Der Omlet Deutschland Blog

Beste Rassen für erstmalige Hundebesitzer

Bei der Wahl eines Hundes – vor allem, wenn es sich um Ihren ersten Hund handelt – kommt es darauf an, eine Rasse zu finden, die zu Ihrem Lebensstil passt. Genau wie wir, sind einige Hunde froh, sich die meiste Zeit im Haus zu entspannen, während andere täglich mindestens einen halben Marathon laufen wollen.

Denken Sie also über Ihren Lebensstil nach, und versuchen Sie dann dazu den passenden Hund zu finden. Hier sind einige hilfreich Tipps, um Lebensstil und Hunderasse übereinzustimmen und Ihnen zu helfen, die Suche einzugrenzen.

Hunde für Sofaliebhaber

Am Abend auf dem Sofa zu liegen, heißt nicht unbedingt, dass Sie faul sind – es bedeutet viel wahrscheinlicher, dass Sie einen anstrengenden Arbeitstag hatten und eine Pause brauchen. Viele Hunderassen passen zu diesem „Couch-Hunde“-Lebensstil:

  • Dackel – – diese liebenswerten Hunde, können ihre Wirbelsäule tatsächlich beschädigen, wenn sie gezwungen sind, sich zu viel zu bewegen. Sie werden aber trotzdem einen Morgenspaziergang brauchen!
  • Greyhound – dies überrascht Leute, die die Rasse nicht gut kennen. „Windhunde?“ sagen sie, „Sicherlich wollen die den ganzen Tag nur in halsbrecherischer Geschwindigkeit Hasen jagen?“ Nun, ja, sie können schnell laufen; aber ihr bevorzugter Lebensstil besteht eigentlich aus langen faulen Tagen, mit ein paar kurzen Ausläufen im Park.
  • Französische Bulldogge – diese sind beim Spaziergang gewöhnlich 20 Minuten lang hyperaktiv, -und dann komplett erschöpft. Da es ihnen an Ausdauer mangelt, sind sie perfekt für alle jene Menschen, denen die Zeit für lange tägliche Spaziergänge fehlt.

Die populären Schoßhund-Rassen fallen ebenfalls in diese Kategorie, darunter der Chihuahua, Mops, King Charles Spaniel, Pekingese, Shih Tzu und Yorkie

Hunde für den aktiven Lebensstil im Freien

Wenn Sie viel spazieren gehen oder laufen, gibt es einige Hunderassen mit hoher Ausdauer, die gerne mit Ihnen Schritt halten werden:

  • Dalmatiner Diese liebenswerten Hunde werden 101 Gründe finden, den ganzen Tag lang zu laufen und zu spielen. Was auch immer Sie im Freien tun, sie werden Sie auf Schritt und Tritt begleiten.
  • Border Collie – möglicherweise die Hunde mit der höchsten Arbeitsmoral, sind von morgens bis abends gerne extrem aktiv. Wenn es keine Arbeit gibt, werden sie sich selbst etwas suchen. Ein Ballspiel ist nicht nur ein Spiel, es ist ein Job, und der Border Collie wird dafür sorgen, dass es richtig gemacht wird – den ganzen Tag lang, wenn es sein muss!
  • Huskie – eine Rasse, die entwickelt wurde, um schwere Schlitten über Hunderte von Kilometern zu ziehen, wird sich mit nichts anderem als einem geschäftigen Lebensstil zufrieden geben. Diese Hunde brauchen Unmengen an Bewegung – so viele Kilometer pro Tag, wie Sie ihnen nur geben können. Nichts für schwache Gemüter!

Viele andere größere Rassen passen auch zu einem aktiven Lebensstil, darunter der Deutsche Schäferhund, Pointer, Boxer und Labrador Retriever. Auch einige kleinere Hunde haben jede Menge Energie, ein Boston Terrier oder Jack Russell können mit Ihnen mithalten, egal wie lang der Heimweg ist.

Kinderspiel – Die besten Hunde für Kinder

Obwohl man Kindern nicht die volle Verantwortung für einen Hund geben sollte, gibt es viele Rassen, die sehr kinderfreundlich sind:

  • Labrador Retriever und Golden Retriever – dies sind sicherlich perfekte Familienhunde. Retriever sind sanft und anhänglich und behandeln Kinder mit einer Mischung aus Respekt und elterlicher Fürsorge. Sie sind unglaublich freundlich und gutmütig.
  • Irish (Red) Setter – diese Rasse scheint zum Spielen mit Kindern entwickelt worden zu sein! Verspielt, aber sanft, so dass Kinder häufig sehr enge Bindungen mit diesem erstaunlich gut aussehenden Hund eingehen.
  • Bobtail (Old English Sheepdog) – wenn sie nicht gerade für Farbe werben, lieben diese Hunde, die oft ‚Dulux Hunde‘ genannt werden, nichts mehr, als mit den Kindern Zeit zu verbringen. Sie sind sanfte Riesen.

Es gibt viele weitere Hunde in dieser Kategorie. Der Neufundländer zum Beispiel ist noch riesiger als der Bobtail und genauso sanftmütig. Auch Boxer und Beagles kommen gut mit Kindern zurecht – vorausgesetzt, sie werden von klein auf gut trainiert.

Hunde für Menschen mit Hundeallergie!

Nicht verzweifeln! Ihr durch Ihr Haustier verursachtes Niesen und Asthma bedeuten nicht, dass Sie niemals einen Hund besitzen können. Das wogegen Sie allergisch sind, ist ein Protein, das sich auf der Haut und/oder dem Fell der Tiere befindet. Obwohl keine Rasse offiziell hypoallergen ist, sind die folgenden die beliebtesten in Familien, in denen Allergien ein Problem darstellen:

  • Pudel (sowohl in normaler Größe als auch als Zwergrassen)
  • Schnauzer
  • Basenji
  • Bichon Frise
  • Samojede
  • Shih Tzu

Dies ist jedoch keine präzise Wissenschaft, und einige Menschen sind definitiv „allergischer“ als andere. Viele Menschen, die bei den meisten Hunden niesen und keuchen, stellen fest, dass sie mit Yorkies und Westies keine Probleme haben, auch wenn diese längere Haare haben als viele andere. Gleichzeitig kann der kurzhaarige Boxer bei vielen Betroffenen starke allergische Reaktionen auslösen.

Es ist daher ratsam, Zeit mit einem Hund der jeweiligen Rasse zu verbringen, bevor man die Entscheidung trifft, ihn nach Hause zu bringen.

Eines ist klar – es gibt viele Hunderassen da draussen, mit einer Vielfalt an Temperamenten und Bedürfnissen. Die Anpassung dieser Eigenschaften an Ihren eigenen Lebensstil und Ihre Umstände, ist der sicherste Weg, um das perfekte Haustier zu finden.

This entry was posted in Hunde