Der Omlet Deutschland Blog

Helfen Sie Ihren Haustieren, den Winterblues zu vertreiben

Nach den Feiertagen ist es immer schwierig, wieder in eine gewisse Alltagsroutine zurückzufinden, und der plötzliche Gegensatz nach all den geselligen Feierlichkeiten kann sich negativ auf die Stimmung auswirken; dies gilt sowohl für Haustiere als auch für deren Besitzer.

Wenn wir viel Zeit mit unseren Haustieren verbringen und das meiste aus unserer Freundschaft mit ihnen machen, können wir jedoch gemeinsam die nötige Lebensfreude und Energie finden, um den Winterblues zu vertreiben.

Gesunde Nahrung für Haustiere/span>

Tiere brauchen in den Wintermonaten oft mehr Futter. Das liegt daran, dass sie viel Energie dafür verwenden, sich warm zu halten. Sie brauchen also Brennstoff, um diese Energie zuführen zu können (genau wie ein Boiler, der bei Kälteeinbrüchen härter arbeiten muss, um das Haus zu heizen). Geben Sie Ihren Tieren daher immer die richtige, energiereiche Nahrung, um ihnen durch den Kälteeinbruch zu helfen.

Haustiere und Bewegung exercise

Bewegung ist das ganze Jahr über wichtig, aber die Spaziergänge mit Hunden im Winter können aufgrund der Wetterbedingungen kürzer oder weniger häufig ausfallen als in den wärmeren Monaten. Denken Sie daran, dass sich das Bedürfnis eines Hundes nach Bewegung mit den Jahreszeiten nicht ändert – er wird genauso begeistert im Schnee rumschnüffeln, wie er den Düften des Sommers nachjagt. Wenn sie draußen einen Platz zum Herumtollen haben, kann das natürlich helfen zwischendurch Dampf abzulassen, bevor der nächste Spaziergang stattfindet. Sie können versuchen, einen kürzeren Spaziergang interessanter zu gestalten, indem Sie in einer neuen Gegend Gassi gehen, oder an einem Ort, den Sie schon länger nicht mehr besucht haben.

Bewegung ist aber auch für alle anderen Haustiere wichtig. Wenn Sie Kaninchen oder Meerschweinchen im Freien halten, können Sie ihren Auslauf mit einem Tunnelsystem aufregender gestalten und so die kurzen Wintertage mit viel Spaß und Bewegung füllen. Zippi Ausläufe für Kaninchen und Meerschweinchen sind eine hervorragende Lösung, um diese kleinen Haustiere zufriedenzustellen. Sie können Plattformen, Unterschlüpfe und alle Arten von Kurven und Winkeln hinzufügen, um sie zu stimulieren und zu unterhalten.

Ihr Haustier geistig aktiv halten

Wenn Sie Zeit mit Ihren Haustieren verbringen, können Sie sie, je nach Haustier, auf verschiedene Weise geistig aktiv halten. Sie können mit Ihren Vögeln sprechen, mit Ihren Hunden und Katzen spielen und Ihren Hamstern, Wüstenrennmäusen oder anderen kleinen Säugetieren ein paar anregende neue Spielzeuge anbieten. Auch Wellensittiche, Finken, Kanarienvögel und Papageien werden sich über ein neues Vogelspielzeug, und die damit verbundene Herausforderung, freuen. Es geht nichts über neue geistige Aktivitäten, um den Winterblues zu vertreiben!

Spielzeug hilft Ihrem Haustier auch, sich selbst zu unterhalten, wenn alle in ihren Alltag zurückgekehrt sind und das Haus nach den Feiertagen wieder ruhiger ist.

Sozialisierung Ihres Hundes

Es ist möglich, dass Ihr Hund die Ausflüge in den Park während der Ferien und des kalten Wetters vermisst hat. Wenn Sie einen geselligen Hund haben, wird ein Ausflug in den Park, um die altbekannten Orte zu erschnüffeln und vielleicht ein paar Freunde zu treffen, dem Tag zusätzlich Schwung verleihen. Eine Verabredung zum Spielen mit anderen Hunden ist ebenfalls eine gute Methode, um soziale Kontakte, frische Luft und viel Bewegung zu kombinieren.

Ihre Haustiere warm halten

Im Winter sind normalerweise einige Teile des Hauses oder der Wohnung wärmer als andere. Achten Sie daher darauf, dass sich Ihr Vogel, Hamster oder Ihre Wüstenrennmaus nicht in einer kalten oder zugigen Ecke aufhält, denn ein Temperaturabfall -und die Schwierigkeit sich warm zu halten-, kann sich auf die Gesundheit eines Kleintiers negativ auswirken.

Bei Kaninchen und Nagetieren hilft zusätzliche Einstreu. Bei Vögeln müssen Sie eine gleichmäßige Raumtemperatur einhalten. Sie merken es, wenn ihnen kalt ist, da sie ihr Gefieder aufplustern und weniger aktiv sind als sonst, um Energie zu sparen. Das Abdecken der Käfige in der Nacht hilft auch, die Wärme zu bewahren.

Topology Hundebett oder Maya Katzensofakönnen Sie Ihrem Liebling eine besondere Freude machen und für maximalen Komfort sorgen. Für Katzen und Hunde, die die Kälte besonders spüren, eignen sich außerdem Winterbekleidung.

Kaninchen und Meerschweinchen, die im Freien leben, brauchen einen isolierten Stall, damit sie es im Winter gemütlich haben. Der Eglu Kaninchenstall und der Eglu Meerschweinchenstall sind hier die perfekte Wahl, da sie Ihre Haustiere im Winter mit einem doppelwandigen Isolationssystem warm halten (das gleiche Prinzip hält die Ställe übrigens im Sommer kühl).

Den Innenbereich gesund und sicher halten

Wenn Winterwinde und Schneestürme Sie und Ihre Haustiere auf den Innenbereich beschränken, müssen Sie den Raum warm, aber nicht zu trocken halten. Den ganzen Tag in trockener Luft zu verbringen, kann die Haut eines Tieres (sowie auch Ihre eigene) austrocknen. Ein offenes Feuer sollte immer mit einem Feuerschutz versehen sein, und Ihre Haustiere müssen auch von heißen Heizkörpern und Holzöfen abgeschirmt werden. Hunde und Katzen können sich leicht verbrennen, wenn sie zu nahe an heiße Bereiche geraten.

Komfort für ältere Hunde/span>

Kaltes Wetter führt in der Regel dazu, dass sich verbreitete Erkrankungen wie Arthritis verschlimmern. Ein älterer Hund muss sich nach einer Runde im Park vielleicht länger als gewöhnlich schonen. Auch hier hilft ein besonders bequemes Hundebett und dazu ein paar schöne weiche Hundedecken.

Um also zusammenzufassen: Ihre Haustiere (und sich selbst) in den Wintermonaten warm, aktiv und gesund zu halten, ist die zuverlässigste Methode, den Winterblues zu vertreiben!

This entry was posted in Uncategorised