

Da wir jetzt (hoffentlich!) etwas mehr Sonne haben werden, sollten Sie Ihren Auslauf an einem Ort aufstellen, an dem Ihre Haustiere viel Platz haben, um sich zu bewegen. Wenn sich die Saison dem Ende zuneigt, ist es eine gute Idee, sich einen Wetterschutz für Ihren Auslauf zuzulegen, der Ihre Tiere vor Sonnenlicht schützt.

Wechseln Sie das Einstreu

Einstreu für die Ställe von Meerschweinchen und Kaninchen sollte häufig gewechselt werden (zweimal pro Woche). Sie sollten diese Aufgabe auf jeden Fall in den Frühjahrsputz miteinbeziehen. Glücklicher Weise sind die Omlet Kaninchenställe und Meerschweinchenställe sehr praktisch und dank einer ausziehbaren Schublade perfekt dafür geeignet, gereinigt und neu befüllt zu werden.

Bei Hennen ist der Frühling die Zeit, in der Sie einen Anstieg in der Eierproduktion feststellen können nachdem diese im Winter eher niedrig war. Stellen Sie sicher, dass Sie das Legenest mit weichem Einstreu for chickensauslegen, was ihren Damen einen gemütlichen Platz zum Legen bietet und die Gerüche im Stall reduziert.

Verwenden Sie ebenfalls unsere Caddis, um die generelle Sauberkeit zu verbessern.

Um die Sauberkeit Ihres Kaninchen- oder Meerschweinchenstalls weiter zu verbessern, können Sie Caddis als alternative Fütterungsmethode verwenden. Sie dienen nämlich nicht nur als geistige Stimulation, der Caddi Futterkorb hält auch unerwünschte Raubtiere und Nager fern.

Kaninchen hüpfen um ihren Caddi Futterkorb

Pflegen Sie Ihr Haustier

Die Pflege Ihrer Haustiere sorgt nicht nur für schönes Fell, sondern ist auch eine gute Möglichkeit, eine Bindung aufzubauen – und das nicht nur für Katzen und Hunde! Warum also nicht mit einem Haustier in die neue Saison starten, das super gut aussieht?

Auch wenn Sie Ihren Meerschweinchen instinktiv ein Bad geben möchten, wenn sie so aussehen als könnten sie es gebrauchen, kann dies gefährlich für das Tier sein. Wir würden Ihnen daher eher davon abraten und stattdessen empfehlen, in ein Meerschweinchen-Pflegeset und chemiefreie Tücher zu investieren. Für weitere Informationen zu Meerschweinchenhygiene, können Sie gerne unseren vergangenen Blogbeitrag dazu lesen.

Wieviel ein Kaninchen gepflegt werden muss, hängt von der Rasse ab. Langhaarige Rassen wie der Löwenkopf benötigen eine gründliche Pflege, die Sie das ganze Jahr über aufrecht erhalten sollten.

Hühner hingegen sind sehr pflegeleichte Tiere, die sich oft in Staub baden, um sauber zu bleiben. Sie können ihnen sogar etwas beihelfen und Ihr eigenes Staubbad zaubern, indem Sie einfach einen Eimer oder ein altes Katzenklo verwenden!

Erweitern Sie den Auslauf

Jetzt, wo der Frühjahrsputz abgeschlossen ist, sollten Sie darüber nachdenken, den Auslauf mit ein paar Extras zu erweitern. Immerhin werde Ihre Haustiere mehr Zeit im Freien verbringen! Dies ist die perfekte Ausrede für eine Erweiterung des Auslaufs, und dieZippi Auslauferweiterungssets sind ideal um Ihren Kaninchen und Meerschweinchen mehr Platz zu bieten. Für Hühner, entdecken Sie die Hühner Auslauf Erweiterungen, die an Ihren bestehenden Hühnerstall angebracht werden können, um Ihrer Hühnerherde zusätzliche Freiheit zu bieten.

Rüsten Sie den Auslauf Ihrer Haustiere mit neuem Spielzeug und Zubehör aus

Ein paar weitere Spielzeuge und Accessoires für den Auslauf Ihrer Haustiere können nicht schaden! Omlet hat ein breites Sortiment für Hühner, Meerschweinchen und Kaninchen. Der Zippi Unterschlupf mit Spieltunnel ist eine großartige Alternative, die Ihren Nagern stundenlanges Vergnügen in ihrem Auslauf bietet und ihnen gleichzeitig viel Bewegung verschafft. Dies ist sehr wichtig für deren Wohlbefinden.

Alle Hühner lieben das Omlet Pickspielzeug für den Auslauf, welches mit den Lieblingsleckerein und Futter Ihrer Hühner aufgefüllt werden kann. Damit sorgen Sie für stundenlange Anregung deren Futtersuchinstinkt.

Erweiterung für Omlet Go UP Hühnerstall

Jetzt sind Sie hoffentlich bereit für das, was der Frühling Ihnen und Ihrem Haustier bringen wird. Beginnen Sie schon heute damit, den Auslauf Ihres Tieres zu verbessern!

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


Wie Sie Ihre Kaninchen und Meerschweinchen aktiv halten

Kaninchen läuft vom Auslauf zum Stall durch einen Tunnel

Ihren kleinen Haustieren ausreichend Bewegung und Aktivität zu ermöglichen, ist für deren geistiges und körperliches Wohlbefinden äußerst wichtig. Ein Kaninchen oder Meerschweinchen, das nicht ausreichend stimuliert wird, langweilt sich leicht, was zu unerwünschten Verhaltensweisen und zur Frustration führen kann. Es gibt jedoch Dinge, die Sie als Besitzer:in tun können, um den Tieren mehr Bewegung und Abwechslung zu bieten. Hier sind einige unserer besten Tipps:

Bieten Sie mehr Platz

Es mag offensichtlich erscheinen, doch ist es für ein Kaninchen oder Meerschweinchen viel einfacher, sich ausreichend zu bewegen, wenn es viel Platz zur Verfügung hat. Erweitern Sie ihren derzeitigen Auslauf, fügen Sie neue Laufställe hinzu oder richten Sie einen Raum im Haus oder einen Bereich im Garten ein, in dem sich Ihre Haustiere geschützt fühlen und frei bewegen können.

Ändern Sie einiges

Ihren Kaninchen und Meerschweinchen neue Dinge anzubieten wird sie anregen und stimulieren. Das bedeutet nicht, dass Sie jeden Monat für ein völlig neues Zuhause sorgen müssen, um das Interesse aufrechtzuerhalten. Sie können einfach regelmäßig das Spielzeug austauschen oder die Einrichtung des Stalls und des Auslaufs ändern, indem Sie das Zubehör an neue Orte bringen. Das wird sie zum Erkunden anregen und sowohl Gehirn als auch Körper stimulieren!

Bringen Sie sie auf die Suche

Kaninchen und Meerschweinchen lieben es instinktiv, nach Nahrung zu suchen. Sie können ihnen helfen, dieses natürliche Interesse auszuleben, indem Sie Leckerlis in ihrem Gehege verstecken, Heu in kleine Ecken stopfen oder Blätter, Obst und Gemüse in einen Caddi Leckerli-Halter stecken. Alles, was Ihre Haustiere dazu motiviert, für die Belohnung durch ein paar wirklich gute Leckerlis zu arbeiten, ist großartig, um sie zu mehr Aktivität anzuregen!

Rauf und Runter steigen

Das Hinzufügen von Plattformen für Meerschweinchen und Kaninchen an Ihr Gehege ist eine großartige Möglichkeit, den verfügbaren Platz voll zu nutzen. Meerschweinchen lieben es, Rampen hinunterzulaufen, und Kaninchen können ihre langen Beinmuskeln nutzen, um auf Plattformen oder Stufen zu springen. Außerdem lieben es Kaninchen hoch oben zu sitzen, ihre Umgebung zu beobachten und dabei Ausschau zu halten!

Meerschweinchen versteckt sich in einem Unterschlupf auf einer Plattform

Möglichkeiten zum Graben

Auch wenn das auf das durchschnittliche Meerschweinchen vielleicht nicht zutrifft, werden Sie sich schwer tun, ein Kaninchen zu finden, das nicht leidenschaftlich gerne gräbt. Wenn Sie nicht wollen, dass ihr Rasen ruiniert wird, wäre es eine gute Idee, ihnen eine eigene Buddelstelle zu geben. Ein großer Blumentopf oder ein Tablett mit loser Erde ist ein guter Anfang. Sie können auch etwas zerknülltes Zeitungspapier in den Boden legen, das Ihr Kaninchen zerkleinern kann.

Beteiligen Sie sich am Spiel

Wenn Ihr Haustier sich dabei wohl fühlt, kann gemeinsames Spielen eine weitere gute Möglichkeit sein, es zu stimulieren. Begeben Sie sich auf ihre Ebene und geben Sie ihnen etwas Zeit, sich an Ihre Anwesenheit zu gewöhnen. Mit der Zeit wird es sich Ihnen wahrscheinlich nähern und Sie können langsam Spiele und interaktives Spielen einführen. Je nachdem, was Ihr Haustier mag, können Sie es mit Spielzeug und Leckerlis ermutigen.
Einige Kaninchen und Meerschweinchen können auch geistig stimuliert werden, indem sie Tricks lernen. Wir haben einen Blogbeitrag darüber, wie Sie Ihr kleines Haustier trainieren könnenwenn Sie glauben, dass dies die richtige Strategie für Sie sein könnte!

Zahntraining

Die Zähne von Kaninchen und Meerschweinchen hören nie auf zu wachsen. Um sie in Topform zu halten, brauchen Ihre Haustiere also etwas, womit sie sie abschleifen können. Sie ständig mit Heu zu versorgen ist dabei das Wichtigste, aber Sie können ihnen auch Nagespielzeug und tierfreundliche Äste zum Knabbern geben.

Geben Sie ihnen einen Platz zum Ausruhen

Es ist zwar wichtig, dass Ihre Haustiere genügend Platz und Möglichkeiten haben, sich zu bewegen und auszutoben, aber genauso wichtig ist es, dafür zu sorgen, dass es in ihrem Zuhause Plätze gibt, an denen sie sich niederlassen und entspannen können. Da sie Beutetiere sind, ziehen sie sich gerne an einen abgelegenen Ort zurück, an dem sie sich sicher fühlen. Das kann ein Kuschelplatz im Bettzeug des Stalls sein oder ein Unterschlupfauf dem Auslauf.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Wie Sie Ihr Kaninchen einem Gesundheitscheck unterziehen

GIF eines Kaninchens mit zuckender Nase

In der Regel zeigen Kaninchen keine Anzeichen von Krankheit oder Schmerzen, bevor es wirklich ernst wird, denn jede Schwäche würde sie in freier Wildbahn zu einem leichten Ziel für Raubtiere machen. Es ist daher wichtig, dass Sie als Tierhalter regelmäßige Gesundheitschecks bei Ihrem Tier durchführen. Auf diese Weise können Sie mögliche Probleme erkennen, solange sie noch behandelbar sind.

Sobald Sie den Verdacht haben, dass mit Ihrem Kaninchen etwas nicht in Ordnung ist, sollten Sie es zum Tierarzt bringen. Die Gesundheit eines Kaninchens kann sich sehr schnell verschlechtern. Verschwenden Sie also keine Zeit mit der Frage, ob es sich lohnt oder nicht.

Körper

Legen Sie ein Handtuch auf Ihren Schoß und setzen Sie Ihr Kaninchen darauf. Streicheln Sie es, um es zu beruhigen. Wenn es sich beruhigt hat, können Sie den Körper Ihres Kaninchens begutachten.

Tasten Sie den Bauch ab, um sicherzustellen, dass er nicht geschwollen oder aufgebläht ist, und untersuchen Sie den Rest des Körpers auf Anzeichen von Schnitten, blauen Flecken oder Knoten. Fühlen Sie die Muskeln in den Beinen, diese sollten stark und fest sein. Jedes Zucken oder jede unerwartete Bewegung des Kaninchens könnte ein Zeichen dafür sein, dass der Körperteil, den Sie berühren, Ihrem Kaninchen Schmerzen bereitet.

Überprüfen Sie auch die Atmung Ihres Kaninchens; diese sollte nicht schwerfällig sein. Keuchende oder klickende Geräusche aus der Lunge können Anzeichen für eine Krankheit sein.

Es empfiehlt sich, eine Waage zu besorgen und Ihr Kaninchen regelmäßig zu wiegen. Plötzlicher Gewichtsverlust ist ein ernsthaftes Anzeichen für eine Krankheit, und Appetitlosigkeit ist ein deutlicher Hinweis auf einen schlechten Gesundheitszustand.

Maul und Nase

Die Nase sollte trocken sein und keinen Ausfluss haben. Vergewissern Sie sich, dass das Kaninchen nicht sabbert und dass es keine Wunden oder Schnitte im Mundbereich hat. Das Zahnfleisch sollte rosa sein (rote oder violette Farbe ist ein Zeichen von Krankheit).

Stellen Sie sicher, dass die Zähne nicht überwuchert oder beschädigt sind. Zudem sollten sie gerade wachsen und gleichmäßig sein. Die hinteren Zähne werden Sie nicht sehen können, aber wenn Sie mit den Fingern über die Wange streichen, können Sie nach Klumpen tasten und sicherstellen, dass alles symmetrisch ist. Überwachsene Zähne sind ein ernsthaftes Problem, da sie Ihr Kaninchen am Fressen hindern können. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie Ihrem Kaninchen reichlich hochwertiges Heu geben, mit dem es die Zähne abnutzen kann.

Augen

Überprüfen Sie die Augen Ihres Kaninchens, um sicherzugehen, dass sie sauber und klar sind. Es sollten weder Ausfluss noch Schmutz zu sehen sein. Wenn doch, ziehen Sie vorsichtig das Augenlid zurück, und achten Sie darauf, ob Sie eine Rötung oder Eiter im Auge bemerken; es ist möglich, dass das Kaninchen sich das Auge aufgekratzt hat. Die Augen sollten ebenfalls trocken sein; tränende Augen können ein Anzeichen für Zahnprobleme oder möglicherweise eingewachsene Wimpern oder verstopfte Tränenkanäle sein.

gesunde kaninchen auf eglu go HühnerstallOhren

Kaninchenohren sollten weder Schmutz noch Wunden, Klumpen, Wachs, Ausfluss oder Parasiten aufweisen. Schauen Sie in das Innere der Ohren. Bei schwierigen Sichtverhältnissen können Sie eine Taschenlampe verwenden. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie ein Zwergkaninchen haben, da diese im Ohrenbereich besonders anfällig für Abszesse sind. Massieren Sie vorsichtig den Ansatz der Ohren, wo sich manchmal Klumpen bilden können.

Pfoten

Beobachten Sie, wie sich Ihr Kaninchen bewegt, um sicherzustellen, dass es nicht humpelt und an den Beinen keine Lahmheit aufweist. Nehmen Sie Ihr Kaninchen hoch und setzen Sie es auf Ihren Schoß. Achten Sie darauf, dass Ihr Kaninchen nicht auf dem Rücken liegt, sondern halten Sie es mit einer Hand unter dem Gesäß fest. Versuchen Sie, die Zehen zu spreizen, um nach Schorf, Abszessen oder Schmutzansammlungen zu suchen. Überprüfen Sie auch die Fersen an den Hinterpfoten. Diese sollten nicht rot oder geschwollen sein. Checken Sie das Fell an den Pfoten ab und bürsten Sie es, sollte es verfilzt sein.

Hinterteil

Untersuchen Sie das Fell am Po. Es sollte völlig frei von Kot oder anderem Schmutz sein. Ein schmutziges Hinterteil kann ein Zeichen dafür sein, dass das Kaninchen zu reichhaltig ernährt wird und nicht alle von ihm produzierten Caecotrophe aufnimmt.

Im Sommer sollten Sie mindestens einmal täglich nachsehen, ob sich Schmutz angesammelt hat, denn ein schmutziger Po kann Fliegen anlocken, die ihre Eier im feuchten Fell ablegen. Daraus resultiert der so genannte Fliegenstich, an dem ein gesundes Kaninchen innerhalb weniger Tage sterben kann.

Achten Sie auch auf Schwellungen oder Rötungen am Hinterteil.

Fell

Wenn Ihr Kaninchen auf Ihrem Schoß sitzt, scheiteln Sie das Haar mit den Fingern und untersuchen Sie es auf Schnitte und Wunden, kahle Stellen, bewegliche Stellen, kleine braune Punkte oder weiße Schuppen.

Auch wenn Sie kein Kaninchen haben, das täglich oder wöchentlich gebürstet werden muss, ist es gut, wenn Sie Ihr Tier von klein auf an das Bürsten gewöhnen. Da Kaninchen sich regelmäßig mausern, müssen Sie ihnen möglicherweise helfen, ihr Fell von abgestorbenen Haaren zu befreien.

Veränderungen im Temperament

Plötzliche Veränderungen im Temperament und Verhalten sind nie ein gutes Zeichen. Vielleicht kommt Ihr Kaninchen nicht mehr angerannt, wenn Sie ihm morgens Futter bringen, oder es ist plötzlich aggressiv. Dies könnten Anzeichen dafür sein, dass Ihr Kaninchen Schmerzen hat.

Kaninchen, die die Geschlechtsreife erreichen, können sich manchmal sehr unterschiedlich verhalten. Das Sprühen ist ein häufiges Problem, ebenso wie die Aggression. Auch wenn Ihr Kaninchen keine Schmerzen hat, kann diese ‘Pubertätsphase’ für das Tier sehr schmerzhaft sein. Deshalb sollten Sie Ihre Haustiere kastrieren lassen, sobald sie alt genug sind.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Ideale Weihnachtsgeschenke für die lieben Kleinen (Menschen und Haustiere)

Ob Sie nun eine Aufmerksamkeit für ein tierliebes Kind oder etwas für Ihr eigenes kleines Haustier suchen, wir haben die perfekten Geschenke, – groß oder klein. Hier finden Sie eine Reihe toller Ideen, sowie Produkte, die Sie jetzt zu erstaunlichen Preisen im Omlet Sale erstehen können!

Unterschlüpfe und Spieltunnel

Schenken Sie Ihren Kaninchen oder Meerschweinchen diesen Winter etwas, womit sie in ihrem Auslauf Spaß haben werden, wie Unterschlüpfe und Spieltunnel. Die in Grün oder Lila erhältlichen Unterschlüpfe eignen sich hervorragend um Ihren Haustieren einen sicheren und abgeschiedenen Platz zum Verstecken zu bieten, oder als Plattform, auf die sie springen können, wenn sie die Welt um sie herum von oben beobachten wollen.

Die Spieltunnel können unabhängig voneinander an beliebiger Stellen im Auslauf platziert werden, sodass Ihre Haustiere einander beim Spielen durch die Tunnel verfolgen können, oder man kann sie mit den Unterschlüpfen verbinden, um ein System von Gängen zu schaffen, das einen natürlichen Bau in der Natur nachahmt. – Unterhaltung und ein sicherer Ort in einem!

Caddi

Der Caddi Futterkorb ist perfekt als kleine Aufmerksamkeit für Hühner, Kaninchen oder Meerschweinchen bzw. deren Besitzer. Der Caddi kann mit einer Reihe von tiergerechten Leckereien gefüllt werden und schwingt sanft, wenn die Tiere an den Leckerbissen zupfen oder knabbern. Eine ideale geistige und körperliche Herausforderung, mit dem Bonus einer leckeren Belohnung!

Der Caddi kann am Dach eines Stalls oder Auslaufs befestigt und die entsprechende Höhe einfach angepasst werden. Zum mühelosen Nachfüllen und Reinigen lässt er sich dank des Hakens ganz einfach herausnehmen.

Qute Hamsterkäfig

Der Qute ermöglicht es Hamsterbesitzern ihren Haustieren ein Stück näher zu kommen, denn die große, völlig transparente Einstreu-Schublade ermöglicht es Tierhaltern jeden Alters zu sehen, was ihre Lieblinge so treiben. Die Einstreu-Schublade bietet Ihnen oder Ihren Kindern auch die Möglichkeit Ihren Hamster bequem aus dem Käfig zu holen, damit er sich bewegen und spielen kann und um ihn zu zähmen.

geo vogelkäfig geschenke ratgeber weihnachten

Geo Vogelkäfig

Verbessern Sie den Lebensbereich Ihres Wellensittichs oder anderer kleiner Vögel diesen Winter mit dem atemberaubenden Geo Vogelkäfig. Der Geo hat alles, was Ihr Vogel braucht, und fügt sich ganz natürlich in Ihr Zuhause ein. Sie können ihn mit Bädern, Spiegeln und Spielzeug ausstatten, an denen sich Ihre Tiere erfreuen werden.

Mit der NEUEN nordisch grünen Abdeckung können Sie der Voliere auch einen festlichen Hauch verleihen. Decken Sie den Käfig zur Schlafenszeit mit der Abdeckung, die auf der Innenseite mit einem Waldmotiv verziert ist, ab, damit sich Ihre Tiere in ihrem eigenen Winterwunderland ausruhen können.

Eglu Go Stall

Brauchen Ihre Kaninchen oder Meerschweinchen ein neues Zuhause? Der Eglu Go Stall ist perfekt, um Ihre kleinen Haustiere im Garten zu halten. Die praktische, integrierte Stall-plus-Auslauflösung ermöglicht es Ihren Tieren, tagsüber nach Lust und Laune hinein- und hinauszulaufen, und wenn es Zeit für ein Nickerchen ist, können sie sich in ihrem sicheren und gut isolierten Haus einrollen. Im Winter können Sie den Stall näher an das Haus heranrücken, was die Reinigung und Zeit mit Ihren Haustieren zu verbringen, noch einfacher macht.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hamster


8 Tipps – Wie Sie den Auslauf Ihrer Haustiere diesen Herbst noch lustiger gestalten können

Zwei braune Meerschweinchen in ihrem Auslauf, eines von ihnen in im Omlet Zippi Unterschlupf.

Es ist wieder so weit: Der Sommer ist zu Ende, und der Herbst bringt kürzere und kühlere Tage mit sich. Für viele Haustierbesitzer waren die Sommermonate perfekt um mit ihren Tieren im Freien zu spielen und gemeinsam das warme Wetter zu genießen, doch der Wechsel der Jahreszeit muss nicht bedeuten, dass der Spaß jetzt vorbei ist!

Es ist überaus wichtig, dass sich Ihre Haustiere das ganze Jahr über bewegen. Auslaufgehege eignen sich hervorragend dafür, da sie Ihren pelzigen und gefiederten Freunden die Freiheit geben, sich in einer sicheren und übersichtlich eingegrenzten Umgebung auszuleben. Omlet führt eine Reihe von Auslaufgehegen für Hühner, Kaninchen und Meerschweinchen, die alle gegen Fressfeinde gesichert sind, so dass Sie sich keinerlei Sorgen um Ihre Haustiere machen müssen, wenn sie sich im Herbst in ihrem Gehege im Garten aufhalten. Obwohl Auslaufgehege fantastisch sind um Ihren Tieren mehr Platz zu bieten, können ein paar Extras in den kommenden Monaten dazu beitragen, dass sowohl Sie als auch Ihr(e) Tier(e) noch mehr Spaß haben. Hier sind unsere Top-Tipps, was Sie tun können, um Ihr Gehege diesen Herbst noch unterhaltsamer zu gestalten.

Für Meerschweinchen- und Kaninchengehege

Eine Gemüsejagd veranstalten

Meerschweinchen und Kaninchen lieben ihr frisches Gemüse, warum also nicht ein Spiel daraus machen? Sie können versuchen, Stücke ihrer liebsten Gemüsesorten im Auslauf zu verstecken und sie auf die Suche danach zu schicken. Dieses Spiel ist nicht nur eine Gelegenheit, mit Ihrem Haustier Zeit im Freien zu verbringen, sondern bietet Ihnen auch die Möglichkeit, Ihre Haustiere in eine ‘Halloween Schnitzeljagd’ einzubeziehen, wovon vor allem jüngere Familienmitglieder bestimmt begeistert sein werden!

Legen Sie sich einen Spieltunnel zu

Sie können Spieltunnel im Auslauf Ihres Meerschweinchens oder Kaninchens platzieren, um ihnen eine neue Form der Bewegung zu bieten, die dem natürlichen Verhalten dieser beiden Tiere nachempfunden ist. In freier Wildbahn leben sowohl Meerschweinchen als auch Kaninchen in Höhlensysteme, die sie graben, um vorübergehend unter der Erde Schutz suchen zu können. Beobachte deine Meerschweinchen oder Kaninchen, und wieviel Spaß sie daran haben, in ihre Tunnel hinein und wieder heraus zu hüpfen.

Verwenden Sie einen Unterschlupf

Unterstände sind in dieser Jahreszeit eine tolle Ergänzung für Ihren Auslauf. Die Omlet Zippi Unterschlüpfe für Kaninchen und Meerschweinchen sind wetterfest, d.h. Ihr Tier ist vor Wind und Regen geschützt. Beide Tierarten haben ein natürliches Bedürfnis, sich in einen Schlupfwinkel zurückzuziehen, so dass Sie sich darauf verlassen können, dass sie viel Spaß haben und sich gleichzeitig sicher fühlen werden. Außerdem können Sie die Omlet Spieltunnel dank praktischer Verbindungsringe an die Zippi Unterschlüpfe anbringen, um ein lustiges Labyrinth für Ihre wuscheligen Freunde zu schaffen!

Spielzeug für Meerschweinchen und Kaninchen

Wer sagt, dass nur Katzen und Hunde Freude an Spielsachen haben? Schenken Sie Ihrem Kleintier ein neues Spielzeug, das ihm in um diese Jahreszeit die Langeweile vertreiben wird. Das Spielzeug für Meerschweinchen und Kaninchen kann einfach in ihrem Auslauf aufgehängt werden und wird sie bestens beschäftigen und aktiv und neugierig halten.

Für Hühnergehege

Hühnerspielzeug

Auch Hühner lieben Spielzeug! Langeweile unter den Hennen kann zu Mobbing in der Herde führen. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, Ihre Hühner zu beschäftigen. Wenn das Wetter kälter wird, werden die Hennen zunehmend unruhiger, da sie auf der Futtersuche nicht mehr so viel Gras und Unkraut finden, wie im Sommer. Ein Pickspielzeug für Hühner ist eine Möglichkeit, Ihre Herde bei Laune und Ihre Hennen gleichzeitig geistig auf Trab zu halten.
Stellen einen Kürbis in den Auslauf Ihrer Hühner

Was wäre der Herbst ohne Kürbisse!

Sie können einen halben Kürbis als besonderen Leckerbissen in das Auslaufgehege Ihrer Hühner legen. Ihre Hennen werden kein Problem haben, kleine Stücke aus dem rohen Kürbis zu hacken, Sie müssen ihn also nicht kochen. Schneiden Sie einfach den ‘Deckel’ des Kürbisses ab und halbieren Sie ihn, bevor Sie ihn draußen in den Auslauf legen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie etwaige Kürbisreste abends aus dem Auslauf entfernen, um keine unerwünschten nächtlichen Besucher, wie z.B. Nagetiere anzulocken.

Verwenden Sie Ihr Herbstlaub

Das herabgefallene Herbstlaub in Ihrem Garten mag für uns keine besondere Bedeutung haben, aber für Ihre Hühner kann es eine großartige Quelle der Unterhaltung sein. Legen Sie einen Haufen raschelnder Herbstblätter in den Auslauf und beobachten Sie, wie sie sich stundenlang mit dem Picken vergnügen. Sie können auch eventuell ein paar Sonnenblumenkerne auf den Haufen streuen, nach denen Ihre Herde ‘jagen’ kann.

Legen Sie sich eine Hühnerschaukel zu

Eine Hühnerschaukel ist eine weitere Möglichkeit, den Auslauf Ihrer Hühner noch lustiger zu gestalten. Die Omlet Hühnerschaukel wird Ihre Hühner vollauf beschäftigen, während sie sich mit ihrem neuen Spielzeug vertraut machen. Dieses Auslauf-Zubehör bietet nicht nur den Vögeln jede Menge Unterhaltung, sondern auch Sie werden viel Spaß daran haben, Ihre Hühner beim Auf- und Abspringen und Hin- und Herschwingen zu beobachten.

Hühner in ihrem Eglu-Auslauf in einem herbstlichen Wald

Hoffentlich haben Sie nun ein paar neue Ideen, wie Sie das Auslaufgehege Ihrer Haustiere um diese Jahreszeit noch schöner gestalten können!
Da gegen Ende des Herbstes kälteres Wetter Einzug hält, vergessen Sie nicht, die Omlet-Ratgeber zu lesen und sich zu informieren, wie Sie Ihre
Meerschweinchen, Kaninchen und Hühner sicher und warm halten, wenn sie sich draußen aufhalten.

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner


50% Rabatt auf Caddis – Bessere Hygiene im Gehege!

Finden Sie beim Ausmisten des Auslaufgeheges Ihrer Haustiere öfter mal verschimmelte Kohlreste oder völlig aufgeweichtes Futter, das sich kaum noch aus dem Gras herausfischen lässt? Dann gibt es eine einfache Lösung für Sie, wie Sie das Futter oder die Leckerbissen Ihrer Tiere länger frisch halten, die Sauberkeit des Auslaufs verbessern UND Ihre Tiere gleichzeitig unterhalten können!

Der Caddi kann in beliebiger Höhe an allen Ausläufen, an Bäumen oder anderen Strukturen in Ihrem Garten aufgehängt werden. Er lässt sich ganz einfach mit allem füllen, womit Sie Ihre Haustiere versorgen oder verwöhnen möchten, seien es Obststücke, frisches Heu oder Feldy Pecker Balls für Hühner.

Derzeit erhalten Sie 50% Rabatt auf Caddi Leckerbissenhalter & Futterkörbe für Hühner, Kaninchen und Meerschweinchen , wenn Sie sich für den Omlet Newsletter anmelden. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um den Auslauf Ihrer Haustiere lustiger und hygienischer zu gestalten denn je zuvor!


4 Gründe, warum ein Caddi den Auslauf Ihrer Haustiere verbessern wird:

  • Sorgt für mehr Sauberkeit im Auslauf

Alle Haustiere fühlen sich wohler, wenn ihr Lebensraum gepflegt und sauber ist, aber es ist auch wichtig für ihre Gesundheit, dass sowohl ihr Stall als auch ihr Auslauf hygienisch gehalten werden. Von schimmeligem Futter, das auf dem feuchten Boden zurückbleibt, kann ein Huhn, ein Kaninchen oder ein Meerschweinchen sehr krank werden. Wenn Sie also einen Caddi haben, in dem das Futter aufbewahrt ist, ist es für Sie viel einfacher, etwas zu entdecken, das verdorben ist, und es im Handumdrehen zu entfernen.

  • Reduziert Lebensmittelabfälle

Futter, leckere Happen oder Heu, welche im Auslauf auf dem Boden liegen, verderben sehr schnell, besonders zu dieser Jahreszeit, wenn die Temperaturen zwischen Tag und Nacht stark schwanken können und es wahrscheinlich häufiger regnet. Mit dem Caddi bleiben die Leckerbissen, die Sie Ihren Haustieren anbieten, länger frisch, da sie nicht mit dem nassen Boden in Berührung kommen, und dank des wasserdichten Deckels bleiben sie auch trockener.

  • Hält Schädlinge fern

Das Ende des Sommers bedeutet, dass weniger Nahrung für wilde Tiere wie Nagetiere und kleine Vögel zur Verfügung steht, und es ist wahrscheinlich, dass sie sich auf der Suche nach schmackhaften Häppchen Ihrem Garten und den Behausungen Ihrer Tiere nähern.Wenn Sie Futter, Heu oder Gemüse in den Caddi geben, anstatt es auf den Boden zu streuen, machen Sie es ungebetenen Gästen schwerer!

  • Es schmeckt leckerer

Da die Leckerbissen, das Gemüse oder das Heu, die Sie Ihren Haustieren geben, vom Boden abgehoben sind und nicht durch schlammige Füße zertreten werden, sind sie knuspriger, sauberer und schmecken besser. Und da die schwingende Bewegung des Caddi für Abwechslung und Unterhaltung sorgt, werden Ihre Haustiere die Jausenzeit noch mehr genießen!


GIF eines Meerschweinchens, das Grünzeug aus einem Caddi Futterkorb frisst

Kaufen Sie jetzt und erhalten Sie 50% Rabatt, wenn Sie sich für den Omlet Newsletter anmelden!

Aktionsbedingungen:
Diese Aktion gilt nur vom 28.09.21 bis zum 03.10.21 um Mitternacht. Wenn Sie sich für den Omlet Newsletter angemeldet habe, erhalten Sie einen Rabattcode, den Sie an der Kasse verwenden können. Mit der Eingabe Ihrer E-Mail Adresse erklären Sie sich damit einverstanden, den Omlet Newsletter zu erhalten. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Dieses Angebot gilt nur für einzelne Caddis. Das Angebot gilt nicht für Doppelpacks, Doppelpacks mit Pickspielzeug oder Packungen mit Feldy Pecker Balls für Hühner. Das Angebot ist auf 2 Caddis pro Haushalt begrenzt. Solange der Vorrat reicht. Je nach Verfügbarkeit. Omlet ltd. behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zurückzuziehen. Das Angebot kann nicht auf Lieferungen, bestehende Rabatte oder in Verbindung mit einem anderen Angebot genutzt werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Angebote und Rabatte


Wie Sie eine geeignete Kaninchenrasse auswählen

Exemplar einer flauschigen hellbraunen Kaninchenrasse knabbert an einem Stöckchen 
Exemplar einer weiß-braunen Kaninchenrasse mit aufgestellten Ohren 

Wenn Sie sich informiert haben und zu dem Schluss gekommen sind, dass ein Kaninchen das richtige Haustier für Sie ist, stehen Sie nun vor der Entscheidung, welche Kaninchenrasse Sie sich zulegen möchten. Es gibt viele wunderbare Arten, und alle haben ihre ganz besonderen Merkmale und Charakteristika. Um Ihnen bei der Auswahl des geeigneten Kaninchens für Sie oder Ihre Familie zu helfen, haben wir eine Liste von Dingen zusammengestellt, die Sie bedenken sollten:

Größe

Verschiedene Kaninchenrassen unterscheiden sich in ihrer Größe, von kleinen Niederländischen Zwerghasen bis hin zu den großen Flämischen Riesen. Kleinere Rassen sind in der Regel sprunghafter und nervöser, während größere Kaninchen im Allgemeinen sanfter und weniger aggressiv sind.

Größere Kaninchen brauchen natürlich mehr Futter und mehr Platz. Aber denken Sie nicht, dass kleine Kaninchen mit wenig Platz zufrieden sind, da sie oft mehr Energie haben und deshalb viel mehr herumrennen.

Kinderfreundliche Kaninchenrassen

Kleine Kinder sollten zwar nie die Hauptverantwortung für die Pflege eines Kaninchens übernehmen, aber wenn Sie Kinder in der Familie haben, empfiehlt es sich, eine Rasse zu wählen, die sich im Allgemeinen gerne streicheln und angreifen (hochnehmen) lässt.

Vieles hängt vom Wesen des jeweiligen Kaninchens ab, aber es gibt einige Rassen, die dafür bekannt sind, dass sie gut mit Kindern auskommen, wie z. B. französische Widder und Holländer.

Gründe für die Anschaffung eines Kaninchens

Überlegen Sie, warum Sie sich ein Kaninchen anschaffen, und was Ihnen bei einem Haustier wichtig ist. Möchten Sie z.B. nur zusehen, wie es sich im Garten vergnügt, oder wünschen Sie sich vielmehr ein Kaninchen, das gesellig ist und zu Ihnen kommt um gestreichelt zu werden? Wollen Sie mit Ihrem Kaninchen züchten oder es auf Kaninchenausstellungen vorführen?

Aussehen

Kaninchenarten variieren in der Länge des Fells, der Farbe, der Art der Ohren und dem Körperbau. Wahrscheinlich haben Sie schon eine Vorstellung davon, wie Ihr Kaninchen aussehen soll, aber es lohnt sich dennoch, mehr über die unterschiedlichen Rassen zu zu erfahren.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass verschiedene Rassen unterschiedlich viel Pflege und Betreuung benötigen. Langes Fell, wie das der Angorakaninchen, muss zum Beispiel täglich oder zumindest mehrmals pro Woche gebürstet werden. Sie müssen also abwägen, ob das etwas ist, das Sie gerne tun werden.

Lernen Sie das Kaninchen kennen

Verschiedene Kaninchenrassen haben zwar bestimmte typische Merkmale und Temperamente, aber vieles hängt auch von der Zucht und dem Charakter des jeweiligen Tieres ab. Versuchen Sie, nach Möglichkeit den Züchter oder die Person, von der Sie Ihr Kaninchen kaufen, oder auch die Einrichtung, von der Sie eines adoptieren wollen, zu besuchen.

Wenn Ihr Kaninchen noch klein ist, beobachten Sie, wie es sich in seiner Umgebung und mit seinen Geschwistern verhält, und wenn möglich, lernen Sie auch die Mutter kennen. Vergewissern Sie sich, dass das Kaninchen keine offensichtlichen gesundheitlichen Probleme hat, und versuchen Sie, sein Temperament einzuschätzen. Wenn es für Sie wichtig ist, dass das Kaninchen sich gerne hochnehmen lässt, achten Sie darauf, dass es von Anfang an mit Menschen in Kontakt war und regelmäßig angefasst wurde.

Exemplar einer einer Kaninchenrasse mit Hängeohren, das im Gras läuft

Genetik

Informieren Sie sich über die Anfälligkeit bestimmter Rassen für verschiedene Gesundheitsprobleme. Einige Rassen haben ein höheres Risiko, Probleme mit dem Kiefer zu entwickeln, andere mit den Gelenken oder Ohrmilben. Bei guter Pflege wird die Mehrheit aller Kaninchen gesund und zufrieden sein, aber es ist ratsam, sich über mögliche Probleme zu informieren, um ihnen vorzubeugen.

Die Lebenserwartung unterscheidet sich auch etwas zwischen den Rassen. Die meisten Kaninchen werden zwischen 5 und 8 Jahren alt, aber es gibt auch Züchtungen, die oft über 10 Jahre alt werden, was natürlich eine größere Verpflichtung darstellt, über die man vor der Anschaffung nachdenken sollte.


Es empfiehlt sich also, diese Dinge bei der Auswahl Ihres Kaninchens zu berücksichtigen. Wenn Sie wissen, was für eine Art von Kaninchen Sie sich wünschen, finden Sie hier einige unserer Vorschläge:

Sie wollen ein sanftes Häschen für die Familie, das gut mit Kindern auskommt

  • Französischer Widder
  • Widderzwerg

Sie hatten schon einmal Kaninchen und wollen etwas Besonderes

  • Angora
  • Englischer Widder

Sie möchten Ihr Kaninchen im Haus unterbringen

  • Polish Zwergkaninchen
  • Mini Satin

Sie möchten ein intelligentes Kaninchen, das sehr energisch und verspielt ist

  • Holländer
  • Sussex

Sie wollen ein wirklich flauschiges und kuscheliges Kaninchen

  • Löwenköpfchen
  • Niederländischer Zwerghase

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Wie Sie erkennen können, ob Ihr Kaninchen glücklich ist

Schätzungen der weltweiten Hauskaninchen Population schwanken zwischen 15 und über 700 Millionen. Kaninchen werden schon seit Hunderten von Jahren von Menschen gehalten und traditionell als reichhaltige Ressource gezüchtet, – schließlich ‘vermehren sie sich wie Karnickel’! Die höhere der Schätzungen umfasst daher auch alle Kaninchen, die noch immer für die Fleisch- und Pelzproduktion gezüchtet werden.


Bei so vielen Kaninchenbesitzern auf der ganzen Welt und dem eher unergründlichen Gesichtsausdruck von Hasen im Allgemeinen, ist es nicht verwunderlich, dass sich schon viele besorgte Kaninchenbesitzer die Frage gestellt haben: “Ist mein Kaninchen eigentlich glücklich?”.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, zu erkennen, ob Ihr kleiner pelziger Freund zufrieden ist, und bei den meisten davon, handelt es sich um seine Körpersprache.

Die Körpersprache glücklicher Kaninchen

Die Körpersprache ist der wichtigste Indikator dafür, wie sich Ihr Kaninchen fühlt. Wenn Sie Zeit mit Ihrem Kaninchen verbringen, werden Sie einige der grundlegenden Zeichen zu erkennen lernen, die Ihnen sagen ob es glücklich und entspannt oder gestresst ist.

Hier sind einige Hinweise auf die Stimmung eines Kaninchens:

  • Eine zuckende Nase. Kaninchen zucken ständig mit der Nase. Das hilft ihnen nicht nur, die Luft um sie herum zu erschnüffeln, sondern erleichtert ihnen auch das Atmen, reguliert ihre Körpertemperatur und hilft ihnen sich zu entspannen. Ein zufriedenes Kaninchen zuckt viel häufiger mit der Nase als ein gestresstes Kaninchen. Wenn Sie also bemerken, dass Ihr Kaninchen seit einiger Zeit nicht mehr mit der Nase gezuckt hat, kann es sein, dass etwas nicht stimmt.
  • Entspanntes Liegen. Ein weiteres leicht zu erkennendes Zeichen für ein glückliches Kaninchen ist ein insgesamt entspannter Körper. Relaxte Kaninchen liegen ruhig, mit aufgestellten Ohren (es sei denn, es handelt sich um Kaninchen mit Schlappohren), manchmal auch mit ausgestreckten Beinen, sowie zufrieden zuckenden Näschen.
  • Kauern. Wenn ein Kaninchen (oder ein Mensch!) gestresst ist, spannen sich seine Muskeln an, da seine Kampf-oder-Flucht-Reaktion aktiviert und sein Körper mit Adrenalin überflutet wird. Wenn Ihr Kaninchen sich zusammen kauert, die Ohren angelegt und seine Pupillen geweitet sind, ist es beunruhigt, gestresst oder hat Angst. Die Ursache kann ein anderes Haustier, ein beängstigendes Geräusch oder sogar einfach der Geruch von etwas Unbekanntem in der Luft sein. Dieses Verhalten tritt häufig bei Kaninchen auf, die nicht von klein auf gezähmt wurden. Wenn Ihr Kaninchen hingegen entspannt im Heu liegt und in keiner Weise angespannt wirkt, können Sie sicher sein, dass es zufrieden ist.
  • Hoppeln und Springen. Wenn Menschen sich ein Kaninchen vorstellen, denken die meisten an ein niedliches Geschöpf, das herumhoppelt. Kaninchen haben sich zu großartigen Springern entwickelt und verfügen über sehr kräftige Hinterbeine, die ihnen helfen, sich mit hoher Geschwindigkeit fortzubewegen. Das Springen ist aber nicht nur eine großartige Methode um zu entkommen, sie tun es auch beim Spielen. Kaninchen hoppeln gerne herum, wenn sie fröhlich und ausgelassen sind. Es kann auch sein, dass Ihre Kaninchen in ihrem Gehege gelegentlich spielerische Sprünge vollführen, indem sie in die Luft hüpfen, ihren Körper ein wenig drehen und dann munter und spielerisch wieder landen. Ein Kaninchen, das diese Art von Verhalten zeigt, ist sehr glücklich. Ein Kaninchen, das gemütlich herum hoppelt und die Welt erkundet, ist ebenfalls verspielt und zufrieden.
  • Rennen. Ein Kaninchen, das schnell in Deckung rennt und normalerweise zuerst mit den Hinterbeinen auf den Boden stampft, ist kein glückliches Kaninchen. Irgendetwas hat Ihr armes Tier aufgeschreckt, und am besten lassen Sie es an einem sicheren Ort – normalerweise in einer ruhigen Ecke des Stalls – seine Fassung und das nötige Selbstvertrauen zurückgewinnen. Ein schnelles Weglaufen mit angelegten Ohren kann auch ein Zeichen von Ärger sein.
  • Neugier. Kaninchen sind von Natur aus scheu und lassen ihrer Neugierde nur dann freien Lauf, wenn sie sich sicher fühlen. In freier Wildbahn stehen Kaninchen am unteren Ende der Nahrungskette und haben viele Fressfeinde. Aus diesem Grund sind Kaninchen sprunghaft (buchstäblich!) und angespannt. Hauskaninchen sind ruhiger als ihre wildlebenden Verwandten, behalten aber dennoch ihre natürliche Wachsamkeit

Körpersprache wütender Kaninchen

Diese körperlichen Anzeichen verraten Ihnen, dass Ihr Kaninchen nicht entspannt oder ängstlich ist – sondern so richtig wütend!

  • Sitzen, Vorderbeine angehoben. Wenn Ihr Kaninchen aufrecht sitzt, die Vorderpfoten erhoben hat und ein- und ausfährt, als ob es versucht, etwas zu schlagen, bedeutet das, dass Ihr Kaninchen wütend ist – egal wie niedlich dieses Verhalten auch aussehen mag! Die Ohren sind aufgerichtet (- außer bei schlappohrigen Kaninchen -) und wie Radarschirme nach außen gerichtet. Die Haltung kann von einem knurrenden Geräusch begleitet sein
  • Kauern und Klopfen. Wenn Ihr Kaninchen angespannt ist und mit den Hinterbeinen auf den Boden klopft, aber nicht in Deckung geht, ist ebenfalls verärgert. Der Schwanz ist aufgerichtet und bei Rassen mit steifen Ohren sind diese aufgerichtet. Alles am Kaninchen wirkt angespannt, und seine Pupillen sind geweitet.
  • Mit gefletschten Zähnen kauern. Wenn Ihr Kaninchen sich zusammengekauert hat, die Vorderbeine vor sich gestreckt, den Kopf hebt und die Zähne fletscht, ist es wütend und bereit für einen Kampf. Der Körper ist angespannt oder zittert sogar, sein Maul ist offen, der Schwanz erhoben, die Pupillen sind geweitet und die Ohren nach hinten geklappt.

Wie Sie dafür sorgen, dass Ihr Kaninchen glücklich ist

Es kann verschiedene Gründe geben, warum ein Kaninchen unglücklich oder gestresst ist. Die häufigste Ursache ist eine unzureichende Unterbringung. Sie brauchen ausreichend Platz in ihrem Stall und Auslauf, und sie wollen nicht von neugierigen Hunden, Katzen oder lauten Partys belästigt werden. Außerdem brauchen Kaninchen Gesellschaft und Stimulation, damit sie ihre natürlichen Instinkte ausleben können. Denken Sie daran: Kaninchen sind soziale Tiere und lieben es, mit anderen Kaninchen zu spielen.

Ein regelmäßiger Gesundheitscheck und alle nötigen Impfungen sind für Kaninchen ebenfalls wichtig. Eine gesunde Ernährung trägt weiters viel zu einem zufriedenen Kaninchen bei. Eine hochwertige Pelletmischung und viel Heu bilden die Grundlage für eine gesunde Ernährung, – mit frischem Gemüse als Leckerbissen.


Zusammenfassend lässt sich sagen: Wenn Ihr Kaninchen in Ihrer Nähe entspannt ist oder eher Anzeichen von Neugier als von Angst zeigt, wenn es etwas Neuem oder einem fremden Menschen begegnet, ist es mit Sicherheit glücklich und entspannt.

Ein entspanntes Kaninchen kann auf eine Kombination von Natur und ‘Erziehung’ zurückgeführt werden. Sie sind zwar generell scheue Tiere, doch wenn sie von Ihnen von klein auf gezähmt wurden, werden sie lernen, Sie als Teil ihrer sicheren Umgebung zu betrachten, und ihre Zufriedenheit wird sich darin zeigen, dass sie gerne Zeit mit Ihnen verbringen.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Verwöhnen Sie Ihre Haustiere diesen Sommer! – 25% Rabatt auf Caddis

Sparen Sie bis 2. August 25% auf Caddi Leckerbissen Halter und Futterkörbe!
Füllen Sie die Futter Dispenser mit Sommersnacks, um Ihre Haustiere stundenlang zu unterhalten.

5 Dinge, die Sie am Caddi lieben werden:

💚 Perfekt, um Ihren Haustieren Leckerbissen anzubieten

🌽 Hält das Futter vom Boden fern, für zusätzliche Hygiene

🔧 Lässt sich leicht an jedem Auslauf oder Gehege befestigen

🍃 Schwingende Bewegung sorgt für Unterhaltung

🌦 Völlig wetterfest und leicht zu reinigen


Aktionsbedingungen
Diese Aktion ist nur von 28.07.21 bis 02.08.21 um Mitternacht gültig. Verwenden Sie den Promo Code SUMMERSNACKS an der Kasse, um 25% Rabatt auf Caddis für Hühner, Kaninchen oder Meerschweinchen zu erhalten. Dieses Angebot gilt nur für einzelne Caddis. Das Angebot gilt nicht für Doppelpacks, Doppelpackungen mit Pickspielzeug oder Packungen mit Feldy Pecker Futter-Bällen. Das Angebot ist auf 2 Caddis pro Haushalt begrenzt. Solange der Vorrat reicht. Je nach Verfügbarkeit. Omlet Ltd. behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zurückzuziehen. Das Angebot kann nicht auf Lieferungen, bestehende Rabatte oder in Verbindung mit einem anderen Angebot genutzt werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Angebote und Rabatte


10 Tipps wie Sie eine Bindung zu Ihrem Kaninchen aufbauen können

Es gibt Hinweise darauf, dass Kaninchen, die eine enge Bindung zu ihren Besitzern haben, ein längeres und glücklicheres Leben führen. Manchmal kann es einem so vorkommen, als lebten unsere kleinen pelzigen Freunde in ihrer eigenen Welt – aber es braucht nur ein wenig Zeit und Geduld, um sich mit einem Kaninchen anzufreunden.

In diesem Artikel werden zehn lustige und interessante Methoden vorgestellt, mit denen Sie die Bindung zu Ihrem Kaninchen vertiefen können – egal, ob Ihr Haustier bereits Teil der Familie ist oder Sie gerade ein neues Kaninchen nach Hause gebracht haben.

1. Lernen Sie die Persönlichkeit Ihres Tieres kennen

Wie Menschen haben auch Kaninchen eine ausgeprägte Persönlichkeit und einzigartige Gewohnheiten. Wenn Sie sich entschieden haben, ein Kaninchenbaby zu kaufen, werden Sie vielleicht feststellen, dass es anfangs sehr scheu ist, aber mit der Zeit wird es mehr aus sich herausgehen und beginnen, seine Persönlichkeit zu entfalten. Wir haben einen sehr nützlichen Artikel darüber, wie Kaninchen Liebe und Zuneigung zeigen, der Ihnen helfen kann, zu erkennen, wie Ihr Kaninchen tickt. Der Artikel beschreibt einige der Geräusche, die Ihr Kaninchen macht, und Dinge, die es tut, wenn es sich mit Ihnen wohlfühlt.

2. Schaffen Sie einen gemeinsamen Bereich

Es ist ganz natürlich, dass Ihr Kaninchen nervös oder sogar abwehrend reagiert, wenn Sie in seinen Stall greifen um mit ihm zu spielen – schließlich ist dieser Raum sein Zuhause und seine Instinkte verlangen, dass er es vor potentiellen Fressfeinden verteidigt. Wenn Sie Zeit mit Ihrem Kaninchen verbringen möchten, sollten Sie einen Spielbereich oder einen Auslauf einrichten, der groß genug ist, dass Sie mit dem Kaninchen darin sitzen können. Auf diese Weise können Sie die erste Begegnung mit Ihrem Haustier auf neutralem Boden erleben.

Kaninchen fühlen sich wohler, wenn sie – buchstäblich – ein Dach über dem Kopf haben. Nehmen Sie es also nicht persönlich, wenn sich Ihr Kaninchen die ersten Male in einem überdachten Bereich versteckt, wenn Sie ihm einen solchen eingerichtet haben.

3. Füllen Sie Ihren gemeinsamen Bereich mit Spielzeug

Es gibt viele unterhaltsame Dinge, die Sie im Spielbereich oder Auslauf Ihres Kaninchens platzieren können, einschließlich Zippi-Tunnels und Röhren, Kauspielzeug, einen überdachten Bereich, hängendes Spielzeug und eine Heuraufe.

Wenn Sie so einen gemeinsamen Bereich mit Spielzeug und anderen Dingen eingerichtet haben, versuchen Sie, jeden Tag eine halbe Stunde lang mit Ihrem Kaninchen dort zu sitzen, ohne Ihr Tier zu berühren. Auf diese Weise lernt Ihr Kaninchen, sich in Ihrer Gesellschaft wohl zu fühlen und es beginnt, Ihnen zu vertrauen. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass sich Ihr Kaninchen Ihnen nach ein paar Tagen dieses engen Kontakts ohne Angst nähert und beginnt, eine gewisse Neugier zu zeigen. Es ist auch ganz natürlich, wenn Ihr Kaninchen bei der ersten Begegnung sanft an Ihnen knabbert – keine Sorge, es beißt sie nicht!

4. Bieten Sie Ihrem Kaninchen neue Erlebnisse

Auch wenn Kaninchen Gewohnheitstiere sind, ist es gut für sie, wenn sie ab und zu etwas Neues ausprobieren. Ihr Kaninchen wird lernen, Sie mit diesen neuen, lustigen Erlebnissen zu assoziieren, was die Bindung zu Ihnen vertiefen wird. Versuchen Sie, gelegentlich die Einrichtung des Stalls zu verändern oder in neues Spielzeug zu investieren. – Sie können sogar aus einfachen Haushaltsgegenständen wie leeren Küchenrollen Spielzeug für Ihr Kaninchen herstellen.

5. Bieten Sie gesunde Leckereien an

Wir können von Kaninchen eine Menge lernen, wenn es um gesunde Leckerbissen geht. Sie mögen keine süßen Sachen oder Junk-Food. Interessanterweise sind jedoch auch Karotten und Äpfel zwei der für sie ungesündesten Leckereien, die man ihnen geben kann, da diese relativ viel Zucker enthalten! Es kann die Beziehung zu Ihrem Tier fördern, wenn Sie ihm verlockendes Grünzeug, Selleriestangen oder andere leckere Dinge anbieten. Das Kaninchen wird sich vorsichtig nähern und daran knabbern, und schon haben Sie wieder eine Hürde überwunden.

6. Streicheln Sie Ihr Kaninchen

Wenn sich Ihr Kaninchen in Ihrer Nähe wohlfühlt und nicht wegläuft, wenn Sie sich ihm mit ausgestreckter Hand nähern, ist es an der Zeit, es zu streicheln. Physischer Kontakt ist eine ganz natürliche Art und Weise, eine Bindung mit Ihrem Haustier aufzubauen, und obwohl Sie anfangs vielleicht den Eindruck haben werden, dass Ihr Kaninchen nicht allzu sehr darauf erpicht ist, gestreichelt zu werden, ist das völlig normal und kein Grund zur Sorge. Es kann allerdings ein paar Wochen dauern, bis es sich Ihr Kaninchen auf Ihrem Schoß bequem macht.

Die behutsamste Art, sich Ihrem Kaninchen zu nähern, ist, es tief unten, direkt neben dem Kopf, zu streicheln. Auf diese Weise kann es sehen, wer es streichelt. Kaninchen haben von Natur aus Angst vor Vögeln, die von oben angreifen, und laufen gewöhnlich davon, wenn man sich ihnen aus der Höhe nähert (und ein auf zwei Beinen stehender Mensch ist für das Kaninchen ziemlich ‘hoch’!). Der tote Winkel ist bei Kaninchen außerdem direkt vor ihrer Nase – etwas, das sie mit den meisten pflanzenfressenden Tieren gemein haben – daher sollten Sie es vermeiden, sich nervösen Kaninchen direkt von vorne zu nähern.

7. Bringen Sie Ihrem Kaninchen Kunststücke bei

Wenn Ihr Kaninchen erst einmal regelmäßig mit Ihnen spielt, können Sie anfangen, ihm einige einfache Tricks beizubringen! Sie können damit beginnen, natürliches Verhalten zu verstärken, wie z. B. durch einen Tunnel zu laufen, an dessen Ende ein Leckerli auf das Tier wartet. Oder Sie könnten etwas Komplizierteres versuchen, wie Ihrem Kaninchen beizubringen, sich zu drehen oder eine Rolle zu machen. Wir haben einen Artikel darüber Wie Sie Ihrem Kaninchen Tricks beibringen wenn Sie tiefer in dieses faszinierende Thema eintauchen möchten!

8. Kopieren Sie Ihr Kaninchen

Eine eher ungewöhnliche Art und Weise, eine Beziehung zu Ihrem Kaninchen herzustellen, besteht darin, sich so zu verhalten, wie ein Kaninchen es von seinen Artgenossen erwarten würde. Sie könnten z.B. so tun, als würden Sie sich selbst putzen, so wie es ein Kaninchen tut, oder ein bisschen von Ihrem eigenen ‘Futter’ essen, wenn Sie sehen, wie es an seinem knabbert. (Achten Sie nur darauf, dass Ihr Kaninchen Sie dabei sieht, denn es geht ja darum, dass es Sie als Kaninchen wahrnimmt!) Diese Vorgangsweise ist aber wahrscheinlich nicht nötig, wenn Ihr Kaninchen bereits zutraulich ist.

9. Wählen Sie die richtige Zeit, um mit Ihrem Kaninchen zu spielen

Wenn Sie anfangen, Ihr Kaninchen besser kennenzulernen, werden Sie feststellen, dass es bestimmte Tageszeiten gibt, zu denen es mehr oder weniger aktiv ist. Es ist ganz natürlich, dass Ihr Kaninchen viel schläft und es entwickelt auch mit der Zeit viele Gewohnheiten. Versuchen Sie darauf zu achten, wann es am aktivsten ist, damit Sie diese Zeit zum Spielen wählen können – was verhindert, dass Ihr Kaninchen frustriert ist, weil sein Nickerchen von einem Ausflug in den Laufstall unterbrochen wird!

10. Lernen Sie, Ihr Kaninchen sicher zu halten

Wenn Ihr Kaninchen eine enge Bindung zu Ihnen aufgebaut hat, lässt es sich vielleicht von Ihnen hochnehmen und herumtragen. Wenn Sie das Glück haben, ein gutmütiges Kaninchen zu haben, welches Ihnen das erlaubt, denken Sie immer daran, es so zu halten, wie es für das Kaninchen am bequemsten ist. Stützen Sie das Gesäß Ihres Kaninchens auf die gleiche Weise, wie Sie den Kopf eines Babys stützen würden. Halten Sie es nur so fest, dass Sie es gut im Griff haben – es ist nicht nötig, ein Kaninchen fester zu halten, da es unwahrscheinlich ist, dass es auf den Boden springt.


Kaninchen sind sanfte Seelen, also müssen Sie auch sanft mit ihnen umgehen. Seien Sie geduldig, geben Sie ihnen Zeit, und sie werden Sie bald als wahren Freund und Gefährten ansehen.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Pride of Omlet: Zehn erstaunliche Geschichten

Die Pride of Omlet Serie ist eine Sammlung erstaunlicher Geschichten, die außergewöhnliche Haustiere ins Rampenlicht rücken und von deren Tapferkeit, Sanftmut und Intelligenz erzählen.

Wir hatten das Glück, 10 Wochen lang wunderbare Geschichten von Ihren außergewöhnlichen Haustieren sammeln und mit Ihnen teilen zu können! Hier ist eine Zusammenfassung aller Geschichten, falls Sie sie noch einmal lesen möchten, zusammen mit den Links, damit Sie sie direkt in unserem Blog finden können.

Pride of Omlet: Einsatz für Tiere mit Behinderungen

Jerry ist ein frecher, verspielter und ausgelassener Rettungshund aus Rumänien, der einen Handstand machen kann! Er landete auf seinen (zwei) Füßen, als Shena ihm ein Zuhause gab, und inspirierte sie dazu, ein Rettungszentrum zu gründen, das auf Tiere mit Behinderungen spezialisiert ist. Lesen Sie hier seine Geschichte!

Pride of Omlet: Martha, die ständige Begleiterin

Marthas Menschen, Nicola und Ben, kauften Hühner, um ihrer Mutter Julia, die von ihnen zu Hause betreut wurde, eine Freude zu bereiten. Nie hätte sich die Familie jedoch träumen lassen, dass eine Henne für Julia, im fortgeschrittenen Stadium der Demenz, zu einem fürsorglichen Begleiter werden würde. Lesen Sie hier ihre Geschichte!

 

Pride of Omlet: Kostenlose Unterstützung

Hühner Hennifer, Marge und Sybil, ursprünglich aus der Käfighaltung adoptiert, arbeiten jetzt mit ihrem Menschen Jonathan in Freilandhaltung und verändern dabei das Leben von Straffälligen im Rosemead-Projekt. Jonathan (Betreuer und Hühner-Champion) glaubt, dass die Hühner die Kraft haben, knifflige soziale Situationen zu lösen. Lesen Sie hier ihre Geschichte!

Pride of Omlet: Ein perfekter Gefährte

Rein von außen betrachtet schien Kipper nicht der Hund zu sein, den Angela sich ausgesucht hätte, doch nach jahrelangen Verhaltensproblemen wurde er zum bravsten Blutspender und rettete das Leben von über vierzig Hunden. Kipper erwies sich als Angelas perfekter Gefährte. Lesen Sie hier seine Geschichte!

Pride of Omlet: Henni Henne, die Hilfslehrerin

Henni Henne ist von Beruf Hilfslehrerin. Ein süßes und knuddeliges Huhn, das Kinder liebt. Sie tritt in die Fußstapfen ihrer quirligen Menschen, Hamish und Verity. Lesen Sie hier ihre Geschichte!

Pride of Omlet: Mipit macht den Unterschied

Mipit ist ein Begleithund für Menschen mit psychischen Erkrankungen wie seine Besitzerin Henley. Mipit hilft Henley nicht aufzugeben, und macht es ihr möglich, unabhängig zu leben Wer hätte nicht gerne einen Hund, der das Recycling erledigt, das Telefon beantwortet und der beste Freund ist, – komme was wolle? Lesen Sie hier seine Geschichte!

Pride of Omlet: Peaky is perfekt!

Im zarten Alter von einem Jahr, ist Peaky bereits ein Filmstar im Ruhestand. Sein ganzes Leben lang hat er in einem Käfig gelebt und wurde nur für Auftritte freigelassen. Als Joana und Fergus ihn zu sich nach Hause holten, war er ein flauschiges, gelbes Nervenbündel, aber die zwei sind entschlossen, Peaky, ihrem süßen kleinen Kanarienvogel zu helfen, aus sich herauszugehen. Lesen Sie hier seine Geschichte

Pride of Omlet: Sophias Lebensretter

Wenn man mit Tieren aufgewachsen ist, ist ein Haus ohne Haustier einfach nicht komplett, doch Harry zu adoptieren, war für ihn wie auch für seine Menschen, Sarah und Tochter Sophia, eine lebensverändernde Entscheidung. Harry hat nämlich eine besondere Gabe, er ist ein einzigartiger Epilepsie-Monitor, und er hat Sophia schon unzählige Male das Leben gerettet. Lesen Sie hier die Geschichte!

Pride of Omlet: Busters Bart

Buster war dazu geboren, an den walisischen Stränden Bällen nachzujagen. Er ist ein liebenswerter Labradoodle mit großen braunen Augen und einem langen Bart. Buster ist ein Denker mit einer verspielten Natur, und er hat zusammen mit seinem Menschen Natalie ein Kinderbuch verfasst, um das Bewusstsein rund um Autismus zu fördern. Lesen Sie hier seine Geschichte!

Pride of Omlet: Tapfere Häschen

Es ist schwer zu beschreiben, wie verängstigt Pixie, das Kaninchen, war, als der Tierschutzverein sie bei einer erfahrenen Kaninchenbesitzerin unterbrachte. Achtzehn Monate später lebt die freche kleine Pixie ein Leben im Luxus und lernt, was es heißt, von ihrem liebevollen Menschen, Wendy, vergöttert zu werden. Lesen Sie hier die Geschichte!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Pride of Omlet: Tapfere Häschen

Dieser Artikel ist Teil unserer Pride of Omlet Serie, einer Sammlung erstaunlicher Geschichten, die außergewöhnliche Haustiere ins Rampenlicht rücken und von deren Tapferkeit, Sanftmut und Intelligenz erzählen

-Von Anneliese Paul

Es ist schwer zu beschreiben, wie verängstigt Pixie, das Kaninchen, war, als der Tierschutzverein sie bei einem erfahrenen Kaninchenbesitzer unterbrachte. Achtzehn Monate später lebt die freche kleine Pixie ein Leben im Luxus und lernt, was es heißt, von ihrem liebevollen Menschen, Wendy, vergöttert zu werden.

Wendy hatte zwei wunderschöne Kaninchen, die sie sehr liebte. Ein tiefschwarzes männliches Rex-Kaninchen namens Jensen und seine schokoladenbraune Partnerin, Havana. Aber 2019 starb Havana plötzlich an einer Lungenentzündung, und Jensen trauerte so sehr, dass er sein Bett nicht mehr verlassen wollte. Er war untröstlich.

Wendy wollte, dass er sich mit einem anderen Kaninchen anfreundete, also ging sie zum RSPCA in Canterbury und fand Pixie, die stark vernachlässigt worden war. Pixie war zusammen mit ihrem Partner gerettet worden, aber leider hat das andere Kaninchen nicht überlebt. Pixie war dem Hungertod nahe, sie war nur noch Haut und Knochen und musste buchstäblich gemästet werden, bevor sie für eine neue Unterkunft fit war. Wendy wollte ihr das liebevolle Zuhause geben, das sie verdient hat.

Da sie dachte, sie würde perfekt zu Jensen passen, nahm Wendy Pixie mit nach Hause und teilte den Kaninchenstall in zwei Hälften, damit sie die beiden langsam zusammenführen konnte. Nach etwa einem Monat lagen sie nebeneinander, nur durch den Draht getrennt, also beschloss Wendy, dass der Zeitpunkt gekommen war. Aber Pixie war traumatisiert und ihre Angst zeigte sich in aggressivem Verhalten. Sie konnte mit der Situation nicht umgehen und biss Jensen. Sie war unruhig und fürchtete sich vor allem. Eine Zeit lang war es sogar schwierig, ihr das Futter hinzustellen. Sie attackierte die Hände, die sie fütterten. Es war eine furchtbar traurige Zeit für Wendy, Pixie so verstört zu sehen.

Wendy hielt Pixie von Jensen getrennt und ganz langsam begann Pixie, ihr zu vertrauen. Jetzt, nach 18 Monaten, streckt sie ihre Nase hoch, um gestreichelt zu werden, und hüpft neben Jensen einher. Ihre Ausläufe von Omlet verlaufen parallel, so dass sie ihren Bereich hat und er seinen. Sie haben auch einen zweigeteilten Schuppen mit drei Ebenen, Fenstern, Balkonen und einer Klappe zu ihren Outdoor Gehegen von Omlet, die mit Tunneln mit dem Wintergarten verbunden sind. Das Torsystem an den Omlet Ausläufen bedeutet, dass Wendy beiden Zeit im Haus ermöglichen kann. Was früher Wendys Esszimmer war, ist jetzt ein Kaninchen-Spielzimmer mit einer Kiste, einigen Stufen und Tunneln, damit sie einfach herumtollen und Kaninchenkram machen können. Sie wechseln sich ab, hereinzukommen, und Wendy lässt die Tür offen, damit ihnen nicht zu warm wird.

Bevor sie am Morgen mit der Arbeit beginnt, macht sie den Kaninchen einen kleinen Salat. Grünkohl, Schwarzkohl, Feldkohl oder Frühlingsgrün sind die Grundnahrungsmittel, gemischt mit Kräutern wie Petersilie, Minze und Basilikum. Und im Sommer pflückt sie frische Blätter und Rosenblüten. In ihren Ausläufen haben sie 3 oder 4 verschiedene Heusorten zur Auswahl, und als Leckerbissen gibt Wendy ihnen gerne Hasenkekse oder Erdbeeren, die sie absolut lieben.

Nach ihrer traurigen Vergangenheit ist Pixie jetzt bei ihrer liebevollen Besitzerin aufgeblüht, die ihre Vorgeschichte kennt, ihr Vertrauen zu stärken versteht und sie mit leckerem Futter versorgt. Und Jensen hat jetzt einen neuen Partner, Tinkerbell, eine blauäugige weiße Mini Rex. Wendy liebt alle drei Kaninchen abgöttisch, aber besonders Pixie. Sie ist eine Überlebenskünstlerin.

“Fast jeden Tag könnte sie mich zu Tränen rühren. Sie ist so anhänglich und empfänglich. Ich bin absolut erstaunt, dass dieses kleine Kaninchen es in seinem Herzen gefunden hat, Menschen zu vergeben.”

 

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Kann man Haustiere vegan ernähren?

Einige Haustiere, darunter Kaninchen und Meerschweinchen, sind von Natur aus vegan. Hamster und Rennmäuse können, obwohl sie Allesfresser sind, auch auf einer veganen Ernährung gedeihen, bei der der Eiweißgehalt durch Pflanzen und Gemüse geliefert wird. Andere, darunter Hunde, sind Allesfresser oder Fleischfresser, wie z.B. Katzen, die nicht ohne Weiteres mit einer fleischlosen Ernährung versorgt werden können.

Alle Tiere müssen ihren Ernährungsbedürfnissen gerecht werden. Das heißt aber nicht, dass Sie keinen veganen Hund haben können. Vegane Katzen hingegen sind viel problematischer.

Kann mein Hund vegan ernährt werden?

Wenn Sie einem Tier zum ersten Mal gegenüberstünden und eine präzise Einschätzung seiner Ernährungsgewohnheiten vornehmen müssten, würden Sie durch einen Blick auf seine Zähne viele Hinweise erhalten. Das Gebiss eines Hundes, wie auch das eines Bären, verkündet laut und deutlich, dass dieses Tier ein Allesfresser ist – das heißt, eines, das sowohl Fleisch als auch Gemüse frisst. Wenn Sie sich Ihren Hund als domestizierten Wolf vorstellen, bekommen Sie eine gute Vorstellung seiner natürlichen Ernährung.

Doch wie der Panda beweist, kann ein vermeintlicher Fleischfresser manchmal ganz gut mit einer veganen Ernährung auskommen. Die Zähne des Pandas sind ähnlich wie die jedes anderen Bären – lange Eckzähne zum Fleischfressen und Backenzähne zum Zerkleinern von Pflanzen. Und doch fressen Pandas nichts anderes als Bambus. Wenn also ein Bär vegan sein kann, bedeutet das, dass man auch einen veganen Hund haben kann?

Antwort ist ja – aber es ist ein Ja mit einer Menge Kleingedrucktem! Ein Hund braucht eine Ernährung, die Fette und Proteine enthält, die in Fleisch enthalten wären. Es ist gefährlich, dieses Grundbedürfnis zu ignorieren und Ihr Haustier einfach zu füttern, was Sie wollen. Für Hunde mit empfindlichen Mägen, eine fettarme, ballaststoffreiche Ernährung kann zu potenziell lebensbedrohlichen Problemen führen. Fleischlose Ernährung sollte niemals ohne Rücksprache mit einem professionellen Ernährungsberater für Hunde eingeführt werden.

Das in Fleisch enthaltende Kollagen, Elastin und Keratin lässt sich nicht ohne weiteres durch pflanzliche Äquivalente ersetzen. Ihr Hund benötigt auch die “langkettigen” Omega-3-Fette, die in tierischen Produkten wie Eiern, Fisch und einigen Fleischsorten enthalten sind. Vegane Omega-3-Fette sind nicht dasselbe wie die von Tieren stammenden.

All das bereitet einem veganen Hundebesitzer gewöhnlich Kopfzerbrechen. Es gibt jedoch Produkte, von denen behauptet wird, dass sie einem Hund ein gesundes, fleischloses Leben ermöglichen können. Bevor Sie diesen Schritt wagen, sollten Sie sich unbedingt professionellen, wissenschaftlichen Rat einholen. Ein Kompromiss ist hier in der Regel die beste Wahl – eine vegane Ernährung, die mit einigen von Tieren stammende essenziellen Stoffen ergänzt wird. Grillen zum Beispiel können viele der Aminosäuren und Keratin liefern, die einer veganen Ernährung fehlen, und sie bestehen zu 65 % aus Protein.

Kann ich meine Katze vegan ernähren?

Bei Katzen ist ein Kompromiss noch wichtiger. Sie gehören zu den echten Fleischfressern der Welt und beziehen ihren gesamten Nahrungsbedarf von anderen Tieren.

Die größte Herausforderung bei der Reduzierung des Fleischanteils in der Ernährung einer Katze besteht darin, dass Katzen im Gegensatz zu vielen Säugetieren (einschließlich Hunden) bestimmte Proteine nicht selbst herstellen können. Sie müssen diese aus dem Fleisch und Fisch in ihrer Nahrung absorbieren. Aminosäuren sind ein weiteres Problem – Katzen, die zu wenig von der aus Tieren gewonnenen Aminosäure Taurin zu sich nehmen, leiden in der Regel an einer bestimmten Art von Herzproblemen.

Auch ein angereichertes veganes Katzenfutter kann nicht mit gutem Gewissen empfohlen werden. Stellen Sie die Situation auf den Kopf und versuchen Sie sich vorzustellen, ein Kaninchen auf reine Fleischnahrung umzustellen, und Sie verstehen, welche Herausforderung – und welche ethischen Bedenken – damit verbunden sind.

Es werden bereits einige im Labor gezüchteten “Fleisch”-Produkte entwickelt, die für vegane und vegetarische Katzenbesitzer gedacht sind, doch ob diese in absehbarer Zeit auf den Markt kommen – und dort bleiben – ist schwer abzuschätzen.

Für viele vegane Haustierbesitzer ist die Fütterung der Tiere, mit denen sie ihren Lebensbereich teilen, ein großes ethisches Problem. Zur Ethik gehören aber auch die Bedürfnisse des Tieres, und das ist bei Katzen ein Problem, das fast nicht lösbar ist. Wenn Sie in der Lage sind, das Fleisch in der Ernährung Ihrer Katze zu reduzieren, aber nicht zu eliminieren, ist das eine weitaus sicherere Alternative.

Die 10 besten Haustiere für vegane Haushalte

Es gibt natürlich noch viele andere Haustiere, die kein Fleisch fressen, oder die etwas Fleisch essen, aber trotzdem mit einer fleischfreien Ernährung gut zurechtkommen. Hier sind unsere zehn Favoriten:

1. Kaninchen. Hier gibt es keine Probleme – Kaninchen sind glückliche Veganer, mit einer Ernährung, die auf Heu und Gemüse basiert. Man könnte argumentieren, dass die weichen Pellets, die sie auswerfen und dann fressen, eine Art tierische Produkte sind, aber sie sind einfach halb verdaute Vegetation.

2. Meerschweinchen. Wie Kaninchen gedeihen auch diese wundervollen kleinen Tierchen bei einer 100 % veganen Ernährung.

3. Hamster. Da die meisten Hamsterbesitzer ihre Tiere mit handelsüblichem Hamsterfutter füttern, wissen sie vielleicht nicht genau, was die Zutaten dieses Futters sind. Allerdings ist auch vegetarisches und veganes Hamsterfutter erhältlich.

4. Rennmäuse. Wie Hamster sind auch Rennmäuse Allesfresser, die mit einer veganen Ernährung gut klarkommen. Sie neigen dazu, eher empfindliche Mägen zu haben, daher ist die Fütterung mit einer hochwertigen Pellet-Mischung wichtig. Zu viel Frischfutter kann Probleme verursachen

5. Mäuse. Obwohl sie in freier Wildbahn so ziemlich alles fressen, können Mäuse auch vegan leben und gedeihen; dennoch ist es am besten, eine speziell für sie zubereitete Futtermischung zu verwenden. Dadurch wird gewährleistet, dass ihnen keine der Vitamine und Mineralien fehlen, die sie benötigen.

6. Ratten. Sie sind die Allesfresser unter den Nagetieren, aber solange Sie sie mit einer veganen Mischung füttern, die mit allen Nährstoffen angereichert wurde, die sie brauchen, werden sie gedeihen. In der Tat neigen Ratten, die zu viel tierisches Fett fressen, dazu, zuzunehmen und vorzeitig zu sterben.

7. Hühner. Wenn Sie ein freilaufendes Huhn beobachten, wird Ihnen schnell klar, dass es alles frisst – Gras, Käfer, Würmer und alles in Ihrem Gemüsebeet, wenn Sie nicht vorsichtig sind! Das meiste Hühnerfutter ahmt diesen Mix aus pflanzlichen und tierischen Bestandteilen nach. Es ist jedoch möglich, veganes Hühnerfutter zu kaufen, und es gibt Hinweise darauf, dass Hühner damit gut gedeihen können. Allerdings werden sie wahrscheinlich weniger Eier produzieren, und Sie werden sie nicht davon abhalten können, nach Würmern und Ungeziefer zu scharren, egal wie vegan die Legepellets sind!

8. Wellensittiche und Papageien. Für Veganer gibt es bei Wellensittichen und Papageien keine Hindernisse, es sei denn, die Vögel sollen zur Zucht eingesetzt werden. Eier ausbrütende weibliche Vögel brauchen einen Proteinschub, der normalerweise über ein Futter auf Eibasis oder gekochtem Fleisch geliefert wird. Es gibt aber auch vegane Alternativen.

9. Finken. Viele Finkenarten genießen Käfer und Mehlwürmer als Leckerbissen, aber diese sind kein wesentlicher Bestandteil der Ernährung eines erwachsenen Finken. Diese Vögel ernähren sich von einer Mischung aus Samen und frischem Gemüse.

10. Etwas für Reptilienfans. Wenn Sie an Schlangen und Echsen denken, haben Sie wahrscheinlich ein Bild von toten Mäusen oder verendeten Grillen vor Augen. Es gibt jedoch einige häufig als Haustier gehaltene Reptilien, die sich zu 100 % vegan ernähren, wobei der Grüne Leguan der beliebteste ist. Das richtige Verhältnis von Gemüse ist sehr wichtig für die Gesundheit des Tieres, aber Fleisch ist sicherlich etwas, worüber Sie sich keine Sorgen machen müssen.

Es gibt keinen Mangel an Auswahl, wenn es um vegane Haustiere geht. Die Haltung einer veganen Katze oder eines veganen Hundes ist jedoch ein viel schwierigeres Unterfangen. Und bei all Tieren sollte eine ausgewogene Ernährung, die den Ernährungsbedürfnissen des Tieres entspricht, Ihr oberstes Ziel sein.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Futter


Aggressive Kaninchen: Was man wissen muss und wie man helfen kann

Zwei graue, wütende und aggressive Kaninchen Kaninchen sind in der Regel friedliche Geschöpfe, die die Gesellschaft ihrer Besitzer lieben und gerne mit ihnen spielen. Aber was tut man, wenn ein Kaninchen Anzeichen von Aggression zeigt? Es ist schrecklich, sein Haustier gestresst zu sehen, und natürlich möchte man ihm helfen. Hier beschreiben wir ein paar Möglichkeiten, wie Sie unerwünschtes Verhalten bei Ihrem Kaninchen verhindern können und wie Sie es wieder genießen können, Zeit mit ihm zu verbringen!

Was ist aggressives Verhalten bei Kaninchen?

Es gibt zwei Hauptarten von Aggression bei Kaninchen, wobei das typischste Verhalten die Verteidigung ihres Lebensraums ist. Wenn Ihr Kaninchen beißt, wenn Sie mit der Hand in den Käfig oder Stall greifen, handelt es sich bei der Aggression wahrscheinlich um territoriales Verhalten. Eine andere Art von Aggression tritt zwischen Ihren Kaninchen auf – sie kämpfen manchmal miteinander, bis sie einander verletzen.

Es kann sehr beunruhigend sein, Ihr Kaninchen verletzt zu sehen, und es ist schwierig zu wissen, was zu tun ist. Ein kleiner Kampf zwischen Ihren Haustieren ist ganz natürlich, aber wenn Sie Blut am Fell oder im Stall finden, ist es möglich, dass die Wut außer Kontrolle geraten ist und die Bisse schlimm ausfallen.

Was Sie bei territorialer Aggression und Beißen tun können

Wenn Ihr Kaninchen Sie in die Hand beißt – oder es zumindest versucht – überlegen Sie sich, wie und wo Sie sich Ihrem Tier nähern sollten. Der Stall ist oft ein Schlupfwinkel und ‘sicherer Ort’ für ein Kaninchen, an dem sie die meiste Zeit verbringen. Wenn Sie unerwartet hineingreifen, kann es natürlich sein, dass Ihre kleinen Haustiere Angst haben und eventuell defensiv reagieren. Kaninchen sind in der Wildnis Beutetiere und sind daher besonders schreckhaft, wenn sie sich in ihrem sicheren Bereich ‘in die Enge getrieben’ fühlen!

Sie werden daher wahrscheinlich feststellen, dass Sie mehr Chancen auf ein friedliches und glückliches Zusammensein mit Ihrem Kaninchen haben, wenn Sie beginnen, sich außerhalb des Stalls mit ihm zu beschäftigen, z. B. in einem Auslaufgehege oder in einem anderen Spielbereich. Versuchen Sie, jeden Tag einfach ein paar Stunden mit Ihrem Kaninchen im Auslauf zu sitzen und beginnen Sie dann, sich ihm langsam mit seinen bevorzugten Leckereien zu nähern. Wenn Sie auf diese Weise Zeit mit ihm verbracht haben, werden Sie feststellen, dass Ihr Kaninchen mehr und mehr auf Sie zukommt, und wenn es die Annäherung selbst initiiert, ist Aggression viel unwahrscheinlicher.

Wenn Sie auf diese Weise – vom Stall entfernt – Zeit mit Ihrem Kaninchen verbringen, vermitteln Sie ihm, dass Sie kein Fressfeind sind und es Ihnen vertrauen kann, wenn Sie sich ihm nähern. Sobald dieses Vertrauen hergestellt ist, sollten Sie in der Lage sein, sich Ihrem Kaninchen auch ohne Probleme in seinem Stall zu nähern.

Wie Sie aggressives Verhalten zwischen Ihren Kaninchen unterbinden können

Wenn Sie Kämpfe zwischen Ihren Kaninchen bemerkt haben, und wenn dies mehr als nur ihre normalen Spiel-Kämpfe zu sein scheinen, müssen Sie vielleicht überprüfen, wie viel Platz sie in ihrem Stall haben. Es könnte sein, dass Ihre Kaninchen gewachsen sind, seit Sie sie gekauft haben, und ihr einst geräumiges Zuhause jetzt ein wenig zu klein für zwei geworden ist. Es ist auch möglich, dass sie über den Winter wenig Zeit im Auslauf und zu viel zusammen im Stall verbracht haben. – Hüttenkoller kann nicht nur Menschen, sondern auch Haustiere plagen!

Was auch immer der Grund für die schlechte Laune Ihrer Kaninchen ist, es ist wichtig, dass sie sich in ihrem Stall wohl und entspannt fühlen. Es ist wahrscheinlich, dass die Kämpfe nachlassen werden, wenn sie mehr Bewegungsfreiheit haben. Kaninchen sind territoriale Tiere und brauchen sowohl ihren eigenen Raum als auch einen gemeinsamen Bereich.

Versuchen Sie, Ihre kämpfenden Kaninchen durch Klatschen in die Hände abzulenken. Das Geräusch lenkt sie nicht nur ab, sondern Ihre Kaninchen lernen hoffentlich auch, nicht zu kämpfen. Ein besonders aggressives Kaninchen lässt sich auch abschrecken, wenn Sie seine Nase mit etwas Wasser besprühen – aber das sollten Sie nicht zu oft tun. Wenn es also nach den ersten paar Sprüh-Versuchen keinen Unterschied macht ist es Zeit für Plan B.

Wenn Sie sich entschieden haben, in einen größeren Stall zu investieren, Ihre Kaninchen aber weiterhin aggressives Verhalten zeigen, müssen Sie sie möglicherweise in zwei getrennten Ställen unterbringen. Das ist Plan B!

Sterilisation von Kaninchen – die Vorteile

Erwägen Sie, Ihre Kaninchen sterilisieren zu lassen (was einen operativen Eingriff erfordert). Wenn Ihre Haustiere aus einer Zoohandlung stammen, sind sie wahrscheinlich bereits sterilisiert, aber wenn Sie Ihre Kaninchen von einem Freund erhalten haben, ist es auf jeden Fall empfehlenswert, dies mit ihrem Tierarzt zu besprechen.

Wenn Ihr Kaninchen nicht sterilisiert wurde, ist es viel wahrscheinlicher, dass es Ihnen und anderen Kaninchen gegenüber, mit denen es den Stall teilt, aggressives Verhalten zeigt.

Es kommt häufig vor, dass Besitzer Kaninchen in gleichgeschlechtlichen Paaren halten, was dazu führen kann, dass sie in eine paarungs-bedingte Auseinandersetzung verwickelt sind, die keiner von ihnen gewinnen kann. Ihre Kaninchen könnten darum kämpfen, wer in ihrem gemeinsamen Territorium dominanter ist, aber diese Kämpfe sind viel unwahrscheinlicher, wenn sie bereits sterilisiert sind.

Auch wenn Sie sich entschieden haben, ein männliches und ein weibliches Kaninchen zusammen zu halten, ist es ratsam, sie sterilisieren zu lassen, da Kaninchen bis zu fünfzig Junge pro Jahr bekommen können! Die Vorstellung mag niedlich sein, bis man bedenkt, wie schwierig es wäre, für so viele Tiere sorgen zu müssen!

Es gibt noch andere Vorteile der Sterilisation Ihres Kaninchens, wie z.B. die Verringerung des Risikos, dass Ihr Haustier an Brust-, Eierstock-/ bzw. Hodenkrebs erkrankt. Außerdem sind sterilisierte Kaninchen im Allgemeinen viel leichter zu erziehen und geselliger.

Wenn Sie Ihr Kaninchen erst vor kurzem nach Hause gebracht haben, braucht es vielleicht noch ein wenig Zeit, um sich an seinen neuen Lebensraum zu gewöhnen und sich wohlzufühlen. Es ist ganz natürlich, dass ein neues Haustier anfangs nervös und unruhig ist, und das könnte zu Beginn zu manchen aggressiven Verhaltensweisen, inklusive Beißen, führen.

Es ist wichtig sich bewusst zu sein, dass Ihr Kaninchen mehr Angst vor Ihnen hat als Sie vor ihm, und dass Sie, nur weil es Sie gebissen hat, immer noch die besten Freunde werden können! Wenn Sie sich anfangs beim Umgang mit Ihren Kaninchen unsicher fühlen, sprechen Sie z.B. mit Freunden, die schon länger Kaninchen besitzen, oder lesen Sie online einige der ermutigenden Ratgeber.

Denken Sie daran, dass die Haltung eines Kaninchens sehr bereichernd ist und dass es sich lohnt, von Anfang an Zeit in die Erziehung Ihres Tieres zu investieren. Solange sie genug Platz haben und es keine aggressiven ‘Paarungs-Rivalitäten’ gibt, sollten sie so ruhig und anschmiegsam sein, wie Sie es sich nur wünschen können.

Ein braunes Kaninchen steht auf seinen Hinterbeinen auf der Zippi Plattform für Kaninchenausläufe

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere