Aufgrund der hohen Nachfrage kommt es im Moment zu Wartezeiten. Weitere Auskünfte finden Sie auf unserer Website unter Versand'.

Der Omlet Deutschland Blog Category Archives: Kaninchen

Verwöhnen Sie Ihre Haustiere diesen Sommer! – 25% Rabatt auf Caddis

Sparen Sie bis 2. August 25% auf Caddi Leckerbissen Halter und Futterkörbe!
Füllen Sie die Futter Dispenser mit Sommersnacks, um Ihre Haustiere stundenlang zu unterhalten.

5 Dinge, die Sie am Caddi lieben werden:

💚 Perfekt, um Ihren Haustieren Leckerbissen anzubieten

🌽 Hält das Futter vom Boden fern, für zusätzliche Hygiene

🔧 Lässt sich leicht an jedem Auslauf oder Gehege befestigen

🍃 Schwingende Bewegung sorgt für Unterhaltung

🌦 Völlig wetterfest und leicht zu reinigen


Aktionsbedingungen
Diese Aktion ist nur von 28.07.21 bis 02.08.21 um Mitternacht gültig. Verwenden Sie den Promo Code SUMMERSNACKS an der Kasse, um 25% Rabatt auf Caddis für Hühner, Kaninchen oder Meerschweinchen zu erhalten. Dieses Angebot gilt nur für einzelne Caddis. Das Angebot gilt nicht für Doppelpacks, Doppelpackungen mit Pickspielzeug oder Packungen mit Feldy Pecker Futter-Bällen. Das Angebot ist auf 2 Caddis pro Haushalt begrenzt. Solange der Vorrat reicht. Je nach Verfügbarkeit. Omlet Ltd. behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zurückzuziehen. Das Angebot kann nicht auf Lieferungen, bestehende Rabatte oder in Verbindung mit einem anderen Angebot genutzt werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Angebote und Rabatte


10 Tipps wie Sie eine Bindung zu Ihrem Kaninchen aufbauen können

Es gibt Hinweise darauf, dass Kaninchen, die eine enge Bindung zu ihren Besitzern haben, ein längeres und glücklicheres Leben führen. Manchmal kann es einem so vorkommen, als lebten unsere kleinen pelzigen Freunde in ihrer eigenen Welt – aber es braucht nur ein wenig Zeit und Geduld, um sich mit einem Kaninchen anzufreunden.

In diesem Artikel werden zehn lustige und interessante Methoden vorgestellt, mit denen Sie die Bindung zu Ihrem Kaninchen vertiefen können – egal, ob Ihr Haustier bereits Teil der Familie ist oder Sie gerade ein neues Kaninchen nach Hause gebracht haben.

1. Lernen Sie die Persönlichkeit Ihres Tieres kennen

Wie Menschen haben auch Kaninchen eine ausgeprägte Persönlichkeit und einzigartige Gewohnheiten. Wenn Sie sich entschieden haben, ein Kaninchenbaby zu kaufen, werden Sie vielleicht feststellen, dass es anfangs sehr scheu ist, aber mit der Zeit wird es mehr aus sich herausgehen und beginnen, seine Persönlichkeit zu entfalten. Wir haben einen sehr nützlichen Artikel darüber, wie Kaninchen Liebe und Zuneigung zeigen, der Ihnen helfen kann, zu erkennen, wie Ihr Kaninchen tickt. Der Artikel beschreibt einige der Geräusche, die Ihr Kaninchen macht, und Dinge, die es tut, wenn es sich mit Ihnen wohlfühlt.

2. Schaffen Sie einen gemeinsamen Bereich

Es ist ganz natürlich, dass Ihr Kaninchen nervös oder sogar abwehrend reagiert, wenn Sie in seinen Stall greifen um mit ihm zu spielen – schließlich ist dieser Raum sein Zuhause und seine Instinkte verlangen, dass er es vor potentiellen Fressfeinden verteidigt. Wenn Sie Zeit mit Ihrem Kaninchen verbringen möchten, sollten Sie einen Spielbereich oder einen Auslauf einrichten, der groß genug ist, dass Sie mit dem Kaninchen darin sitzen können. Auf diese Weise können Sie die erste Begegnung mit Ihrem Haustier auf neutralem Boden erleben.

Kaninchen fühlen sich wohler, wenn sie – buchstäblich – ein Dach über dem Kopf haben. Nehmen Sie es also nicht persönlich, wenn sich Ihr Kaninchen die ersten Male in einem überdachten Bereich versteckt, wenn Sie ihm einen solchen eingerichtet haben.

3. Füllen Sie Ihren gemeinsamen Bereich mit Spielzeug

Es gibt viele unterhaltsame Dinge, die Sie im Spielbereich oder Auslauf Ihres Kaninchens platzieren können, einschließlich Zippi-Tunnels und Röhren, Kauspielzeug, einen überdachten Bereich, hängendes Spielzeug und eine Heuraufe.

Wenn Sie so einen gemeinsamen Bereich mit Spielzeug und anderen Dingen eingerichtet haben, versuchen Sie, jeden Tag eine halbe Stunde lang mit Ihrem Kaninchen dort zu sitzen, ohne Ihr Tier zu berühren. Auf diese Weise lernt Ihr Kaninchen, sich in Ihrer Gesellschaft wohl zu fühlen und es beginnt, Ihnen zu vertrauen. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass sich Ihr Kaninchen Ihnen nach ein paar Tagen dieses engen Kontakts ohne Angst nähert und beginnt, eine gewisse Neugier zu zeigen. Es ist auch ganz natürlich, wenn Ihr Kaninchen bei der ersten Begegnung sanft an Ihnen knabbert – keine Sorge, es beißt sie nicht!

4. Bieten Sie Ihrem Kaninchen neue Erlebnisse

Auch wenn Kaninchen Gewohnheitstiere sind, ist es gut für sie, wenn sie ab und zu etwas Neues ausprobieren. Ihr Kaninchen wird lernen, Sie mit diesen neuen, lustigen Erlebnissen zu assoziieren, was die Bindung zu Ihnen vertiefen wird. Versuchen Sie, gelegentlich die Einrichtung des Stalls zu verändern oder in neues Spielzeug zu investieren. – Sie können sogar aus einfachen Haushaltsgegenständen wie leeren Küchenrollen Spielzeug für Ihr Kaninchen herstellen.

5. Bieten Sie gesunde Leckereien an

Wir können von Kaninchen eine Menge lernen, wenn es um gesunde Leckerbissen geht. Sie mögen keine süßen Sachen oder Junk-Food. Interessanterweise sind jedoch auch Karotten und Äpfel zwei der für sie ungesündesten Leckereien, die man ihnen geben kann, da diese relativ viel Zucker enthalten! Es kann die Beziehung zu Ihrem Tier fördern, wenn Sie ihm verlockendes Grünzeug, Selleriestangen oder andere leckere Dinge anbieten. Das Kaninchen wird sich vorsichtig nähern und daran knabbern, und schon haben Sie wieder eine Hürde überwunden.

6. Streicheln Sie Ihr Kaninchen

Wenn sich Ihr Kaninchen in Ihrer Nähe wohlfühlt und nicht wegläuft, wenn Sie sich ihm mit ausgestreckter Hand nähern, ist es an der Zeit, es zu streicheln. Physischer Kontakt ist eine ganz natürliche Art und Weise, eine Bindung mit Ihrem Haustier aufzubauen, und obwohl Sie anfangs vielleicht den Eindruck haben werden, dass Ihr Kaninchen nicht allzu sehr darauf erpicht ist, gestreichelt zu werden, ist das völlig normal und kein Grund zur Sorge. Es kann allerdings ein paar Wochen dauern, bis es sich Ihr Kaninchen auf Ihrem Schoß bequem macht.

Die behutsamste Art, sich Ihrem Kaninchen zu nähern, ist, es tief unten, direkt neben dem Kopf, zu streicheln. Auf diese Weise kann es sehen, wer es streichelt. Kaninchen haben von Natur aus Angst vor Vögeln, die von oben angreifen, und laufen gewöhnlich davon, wenn man sich ihnen aus der Höhe nähert (und ein auf zwei Beinen stehender Mensch ist für das Kaninchen ziemlich ‘hoch’!). Der tote Winkel ist bei Kaninchen außerdem direkt vor ihrer Nase – etwas, das sie mit den meisten pflanzenfressenden Tieren gemein haben – daher sollten Sie es vermeiden, sich nervösen Kaninchen direkt von vorne zu nähern.

7. Bringen Sie Ihrem Kaninchen Kunststücke bei

Wenn Ihr Kaninchen erst einmal regelmäßig mit Ihnen spielt, können Sie anfangen, ihm einige einfache Tricks beizubringen! Sie können damit beginnen, natürliches Verhalten zu verstärken, wie z. B. durch einen Tunnel zu laufen, an dessen Ende ein Leckerli auf das Tier wartet. Oder Sie könnten etwas Komplizierteres versuchen, wie Ihrem Kaninchen beizubringen, sich zu drehen oder eine Rolle zu machen. Wir haben einen Artikel darüber Wie Sie Ihrem Kaninchen Tricks beibringen wenn Sie tiefer in dieses faszinierende Thema eintauchen möchten!

8. Kopieren Sie Ihr Kaninchen

Eine eher ungewöhnliche Art und Weise, eine Beziehung zu Ihrem Kaninchen herzustellen, besteht darin, sich so zu verhalten, wie ein Kaninchen es von seinen Artgenossen erwarten würde. Sie könnten z.B. so tun, als würden Sie sich selbst putzen, so wie es ein Kaninchen tut, oder ein bisschen von Ihrem eigenen ‘Futter’ essen, wenn Sie sehen, wie es an seinem knabbert. (Achten Sie nur darauf, dass Ihr Kaninchen Sie dabei sieht, denn es geht ja darum, dass es Sie als Kaninchen wahrnimmt!) Diese Vorgangsweise ist aber wahrscheinlich nicht nötig, wenn Ihr Kaninchen bereits zutraulich ist.

9. Wählen Sie die richtige Zeit, um mit Ihrem Kaninchen zu spielen

Wenn Sie anfangen, Ihr Kaninchen besser kennenzulernen, werden Sie feststellen, dass es bestimmte Tageszeiten gibt, zu denen es mehr oder weniger aktiv ist. Es ist ganz natürlich, dass Ihr Kaninchen viel schläft und es entwickelt auch mit der Zeit viele Gewohnheiten. Versuchen Sie darauf zu achten, wann es am aktivsten ist, damit Sie diese Zeit zum Spielen wählen können – was verhindert, dass Ihr Kaninchen frustriert ist, weil sein Nickerchen von einem Ausflug in den Laufstall unterbrochen wird!

10. Lernen Sie, Ihr Kaninchen sicher zu halten

Wenn Ihr Kaninchen eine enge Bindung zu Ihnen aufgebaut hat, lässt es sich vielleicht von Ihnen hochnehmen und herumtragen. Wenn Sie das Glück haben, ein gutmütiges Kaninchen zu haben, welches Ihnen das erlaubt, denken Sie immer daran, es so zu halten, wie es für das Kaninchen am bequemsten ist. Stützen Sie das Gesäß Ihres Kaninchens auf die gleiche Weise, wie Sie den Kopf eines Babys stützen würden. Halten Sie es nur so fest, dass Sie es gut im Griff haben – es ist nicht nötig, ein Kaninchen fester zu halten, da es unwahrscheinlich ist, dass es auf den Boden springt.

Kaninchen sind sanfte Seelen, also müssen Sie auch sanft mit ihnen umgehen. Seien Sie geduldig, geben Sie ihnen Zeit, und sie werden Sie bald als wahren Freund und Gefährten ansehen.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Pride of Omlet: Zehn erstaunliche Geschichten

Die Pride of Omlet Serie ist eine Sammlung erstaunlicher Geschichten, die außergewöhnliche Haustiere ins Rampenlicht rücken und von deren Tapferkeit, Sanftmut und Intelligenz erzählen.

Wir hatten das Glück, 10 Wochen lang wunderbare Geschichten von Ihren außergewöhnlichen Haustieren sammeln und mit Ihnen teilen zu können! Hier ist eine Zusammenfassung aller Geschichten, falls Sie sie noch einmal lesen möchten, zusammen mit den Links, damit Sie sie direkt in unserem Blog finden können.

Pride of Omlet: Einsatz für Tiere mit Behinderungen

Jerry ist ein frecher, verspielter und ausgelassener Rettungshund aus Rumänien, der einen Handstand machen kann! Er landete auf seinen (zwei) Füßen, als Shena ihm ein Zuhause gab, und inspirierte sie dazu, ein Rettungszentrum zu gründen, das auf Tiere mit Behinderungen spezialisiert ist. Lesen Sie hier seine Geschichte!

Pride of Omlet: Martha, die ständige Begleiterin

Marthas Menschen, Nicola und Ben, kauften Hühner, um ihrer Mutter Julia, die von ihnen zu Hause betreut wurde, eine Freude zu bereiten. Nie hätte sich die Familie jedoch träumen lassen, dass eine Henne für Julia, im fortgeschrittenen Stadium der Demenz, zu einem fürsorglichen Begleiter werden würde. Lesen Sie hier ihre Geschichte!

 

Pride of Omlet: Kostenlose Unterstützung

Hühner Hennifer, Marge und Sybil, ursprünglich aus der Käfighaltung adoptiert, arbeiten jetzt mit ihrem Menschen Jonathan in Freilandhaltung und verändern dabei das Leben von Straffälligen im Rosemead-Projekt. Jonathan (Betreuer und Hühner-Champion) glaubt, dass die Hühner die Kraft haben, knifflige soziale Situationen zu lösen. Lesen Sie hier ihre Geschichte!

Pride of Omlet: Ein perfekter Gefährte

Rein von außen betrachtet schien Kipper nicht der Hund zu sein, den Angela sich ausgesucht hätte, doch nach jahrelangen Verhaltensproblemen wurde er zum bravsten Blutspender und rettete das Leben von über vierzig Hunden. Kipper erwies sich als Angelas perfekter Gefährte. Lesen Sie hier seine Geschichte!

Pride of Omlet: Henni Henne, die Hilfslehrerin

Henni Henne ist von Beruf Hilfslehrerin. Ein süßes und knuddeliges Huhn, das Kinder liebt. Sie tritt in die Fußstapfen ihrer quirligen Menschen, Hamish und Verity. Lesen Sie hier ihre Geschichte!

Pride of Omlet: Mipit macht den Unterschied

Mipit ist ein Begleithund für Menschen mit psychischen Erkrankungen wie seine Besitzerin Henley. Mipit hilft Henley nicht aufzugeben, und macht es ihr möglich, unabhängig zu leben Wer hätte nicht gerne einen Hund, der das Recycling erledigt, das Telefon beantwortet und der beste Freund ist, – komme was wolle? Lesen Sie hier seine Geschichte!

Pride of Omlet: Peaky is perfekt!

Im zarten Alter von einem Jahr, ist Peaky bereits ein Filmstar im Ruhestand. Sein ganzes Leben lang hat er in einem Käfig gelebt und wurde nur für Auftritte freigelassen. Als Joana und Fergus ihn zu sich nach Hause holten, war er ein flauschiges, gelbes Nervenbündel, aber die zwei sind entschlossen, Peaky, ihrem süßen kleinen Kanarienvogel zu helfen, aus sich herauszugehen. Lesen Sie hier seine Geschichte

Pride of Omlet: Sophias Lebensretter

Wenn man mit Tieren aufgewachsen ist, ist ein Haus ohne Haustier einfach nicht komplett, doch Harry zu adoptieren, war für ihn wie auch für seine Menschen, Sarah und Tochter Sophia, eine lebensverändernde Entscheidung. Harry hat nämlich eine besondere Gabe, er ist ein einzigartiger Epilepsie-Monitor, und er hat Sophia schon unzählige Male das Leben gerettet. Lesen Sie hier die Geschichte!

Pride of Omlet: Busters Bart

Buster war dazu geboren, an den walisischen Stränden Bällen nachzujagen. Er ist ein liebenswerter Labradoodle mit großen braunen Augen und einem langen Bart. Buster ist ein Denker mit einer verspielten Natur, und er hat zusammen mit seinem Menschen Natalie ein Kinderbuch verfasst, um das Bewusstsein rund um Autismus zu fördern. Lesen Sie hier seine Geschichte!

Pride of Omlet: Tapfere Häschen

Es ist schwer zu beschreiben, wie verängstigt Pixie, das Kaninchen, war, als der Tierschutzverein sie bei einer erfahrenen Kaninchenbesitzerin unterbrachte. Achtzehn Monate später lebt die freche kleine Pixie ein Leben im Luxus und lernt, was es heißt, von ihrem liebevollen Menschen, Wendy, vergöttert zu werden. Lesen Sie hier die Geschichte!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Pride of Omlet: Tapfere Häschen

Dieser Artikel ist Teil unserer Pride of Omlet Serie, einer Sammlung erstaunlicher Geschichten, die außergewöhnliche Haustiere ins Rampenlicht rücken und von deren Tapferkeit, Sanftmut und Intelligenz erzählen

-Von Anneliese Paul

Es ist schwer zu beschreiben, wie verängstigt Pixie, das Kaninchen, war, als der Tierschutzverein sie bei einem erfahrenen Kaninchenbesitzer unterbrachte. Achtzehn Monate später lebt die freche kleine Pixie ein Leben im Luxus und lernt, was es heißt, von ihrem liebevollen Menschen, Wendy, vergöttert zu werden.

Wendy hatte zwei wunderschöne Kaninchen, die sie sehr liebte. Ein tiefschwarzes männliches Rex-Kaninchen namens Jensen und seine schokoladenbraune Partnerin, Havana. Aber 2019 starb Havana plötzlich an einer Lungenentzündung, und Jensen trauerte so sehr, dass er sein Bett nicht mehr verlassen wollte. Er war untröstlich.

Wendy wollte, dass er sich mit einem anderen Kaninchen anfreundete, also ging sie zum RSPCA in Canterbury und fand Pixie, die stark vernachlässigt worden war. Pixie war zusammen mit ihrem Partner gerettet worden, aber leider hat das andere Kaninchen nicht überlebt. Pixie war dem Hungertod nahe, sie war nur noch Haut und Knochen und musste buchstäblich gemästet werden, bevor sie für eine neue Unterkunft fit war. Wendy wollte ihr das liebevolle Zuhause geben, das sie verdient hat.

Da sie dachte, sie würde perfekt zu Jensen passen, nahm Wendy Pixie mit nach Hause und teilte den Kaninchenstall in zwei Hälften, damit sie die beiden langsam zusammenführen konnte. Nach etwa einem Monat lagen sie nebeneinander, nur durch den Draht getrennt, also beschloss Wendy, dass der Zeitpunkt gekommen war. Aber Pixie war traumatisiert und ihre Angst zeigte sich in aggressivem Verhalten. Sie konnte mit der Situation nicht umgehen und biss Jensen. Sie war unruhig und fürchtete sich vor allem. Eine Zeit lang war es sogar schwierig, ihr das Futter hinzustellen. Sie attackierte die Hände, die sie fütterten. Es war eine furchtbar traurige Zeit für Wendy, Pixie so verstört zu sehen.

Wendy hielt Pixie von Jensen getrennt und ganz langsam begann Pixie, ihr zu vertrauen. Jetzt, nach 18 Monaten, streckt sie ihre Nase hoch, um gestreichelt zu werden, und hüpft neben Jensen einher. Ihre Ausläufe von Omlet verlaufen parallel, so dass sie ihren Bereich hat und er seinen. Sie haben auch einen zweigeteilten Schuppen mit drei Ebenen, Fenstern, Balkonen und einer Klappe zu ihren Outdoor Gehegen von Omlet, die mit Tunneln mit dem Wintergarten verbunden sind. Das Torsystem an den Omlet Ausläufen bedeutet, dass Wendy beiden Zeit im Haus ermöglichen kann. Was früher Wendys Esszimmer war, ist jetzt ein Kaninchen-Spielzimmer mit einer Kiste, einigen Stufen und Tunneln, damit sie einfach herumtollen und Kaninchenkram machen können. Sie wechseln sich ab, hereinzukommen, und Wendy lässt die Tür offen, damit ihnen nicht zu warm wird.

Bevor sie am Morgen mit der Arbeit beginnt, macht sie den Kaninchen einen kleinen Salat. Grünkohl, Schwarzkohl, Feldkohl oder Frühlingsgrün sind die Grundnahrungsmittel, gemischt mit Kräutern wie Petersilie, Minze und Basilikum. Und im Sommer pflückt sie frische Blätter und Rosenblüten. In ihren Ausläufen haben sie 3 oder 4 verschiedene Heusorten zur Auswahl, und als Leckerbissen gibt Wendy ihnen gerne Hasenkekse oder Erdbeeren, die sie absolut lieben.

Nach ihrer traurigen Vergangenheit ist Pixie jetzt bei ihrer liebevollen Besitzerin aufgeblüht, die ihre Vorgeschichte kennt, ihr Vertrauen zu stärken versteht und sie mit leckerem Futter versorgt. Und Jensen hat jetzt einen neuen Partner, Tinkerbell, eine blauäugige weiße Mini Rex. Wendy liebt alle drei Kaninchen abgöttisch, aber besonders Pixie. Sie ist eine Überlebenskünstlerin.

“Fast jeden Tag könnte sie mich zu Tränen rühren. Sie ist so anhänglich und empfänglich. Ich bin absolut erstaunt, dass dieses kleine Kaninchen es in seinem Herzen gefunden hat, Menschen zu vergeben.”

 

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Kann man Haustiere vegan ernähren?

Einige Haustiere, darunter Kaninchen und Meerschweinchen, sind von Natur aus vegan. Hamster und Rennmäuse können, obwohl sie Allesfresser sind, auch auf einer veganen Ernährung gedeihen, bei der der Eiweißgehalt durch Pflanzen und Gemüse geliefert wird. Andere, darunter Hunde, sind Allesfresser oder Fleischfresser, wie z.B. Katzen, die nicht ohne Weiteres mit einer fleischlosen Ernährung versorgt werden können.

Alle Tiere müssen ihren Ernährungsbedürfnissen gerecht werden. Das heißt aber nicht, dass Sie keinen veganen Hund haben können. Vegane Katzen hingegen sind viel problematischer.

Kann mein Hund vegan ernährt werden?

Wenn Sie einem Tier zum ersten Mal gegenüberstünden und eine präzise Einschätzung seiner Ernährungsgewohnheiten vornehmen müssten, würden Sie durch einen Blick auf seine Zähne viele Hinweise erhalten. Das Gebiss eines Hundes, wie auch das eines Bären, verkündet laut und deutlich, dass dieses Tier ein Allesfresser ist – das heißt, eines, das sowohl Fleisch als auch Gemüse frisst. Wenn Sie sich Ihren Hund als domestizierten Wolf vorstellen, bekommen Sie eine gute Vorstellung seiner natürlichen Ernährung.

Doch wie der Panda beweist, kann ein vermeintlicher Fleischfresser manchmal ganz gut mit einer veganen Ernährung auskommen. Die Zähne des Pandas sind ähnlich wie die jedes anderen Bären – lange Eckzähne zum Fleischfressen und Backenzähne zum Zerkleinern von Pflanzen. Und doch fressen Pandas nichts anderes als Bambus. Wenn also ein Bär vegan sein kann, bedeutet das, dass man auch einen veganen Hund haben kann?

Antwort ist ja – aber es ist ein Ja mit einer Menge Kleingedrucktem! Ein Hund braucht eine Ernährung, die Fette und Proteine enthält, die in Fleisch enthalten wären. Es ist gefährlich, dieses Grundbedürfnis zu ignorieren und Ihr Haustier einfach zu füttern, was Sie wollen. Für Hunde mit empfindlichen Mägen, eine fettarme, ballaststoffreiche Ernährung kann zu potenziell lebensbedrohlichen Problemen führen. Fleischlose Ernährung sollte niemals ohne Rücksprache mit einem professionellen Ernährungsberater für Hunde eingeführt werden.

Das in Fleisch enthaltende Kollagen, Elastin und Keratin lässt sich nicht ohne weiteres durch pflanzliche Äquivalente ersetzen. Ihr Hund benötigt auch die “langkettigen” Omega-3-Fette, die in tierischen Produkten wie Eiern, Fisch und einigen Fleischsorten enthalten sind. Vegane Omega-3-Fette sind nicht dasselbe wie die von Tieren stammenden.

All das bereitet einem veganen Hundebesitzer gewöhnlich Kopfzerbrechen. Es gibt jedoch Produkte, von denen behauptet wird, dass sie einem Hund ein gesundes, fleischloses Leben ermöglichen können. Bevor Sie diesen Schritt wagen, sollten Sie sich unbedingt professionellen, wissenschaftlichen Rat einholen. Ein Kompromiss ist hier in der Regel die beste Wahl – eine vegane Ernährung, die mit einigen von Tieren stammende essenziellen Stoffen ergänzt wird. Grillen zum Beispiel können viele der Aminosäuren und Keratin liefern, die einer veganen Ernährung fehlen, und sie bestehen zu 65 % aus Protein.

Kann ich meine Katze vegan ernähren?

Bei Katzen ist ein Kompromiss noch wichtiger. Sie gehören zu den echten Fleischfressern der Welt und beziehen ihren gesamten Nahrungsbedarf von anderen Tieren.

Die größte Herausforderung bei der Reduzierung des Fleischanteils in der Ernährung einer Katze besteht darin, dass Katzen im Gegensatz zu vielen Säugetieren (einschließlich Hunden) bestimmte Proteine nicht selbst herstellen können. Sie müssen diese aus dem Fleisch und Fisch in ihrer Nahrung absorbieren. Aminosäuren sind ein weiteres Problem – Katzen, die zu wenig von der aus Tieren gewonnenen Aminosäure Taurin zu sich nehmen, leiden in der Regel an einer bestimmten Art von Herzproblemen.

Auch ein angereichertes veganes Katzenfutter kann nicht mit gutem Gewissen empfohlen werden. Stellen Sie die Situation auf den Kopf und versuchen Sie sich vorzustellen, ein Kaninchen auf reine Fleischnahrung umzustellen, und Sie verstehen, welche Herausforderung – und welche ethischen Bedenken – damit verbunden sind.

Es werden bereits einige im Labor gezüchteten “Fleisch”-Produkte entwickelt, die für vegane und vegetarische Katzenbesitzer gedacht sind, doch ob diese in absehbarer Zeit auf den Markt kommen – und dort bleiben – ist schwer abzuschätzen.

Für viele vegane Haustierbesitzer ist die Fütterung der Tiere, mit denen sie ihren Lebensbereich teilen, ein großes ethisches Problem. Zur Ethik gehören aber auch die Bedürfnisse des Tieres, und das ist bei Katzen ein Problem, das fast nicht lösbar ist. Wenn Sie in der Lage sind, das Fleisch in der Ernährung Ihrer Katze zu reduzieren, aber nicht zu eliminieren, ist das eine weitaus sicherere Alternative.

Die 10 besten Haustiere für vegane Haushalte

Es gibt natürlich noch viele andere Haustiere, die kein Fleisch fressen, oder die etwas Fleisch essen, aber trotzdem mit einer fleischfreien Ernährung gut zurechtkommen. Hier sind unsere zehn Favoriten:

1. Kaninchen. Hier gibt es keine Probleme – Kaninchen sind glückliche Veganer, mit einer Ernährung, die auf Heu und Gemüse basiert. Man könnte argumentieren, dass die weichen Pellets, die sie auswerfen und dann fressen, eine Art tierische Produkte sind, aber sie sind einfach halb verdaute Vegetation.

2. Meerschweinchen. Wie Kaninchen gedeihen auch diese wundervollen kleinen Tierchen bei einer 100 % veganen Ernährung.

3. Hamster. Da die meisten Hamsterbesitzer ihre Tiere mit handelsüblichem Hamsterfutter füttern, wissen sie vielleicht nicht genau, was die Zutaten dieses Futters sind. Allerdings ist auch vegetarisches und veganes Hamsterfutter erhältlich.

4. Rennmäuse. Wie Hamster sind auch Rennmäuse Allesfresser, die mit einer veganen Ernährung gut klarkommen. Sie neigen dazu, eher empfindliche Mägen zu haben, daher ist die Fütterung mit einer hochwertigen Pellet-Mischung wichtig. Zu viel Frischfutter kann Probleme verursachen

5. Mäuse. Obwohl sie in freier Wildbahn so ziemlich alles fressen, können Mäuse auch vegan leben und gedeihen; dennoch ist es am besten, eine speziell für sie zubereitete Futtermischung zu verwenden. Dadurch wird gewährleistet, dass ihnen keine der Vitamine und Mineralien fehlen, die sie benötigen.

6. Ratten. Sie sind die Allesfresser unter den Nagetieren, aber solange Sie sie mit einer veganen Mischung füttern, die mit allen Nährstoffen angereichert wurde, die sie brauchen, werden sie gedeihen. In der Tat neigen Ratten, die zu viel tierisches Fett fressen, dazu, zuzunehmen und vorzeitig zu sterben.

7. Hühner. Wenn Sie ein freilaufendes Huhn beobachten, wird Ihnen schnell klar, dass es alles frisst – Gras, Käfer, Würmer und alles in Ihrem Gemüsebeet, wenn Sie nicht vorsichtig sind! Das meiste Hühnerfutter ahmt diesen Mix aus pflanzlichen und tierischen Bestandteilen nach. Es ist jedoch möglich, veganes Hühnerfutter zu kaufen, und es gibt Hinweise darauf, dass Hühner damit gut gedeihen können. Allerdings werden sie wahrscheinlich weniger Eier produzieren, und Sie werden sie nicht davon abhalten können, nach Würmern und Ungeziefer zu scharren, egal wie vegan die Legepellets sind!

8. Wellensittiche und Papageien. Für Veganer gibt es bei Wellensittichen und Papageien keine Hindernisse, es sei denn, die Vögel sollen zur Zucht eingesetzt werden. Eier ausbrütende weibliche Vögel brauchen einen Proteinschub, der normalerweise über ein Futter auf Eibasis oder gekochtem Fleisch geliefert wird. Es gibt aber auch vegane Alternativen.

9. Finken. Viele Finkenarten genießen Käfer und Mehlwürmer als Leckerbissen, aber diese sind kein wesentlicher Bestandteil der Ernährung eines erwachsenen Finken. Diese Vögel ernähren sich von einer Mischung aus Samen und frischem Gemüse.

10. Etwas für Reptilienfans. Wenn Sie an Schlangen und Echsen denken, haben Sie wahrscheinlich ein Bild von toten Mäusen oder verendeten Grillen vor Augen. Es gibt jedoch einige häufig als Haustier gehaltene Reptilien, die sich zu 100 % vegan ernähren, wobei der Grüne Leguan der beliebteste ist. Das richtige Verhältnis von Gemüse ist sehr wichtig für die Gesundheit des Tieres, aber Fleisch ist sicherlich etwas, worüber Sie sich keine Sorgen machen müssen.

Es gibt keinen Mangel an Auswahl, wenn es um vegane Haustiere geht. Die Haltung einer veganen Katze oder eines veganen Hundes ist jedoch ein viel schwierigeres Unterfangen. Und bei all Tieren sollte eine ausgewogene Ernährung, die den Ernährungsbedürfnissen des Tieres entspricht, Ihr oberstes Ziel sein.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Futter


Aggressive Kaninchen: Was man wissen muss und wie man helfen kann

Aggressive Kaninchen: Was man wissen muss und wie man helfen kann

Kaninchen sind in der Regel friedliche Geschöpfe, die die Gesellschaft ihrer Besitzer lieben und gerne mit ihnen spielen. Aber was tut man, wenn ein Kaninchen Anzeichen von Aggression zeigt? Es ist schrecklich, sein Haustier gestresst zu sehen, und natürlich möchte man ihm helfen. Hier beschreiben wir ein paar Möglichkeiten, wie Sie unerwünschtes Verhalten bei Ihrem Kaninchen verhindern können und wie Sie es wieder genießen können, Zeit mit ihm zu verbringen!

Was ist aggressives Verhalten bei Kaninchen?

Es gibt zwei Hauptarten von Aggression bei Kaninchen, wobei das typischste Verhalten die Verteidigung ihres Lebensraums ist. Wenn Ihr Kaninchen beißt, wenn Sie mit der Hand in den Käfig oder Stall greifen, handelt es sich bei der Aggression wahrscheinlich um territoriales Verhalten. Eine andere Art von Aggression tritt zwischen Ihren Kaninchen auf – sie kämpfen manchmal miteinander, bis sie einander verletzen.

Es kann sehr beunruhigend sein, Ihr Kaninchen verletzt zu sehen, und es ist schwierig zu wissen, was zu tun ist. Ein kleiner Kampf zwischen Ihren Haustieren ist ganz natürlich, aber wenn Sie Blut am Fell oder im Stall finden, ist es möglich, dass die Wut außer Kontrolle geraten ist und die Bisse schlimm ausfallen.

Was Sie bei territorialer Aggression und Beißen tun können

Wenn Ihr Kaninchen Sie in die Hand beißt – oder es zumindest versucht – überlegen Sie sich, wie und wo Sie sich Ihrem Tier nähern sollten. Der Stall ist oft ein Schlupfwinkel und ‘sicherer Ort’ für ein Kaninchen, an dem sie die meiste Zeit verbringen. Wenn Sie unerwartet hineingreifen, kann es natürlich sein, dass Ihre kleinen Haustiere Angst haben und eventuell defensiv reagieren. Kaninchen sind in der Wildnis Beutetiere und sind daher besonders schreckhaft, wenn sie sich in ihrem sicheren Bereich ‘in die Enge getrieben’ fühlen!

Sie werden daher wahrscheinlich feststellen, dass Sie mehr Chancen auf ein friedliches und glückliches Zusammensein mit Ihrem Kaninchen haben, wenn Sie beginnen, sich außerhalb des Stalls mit ihm zu beschäftigen, z. B. in einem Auslaufgehege oder in einem anderen Spielbereich. Versuchen Sie, jeden Tag einfach ein paar Stunden mit Ihrem Kaninchen im Auslauf zu sitzen und beginnen Sie dann, sich ihm langsam mit seinen bevorzugten Leckereien zu nähern. Wenn Sie auf diese Weise Zeit mit ihm verbracht haben, werden Sie feststellen, dass Ihr Kaninchen mehr und mehr auf Sie zukommt, und wenn es die Annäherung selbst initiiert, ist Aggression viel unwahrscheinlicher.

Wenn Sie auf diese Weise – vom Stall entfernt – Zeit mit Ihrem Kaninchen verbringen, vermitteln Sie ihm, dass Sie kein Fressfeind sind und es Ihnen vertrauen kann, wenn Sie sich ihm nähern. Sobald dieses Vertrauen hergestellt ist, sollten Sie in der Lage sein, sich Ihrem Kaninchen auch ohne Probleme in seinem Stall zu nähern.

How to stop aggressive behaviour between your rabbits

Wenn Sie Kämpfe zwischen Ihren Kaninchen bemerkt haben, und wenn dies mehr als nur ihre normalen Spiel-Kämpfe zu sein scheinen, müssen Sie vielleicht überprüfen, wie viel Platz sie in ihrem Stall haben. Es könnte sein, dass Ihre Kaninchen gewachsen sind, seit Sie sie gekauft haben, und ihr einst geräumiges Zuhause jetzt ein wenig zu klein für zwei geworden ist. Es ist auch möglich, dass sie über den Winter wenig Zeit im Auslauf und zu viel zusammen im Stall verbracht haben. – Hüttenkoller kann nicht nur Menschen, sondern auch Haustiere plagen!

Was auch immer der Grund für die schlechte Laune Ihrer Kaninchen ist, es ist wichtig, dass sie sich in ihrem Stall wohl und entspannt fühlen. Es ist wahrscheinlich, dass die Kämpfe nachlassen werden, wenn sie mehr Bewegungsfreiheit haben. Kaninchen sind territoriale Tiere und brauchen sowohl ihren eigenen Raum als auch einen gemeinsamen Bereich.

Versuchen Sie, Ihre kämpfenden Kaninchen durch Klatschen in die Hände abzulenken. Das Geräusch lenkt sie nicht nur ab, sondern Ihre Kaninchen lernen hoffentlich auch, nicht zu kämpfen. Ein besonders aggressives Kaninchen lässt sich auch abschrecken, wenn Sie seine Nase mit etwas Wasser besprühen – aber das sollten Sie nicht zu oft tun. Wenn es also nach den ersten paar Sprüh-Versuchen keinen Unterschied macht à la GIPHY, ist es Zeit für Plan B.

Wenn Sie sich entschieden haben, in einen größeren Stall zu investieren, Ihre Kaninchen aber weiterhin aggressives Verhalten zeigen, müssen Sie sie möglicherweise in zwei getrennten Ställen unterbringen. Das ist Plan B!

Sterilisation von Kaninchen – die Vorteile

Erwägen Sie, Ihre Kaninchen sterilisieren zu lassen (was einen operativen Eingriff erfordert). Wenn Ihre Haustiere aus einer Zoohandlung stammen, sind sie wahrscheinlich bereits sterilisiert, aber wenn Sie Ihre Kaninchen von einem Freund erhalten haben, ist es auf jeden Fall empfehlenswert, dies mit ihrem Tierarzt zu besprechen.

Wenn Ihr Kaninchen nicht sterilisiert wurde, ist es viel wahrscheinlicher, dass es Ihnen und anderen Kaninchen gegenüber, mit denen es den Stall teilt, aggressives Verhalten zeigt.

Es kommt häufig vor, dass Besitzer Kaninchen in gleichgeschlechtlichen Paaren halten, was dazu führen kann, dass sie in eine paarungs-bedingte Auseinandersetzung verwickelt sind, die keiner von ihnen gewinnen kann. Ihre Kaninchen könnten darum kämpfen, wer in ihrem gemeinsamen Territorium dominanter ist, aber diese Kämpfe sind viel unwahrscheinlicher, wenn sie bereits sterilisiert sind.

Auch wenn Sie sich entschieden haben, ein männliches und ein weibliches Kaninchen zusammen zu halten, ist es ratsam, sie sterilisieren zu lassen, da Kaninchen bis zu fünfzig Junge pro Jahr bekommen können! Die Vorstellung mag niedlich sein, bis man bedenkt, wie schwierig es wäre, für so viele Tiere sorgen zu müssen!

Es gibt noch andere Vorteile der Sterilisation Ihres Kaninchens, wie z.B. die Verringerung des Risikos, dass Ihr Haustier an Brust-, Eierstock-/ bzw. Hodenkrebs erkrankt. Außerdem sind sterilisierte Kaninchen im Allgemeinen viel leichter zu erziehen und geselliger.

Wenn Sie Ihr Kaninchen erst vor kurzem nach Hause gebracht haben, braucht es vielleicht noch ein wenig Zeit, um sich an seinen neuen Lebensraum zu gewöhnen und sich wohlzufühlen. Es ist ganz natürlich, dass ein neues Haustier anfangs nervös und unruhig ist, und das könnte zu Beginn zu manchen aggressiven Verhaltensweisen, inklusive Beißen, führen.

Es ist wichtig sich bewusst zu sein, dass Ihr Kaninchen mehr Angst vor Ihnen hat als Sie vor ihm, und dass Sie, nur weil es Sie gebissen hat, immer noch die besten Freunde werden können! Wenn Sie sich anfangs beim Umgang mit Ihren Kaninchen unsicher fühlen, sprechen Sie z.B. mit Freunden, die schon länger Kaninchen besitzen, oder lesen Sie online einige der ermutigenden Ratgeber.

Denken Sie daran, dass die Haltung eines Kaninchens sehr bereichernd ist und dass es sich lohnt, von Anfang an Zeit in die Erziehung Ihres Tieres zu investieren. Solange sie genug Platz haben und es keine aggressiven ‘Paarungs-Rivalitäten’ gibt, sollten sie so ruhig und anschmiegsam sein, wie Sie es sich nur wünschen können.

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Kann ich Hühner zusammen mit anderen Haustieren halten?


Foto von
Daniel Tuttle auf Unsplash

Wenn Sie entscheiden, ob Sie Hühner halten sollen oder nicht, ist es wichtig, die Haustiere zu berücksichtigen, die Sie bereits haben. Die naheliegendsten Überlegungen betreffen Katzen und Hunde, bei denen der Jagdinstinkt überhand nehmen könnte. Theoretisch können aber alle Ihre Haustiere gut miteinander auskommen, solange Sie ein paar Grundregeln festlegen.

Hühner und Hunde?

Wenn Sie einen Hund besitzen, sollten Sie als erstes das Temperament Ihres Tieres bedenken. Jagt er beim Spazierengehen gerne Kaninchen, Eichhörnchen oder anderen wild lebenden Tieren hinterher? Wie reagiert Ihr Hund auf Vögel im Garten? Wenn Ihr Vierbeiner in diesen Situationen dazu neigt, die Kontrolle zu verlieren, wird er dieses Verhalten wahrscheinlich auch im Umgang mit Hühnern an den Tag legen. Gleichermaßen zeigt Ihr Hund, wenn er ein eher entspanntes Temperament hat, möglicherweise wenig oder gar kein Interesse an Ihrem Hühnerstall.
Das wahrscheinlichste Szenario liegt irgendwo zwischen den beiden Extremen. In diesem Fall zeigt Ihr Hund Interesse an den Hühnern und verbringt viel Zeit damit, sie zu beobachten und zu versuchen, mit ihnen zu spielen, aber er geht nicht auf sie los. Wichtig ist hier, dass Ihr Hund versteht, dass die Hühner Teil des Rudels sind und nicht etwas, das gejagt werden soll. Es ist auch wichtig, dass Ihr Hund versteht, dass Hühner empfindlich sind und dass wildes, und manchmal grobes Spiel – wie unter Hunden -, nicht in Frage kommt.

Wie man Hunden beibringt, mit Hühnern auszukommen

Sie können Ihren Hunden beibringen, dass Ihre Hühner zur Familie gehören, indem Sie ihnen zeigen, wie Sie Zeit im Hühnerstall verbringen – anfangs sollten Sie Hühner und Hund mit Hühnerdraht oder einem Zaun voneinander trennen. Viele Hunderassen sind in der Nähe von kleinen Tieren von Natur aus vorsichtig und werden Ihre Hühner beschützen, sobald sie sie als Teil des Rudels betrachten. Das Verhalten, das Sie sehen möchten, ist, dass Ihr Hund vorsichtig an den Hühnern schnüffelt, im Gegensatz zu der “Lass uns spielen”-Haltung mit gesenktem Kopf und erhobenem Hinterteil.

Eine der wichtigsten Überlegungen, wenn es um Hunde und Hühner geht, ist das typische Temperament der jeweiligen Hunderasse. Jagdhunde, wie z.B. Windhunde und Beagles, werden ihrem Jagdinstinkt nachgeben, wenn die Hühner anfangen herumzuflattern, und man sollte sie daher niemals zu den Hühnern lassen. Dagegen haben Hof- oder Wachhunde wie Sheepdog Arten und Schäferhunde einen Schutz- und Hütetrieb, und es ist weniger wahrscheinlich, dass sie Ihre Hühner verletzen.

Es gibt keine schnelle, sichere Methode, um zu garantieren, dass Ihr Hunde und Ihre Hühner miteinander auskommen, aber wenn Sie ausreichend Zeit damit verbringen, sie aneinander zu gewöhnen, können Sie viel erreichen. Wie bei jedem Hundetraining kann dies ein längerer Prozess sein. Seien Sie also darauf vorbereitet, einige Wochen lang eine Barriere zwischen Ihren Hühnern und Ihrem Hund einzurichten, wenn Ihre Hühner einziehen, damit sie sich aneinander gewöhnen können, bevor Sie sie direkt aufeinander treffen lassen. Wenn Sie sie dann miteinander bekannt machen, ist es eine gute Idee, den Hund anfangs an einer kurzen Leine zu führen, – nur für alle Fälle. </span

Hühner und Katzen?

Mit Katzen verhält es sich ganz anders als mit Hunden – sie sind schwieriger einzuschätzen und weniger empfänglich für Training. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass sie ein großes, fettes Huhn als potenzielle Beute ansehen. Viele Landwirte bestätigen, dass ihre Hofkatzen keinerlei Interesse an der Jagd auf ihr Geflügel haben und sich viel mehr für die Ratten und Mäuse interessieren, die unweigerlich von den Vögeln angelockt werden. (Wenn man Hühner hält, ist die gelegentliche Ratte ganz normal, doch eine Katze in der Nähe zu haben, ist gewöhnlich erstaunlich wirkungsvoll, um ihre Anzahl zu reduzieren.)
Doch obwohl die meisten Hühner zu groß sind, um von einer Katze gejagt zu werden, hängt dies doch weitgehend von der Rasse der Hühner und der Größe Ihrer Katze ab. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Katze beginnt, sich an Ihre Hühner heranzupirschen, wird ein stabiler und sicherer Stall mit Auslaufbereich, zu dem Ihre Katze keinen Zugang hat, Ärger verhindern. Das ist in jedem Fall eine gute Idee, denn selbst wenn Ihre eigene Katze freundlich zu Ihren Hühnern ist, kann es gut sein, dass eine Nachbarskatze dem Anblick Ihrer Hennen nicht widerstehen kann! Die ideale Lösung ist hier der Eglu Hühnerstall, der extrem sicher ist und schon mit einem eigenen Hühnerauslauf geliefert wird.

Hühner und Meerschweinchen?

Sie haben vielleicht schon einen Meerschweinchenstall oder -auslauf in Ihrem Garten, und obwohl dies für Ihre Hühner kein Problem darstellt, sollte auf jeden Fall vermieden werden, dass Hühner und Meerschweinchen sich ein Wohnquartier teilen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Einer davon ist, dass Ratten vom Futter Ihrer Haustiere zusätzlich angelockt werden und Ihre Meerschweinchen angreifen könnten. Ein weiterer Grund ist, dass Ihre Hühner beim Erstellen einer Hackordnung aufeinander und auf alle anderen Tiere, mit denen sie zusammenleben, herumhacken werden. Dies kann bei Meerschweinchen zu ernsthaften Verletzungen führen, da sie keine dicken Federn haben, die sie schützen.

Hühner und Kaninchen?

Kaninchen können großartige Gefährten für Ihre Hühner sein, sofern Sie sie miteinander bekannt machen, wenn sie alle noch sehr jung sind. Sie müssen auch darauf achten, dass Sie sich um ihre sehr unterschiedlichen Bedürfnisse innerhalb desselben Auslaufs kümmern, sowohl was Futter, als auch Ausstattung betrifft.

So mögen Kaninchen z.B. einen sauberen Platz zum Schlafen, daher müssen Sie Ihren Stall und Auslauf möglicherweise häufiger ausmisten, als Sie es nur für die Hühner täten. Sie müssen auch dafür sorgen, dass sowohl Hühner als auch Kaninchen einen sicheren Bereich innerhalb des Stalls haben, der ihnen Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten bietet. Sie können dies erreichen, indem Sie Ihren Auslauf in drei Bereiche unterteilen, einen für die Hühner, einen weiteren für Ihre Kaninchen, sowie einen Foto von JackieLou DL auf Pixabay                            Gemeinschaftsbereich.

Ein großes und sicheres Auslaufgehege im Garten sorgt dafür, dass sich Ihre Hühner sicherer fühlen, und ausreichend Platz erhöht die Chance, dass die Hühner miteinander und mit ihren Kaninchen- (und eventuell Meerschweinchen-) Nachbarn auskommen.

Hühner und andere Haustiere

Hühner vertragen sich auch gut mit Ziegen und weiblichen Enten (Erpel neigen dazu, sie zu tyrannisieren). Paradoxerweise vertragen sie sich aber nicht mit Vögeln in einer Voliere. Sie fressen alles, was auf den Boden der Voliere fällt, hacken aber auch gerne, wo immer sich die Gelegenheit bietet, auf den anderen Vögeln herum. Auch können sie Ratten und Mäuse anlocken, was zu Problemen für die kleineren Vögel führt.

Kleine Säugetiere wie Hamster und Wüstenrennmäuse sollten nie im selben Gehege wie Hühner gehalten werden. Die Hühner würden auf ihnen herumhacken, und kleine Nagetiere würden dies nicht überleben.

Wenn Sie diese grundsätzlichen Regeln beachten, wird es Ihnen sicher gelingen, all die verschiedenen Mitglieder Ihrer gemischten Menagerie zufriedenzustellen!

Foto von Ricky Kharawala auf Unsplash

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hamster


Wie Sie Ihren Kaninchen und Meerschweinchen Tricks beibringen

Eine der bereicherndsten Erfahrungen, die Sie mit Ihren Haustieren machen können, ist ihnen Tricks beizubringen, und trotz allem, was Sie vielleicht gehört haben, ist es viel einfacher, als Sie vermuten.


Foto von
Pezibear auf Pixabay

Kaninchen und Meerschweinchen sind äußerst gesellige Tiere, die sehr davon profitieren, Zeit mit ihren Besitzern zu verbringen und mit ihnen zu spielen und zu lernen. Es kann eine wundervolle Art und Weise sein, Vertrauen zwischen Ihnen und Ihren Haustieren aufzubauen und dabei eine Menge Spaß zu haben!

Ein Kaninchen oder Meerschweinchen zu trainieren funktioniert am besten, wenn Sie die Übungen jeden Tag wiederholen können – auch wenn Sie es nur für fünf oder zehn Minuten tun. Ihre Haustiere werden nicht nur die extra Aufmerksamkeit genießen, sondern die wiederholte Routine wird ihnen helfen, sich leichter an die Tricks, die Sie gemeinsam ausführen, zu erinnern.

Das erste, was Sie brauchen, ist ein ruhiger Platz ohne Ablenkungen. Zippi Kaninchenausläufe und Laufställe sind ideal und bieten Ihnen einen sicheren und vertrauten Raum, in dem sich Ihre Tiere entspannen und das Training genießen können. Außerdem benötigen Sie einige der bevorzugten Leckerlis Ihrer Kaninchen und Meerschweinchen, um das Lernen zu fördern und zu verstärken.

Es kann hilfreich sein, Ihre Tiere beim Training zu trennen, aber manche profitieren auch davon voneinander zu lernen, – wenn Sie z. B. ein älteres, schon trainiertes Kaninchen und ein junges, untrainiertes haben, kann das junge Kaninchen Kunststücke schneller erlernen, indem es seinen älteren Freund kopiert. Und vergessen Sie alles, was Sie über     Foto von Rolf Neumann auf Unsplash alte Hunde und neue Tricks gehört haben – Ihre Haustiere sind nie zu alt, um neue Dinge zu lernen!

Kaninchen- und Meerschweinchen-Tricks für Anfänger

Wenn Sie damit beginnen, Ihr Meerschweinchen oder Kaninchen zu trainieren, geht es vor allem um Geduld und Ausdauer. Es kann sein, dass Ihr Haustier anfangs nicht sehr interessiert zu sein scheint, aber wenn Sie die Übung mit Leckerlis unterstützen, wird Ihr kleiner pelziger Freund ziemlich wahrscheinlich wieder zurückkommen und mehr lernen wollen. Sie sollten immer mit etwas Einfachem beginnen, wie z. B. “sich im Kreis drehen”, ein perfekter Trick sowohl für Kaninchen als auch Meerschweinchen.

Mit Ihrem Meerschweinchen oder Kaninchen ‘im Kreis drehen’ trainieren

Um Ihrem Haustier beizubringen sich im Kreis zu drehen, nehmen Sie einfach ein Leckerli fest zwischen die Finger und halten es dicht an das Maul Ihres Haustiers. Führen Sie ihr es dann mit dem Leckerli im Kreis herum – so dass es sich bald auf der Stelle dreht. Wiederholen Sie dies so lange, bis sich Ihr Haustier auch ohne Ihre Führung im Kreis dreht, wobei Sie es gelegentlich mit dem Leckerli bestärken. Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Tier nur dann eine Belohnung zur Verstärkung geben, wenn es den Trick erfolgreich ausgeführt hat. Nehmen Sie es aber auch nicht zu schwer, wenn es Ihnen ab und zu ein Leckerli klaut – das gehört nun mal zum Spaß dazu!

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn es einige Zeit dauert, dies zu lernen – das erste Kunststück kann für Ihre Kaninchen oder Meerschweinchen das schwierigste sein, und sobald sie es beherrschen, sich im Kreis zu drehen, eröffnet sich Ihnen eine ganze Welt von Tricks, an denen Sie und Ihr pelziger kleiner Freund gemeinsam Spaß haben können. Wenn Ihr Haustier Schwierigkeiten damit hat, sich im Kreis zu drehen, versuchen Sie, es in die andere Richtung, – denn genau wie wir sind auch Tiere entweder links- oder rechtsfüßig.

Es gibt alle möglichen Kunststücke, die Ihre Haustiere auf ähnliche Weise lernen können. Bringen Sie Ihren Meerschweinchen bei, durch einen Spieltunnel in Ihrem Zippi Auslauf zu laufen, indem Sie es mit einem Leckerli an den Anfang des Tunnels führen und den Leckerbissen dann am anderen Ende des Tunnels als Belohnung platzieren.
Sie können Ihre Kaninchen trainieren, erst auf den Hinterbeinen zu stehen, – indem Sie das Leckerli außerhalb seiner Reichweite oberhalb des Kopfes halten – und dann sobald sie dies gelernt haben, das Leckerli langsam wegbewegen. Sie werden bald beobachten, wie Ihr Kaninchen die ersten Schritte auf zwei Beinen macht, um an den Leckerbissen heranzukommen

Wie man Kaninchen und Meerschweinchen trainiert sich in einer Achterschleife zu bewegen

Wenn Sie all die vorherigen Kunststücke erfolgreich gemeistert haben, dann fordern Sie sich vielleicht selbst heraus, indem Sie versuchen, Ihrem Haustier beizubringen, eine Achterschleife zwischen Ihren Beinen zu laufen – genau wie Sie es mit dem Kreis gemacht haben. Mit etwas Ausdauer werden Sie erstaunt sein, was Ihr Haustier alles lernen und sich merken kann. Dies ist ein großartiger Trick, mit dem Sie vor Ihren Freunden ein bisschen angeben können, und Sie werden feststellen, dass sich Ihre Haustiere nach dem Training in der Nähe von Fremden viel wohler fühlen werden.

Vergessen Sie bitte nicht, dass die Leckereien, die Sie Ihren Haustieren geben, ein Teil ihrer Ernährung sind, daher müssen Sie Ihrem Haustier, wenn Sie das Training wie empfohlen täglich wiederholen, möglicherweise etwas weniger Futter geben, um die zusätzliche Nahrung, die es durch die häufigen Leckerbissen erhält, auszugleichen. Sie können die Effektivität Ihres Trainings weiter erhöhen, indem Sie getrocknete Leckereien gegen frische Blätter austauschen, denn es ist wichtig, die Leckerbissen gesund zu halten.

Wie man Kaninchen und Meerschweinchen dazu bringt, zu kommen, wenn man sie ruft

Wie bei vielen anderen Tricks liegt der Schlüssel hier auch in den Leckereien. Bieten Sie das Leckerli an, wenn Sie in der Nähe des Tieres sind, und sagen Sie dabei seinen Namen. Mit der Zeit wird es seinen Namen mit dem Leckerli in Verbindung bringen. Der nächste Schritt besteht darin, Ihr Haustier aus größerer Entfernung zu rufen und ihm das Leckerli zu zeigen. Wiederholen Sie den Namen, wenn es das Leckerli nimmt. Rufen Sie den Namen Ihres Kaninchens oder Meerschweinchens und geben Sie ihm ein Leckerli, nachdem es sich genähert hat. Nach zwei Wochen dieser regelmäßigen Übung – Rufen, Belohnung – versuchen Sie, den Namen Ihres Haustiers zu rufen, ohne das Leckerli zu zeigen.

Wenn das Kaninchen oder Meerschweinchen nicht reagiert, hat es die Verbindung noch nicht hergestellt. Kehren Sie zu den ersten Schritten zurück und rufen Sie es, während Sie ihm das Leckerli zeigen – und es ihm geben. Sobald Ihr Tier die Verbindung hergestellt hat, wird es auf Sie zu eilen, wenn es seinen Namen hört. Es kann durchaus nicht schaden, dies auch ab und zu mit einem zusätzlichen Leckerli zu verstärken!

Wie man Kaninchen und Meerschweinchen trainiert, durch Reifen zu springen

Das Geheimnis bei diesem Kunststück ist das Stöckchen-Training. Sie benötigen außerdem einen Clicker, ein Gerät zum Trainieren von Hunden und anderen Haustieren. Um mit dem Unterricht Ihres Meerschweinchens oder Kaninchens zu beginnen – und während der ersten paar Tage des Trainings – halten Sie den Stock einfach in die Nähe Ihres Tieres. Wenn es sich umdreht, um den Trainingsstab zu beschnuppern und zu untersuchen, klicken Sie mit dem Clicker und bieten Sie ein Leckerli an. Mit der Zeit wird Ihr Haustier das Stöckchen mit einer leckeren Belohnung assoziieren.

Der nächste Schritt besteht darin, den Reifen nahe an Ihr Kaninchen oder Meerschweinchen zu halten, und zwar knapp über dem Boden. Wenn Sie ihm den Stock auf der anderen Seite des Reifens zeigen, wird Ihr Haustier schließlich durchspringen, um das Leckerli zu bekommen. Meerschweinchen schaffen nur einen kleinen Sprung, während Sie den Reifen mit der Zeit für ein Kaninchen um einiges höher halten können.

Wie Sie Kaninchen dazu bringen, Ihnen ein High-5 zu geben!

Dies ist ein etwas komplizierteres Kunststück, und es ist nur für Kaninchen geeignet. Es beinhaltet ein gewisses Maß an “Clickertraining”

Setzen Sie sich zunächst zu Ihrem Kaninchen und warten Sie darauf, dass es eine Pfote hebt – es tut dies häufig – und klicken Sie jedes Mal, wenn es dies tut. Für die ersten paar Tage ist das alles, was Sie tun können – Pfote heben, klicken! Sie können die Sache beschleunigen, indem Sie ein Leckerli hoch über dem Boden anbieten – das Kaninchen wird seine Nase heben, und dann seine Pfote. Seien Sie mit dem Klicker bereit, wenn die Pfote gehoben wird!

Für den nächsten Schritt platzieren Sie Ihre Hand in der Nähe des Kaninchens, auf dem Boden. Wenn die erhobene Pfote wieder abgesetzt wird, wird sie Ihre Hand berühren. Sobald sie das tut, klicken Sie einmal und bieten Sie Ihrem Kaninchen ein Leckerli an. Sobald es zu verstehen beginnt, können Sie Ihre Hand weiter weg bewegen. Der Schlüssel zum Erfolg ist, dem Kaninchen klar zu machen, dass der Click und die Belohnung nur dann kommen, wenn es Ihre Hand berührt.

Wenn Sie Ihre Hand nur auf einer Seite des Kaninchens halten, sorgen Sie dafür, dass der Kontakt von Pfote zu Hand nur eine einzige Pfote betrifft – ein wichtiges Detail des ‘High-5’ Kunststücks. Das Kaninchen wird mit der Zeit wissen, dass die Berührung der Hand ein Leckerli mit sich bringt. Der nächste Schritt besteht also darin, Ihre Hand auszustrecken und darauf zu warten, dass das Kaninchen die Verbindung herstellt und Ihnen ein ‘High-5’ gibt. Sobald es das tut, klicken Sie wieder und geben Sie ihr ein Leckerli!

Dieser Lernprozess kann einige Zeit in Anspruch nehmen – aber es ist ein fantastischer Trick, der jeden, der ihn beobachtet, wirklich beeindrucken wird!

Ausläufe und Plattformen für Kaninchen und Meerschweinchen

Eine der besten Voraussetzungen, um das Leben Ihrer Haustiere zu bereichern und sie geistig und körperlich fit und gesund zu halten, ist ein richtiges Gehege mit geeigneten Spielgeräten. Ihren Haustieren das richtige Maß an Platz zu bieten, ist für ihr Wohlbefinden unerlässlich. Dies ist mit maßgefertigten Zippi Kaninchen Tunnel und Zippi Auslauf Plattformen ganz einfach. Diese verschaffen Ihren Lieblingen mehr Raum im Auslauf und fördern konstante Bewegung, was zahlreiche 

Vorteile mit sich bringt.

Zippi-Plattformen erhöhen nicht nur das tägliche Bewegungsangebot für Ihre Lieblinge, sie ermöglichen es ihnen auch, ihren – einem Erdmännchen ähnlichen – Instinkt auszuleben, von einem Aussichtspunkt hoch oben Ausschau zu halten. Eine Umgebung, die Spaß macht, geht Hand in Hand mit erfolgreichem Training, da das Wohlbefinden und die Gesundheit Ihrer Haustiere der Schlüssel zum Engagement beim Lernen sind.

Wenn Sie eine große Gruppe von Kaninchen oder Meerschweinchen haben, ist das Training eine wundervolle Möglichkeit, Ihren Haustieren individuelle Aufmerksamkeit zu schenken – vielleicht werden Sie sogar bald feststellen, dass es sowohl für Sie als auch für Ihre Haustiere zu einem der Höhepunkte des Tages zählt!

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


10 Tipps, wie man ältere Kaninchen gesund und zufrieden erhält

Ältere Kaninchen brauchen ein bisschen mehr Pflege. Aber wann genau ist ein Kaninchen “alt”? Die Antwort darauf lautet, – das hängt sehr stark von der Rasse ab. Größere Kaninchen haben eine geringere Lebenserwartung als kleinere, was bedeutet, dass sie auch früher zu Senioren werden als mittlere und kleine Rassen.

Ab welchem Alter gilt ein Kaninchen als alt?

Als allgemeine Faustregel gilt: Kleine Kaninchenrassen, die etwa 12 Jahre alt werden, sind mit 8 Jahren Senioren. Mittelgroße Kaninchenrassen leben bis zu 10 Jahre und können mit 6 Jahren als Senioren betrachtet werden. Große Kaninchenrassen leben selten länger als 4 – 7 Jahre, sie erreichen das Seniorenalter mit 4 Jahren. Dies bedeutet, dass die kurzlebigsten Kaninchen am Ende ihres Lebens nur wenige Monate als Senioren gelten, worin sie kleinen Haustieren wie Rennmäusen, Hamstern und Ratten ähneln.

Wie kümmert man sich um ein altes Kaninchen?

Hier erfahren Sie, wie Sie dafür sorgen können, dass die Seniorenjahre Ihres Kaninchens so gesund und unbeschwert wie möglich sind.

  1. Achten Sie darauf, dass Sie ihnen das richtige Futter geben. Bei der Kaninchenpflege geht es weitgehend um Nahrung; gesunde Ernährung ist also während des gesamten Lebens eines Kaninchens wichtig. Mit zunehmendem Alter Ihres Kaninchens sollten Sie den Kauf von speziell formulierten Pellets oder Nuggets in Betracht ziehen. Es gibt verschiedene Marken, die Vitamine und Mineralien für alternde Kaninchen im optimalen Verhältnis enthalten. Ältere Kaninchen dürfen während dieser Ernährungsumstellung weder zu viel zu- noch abnehmen, daher sollten Sie sie regelmäßig wiegen, um ihr Gewicht zu kontrollieren. Zusätzlich zu den speziellen Pellets sollten ältere Kaninchen wie gewohnt mit viel Heu und Frischfutter versorgt werden.
  2. Fügen Sie dem Futter Ihres Kaninchens keine Nahrungsergänzungsmittel hinzu. Kaninchen bekommen alles, was sie brauchen, durch die Ernährung aus Heu, Frischfutter und geeigneten Pellets. Ergänzungsmittel können Ihrem Kaninchen schaden, zusätzliches Kalzium kann zum Beispiel Verdauungsprobleme oder Harnsteine verursachen.
  3. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kaninchen viel Bewegung hat. Älter werden bedeutet auch bei Kaninchen nicht, den ganzen Tag herumzusitzen – Kaninchen jeden Alters müssen sich bewegen, um gesund und zufrieden zu bleiben. Ein Auslauf ermöglicht es Ihren Kaninchen auf natürliche Weise, zu hoppeln, zu hüpfen und zu springen, und ein Tunnelsystem wie das Zippi Tunnelsystem von Omlet, ist einfach unverzichtbar.
    Solche Auslaufsysteme halten Ihr Kaninchen sowohl geistig als auch körperlich fit, was für ein gesundes Alter unerlässlich ist. Auf steilen oder rutschigen Untergründen können Sie Gummimatten verwenden, um dem Kaninchen einen besseren Halt zu ermöglichen.
  4. Bieten Sie Ruheplätze an. Senioren unter den Kaninchen sind weniger lebhaft als junge Kaninchen und schätzen einen ruhigen Platz zum Ausruhen, abseits vom Geschehen. Eine gemütliche Ecke im Stall mit viel weicher Einstreu hält ein müdes Kaninchen bei Laune und ist daher unerlässlich. “Geschützte Bereiche” in den Auslauf einzubauen, hilft ebenfalls. Wenn Sie eine Zippi Kaninchen Plattform verwenden, erfüllt der so entstandene Raum auf Mezzanin-Level den Zweck einer ruhigen Ecke höher oben im Auslauf, und bietet Ihrem Kaninchen außerdem die nötige Bewegung, wenn es auf und ab hoppelt.
  5. Legen Sie den Boden des Stalls mit weicher Einstreu aus. Ältere Kaninchen können Druckstellen und Wunden oder eine Fußerkrankung namens Pododermatitis entwickeln. Dies wird durch harte Oberflächen oder Drahtgeflechte am Boden des Auslaufs verursacht. Gute Pflege für ältere Kaninchen bedeutet also auch, sich um wunde Füße zu kümmern!
  6. Schneiden Sie den Kaninchen die Krallen. Kaninchen im fortgeschrittenen Alter neigen dazu, sich weniger zu bewegen als junge Häschen, und als Folge davon können ihre Krallen schnell zu lang werden und regelmäßiges Schneiden wird erforderlich. Wenn Sie es sich nicht zutrauen, dies selbst zu tun, bitten Sie Ihren Tierarzt um Hilfe.
  7. Schützen Sie Ihr Kaninchen vor den Elementen. Zusätzlich zur gemütlichen Ecke im Kaninchenstall erhöht ein Wetterschutz, der Ihr Kaninchen im Auslauf vor den Elementen bewahrt, den Komfort. Ein Zippi Wetterschutz Cover für den Kaninchenauslauf ist perfekt, um sie vor der schlimmsten Witterung zu schützen.
  8. Führen Sie regelmäßige Gesundheitschecks durch. Ältere Kaninchen sind anfällig für Zahnkrankheiten und andere gesundheitliche Probleme. Wenn Ihr Kaninchen keinen Appetit hat, an Gewicht verliert, vermehrt Speichel produziert, weniger Kot ausscheidet oder Schwellungen um das Maul herum aufweist, könnte dies ein Zeichen für Zahnerkrankungen sein. Bitten Sie Ihren Tierarzt, eine gründliche Zahnuntersuchung durchzuführen. Arthritis ist auch ein häufiges Problem, wobei ein Kaninchen, das langsamer geworden ist, von entzündungshemmenden Medikamenten profitieren könnte.
    Ältere Kaninchen beschmutzen auch manchmal ihre Hinterbeine, was zu Hautproblemen oder Fliegenbefall führen kann. Auch hier kann der Tierarzt Behandlungen verschreiben,die alle Aspekte der Gesundheit Ihres Kaninchens adressieren.
  9. Reduzieren Sie Hindernisse. Der Rand der Kaninchentoilette, oder ein Tunnel, über den die Kaninchen hüpfen müssen, um auf die andere Seite des Auslaufs zu gelangen, kann bei älteren Kaninchen, die nicht mehr so leicht springen können, Probleme verursachen. Das Umstellen der ‘Möbel’ im Auslauf und eine bequem zugängliche Toilette sind die Lösung.
  10. Bringen Sie Ihre Kaninchen regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung. Der beste Weg, um Probleme zu vermeiden, ist die Prävention. Ein Tierarzt kann Symptome erkennen und in der Regel Abhilfe und Ratschläge geben, ehe sie sich zu schwerwiegenden Problemen entwickeln.

Älter werden gehört einfach zum Leben, und ein gesundes Tier wird es gut hinnehmen, solange Sie auf diese Kleinigkeiten achten, die für Ihr Kaninchen einen großen Unterschied machen können.

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Mit welchem Obst und Gemüse kann ich mein Kaninchen füttern?

Ihrem Kaninchen Grünzeug und Gemüse in einem Futterspender zu servieren, anstatt es einfach auf dem Boden zu verstreuen, ist eine ausgezeichnete interaktive und gesunde Methode, es mit frischem Futter zu versorgen. Es gibt Ihren Haustieren etwas Interessantes zu tun, der Kontakt mit Schmutz am Boden wird verhindert, und rottende Blätter oder Gemüsereste werden nicht in den Boden getreten. Auf diese Weise werden Futter-Abfälle vermieden und Ungeziefer ferngehalten.

Rabbits are eating

>Ein Futterspender, der ordentlich am Kaninchenauslauf befestigt werden kann, wie der Caddi Futterkorb für Kaninchen von Omlet ist perfekt für frische Leckerbissen und kann gleichzeitig als Heuraufe dienen. Die Suche nach Futter in einem Futterkorb, regt auch das Gehirn des Kaninchens an, da es darin aktiv nach Nahrung sucht und herumstöbert, anstatt einfach aufzusammeln, was es auf dem Boden findet.

Was kann ich meinem Kaninchen füttern?

Die Liste der Obst- und Gemüsearten auf dem Speiseplan eines Kaninchens ist lang und umfasst viele der gängigen Sorten, die in Gemüseläden und Supermärkten erhältlich sind. Obst und Gemüse sollte vor dem Verzehr gewaschen werden, und wenn Sie Bio-Futter beziehen können, – umso besser. Füttern Sie Ihr Kaninchen mit Obst als Leckerbissen und nicht als Grundnahrungsmittel, mit dem Fokus auf Gemüse.

Das Problem mit Obst ist, dass es viel Zucker enthält, und Zucker nicht Teil der Ernährung eines Wildkaninchens ist, – abgesehen von ein paar Beeren und Fallobst, an dem es am Ende des Sommers vielleicht knabbert. Es sollte daher nicht auf dem täglichen Speiseplan stehen. Ihr Kaninchen mag domestiziert sein, aber im Grunde genommen ist es ein Wildkaninchen, was seine Gesundheit und seine Ernährungsbedürfnisse betrifft.

Äpfel, Brombeeren, Trauben, Birnen, Pflaumen, Himbeeren und Erdbeeren sind generell für Kaninchen unbedenklich, sollten aber wie gesagt nur in kleinen Mengen gefüttert werden – zum Beispiel nur ein Achtel eines Apfels oder einer Birne pro Kaninchen oder zwei Beerenfrüchte. Diese sollten nicht mehr als zweimal pro Woche angeboten werden.

Welches Gemüse kann ich meinem Kaninchen füttern?

Foto von Iñigo De la Maza auf Unsplash

Die Liste des ‘guten’ Gemüses, das Kaninchen fressen, umfasst:

  • Spargel
  • Basilikum
  • Brokkoli
  • Kohlsprossen
  • Kohl – Rot-, Wirsing- und Grünkohl
  • Karotten und Karottenspitzen (allerdings nur als seltene Leckerei)
  • Blumenkohlblätter und -stängel
  • Sellerie
  • Chicorée
  • Zucchini
  • Gurke
  • Kopfsalat (halten Sie sich an Römersalat-Sorten, da andere Sorten wässrig sein können und Durchfall verursachen können)
  • Petersilie (nur einmal pro Woche)
  • Wurzelpetersilie
  • Rettich
  • Rucola
  • Spinat (nur einmal pro Woche)
  • Paprika (am besten grün und gelb, da die roten recht zuckerhaltig sind; und auf keinen Fall Chilischoten!)
  • Steckrüben
  • Tomaten (nur als seltene Leckerei, da sie einen hohen Zuckergehalt haben)
  • Wasserkresse (nur einmal pro Woche)

Gemüse, das für Kaninchen giftig ist

Zu viel Oxalsäure, die natürlich in Blattgemüse vorkommt, ist für ein Kaninchen giftig und kann Nierenschäden verursachen. Die Mengen, die in manchen Kaninchenfuttermitteln vorkommen, – z.B. in Petersilie, Brunnenkresse und Spinat -, sind jedoch zu niedrig, um Schaden anzurichten, und Kaninchen können sie fressen, solange der Verzehr dieser Lebensmittel auf einmal pro Woche beschränkt wird.

Stärke und Zucker sind die wichtigsten Dinge, die man vermeiden sollte. Diese verursachen Verdauungsprobleme, indem sie das pH-Gleichgewicht im Verdauungssystem des Kaninchens verändern, und in extremen Fällen können sie zu Magen-Darm-Erkrankungen führen. Nahrungsmittel, die daher bei übermäßigem Verzehr Probleme verursachen, sind Getreide (z.B. Weizen, Gerste und Hafer), Hülsenfrüchte (Bohnen und Erbsen) und alle Früchte (sie enthalten alle viel Zucker).

Kaninchen sollten die folgenden Gemüsesorten gänzlich meiden:

  • Auberginen
  • Avocados
  • Schnittlauch
  • Knoblauch
  • Zwiebel
  • Kartoffeln
  • Rhabarber (Frucht und Blätter)
  • Tomatenblätter

Das Problem mit den Karotten!

Kaninchen sind so eng mit Möhrchen verbunden, dass es schwer zu akzeptieren ist, dass das Gemüse vielleicht gar nicht so gut für sie ist. Von Peter Rabbit bis Bugs Bunny sind fiktive Kaninchen verrückt nach Karotten, und auch echte Kaninchen lieben sie. Möhren enthalten jedoch viel Zucker und Kalorien, aber keine der guten Ballaststoffe, die in gutem Frischfutter für Kaninchen enthalten sind. Eine karotten-lastige Ernährung kann bei Kaninchen zu Verstopfung führen und den Zuckerspiegel gefährlich ansteigen lassen.

Carrots

Foto von Oriol Portell auf Unsplash

Möhren sollten daher wie Obst behandelt werden – als gelegentliche Leckerei, die nur in Maßen gefüttert wird.

Geeignete Kräuter und Pflanzen für Kaninchen

Wilde Kaninchen fressen eine Vielzahl von Pflanzen und sogar Holz und Rinde. Solange Sie sich jedoch nicht sicher sind, welche Wildpflanzen für Kaninchen unbedenklich sind, ist es am besten, sich an die gängigen Arten zu halten, um Verdauungsprobleme oder ernsthafte Krankheiten zu vermeiden:

  • Bindekraut
  • Brombeer-, Himbeer- und Erdbeerblätter (diese sind gut für ein gestörtes Verdauungssystem)
  • Gewöhnliche Vogelmiere
  • Klee
  • Bärenklau
  • Löwenzahn (aber nicht zu viel, da er abführend wirkt)
  • Geranium (Wildarten)
  • Goldrute
  • Eleusine
  • Gras (saftige Halme, eher als Schnittgut vom Rasenmäher: Gartenabfälle können giftige Pflanzen enthalten)
  • Hasel
  • Schwarze Flockenblume
  • Spitzwegerich
  • Rosenblätter, -Blütenblätter und -Holz
  • Hirtentäschel
  • Distel
  • Schafgarbe
  • Weidenblätter und -holz in Form von frisch geschnittenen Zweigen

Spot the rabbit

Es ist sehr wichtig, dass das Wildgemüse, das Sie Ihren Kaninchen füttern, nicht mit Pestiziden, Unkrautvernichtungsmitteln oder Düngemitteln besprüht wurde. Diese sind giftig, und einige können für Kaninchen und andere Haustiere sogar tödlich sein.

Welche Vitamine und Mineralien brauchen Kaninchen?

Kaninchen brauchen eine gesunde Mischung von Vitaminen und Mineralien, und diese werden im Allgemeinen durch ein gesundes Pellet-Futter und eine gute Versorgung mit Heu gewährleistet. Kaninchen brauchen viel Vitamin A, sowie Vitamin D und Kalzium, den gesamten Bedarf dieser Vitamine erhalten sie aus dem Heu.

Im Gegensatz zu vielen anderen Tieren sind Kaninchen in der Lage, ihr eigenes Vitamin C zu bilden, daher ist dies keine Frage der Ernährung.

Kaninchen fressen eine Vielzahl von Nahrungsmitteln, so dass es einfach ist, ihre Ernährung zu variieren. Sie können das Grünzeug, das Sie ihnen anbieten, “rotieren”, und Sie können Elemente wie Karotten oder Äpfel für das Training mit Leckerlis verwenden. Solange ihre Ernährung auf einem guten Pellet-Futter und viel Heu basiert – und solange Sie die oben erwähnten giftigen Lebensmittel vermeiden – werden Sie gesunde und glückliche Kaninchen haben.

 

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Wie Sie Plattformen im Kaninchengehege verwenden

Warum braucht mein Kaninchen eine Plattform?

Im Vergleich zu einem Kaninchen Auslauf mit nur ebenerdigem Spielbereich bietet ein Kaninchengehege mit einer zusätzlichen ‘Etage’ mehr Bewegungsmöglichkeiten und hilft Ihrem Kaninchen, diejenigen Muskeln zu aktivieren, die es in seiner natürlichen Umgebung und zum Hinauf- und Hinunterklettern in den unterirdischen Gängen eines Kaninchenbaus, verwenden würde. Durch das hin und her Springen zwischen Plattform und Bodenebene, werden Muskeln und Knochen weiters gestärkt, weshalb Tierärzte und Tierschutzorganisationen Plattformen als wichtiges Kaninchenzubehör empfehlen.

Kaninchen eine unterhaltsame Umgebung bieten

Als Kaninchenbesitzer ist es Ihre Verantwortung, Ihre Kaninchen mit allem zu versorgen, was sie brauchen, und dazu gehört ein sicheres Gehege, in dem sie spielen, sich bewegen, fressen und sich putzen können. Das Bereitstellen verschiedener Spielzeuge um sie zu unterhalten und ihre Fitness zu fördern, trägt dazu bei, dass Ihre Kaninchen glücklich und gesund bleiben, und Zippi Plattformen sind eine hervorragende Lösung, um Ihren Kaninchen einen Spielplatz zu bieten, von dem sie begeistert sein werden

Wie kann ich meinen Kaninchen mehr Platz bieten?

Plattformen eignen sich auch hervorragend, um Ihren Kaninchen mehr Platz für Bewegung und zum Erkunden zu bieten. Wenn Sie eine Plattform im Kaninchengehege installieren, können Sie die Höhe optimal nutzen, um auf zwei Ebenen einen noch umfassenderen Bereich zum Spielen, Hoppeln und Springen zu schaffen. Die Plattform bietet den Kaninchen einen Aussichtspunkt, von dem aus sie ihre Umgebung aus luftiger Höhe begutachten können, sowie eine aufregendere und abwechslungsreiche Art sich körperlich zu betätigen. Im Bereich darunter fühlen sich Kaninchen sicher und können sich entspannen, am Heu knabbern und Schutz vor schlechtem Wetter finden.

Was sind Zippi Plattformen von Omlet?

Zippi Kaninchen Ausläufe und Plattformen von Omlet sind so konzipiert, dass sie ein modulares System bilden, das Sie jederzeit adaptieren können. Die Plattformen wurden für die Verwendung im Zippi Kaninchengehege entwickelt, sie lassen sich zuverlässig an den Gitterplatten befestigen und bieten sicheren Halt unter den Füßen Ihrer Kaninchen. Die Platten sind weiters wasserdicht und können daher mühelos mit einem Gartenschlauch und einem haustierfreundlichen Desinfektionsmittel gereinigt werden. Fangen Sie klein an und fügen Sie später jederzeit zusätzliche Erweiterungen und Plattformen hinzu, um einen fantastischen Spielbereich für Ihre Kaninchen zu schaffen.

5 Beispiele für die Verwendung der Zippi Kaninchen Plattformen

Benötigen Sie etwas Anregung, wie Sie die Plattformen am besten verwenden? Werfen Sie einen Blick auf unsere Ideen, um zu erfahren, wie Sie für Ihre Kaninchen einen lustigen und sicheren Bereich für Spiel und Bewegung erstellen.

Wetterschutz auf einer ganz neuen Ebene!

Die Zippi Plattformen selbst dienen schon als perfekter Unterstand für schlechtes Wetter, aber Ihre Kaninchen können mit Hilfe von Zippi Unterschlüpfen und Spieltunneln auch die zweite Ebene in ihrem Gehege bei Wind und Regen nutzen.

Mit einer 3 Platten breiten Kaninchen Plattform können Sie sogar an beiden Enden je einen Zippi Unterschlupf aufstellen und diese mit einem Spieltunnel verbinden. Oder platzieren Sie einen Unterschlupf auf der Plattform und einen darunter. Vergessen Sie nicht, etwas Heu in den Unterschlupf ‘im ersten Stock’ zu legen, damit Ihre Kaninchen etwas knabbern können, während sie darauf warten, dass der Sturm vorüberzieht!

L-förmige Anordnung

Die Eck-Plattform für Kaninchen kann zusammen mit mehreren Plattform-Elementen verwendet werden, um einen L-förmigen Mezzanin-Bereich mit 2 Rampen zu schaffen. Abhängig von der Länge und Breite Ihres Zippi-Geheges können Sie entweder beide Rampen in die gleiche Richtung positionieren oder sozusagen einen Spiraleffekt wie auf der Abbildung unten erzeugen.

Hier haben wir eine Eck-Plattform für Kaninchen mit einem Zippi Plattform Paket mit 3 Platten verbunden und in einem 3 x 3 Zippi Auslauf von doppelter Höhe installiert.

Erst geht’s hinunter und dann gleich wieder hinauf!

In einem längeren Zippi-Lauf, der etwa 4 oder 5 Gitterplatten lang ist, können Sie zwei Zippi-Plattformen einander gegenüberliegend platzieren, so dass Ihre Kaninchen in einer Schleife die eine Rampe hinunter- und die andere direkt wieder hinaufhoppeln können! Vergessen Sie nicht, dass die Zippi-Plattformen stark und stabil sind, und sich Ihre Kaninchen sicher fühlen werden, wenn sie sich auf den Platten und Rampen bewegen.

Mittagessen auf dem Balkon, der Herr?

Bringen Sie Caddi Futterkörbe so an, dass sie über den Plattformen hängen, damit Ihre Kaninchen ihr Mittagessen mit Blick auf den Garten genießen können. Variieren Sie die Zutaten in diesem Futterspender, der Leckerbissen nur langsam freigibt, um Ihre Lieblinge bei Laune zu halten und eine 5-Sterne Bewertung für Ihre neue Kaninchen-Snackbar zu garantieren! Dieses Futterspielzeug kann auch als Heuraufe verwendet werden, um den Boden im Stall oder Spielbereich Ihrer Kaninchen sauber zu halten.

Zippi Tunnel zum ersten Stock!

Kombinieren Sie die Zippi Plattformen mit unserem beliebten Zippi Tunnelsystem für Kaninchen, indem Sie den Eingang Ihres Zippi Tunnels oben auf der Plattform-Ebene platzieren. Das bedeutet, dass Ihre Kaninchen den Zippi Tunnel hinauf und hinunter hoppeln können, um von einem Auslauf zu ihren Plattformen, und die Rampe hinunter in ein anderes Zippi Gehege zu gelangen.

Hier haben wir die Zippi Plattformen mit einem Zippi Tunnel Doppelpack mit Stall zu Auslauf Anschluss-Set und Zippi Tunnel Stützen verwendet, um einen Zippi Kaninchen Auslauf und einen Eglu Go Stall Auslauf zu verbinden. Sie können die Tunnel auch verwenden, um Ihren Kaninchenstall aus Holz mit einem anderen Gehege zu verbinden.

Für weitere Informationen über Zippi-Plattformen für Kaninchen klicken Sie bitte hier.
Für mehr Information zur Pflege Ihrer Kaninchen klicken Sie bitte hier.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Ratgeber – Weihnachtsgeschenke für Kaninchenbesitzer

2 x 2 Outdoor Kaninchengehege

Ein jeder Kaninchenbesitzer, der nach mehr Freiraum für seine Haustiere sucht, wird sich freuen, dieses 2 x 2 Outdoor Kaninchengehege geschenkt zu bekommen. Dieses Freilaufgehege ist extrem stabil und sicher und kann mit einem einfachen Verbindungs-Set an einen bestehenden Eglu Go Kaninchenstall mit oder ohne Auslauf angeschlossen werden.

Die perfekte Wahl, wenn Sie oder die Person, für die Sie ein Geschenk kaufen, den Kaninchen (oder auch Meerschweinchen!) etwas mehr Platz zum Spielen im Garten bieten möchten. Wählen Sie zwischen der vollen Höhe oder der niedrigen Version, beide sind derzeit im Omlet Winterangebot um 10% reduziert!

Zippi Tunnel, Laufställe & Ausläufe

Mit Zippi haben Sie die Möglichkeit, das Leben Ihrer Haustiere noch um einiges interessanter zu gestalten. Das bemerkenswerte Tunnelsystem ermöglicht es Ihnen, einen – dem Kaninchenbau nachempfundenen – Gang in Ihrem Garten anzulegen, den Ihre Kaninchen (oder Meerschweinchen) mit Freude erkunden werden. Erweitern Sie ihn mit Winkeln und Kreuzungen und machen Sie ihn noch spannender, indem Sie Heuraufen und Aussichtspunkte hinzufügen!

Das Zippi-Tunnelsystem macht es Ihren Haustieren auch ganz einfach, sich völlig unabhängig zwischen ihrem Stall und einem abgelegenen Gehege oder Laufstall zu bewegen, so dass sie den ganzen Tag über kommen und gehen können, wie sie wollen.

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, ein bestehendes System zu erweitern oder ein völlig neues zu bauen, denn alle Bestandteile des Zippi-Tunnelsystems sind im Winterangebot mit 20% Rabatt erhältlich, und Zippi Ausläufe und Laufställe sind jetzt 10% günstiger!

Caddi

Der Caddi ist die perfekte Weihnachtsüberraschung für alle Kleintier-Freunde. Dieser interaktive Futterkorb und Leckerli-Behälter kann am Dach jedes Stalls oder Auslaufs aufgehängt und mit frischem Gemüse oder Heu für Kaninchen und Meerschweinchen gefüllt werden.

Er ist kinderleicht nachzufüllen, hält die Snacks länger frisch, und die Haustiere werden die Herausforderung des leicht schwingenden Caddi lieben, wenn sie an ihren Häppchen knabbern!

Sparen Sie jetzt 15% auf den Caddi!


Klicken Sie hier für die Aktionsbedingungen.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Welches ist das richtige Kaninchen für Sie?

Kaninchen sind ganz hervorragende Haustiere, und es stehen Ihnen viele verschiedene Rassen zur Auswahl. Einige eignen sich besonders gut für erstmalige Besitzer, während andere etwas mehr Kenntnis erfordern. Die folgende Liste bietet eine Übersicht über Kaninchen, die von Familien oder Einzelpersonen ohne vorherige Erfahrung mit Kaninchen gehalten werden können.

Es gibt nur eine einzige goldene Regel, die für alle Kaninchen gilt – sie sind nicht für Kleinkinder geeignet. Die meisten Kaninchen mögen es nämlich nicht, ständig aufgehoben zu werden; sie sind von Natur aus schreckhafte Tiere, und man muss sanft aber selbstbewusst mit ihnen umgehen. Weiteres sind sie auch recht zarte, verletzliche Wesen, die sich leicht eines ihrer Gliedmaßen oder sogar das Rückgrat brechen können, wenn sie Ihnen oder Ihren Kindern versehentlich aus dem Arm fallen.

Solange man also behutsam mit ihm umgeht und ihm viel Platz zum Auslaufen lässt, wird ein Kaninchen dieser sieben weit verbreiteten Rassen sich schnell einleben und zum Teil der Familie werden.

Das Holländerkaninchen

Der Widderzwerg

Der Englische Schecke

Holländerkaninchen

Wenn Holländerkaninchen keine Möglichkeit hatten, sich in ihren ersten 3 Lebensmonaten an Menschen zu gewöhnen, sind sie oft sehr nervös und können beißen und kratzen. Fragen Sie daher in der Tierhandlung immer nach dem Alter des Kaninchens, das Sie kaufen wollen, da Tiere, die älter als 12 Wochen sind, mitunter schwierig zu zähmen sind.

Dies bringt uns zurück zu einem schon erwähnten, wichtigen Punkt: Die meisten Kaninchen mögen es nicht, wenn man sie aufhebt. Wenn Ihre Haustiere jedoch die meiste Zeit in einem Auslauf verbringen, ohne viel angefasst zu werden, sollte das Alter kein Hindernis sein.

Widderzwerg

Da sie klein sind, wurden diese Kaninchen früher gerne an Kinder verschenkt. Klein bedeutet jedoch nicht, dass sie leichter zu handhaben oder einfacher zu versorgen sind – das gilt für Kaninchen genauso wie für jede andere Art von Haustier. Widderzwerge eignen sich gut für Kinder, die den richtigen Umgang mit Kaninchen lernen können und die ihr Haustier gerne regelmäßig pflegen, damit sich das lange Fell nicht verfilzt. Sie sind jedoch nicht für Kleinkinder geeignet.

Englische Schecke

Die Englische Schecke ist eine hübsche schwarz-weiße Kaninchenrasse, die man sofort an den Dalmatiner-ähnlichen Flecken erkennt. Es sind sanfte Kaninchen, und wenn man sie von klein auf streichelt und krault, werden sie in menschlicher Gesellschaft sehr glücklich sein. Trotzdem sollten Kinder auch im Umgang mit diesen Kaninchen immer noch beaufsichtigt werden, da selbst eine entspannte Rasse wie die Englische Schecke bei zu viel Lärm oder unsachgemäßer Handhabung nervös werden kann.

Flämisches Riesenkaninchen

Niederländischer Zwerg

Rex Kaninchen

Flämische Riesenkaninchen

Eine der großartigen Eigenschaften des flämischen Riesenkaninchens – und es ist wirklich riesig! – ist sein entspanntes Wesen. Wenn es schon in jungen Jahren sozialisiert wird, kann man einem Riesenkaninchen beibringen, ein Katzenklo zu benutzen, und es kann wie ein Hund im Haus leben. Es muss jedoch mit Respekt behandelt werden und man muss richtig mit ihm umgehen, um zu verhindern, dass es in Panik gerät und seine großen Zähne benutzt…

Niederländisches Zwergkaninchen

Diese Rasse erfreut sich zunehmender Beliebtheit, und ein großer Teil dieser Popularität beruht auf dem extrem niedlichen Aussehen des Kaninchens. Egal, wie alt es ist, es sieht immer wie ein Jungtier aus. Aus diesem Grund wird es gerne für Kinder gekauft, was leider manchmal zu einem sehr nervösen und schreckhaften Haustier führen kann, welches sich nie richtig einlebt. Das liegt daran, dass eben auch diese Kaninchen von Natur aus scheu sind, und auch unbeabsichtigt grober, lauter oder aufgeregter Umgang mit ihnen, sie in wahre Nervenbündel verwandeln kann.

Das Niederländische Zwergkaninchen ist jedoch eine intelligente Rasse und spricht gut auf sanfte Behandlung an. Wenn Kinder behutsam mit ihrem Haustier umgehen und ein Erwachsener bei der Handhabung des Kaninchens anwesend ist, zahlt sich Geduld zu haben, am Ende aus. Dieses clevere kleine Kaninchen kann nämlich trainiert werden, ein Katzenklo zu benutzen und sogar auf einfache Befehle zu reagieren.

Rex Kaninchen

Es gibt mehrere verschiedene Arten von Rex Kaninchen, alle mit der genetischen Besonderheit, die bewirkt, dass ihr kurzes Fell aufsteht, statt flach anzuliegen. Das macht sie sehr “streichelbar”, und glücklicherweise ist das Rex eine Kaninchenrasse, die es wirklich nicht stört, viel gestreichelt zu werden. Ihr gelassenes Wesen macht sie zu beliebten Haustieren für Familien – obwohl auch hier gilt, dass jüngere Kinder nach wie vor beaufsichtigt werden müssen, während sie sich mit ihren Kaninchen anfreunden.

Die wichtigste Erkenntnis ist also, dass Kaninchen nicht die einfachsten Haustiere sind, doch mit etwas Ausdauer und der richtigen Handhabung, können sie sehr zutraulich und anhänglich werden. Es lohnt sich auch daran zu denken, dass Kaninchen im Gegensatz zu kleineren Haustieren – wie Rennmäusen und Hamstern -, 8 bis 14 Jahre alt werden können, weshalb man eine größere Verpflichtung eingeht, wenn man sich ein Kaninchen zulegt.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Wird es meinen Kaninchen im Winter draußen gut gehen?

Wir bekommen oft Fragen von neuen Kaninchenbesitzern über die Pflege von Kaninchen im Winter und darüber, ob ihre Lieblinge im Winter drinnen glücklicher sind. Wir haben die Ratschläge, die wir normalerweise geben, in diesem Blog zusammengefasst, Ihnen die Möglichkeit zu geben, selbst darüber zu entscheiden, ob Sie Ihre Kaninchen ins Haus verlegen oder sie draußen halten.

  1. Können Kaninchen während der Wintermonate im Freien leben?
  2. Aber sind sie drinnen glücklicher?
  3. Wie kalt ist zu kalt für Kaninchen?
  4. Was kann ich tun, um meinen Kaninchen im Winter zu helfen?

Können Kaninchen während der Wintermonate im Freien leben?

Ja, solange Ihre Haustiere gesund sind und einen Stall haben, der sie warm und trocken hält, sollte es kein Problem für Ihre Kaninchen darstellen, während der Wintermonate im Freien zu leben.

Sowohl Wildkaninchen als auch Kaninchen, die als Haustiere gehalten werden, kommen relativ gut mit kälteren Temperaturen zurecht (sie kämpfen eigentlich viel mehr mit Hitze), solange sie einen trockenen und geschützten Bereich haben, in den sie sich bei kaltem Wetter zurückziehen können. Für Wildkaninchen ist dies ihr unterirdischer Bau, und für Ihr Haustier wird es ein gut gestalteter Stall und Auslauf sein.

Es ist wichtig, dass Sie voraus denken und schon während es draußen noch schön warm ist, dafür sorgen, dass Ihr Kaninchen in seinem Zuhause alles hat, was es brauchen wird, um in den kälteren Monaten warm und trocken zu bleiben. Wenn der Stall in irgendeiner Weise beschädigt ist, werden Sie Zeit dafür haben wollen, ihn zu reparieren oder ein neues Haus für Ihre Kaninchen zu besorgen, bevor es zu kalt wird.

Der Eglu Go Kaninchenstall mit isolierten Wänden schützt Ihre Kaninchen vor Wind und Regen und hält sie warm, selbst wenn das Wetter draußen wirklich schlecht ist. Die zugluftfreie Belüftung sorgt dafür, dass frische Luft im Stall zirkuliert, ohne ihn feucht oder kalt zu machen.

Aber sind sie drinnen glücklicher?

Nicht unbedingt. Kaninchen, die nach drinnen übersiedelt werden, müssen sich erst an ihr neues Zuhause gewöhnen, und wenn es das erste Mal ist, dass sie ins Haus gebracht werden, kann es für sie anfangs etwas beunruhigend sein. Sie müssen ihnen einen sicheren Bereich zur Verfügung stellen, in dem die Temperatur nicht stark variiert, und in dem sie den Winter hindurch genug Bewegung und geistige Stimulation haben werden.

Es ist vor allem wichtig, dass man, wenn es darum geht, Kaninchen im Winter zu halten – egal ob drinnen oder draußen-, eine Entscheidung trifft und bei dieser bleibt.

Wenn der Sommer vorbei ist und die Temperaturen zu sinken beginnen, wächst dem Kaninchen ein dickeres Fell und an seinen Füßen bilden sich Fellpolster. Das Fell wird im Laufe der Monate immer dichter und hält das Kaninchen im Freien sehr gut warm, Sobald das Kaninchen vollständig auf den Winter vorbereitet ist, haben Sie daher keine Möglichkeit mehr, es ins Haus zu bringen.

Ein Kaninchen mit Winterfell sollte nicht ins Haus gebracht werden, es sei denn, es ist absolut notwendig. Kaninchen können nämlich nicht schwitzen, und die plötzliche Wärme würde die Körpertemperatur des Kaninchens zu schnell gefährlich ansteigen lassen. In ernsten Fällen kann dieser Temperaturschock tödlich sein. Treffen Sie daher unbedingt eine Entscheidung darüber, wo die Kaninchen leben sollen, und lassen Sie sie dauerhaft dort.

Wie kalt ist zu kalt für Kaninchen?

Es ist schwierig zu sagen, ab welcher Temperatur Sie sich Sorgen um das Wohlbefinden Ihrer Kaninchen machen sollten. Wenn es über einen längeren Zeitraum hinweg allmählich kälter geworden ist, hat sich das Fell Ihrer Haustiere verdichtet, und es wird ihnen bei Temperaturen von bis zu -10 Grad Celsius gut gehen. Problematischer ist es, wenn die Temperatur plötzlich sinkt, da das Kaninchen nicht genügend Zeit hatte, sich an die Kälte zu gewöhnen und das nötige Winterfell zu bilden.

Wenn Sie sich Sorgen machen, sollten Sie die Möglichkeit in Betracht ziehen, den Stall in einen Schuppen oder eine Garage zu verlegen. Anstatt die Hasen sofort ins Haus zu bringen, können Sie sie dort eine Zeit lang abgedeckt und geschützt halten, bevor Sie entscheiden, ob sie wieder in den Garten können, oder ob sie dauerhaft ins Haus umziehen müssen.

Wenn Sie das Kaninchen in einem wärmeren Bereich leben lassen, wird es innerhalb weniger Tage anfangen, sein dickes Fell zu verlieren, und nach etwa einer Woche werden Sie nicht mehr in der Lage sein, das Kaninchen wieder hinaus in den Frost zu lassen. Dies ist ein weiterer Grund, warum es wichtig ist, eine Vorgehensweise zu wählen und sich dann daran zu halten.

Jedes in Not geratene Tier sollte direkt zum Tierarzt gebracht werden, um Hilfe und Rat einzuholen. Die Hauptsorge für ein Kaninchen, das bei kaltem Wetter im Freien lebt, sind Unterkühlung und Lungenentzündung. Um dies zu verhindern, müssen die Besitzer regelmäßig nach ihrem Haustier sehen und dafür sorgen, dass ihr Zuhause sicher, warm genug und frei von feuchten Bereichen ist.

Was kann ich tun, um meinen Kaninchen im Winter zu helfen?

Dieser Rat bezieht sich auf Kaninchen, die in einem Kaninchenstall und Auslauf im Freien gehalten werden. Wenn Sie Ihre Haustiere nach drinnen bringen, müssen Sie sich natürlich nicht allzu viele Sorgen über den Schutz vor schlechtem Wetter machen.

• Bewegun

Kaninchen brauchen immer noch so viel Auslauf und Bewegung wie im Sommer, aber geben Sie ihnen auch die Möglichkeit, in den Stall zu gehen und sich auszuruhen, wenn sie es benötigen. Der Eglu Go Stall mit Auslauf, kann mit Hilfe eines Zippi-Tunnels mit zusätzlichen Ausläufen und Lauställen verbunden werden, sodass die Tiere nach Belieben zwischen verschiedenen Bereichen hin- und herlaufen können. Die Bewegung hilft Ihrem Kaninchen, warm zu bleiben und hält es körperlich und geistig stimuliert. Stellen Sie einige zusätzliche Spielzeuge, Tunnel und Verstecke zur Verfügung, zwischen denen die Tiere herumlaufen können.

• Position und Abdeckung

Verlegen Sie Ihren Kaninchenstall im Freien in einen Bereich des Gartens, wo er vor Wind und Niederschlägen geschützt ist.

Tagsüber decken Sie das Dach des Auslaufs am besten mit einer durchsichtigen Abdeckung ab, die verhindert, dass Ihre Kaninchen nass oder feucht werden, aber trotzdem Licht hereinlässt.

Einstreu

Sorgen Sie für reichlich zusätzliche Einstreu im Stall und legen Sie eine zusätzliche Lage Zeitungspapier und Stroh auf den Boden des Stalls, wenn Sie befürchten, dass von dort Feuchtigkeit und kalte Luft in den Stall dringen könnten

Überprüfen Sie den Stall regelmäßig und vergewissern Sie sich, dass Ihre Haustiere ausreichend trockene, wärmende Einstreu haben. Decken oder Wärmflaschen sind keine gute Idee, da die Kaninchen wahrscheinlich an ihnen kauen werden, aber Sie können zusammen mit dem Heu ein mikrowellengeeignetes Wärmekissen in den Stall legen, das Ihrem Haustier zusätzliche Wärme bietet.

• Nahrung, Wasser und Leckereien

Wenn sie im Freien leben, müssen Ihre Kaninchen im Winter mehr fressen, um gesund zu bleiben. Die Verdauung von Nahrung heizt ihre Körper auf und hilft ihnen, sich warm zu halten.

Wir raten Ihnen, Ihren Kaninchen während es kälter wird, nach und nach mehr Futter zu geben. Achten Sie darauf, ob am Ende des Tages noch etwas übrig ist, -dann geben Sie ihnen zu viel. Versorgen Sie sie mit vielen Leckereien, sowohl mit gesundem Gemüse wie Brokkoli und Kohl als auch mit gekauften Kausnacks, die ihnen helfen, die Zähne abzuschleifen. Achten Sie auch immer darauf, dass Ihre Kaninchen genügend Heu im Stall haben, denn Heu sollte einen Großteil ihrer Nahrung ausmachen.

Kontrollieren Sie die Wasserflasche Ihres Kaninchens regelmäßig, um sicherzugehen, dass das Wasser frisch ist und nicht gefriert. Es ist vielleicht sinnvoll, zwei Flaschen zu haben, damit Sie sie jedes Mal austauschen können, wenn Sie nach Ihren Tieren sehen.


Photos by Gerrie van der Walt on Unsplash

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Verbessern Sie diesen Herbst Ihren Kaninchenauslauf

Der Herbst ist die perfekte Jahreszeit, um sich in Ruhe zu vergewissern, dass Ihre Kaninchen mit ihrem Setup im Garten zufrieden sind. Ganz gleich, ob Sie vorhaben, sie über den Winter draußen zu lassen oder, wenn es richtig kalt wird, ins Haus zu bringen, haben Sie noch ein paar Monate bis dahin, in denen Ihre Kaninchen vielleicht ein wenig zusätzliche Hilfe und Unterstützung benötigen. Hier sind einige Vorschläge, wie Sie das Freigehege Ihrer Kaninchen auf einfache Weise verbessern können!

Erweiterungen

Zunächst sollten Sie sich Ihren Auslauf genau unter die Lupe nehmen und prüfen, ob er für Ihre Lieblinge gut genug ist oder ob es eventuell Raum für Verbesserungen gibt. Egal, ob sie einen Eglu Auslauf, ein Outdoor Kaninchengehege oder einen Zippi Auslauf haben, Sie können das Gehege Ihres Kaninchens mit praktischen und leicht montierbaren Gitterplatten jederzeit erweitern.
Auf diese Weise haben Ihre Haustiere mehr Platz sich zu bewegen, und Sie können weitere unterhaltsame Accessoires hinzufügen, mit denen sie sich in den kälteren Monaten beschäftigen können.

Pet-pourri

Omlets Kräuter Pet-Pourri ist eine sorgfältig ausgewählte Mischung aus getrockneten Kräutern und Blumen, die einem herbstlichen Freigehege einen sommerlichen Hauch verleiht. Sie können die Mischung auf den Stallboden streuen oder eine Handvoll ins Heu mischen, und Ihre Kaninchen werden von Duft und Geschmack der köstlichen Mischung begeistert sein.

Die verschiedenen Bestandteile des Pet-pourri sollen zudem medizinische Eigenschaften haben, die Ihren Kaninchen helfen könnten, sich vor Husten und Schnupfen im Herbst zu schützen. Mehr über die gesundheitlichen Vorteile der Pet-pourri finden Sie hier.

Caddi

Futterreste und Leckerlis, die im Auslauf liegen bleiben, lassen ihn nicht nur ein wenig trist und unordentlich aussehen, sondern können auch Ungeziefer und andere Schädlinge anlocken, und wenn Sie beim Ausmisten nicht aufpassen, könnten Ihre Kaninchen versehentlich etwas Schimmliges zu sich nehmen.

Eine großartige Weise, Ihren Auslauf zu bereichern und Ihre Haustiere mit leckeren und nahrhaften Leckereien zu füttern, ist ein Caddi Futterkorb. Füllen Sie ihn mit frischem Gras, Schrebergartengemüse oder etwas zerkleinertem Obst, und hängen Sie ihn am Dachgitter des Auslaufs auf. Die Kaninchen werden die schwingende Bewegung des Halters lieben, wenn sie versuchen, einen leckeren Bissen zu ergattern, und es fällt so gut wie nichts daneben. Außerdem können Sie nachvollziehen, wann Sie Ihren Kaninchen die Leckerlis gegeben haben, so dass Sie sie abwechseln und gleichzeitig sicherstellen können, dass nichts Verdorbenes im Auslauf liegen bleibt.

Unterschlüpfe

The Zippi Unterschlüpfe werden diesen Herbst eine großartige Ergänzung zu Ihrem Freigehege darstellen, da sie sowohl ( Überraschung!) Unterschlupf bieten, -als auch zu anregendem Spiel einladen. Kaninchen haben einen natürlichen Instinkt, ein Versteck zu suchen, und in der Wildnis bauen sie in ihren Behausungen “Räume”, in denen sie sich entspannen und ein Nickerchen machen können. Die Zippi Unterschlüpfe bieten genau dies, aber im Gehege Ihrer Haustiere. Ihre Kaninchen werden begeistert ein- und auslaufen oder auf das Dach des Unterschlupfs hüpfen, um ihre Umgebung zu erkunden.

Obwohl Ihre Kaninchen natürlich ihren Stall haben, in den sie sich jederzeit zurückziehen können, wenn es nass oder windig wird, ist es schön, einen weiteren Platz zu haben, wo sie den unvermeidlichen herbstlichen Regengüssen entgehen können. Die Unterschlüpfe sind robust und wasserdicht, und Ihre Kaninchen werden es lieben, hineinzuhüpfen um sich zu entspannen.

Leckereien

Wenn es kälter wird, verbrauchen Ihre Kaninchen mehr Energie, um warm zu bleiben. Es ist also der ideale Zeitpunkt, um sich mit Leckerbissen einzudecken. Achten Sie auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen frischem Obst und Gemüse und fertig gekauften Leckereien, wie diesen Nessel- und Löwenzahnwurzeln die voller Vitamine und Mineralien stecken, oder die Beaphar Crunch Sticks die eine gesunde Zahnabnutzung fördern.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Können Kaninchen schwimmen?

Kaninchenbesitzer fragen uns oft, ob ihre Häschen schwimmen können. Die Antwort ist ‘ja’ – aber in vielerlei Hinsicht sollte die Frage anders heißen, und zwar: “Haben Kaninchen Freude am Schwimmen?”, und die Antwort darauf ist definitiv ‘nein’.

Die meisten Säugetiere können schwimmen, aber nur wenige von ihnen nehmen freiwillig ein Bad. Wir alle wissen, dass Katzen Wasser hassen – aber wenn sie müssen, können und werden sie schwimmen, um sich in Sicherheit zu bringen. Kaninchen verhalten sich da genauso. In Zeiten von Überschwemmungen, oder wenn sie von Fressfeinden gejagt werden, springen sie schon mal ins kalte Wasser und schwimmen was sie können.

Was uns zu einem von vielen Kaninchen-Mythen bringt. Kaninchen haben ‘Schwimmhäute’ – sicherlich ein Zeichen, dass ein Tier zum Schwimmen bestimmt ist? Aber nein! Die Haut ist dazu da, Kaninchen beim Hüpfen und Laufen zu helfen, -nicht beim Schwimmen.

Was ist mit all den schwimmenden Häschen auf YouTube?

Eine schnelle YouTube-Suche ergibt eine Liste von Videoclips, die Kaninchen zeigen, die sich allem Anschein nach in Pools vergnügen; aber Sie werden Schwierigkeiten haben, einen Clip zu finden, in dem das Kaninchen freiwillig ins Wasser geht. Manche lassen sich dazu dressieren, -so wie Zirkustiere zu allen möglichen Dingen abgerichtet werden können, die sie sonst nicht tun würden. Und das ist der entscheidende Punkt: Ist Ihr Kaninchen in eine Zirkusnummer zu verwandeln nicht unmenschlich?

In den verschiedenen Videos von schwimmenden Kaninchen erscheinen die Tiere nicht in Panik oder Verzweiflung. Aber das ist nur die Art und Weise, wie das Kaninchen überlebt. Es weiss, dass es schwimmt, und es weiss, dass es sich paddelnd in Sicherheit bringen kann. Es wird nicht um sich schlagen und ertrinken, und sein Gesichtsausdruck wird auch keine Hinweise darauf geben, wie es sich fühlt. Ein Kaninchen, das gelassen über einen Pool gleitet, tut nur eines, -es versucht zu überleben.

Dies ist zu einem strittigen Thema geworden, und es gibt sogar Online-Petitionen, um zu verhindern, dass Videos von schwimmenden Kaninchen im Internet veröffentlicht werden. Was die Unterstützer der Petitionen betrifft, handelt es sich ihrer Meinung nach hier eindeutig um Tierquälerei.

Gesundes Schwimmen für Kaninchen?

Es gibt Indizien dafür, dass einige Kaninchen gerne im Wasser treiben, um arthritische Probleme zu lindern oder um sich einfach nur zu reinigen und/oder abzukühlen. Diese Hinweise sind allerdings mit etwas Vorsicht zu genießen, und es empfiehlt sich, das Kaninchen einfach die Führung übernehmen zu lassen. Ein Kaninchen, das freiwillig ein Bad nimmt, muss also nicht unbedingt aus dem Wasser gezogen und an einen trockenen und sicheren Ort gebracht werden. Schwimmen ist -wie auch für Menschen- zweifellos eine großartige körperliche Betätigung.

Die Tatsache, dass ein Kaninchen von sich aus ins Wasser geht, kann jedoch auf ein zugrundeliegendes Problem hinweisen – vielleicht hat es tatsächlich Gelenkschmerzen, oder vielleicht ist sein Gehege von Flöhen, Läusen oder Milben befallen, etwas, das ein Kaninchen zu verzweifelten Maßnahmen, -wie einen Sprung in den Pool, veranlassen könnte!

Der Umstand, dass es sich um einen Pool handelt, stellt aber ein weiteres potenzielles Problem dar. Pools neigen dazu, Chlor und andere Chemikalien im Wasser zu enthalten, und diese können die Augen, Nasenlöcher und Haut eines Kaninchens reizen. Selbst unbehandeltes Wasser kann zu Hautreizungen führen, wenn ein Kaninchen zu lange nass bleibt. Kaninchen haben auch sehr kleine Lungen, und selbst eine geringe Menge Wasser, die versehentlich eingeatmet wird, kann tödlich sein.

Wenn Ihre Kaninchen freiwillig ins Wasser gehen, trocknen Sie sie danach gründlich ab. Wenn Sie bei Gelenkschmerzen bei Kaninchen Aquatherapie in Betracht ziehen, sprechen Sie zuerst mit einem Tierarzt.

Die Faustregel zu diesem Thema ist recht einfach – Stecken Sie Kaninchen nicht in Pools oder andere Gewässer. Ja, sie können schwimmen, aber nein, es behagt ihnen nicht. -Im Allgemeinen zumindest!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Weshalb das Omlet Kräuter Pet-Pourri eine Wohltat für Ihr Kaninchen ist

Das neue Kräuter Pet-Pourri von Omlet ist ideal, wenn Sie Ihren Kaninchen etwas Gutes tun wollen. Die sorgfältig zusammengestellte Mischung aus Kräutern und Blumen lässt den Stall frisch und angenehm duften, wenn sie mit der Einstreu oder dem Heu vermischt wird.

Kaninchen sind dafür bekannt, an allem zu knabbern, was sie finden, daher sind alle Inhaltsstoffe, in Maßen genossen, völlig sicher. In der Tat sind sie nicht nur nahr- und schmackhaft, sondern man geht auch davon aus, dass sie medizinische Qualitäten haben, die der Haut, den Knochen, dem Immunsystem, sowie den Atmungs- und Verdauungsorganen Ihrer Kaninchen zugute kommen könnten.

Hier ist eine Liste der Zutaten desOmlet Kräuter Pet-Pourri, mit einer kurzen Erläuterung, warum sie Ihrem Kaninchen eventuell gut tun werden!

Es gibt keine Daten, die belegen, inwieweit diese Inhaltsstoffe für Kaninchen vorteilhaft sein könnten, noch dass sie für alle Tiere wirksam sind. Wenn Sie glauben, dass es Ihrem Kaninchen nicht gut geht, konsultieren Sie bitte sofort Ihren Tierarzt.


Nessel – Diese grüne Pflanze ist eine der reichhaltigsten Quellen von Chlorophyll, die es gibt, und sie ist reich an Eisen, Natrium und Chlor. Abgesehen von der Abwehr von Darmwürmern, kann sie auch viele ansteckende Krankheiten vorbeugen und soll bei der Bekämpfung von Ekzemen oder Arthritis nützlich sein.

Ringelblumen – Die Blüte der Ringelblume kann gut für Wunden, Blutergüsse, Geschwüre und andere Hautprobleme sein. Sie dient auch zur Beruhigung von Magenverstimmungen bei Kaninchen.

Hibiskusblüten – Enthält hohe Mengen an Antioxidantien und ist eine großartige Quelle für Vitamin C, welches Kaninchen täglich brauchen. Weiters konnte gezeigt werden, dass es sowohl Blaseninfektionen als auch Verstopfung vorbeugt.

Löwenzahnblatt – Dieses Unkraut ist das absolute Superfutter für Kaninchen! Es soll bei Blasenentzündungen sowie Atemwegserkrankungen helfen und entzündungshemmend wirken, und es soll Durchfall stoppen. Es wird auch empfohlen, einer Zibbe gleich nach dem Wurf Löwenzahn zu geben, da es den Milchfluss anregt.<

Kamillenblüte – Kamille ist eine große Wohltat für nervöse Kaninchen, da ihr eine beruhigende, sowie schmerzlindernde Wirkung zugeschrieben wird. Als Aufguss mit Wasser eignet sie sich hervorragend, um tränende Augen zu waschen.

Getrocknete Karotte – Karotten haben einen hohen Gehalt an Ballaststoffen, Kalzium und Vitamin A und sind ein Leckerbissen für Ihr Haustier.

Petersilie– Abgesehen davon, dass Petersilie schmackhaft und knusprig ist, ist sie Blut anreichernd und hilft bei der Behandlung von Harnwegserkrankungen. Sie hat entzündungshemmende Eigenschaften für Blase und Nieren und kann dazu beitragen, die Fruchtbarkeit zu steigern.

Pfefferminze – Pfefferminze gilt als wirksames Mittel gegen Erkältungen und Augeninfektionen und kann eine entspannende Wirkung auf den Verdauungstrakt haben, was bei derartigen Beschwerden nützlich ist.

Basilikum – Es wird behauptet, dass dieses Kraut krebsvorbeugende Eigenschaften hat, und man glaubt, dass es bei Problemen mit Gelenken und Muskeln hilft.

Fenchelsamen – Fenchel wird verwendet, um die Milchproduktion von Zibben zu steigern und soll helfen, Blähungen zu lindern.


No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Warum Ihre Haustiere einen Caddi brauchen

Hier erfahren Sie, warum der Caddi die optimale Ergänzung für die Le­cker­mäul­chen unter Ihren Haustieren ist…

  1. Der Caddi Leckerbissen Halter ist ein Futterkorb, der die Geschwindigkeit, mit der Ihre Haustiere ihre Leckerbissen fressen, verringert. Eine langsamere Freigabe der Leckerlis durch die Lücken im Halter bedeutet mehr und längere Zufriedenheit und verhindert übermäßigen Verzehr.
  2. Der schwingende Caddi Treat Holder bietet interaktives, lohnendes Spiel, um Ihre Haustiere bei Laune zu halten! Ihre Haustiere werden das aufregende Erlebnis, auf diese Art nach Leckereien zu stöbern, lieben und stundenlang Spaß daran haben
  3. Der Caddi ermöglicht es Ihnen, Ihre Haustiere mit Leckerbissen zu füttern, ohne sie auf den Boden werfen zu müssen. Dies verbessert die Sauberkeit des Auslaufs, reduziert die Verschwendung von Lebensmitteln, verhindert Schädlinge und ist gleichzeitig gesünder für Ihre Haustiere. Hängen Sie den Caddi einfach mit dem Kunststoffhaken am Dach des Auslaufs Ihres Haustiers auf und verwenden Sie die Schnur, um die Höhe an die Bedürfnisse Ihrer Haustiere anzupassen.
  4. Endlose Verwendungsmöglichkeiten! Mit dem Caddi Treat Holder können Sie eine Reihe von frischem Grünzeug, Obst und Gemüse an Ihre Haustiere verfüttern, Sie können ihn als Futterkorb für das Heu Ihrer Kaninchen verwenden oder als Leckerbissen Halter mit Pecker Balls für Ihre Hühner füllen. Werden Sie kreativ und belohnen Sie Ihre Haustiere mit aufregenden neuen Geschmacksrichtungen im Caddi.
  5. Sie können jetzt bis Montag um Mitternacht 50% auf den Caddi Treat Holder sparen, wenn Sie sich für den Omlet Newsletter anmelden. Ein tolles Angebot für Sie und ein aufregender neuer Leckerbissen Verteiler für Ihre Haustiere! Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse auf der Caddi Seite ein, um Ihren Rabatt-Code zu erhalten.

Jetzt verfügbar um nur €5.79, wenn Sie den Omlet Newsletter abonnieren!



Allgemeine Aktions-und Geschäftsbedingungen
Diese Aktion ist nur vom 12.08.20 – 17.08.20 um Mitternacht gültig. Sobald Sie Ihre E-Mail-Adresse auf der Webseite eingegeben haben, erhalten Sie einen einzigartigen Rabatt-Code, der bei der Bezahlung verwendet werden kann. Mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse stimmen Sie dem Erhalt des Omlet-Newsletters zu. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Dieses Angebot ist nur für einzelne Caddi Treat Holders gültig. Das Angebot gilt nicht für Doppelpackungen oder Bündel mit Omlet Peck Toys oder Feldy Chicken Pecker Balls. Das Angebot ist auf 2 Caddi Treat Holders pro Haushalt beschränkt. Je nach Verfügbarkeit. Omlet ltd. behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zurückzuziehen. Das Angebot kann nicht auf Lieferung, bestehende Rabatte oder in Verbindung mit einem anderen Angebot verwendet werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Angebote und Rabatte


Wie Kaninchen Liebe und Zuneigung zeigen

Einige Haustiere zeigen uns ziemlich offensichtlich ihre Liebe und Zuneigung. Ein Hund ist vielleicht das beste Beispiel dafür; ein wedelnder Schwanz, ein lächelndes Gesicht und eine leckende Zunge, – Hundebesitzer müssen selten raten, ob ihr Hund erfreut ist, sie zu sehen, wenn sie abends von der Arbeit nach Hause kommen.

Mit Kaninchen ist dies etwas komplizierter. Zunächst einmal erfordert es oft etwas mehr Anstrengung, Ihr Kaninchen dazu zu bringen, Ihnen zu vertrauen. Als Beutetiere sind sie von Natur aus scheu und vorsichtig, und es kann eine Weile dauern, bis sie sich mit neuen Menschen anfreunden. Sobald sie Sie jedoch kennen und Ihnen vertrauen, sind sie äußerst anhängliche Tiere, die gerne Zeit mit ihren Besitzern verbringen. Sie zeigen dies vielleicht nur auf eine etwas andere Art und Weise!

Wenn Ihre Kaninchen die folgenden Dinge oder auch nur einige davon tun, können Sie davon ausgehen, dass sie echte Zuneigung für Sie empfinden.

Sie hören auf, nervös zu sein

Wenn Sie ein Kaninchen neu zu sich nehmen, ist es normal, dass es nervös oder schreckhaft wirkt. Das ist zu erwarten, und es kann eine Weile dauern, bis es merkt, dass es in seinem neuen Zuhause sicher ist.

Das erste Anzeichen dafür, dass sich Ihr Kaninchen bei Ihnen langsam wohlfühlt, ist, dass es einige seiner offensichtlich nervösen Verhaltensweisen einstellt. Vielleicht springt es nicht mehr zurück, wenn Sie versuchen ihm mit der Hand ein paar Leckerbissen zu reichen, hört auf, in den Stall zu laufen, wenn Sie sich nähern, oder seine Körpersprache beginnt entspannter zu werden. Es mag Ihnen wie Kleinigkeiten erscheinen, aber es ist ein Hinweis darauf, dass Ihr Häschen auf dem Weg ist, wahre Liebe für Sie zu empfinden.

Sie putzen Sie

Wenn zwei Kaninchen zusammenleben, lecken, knabbern und putzen sie sich gegenseitig, um Liebe und Zuneigung zu zeigen. Wenn Ihr Kaninchen Sie mag, fängt es vielleicht an, Sie oder Ihre Kleidung zu lecken, Ihrem Arm zu schubsen oder an Ihrem Finger zu knabbern. Dies ist ein Zeichen dafür, dass Sie als Teil der Familie des Kaninchens gesehen werden und dass man sich um Ihre Gesundheit und Sauberkeit kümmert.

Sie wollen gestreichelt werden

Wenn Ihr Kaninchen auf Sie zukommt und anfängt, seinen Kopf gegen Ihre Hand zu drücken oder seinen Kopf auf Ihren Arm zu legen, ist das ein Zeichen dafür, dass es Sie liebt und Zeit mit Ihnen verbringen möchte. Es bedeutet, dass Ihr Kaninchen darauf vertraut, dass Sie wissen, was Sie tun, und dass Sie ihm nicht wehtun werden, und es ist ein wahres Zeichen dafür, dass es gerne in Ihrer Nähe ist.

Sie kommen und legen sich neben Sie

Ein Kaninchen, das sich Ihnen nähert, und sich neben Sie legt, wenn Sie mit ihm Zeit in seinem Auslauf verbringen, zeigt extremes Vertrauen, besonders wenn es die Beine unter sich ausgebreitet hat. Das ist eine sehr verletzliche Position, es ist daher klar, dass Ihr Kaninchen darauf vertraut, dass Sie auf es aufpassen werden.

Sie laufen um Ihre Füße herum

Einem Hund, der aufspringt, um Sie zu begrüßen, wenn Sie durch die Tür kommen, kommt Ihr Kaninchen am nächsten, wenn es in Kreisen um Ihre Füße herumläuft und manchmal eine Acht zwischen Ihren Beinen macht. Vielleicht haben Sie dieses Verhalten schon einmal beobachtet, wenn Sie sich Ihren Kaninchen mit Futter oder Leckereien genähert haben, aber viele tun es auch nur aus Freude darüber, ihren Lieblingsmenschen zu sehen.

Sie schnurren

Auch wenn es mit dem Schnurren von Katzen eigentlich nicht zu vergleichen ist, sondern vielmehr mit einem Knirschen der Zähne, das ein leises Brummen erzeugt und den Kopf des Kaninchens leicht vibrieren lässt, ist es ein klares Zeichen, dass Ihr Kaninchen zufrieden ist. Normalerweise geschieht dies, wenn Sie Ihr Kaninchen streicheln oder pflegen, und Ihr Haustier sich um nichts sorgen muss.

Sie machen ein ‘Binky’

A binky kann als Luftsprung mit ausgestreckten Beinen beschrieben werden. Es ist ein Ausdruck von Begeisterung und Hochgefühl, und manchmal werden Sie sehen, wie Ihr Kaninchen dies in Ihrer Gesellschaft tut. Wir wetten, daß Sie es nicht schaffen werden, beim Anblick eines Binky nicht zu schmunzeln!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Kaninchen


Wählen Sie den richtigen Wetterschutz für Ihr Freilaufgehege

Wir werden oft gefragt, welche Abdeckung für einen Eglu-Auslauf die beste ist und wie man gewährleistet, dass sich Haustiere das ganze Jahr über wohlfühlen. Lesen Sie hier unseren einfachen Leitfaden,um zu erfahren, wie Sie Ihre Lieblinge bei jedem Wetter am besten schützen können!

Sommer Schattenspender

Diese Schattenspender sind aus einem dünneren Abdeckmaterial gefertigt, das Schutz vor der Sonne bietet, ohne einen Tunnel zu bilden, in dem sich innerhalb des Auslaufs Hitze ansammeln kann. Sie sind kleiner als die Winterabdeckungen, um einen besseren Luftstrom zur Ventilation des Auslaufs zu ermöglichen. Verschieben Sie den Schattenspender den Auslauf entlang, je nach Tageszeit und Routine Ihrer Haustiere. Eventuell können Sie dieses Sonnen-Cover im Sommer, wenn Regen droht, gegen eine Klarsicht- oder Kombi-Abdeckung austauschen!

Klarsicht-Covers

Die Klarsicht-Covers erlauben es dem Sonnenlicht den Auslauf Ihrer Haustiere durchfluten, während sie gleichzeitig Schutz vor Regen bieten. Daher sind sie für Frühling und Herbst ideal geeignet, wenn der Auslauf durch die Sonne hell und warm und gleichzeitig vor unvorhersehbarem Wind und Regen geschützt ist.

Kombi-Covers

Diese Kombi-Abdeckung bietet Ihnen das Beste aus beiden Welten, mit Sonnenschutz auf der einen und Lichtdurchlässigkeit auf der anderen Seite, sowie komplettem beidseitigen Wind- und Regenschutz. Die Kombi-Covers sind zur Hälfte aus dunkelgrünem, strapazierfähigen Material, das Schutz für extremen Wind und Regen bietet, und zur Hälfte aus transparentem Material, um Sonnenlicht und Wärme einzulassen, – und damit Ihre Tiere gleich sehen können, wenn Sie ihnen Leckerlis bringen!

Allwetter-Covers

Für starken, widerstandsfähigen Schutz gegen das schlimmste Winterwetter, wählen Sie die strapazierfähigen Allwetter-Covers. Selbst wenn die Temperatur auf einstellige Werte sinkt, Regen und Wind am Heim Ihrer Haustiere rütteln oder der Garten im Schnee versinkt, bieten diese undurchdringlichen und widerstandsfähigen dunkelgrünen Abdeckungen robusten Wetterschutz. Ihre Hühner oder Kaninchen können in Seelenruhe im Eglu Auslauf herumhüpfen, ohne dass sie frieren, nass oder ‘vom Winde verweht’ werden!

Anti-Frost-Abdeckungen

Hühner und Kaninchen sind sehr effizient, wenn es darum geht, sich bei kaltem Wetter warm zu halten, und die doppelwandige Isolierung des Eglu wird ihnen dabei helfen, indem sie kühle Luft draußen und warme Luft drinnen hält. Wenn die Temperaturen jedoch mehrere Tage hintereinander unter den Gefrierpunkt fallen, werden Ihre Haustiere ein wenig zusätzliche Unterstützung zu schätzen wissen. Die Anti-Frost-Decken und -Überzüge für extreme Temperaturen, fügen eine weitere Isolierschicht hinzu -wie Ihr Lieblings-Wollpullover-, ohne dabei die Belüftung im Stall zu beeinträchtigen.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Hühner