Der Omlet Deutschland Blog

Möchtest du Kaninchen und Hühner zusammen halten?

Bist du am Überlegen, Hühner und Kaninchen zusammen zu halten? Diese beiden Haustierarten, die das Leben im Freien lieben, haben einige Gemeinsamkeiten und können durchaus zusammenleben, solange ihre individuellen Bedürfnisse erfüllt werden. Hühner und Kaninchen teilen sich seit Generationen Höfe auf der ganzen Welt. Mit etwas Vorbereitung und Planung ist es also durchaus möglich, beide gemeinsam im Garten zu halten. Hier erfährst du mehr darüber und was dich auf dem Weg zum harmonischen Zusammenleben dieser beiden Spezies erwarten wird.

Hühner kommen aus dem Eglu Cube heraus

Die gemeinsame Haltung von Hühnern und Kaninchen

Sowohl Hühner als auch Kaninchen sind sehr gesellige Tiere, die gerne Zeit mit ihren Artgenossen, ihren Haltern und sogar miteinander verbringen. Beide Arten haben zudem ähnliche Anforderungen bezüglich des Platzes, der Temperaturen und der Pflege. Ein großer Platz, in dem beide ihre eigenen Bereiche für Futter und Unterkunft haben, ist also ideal, um pelzige und gefiederte Freunde zusammenzuhalten.

Es gibt jedoch ein paar Dinge, die bei der gemeinsamen Haltung von Kaninchen und Hühnern berücksichtigt werden sollten – sie einfach in ein Hühnergehege oder in einen Kaninchenauslauf zu setzen, ohne ihnen ihre eigenen Bereiche einzurichten, wäre falsch. Wir teilen unsere Top-Tipps für ein friedliches Miteinander zwischen Federvieh und Schlappohren.

Frühe Vergesellschaftung

Die Erfolgsaussichten sind größer, wenn die Tiere schon in jungen Jahren zusammengeführt werden und zusammen aufwachsen. Unabhängig vom Alter der Tiere müssen sie zunächst durch einen Zaun getrennt bzw. in getrennten Bereichen des Auslaufs gehalten werden, damit sie sich aneinander gewöhnen können. Omlets Trennwände für das Outdoor Kleintiergehege sind perfekt, um getrennte Bereiche zu schaffen. Wenn die Tiere soweit sind, dass sie zusammengeführt werden können, sollten sie in einem besonders großen Gehege untergebracht werden, damit sie sich von der anderen Spezies nicht bedroht fühlen. Verkleinere das Gehege allmählich, bis sich alle in dem Auslauf wohlfühlen, in dem sie dauerhaft gehalten werden sollen.

Achte auf Anzeichen von Problemen

Deine Hühner könnten versuchen, nach den Kaninchen zu picken, während sie sich an deren flinke Bewegungen gewöhnen. Einem ausgewachsenen Kaninchen wird das nicht wehtun, und das Ganze wird nach ein paar Tagen vorüber sein, aber lasse niemals ein Kaninchenbaby in eine Herde erwachsener Hühner, da es viel verwundbarer ist. Kaninchen, die nicht von Anfang an mit den Hühnern aufgewachsen sind, sollten mindestens 4 oder 5 Monate alt sein, bevor sie in die Gruppe eingeführt werden. Wenn du bemerkst, dass dem Kaninchen Fellbüschel ausgerissen werden oder es Stressrufe von sich gibt, nimm es sofort heraus.

Unterschiedliche Behausungen

Hühner und Kaninchen haben unterschiedliche Schlafgewohnheiten. Hühner schlafen nachtsüber vom Boden erhoben, während Kaninchen am Boden Schutz aufsuchen. Ein eigener Schlafplatz verhindert auch, dass die Hinterlassenschaften der Hühner nachts auf den ahnungslosen Kaninchen landen. Deine Hühner sollten ihren eigenen Hühnerstall und deine Kaninchen ihren eigenen Kaninchenstall haben, in den sie sich am Ende des Tages oder bei Reizüberflutungen zurückziehen können.

Ernährungsanforderungen

Hühner und Kaninchen können sich zwar frisches Obst und Gemüse und bestimmte Leckereien teilen, aber der Großteil ihrer Ernährung ist sehr verschieden. Hühner brauchen Legefutter, während Kaninchen eiweißärmere Pellets benötigen, die hauptsächlich aus Timothy Heu bestehen. Beide probieren gerne das Futter des anderen, aber das kann zu Verdauungsproblemen führen. Um dies zu verhindern solltest du sicherstellen, dass die Futtertröge der Hühner für die Kaninchen unerreichbar sind. Ebenso sollten deine Kaninchen in ihrem Stall oder in einem separaten Bereich gefüttert werden, den sie über ihre Zippi Kaninchentunnel erreichen können, durch die die meisten Hühner nicht kommen.

Kaninchen sind reinliche Tiere

Kaninchen sind für ihre Sauberkeit bekannt. Sie sind immer bemüht, die gleiche Stelle als Toilette zu benutzen und reinigen sich akribisch mit Zunge und Pfoten. Hühner hingegen stehen nicht unbedingt im Ruf der Reinlichkeit. Sie machen ihr Geschäft dort, wo sie gerade sind – wovon deine Kaninchen nicht sehr beeindruckt sein werden. Zum Glück sind die Hühnerställe, Hühnerausläufe und Kaninchenställe von Omlet leicht zu reinigen, sodass du ihren gemeinsamen Lebensraum mit minimalem Zeit- und Arbeitsaufwand sauber halten kannst.

Sorge für ausreichend Platz

Zwei Tierarten zusammen zu halten mag insgesamt gesehen zwar platzsparend sein, aber du solltest sicherstellen, dass der Auslauf groß genug ist und mit Spielzeug und Versteckmöglichkeiten ausgestattet ist, um die Tiere bei Laune zu halten und ihnen eine beruhigende Umgebung zu bieten. Der Caddi Leckerbissenhalter ist das perfekte Spielzeug für sowohl Hühner als auch Kaninchen, über das sie sich frisches Obst und Gemüse teilen können. Die Zippi Unterschlüpfe eignen sich hingegen perfekt als kleine Höhle für ein müdes Kaninchen.

Je mehr, desto sicherer

Da Hühner Herdentiere sind und Kaninchen in Gruppen leben, brauchen sie die Gesellschaft ihrer Artgenossen. Halte immer mindestens zwei Kaninchen zusammen – auch wenn sie mit deinen Hühnern zusammenleben. Kaninchen putzen sich gegenseitig, schlafen zusammen und sprechen dieselbe Sprache, es ist daher wichtig, zwei Kaninchen zu halten. Kastrierte Männchen, kastrierte Weibchen oder eines von beiden sind in der Regel die erfolgreichsten Paare. Männliche Kaninchen, die zusammen gehalten werden, sollten immer kastriert werden, um Territorialverhalten, auch gegenüber den Hühnern, zu vermeiden. Ebenso werden Hähne in der Hühnerschar die Hennen verteidigen, was zu Aggressionen gegenüber den Kaninchen führen kann. Bei der gemeinsamen Haltung von Hühnern und Kaninchen sollten Hähne daher vermieden werden.

Omlet und deine bunte Herde

Wir haben unsere Hühnerställe und Kaninchenställe so konzipiert, dass sie nicht nur praktisch und funktional sind, sondern dass mit ihnen die Haltung auch Spaß macht. Indem du deine Hühner und deine Kaninchen in einem gemeinsamen Bereich unterbringst, kannst du die Gesellschaft beider Spezies gleichzeitig genießen. In unserem geräumigen Outdoor Kleintiergehege kannst du den ultimativen Ort schaffen, um Zeit mit deinen Hühnern und Kaninchen zu verbringen und dich an den Interaktionen zu erfreuen, die sie nicht nur untereinander, sondern auch mit dir pflegen.

Kaninchen im Auslauf des Eglu Go

 

 

 

 

This entry was posted in Hühner


One reply on “Möchtest du Kaninchen und Hühner zusammen halten?”

Reuters sagt:

Meine Meerschweine sitzen in frostfreier Zeit in der Voliere meiner Hühner, für alle gibt es ausreichend Verstecke und trennbare Ecken. Meist sind nach ein paar Tagen die Meeris vertraut mit denn Federträgern. Jedes weiß dann , welches Huhn nett ist und welches nicht. Futter gibt es für beide zu getrennten Zeiten. Hühner bekommen bei Freilauf und die Fellnasen in ihrem Bereich für Versteckmöglichkeiten. Denn wenn die Hühner wieder zurück in die Voliere gehen, sind Futterreste von den Meeris noch über. interessiert natürlich meine Hühnerschar. Körnerfutter ist nur für die Hühner, und diese sind so angebracht, das kein Schweinchen bei kommt. Das Gehege wird auch immer wieder um gestaltet ohne Routine.. Bei Streitigkeiten innerhalb des Geheges habe ich eine Plastgolle, wo nur die Schweinis reinflitzen können. Ich habe viel Besuch von Kindern Senioren und jungen Eltern, Alle freuen sich über das Schauspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *