Bis zu 20% Rabatt im Black Friday Sale!   : :   Es gelten die Aktionsbedingungen.
Limited availability due to high demand. Please see our Stock Availability page for more information.

Der Omlet Deutschland Blog

Evie’s Pretty Little Hens – Die Vermittlung von geretteten Batteriehühnern

Evie Walker ist 11 Jahre alt und begeistert sich schon seit vielen Jahre für Hühner. Neben den Hennen in ihrem Garten hilft sie auch Tausenden von anderen Hühnern, indem sie Geld für den ‘British Hen Welfare Trust’, eine Wohlfahrtsgesellschaft für Hühner, sammelt. Evie hat vor kurzem sechs frisch gerettete Hühner nach Hause gebracht und ein Tagebuch über die ersten Wochen mit ihren neuen Freunden geschrieben. Scrollen Sie bis zum Ende, um ein Interview mit Evie über ihre Begeisterung für alles Federvieh zu lesen!

Ein Mädchen füttert gerettete Hühner im Eglu-Auslauf

Meine neuen Freunde abholen

Als ich hörte, dass in unserer Gegend ein paar Hühner ein Zuhause brauchen, meldeten wir uns auf der BHWT-Website an und reservierten vier Hühner. Als das Datum der Abholung näher rückte, bauten mein Vater und ich unseren neuen Eglu Cube mit Auslauf zusammen, um den wir dann unseren Omlet Hühnerzaun errichteten, um ihnen mehr Platz zum Erkunden zu bieten. Wir mussten noch weitere Dinge für ihre Ankunft besorgen: Einstreu, Futter, Vitamintropfen, um ihnen zu helfen sich zu erholen, und jede Menge Leckereien! Wir kauften auch eine Hühnerschaukel für sie! Dann musste ich noch über Namen für meine neuen Haustiere nachdenken.

Am Morgen ihres Umzugs suchten wir eine große Kiste aus, um die Hühner darin nach Hause zu bringen. Ich sorgte dafür, dass sie mit viel Stroh ausgestattet war, damit die Hühner es auf ihrer Reise nach Hause bequem hätten. Wir folgten der Wegbeschreibung des BHWT, und so fiel es uns nicht schwer, die Auffangstation zu finden. Als wir ankamen, wurden wir von ein paar netten freiwilligen Helfern empfangen, die sich erkundigten, ob wir eventuell ein oder zwei zusätzliche Hennen in unser Heim aufnehmen könnten, da noch ein paar “glückliche Extras” aus den Batterien entlassen worden waren.

Ich war so erleichtert und glücklich, als meine Mutter sagte, dass wir zwei zusätzliche Hennen mitnehmen würden, was bedeutete, dass wir sechs glückliche Hühner statt vier nach Hause bringen würden! Ich habe den Helfern ein paar Pralinen und eine Karte geschenkt, um ihnen für ihre harte Arbeit zu danken, denn ohne ihre Hilfe könnten wir die Hühner nicht adoptieren.

Auf der Heimfahrt haben mein Bruder und ich darauf geachtet, ganz leise zu sein, damit sich unsere neuen Haustiere nicht erschreckten. Zu Hause angekommen, nahm meine Mutter sie vorsichtig aus der Schachtel und befestigte farbige Ringe an ihren Beinen, damit wir sie leicht voneinander unterscheiden konnten. Sie waren sehr still, blieben im Auslauf, der an das Hühnerhaus angebaut ist, und bewegten sich nicht viel. Nach einer Weile fingen sie aber an zu fressen – und zwar eine Menge! Als es dunkel wurde, wussten sie nicht, wie sie die kleine Leiter hochklettern sollten, um in den Stall zu gelangen, also hob meine Mutter sie vorsichtig in ihr schönes neues Zuhause.Ex-Batteriehühner im Eglu Cube Hühnerstall

Die ersten Wochen

Am nächsten Morgen mussten sie wieder aus dem Haus gehoben werden, da sie nicht wussten, was sie tun sollten. Die ersten paar Tage blieben sie im Auslauf, der am Stall befestigt ist, aber am dritten Tag fühlten sie sich sicher genug, um sich in das größere Gehege vorzuwagen; sie lernten schnell, am Boden zu kratzen und genossen es, sich hinzulegen und sich zu sonnen, sobald die Sonne herauskam. Anfangs hatten sie auch große Angst vor uns und wollten nicht aus unseren Händen fressen. Nachdem wir jeden Tag ruhig bei ihnen gesessen und ihnen viele Leckerbissen angeboten hatten, lernten sie aber bald, uns zu vertrauen, und jetzt springen einige von ihnen sogar auf unseren Schoß, um sich von uns knuddeln zu lassen!

Es ist jetzt einen Monat her, dass wir unsere Hühner gerettet haben, und es ist ein gewaltiger Unterschied zwischen dem Zustand, in dem sie waren, als wir sie abholten, und wie es ihnen jetzt geht. Ihnen sind viele Federn gewachsen und sie sehen viel gesünder aus. Als sie bei uns ankamen, waren ihre Kämme blass und hingen zu einer Seite, aber jetzt leuchten sie wieder und stehen aufrecht. Die Hühner trauen sich auch, die Leiter hinauf und hinunter zu klettern, und sie legen ihre Eier in die gemütliche Legebox, anstatt sie willkürlich in ihrem Auslauf zu verteilen.

Wir sammeln durchschnittlich vier Eier pro Tag von unseren sechs Hennen ein, und die Schalen sind jetzt wesentlich härter und dunkler. Am Anfang waren die Schalen blass und sehr dünn, also haben wir den Hennen jeden Tag zerkleinerte Austernschalen gefüttert, um sie zu verbessern. Die Hühner lieben es auch, Staubbäder zu nehmen, um sich zu pflegen und sauber zu halten.

Ich glaube, sie genießen ihr neues Leben und dass sie all die Dinge tun können, die ein Huhn normalerweise tun soll!


Ein Mädchen hält ein ehemaliges Batteriehuhn

Kannst du uns ein wenig über dich erzählen?

Ich bin 11 Jahre alt und gehe in die Mittelschule. Ich habe sechs Hühner, die Skittles, Bellachix Lestrange (ich bin ein riesiger Harry Potter-Fan!), Bubbles, Squeak, Hyacinth Clucket und Peggy Mitchell heißen (die zwei letzten Namen haben meine Eltern ausgesucht!)

Ich habe eine 5 Jahre alte Cockapoo-Hündin namens Daisy, mit der ich gerne spazieren gehe, vor allem am Strand. In meiner Freizeit nähe, stricke, zeichne, bastle und male ich gerne. Doch am liebsten backe ich Kuchen und Leckereien – mit den Eiern meiner Hennen!

Wann hast du angefangen, dich für Hühner zu interessieren?

Als ich sechs Jahre alt war, erzählte mir meine Mutter von einer Wohltätigkeitsorganisation namens British Hen Welfare Trust, die Hühner aus Legebatterien rettet, wenn sie vom Landwirt nicht mehr gebraucht werden. Ich dachte, ich könnte ihnen ein schönes Leben ermöglichen, indem ich mich um sie kümmere und ihnen viel Aufmerksamkeit schenke.

Erzähle uns ein wenig darüber, wie du Geld für die Organisation sammelst .

Als ich vor ein paar Jahren damit anfing, Hühner aufzunehmen, beschloss ich, auch Geld für die Wohltätigkeitsorganisation zu sammeln, indem ich von meinen Hennen gelegte Eier verkaufte und den gesamten Erlös an die Organisation spendete, um anderen Hühnern zu helfen, die noch in ihren Batterien lebten. Da ich gerne bastle, beschloss ich, noch etwas mehr Geld zu sammeln, indem ich hölzerne Hühnerdekorationen bemalte und verzierte, die ich auf einer von meiner Mutter eingerichteten Facebook-Seite namens Evie’s Pretty Little Hens” verkaufte. Ich habe auch Kuchen in der Schule und bei mir zu Hause verkauft, um noch mehr Geld für BHWT zu verdienen. Bis jetzt habe ich über 2000 Pfund für die Wohltätigkeitsorganisation gesammelt!

Was sind deine besten Tipps für andere Leute, die sich engagieren wollen?

Zuerst müsste man auf der Website einer lokalen Organisation nachsehen, wann in der eigenen Region gerettete Hühner vermittelt werden. Dann muss man dafür sorgen, dass man einen sicheren Stall und einen schönen Auslauf für die Hühner hat, wo sie spielen und sich austoben können. Mein Tipp: Lesen Sie sich die Informationen auf der Website der Wohlfahrtsgesellschaft durch, damit Sie auf alles vorbereitet sind, was Ihre neuen Hühner brauchen, wenn sie bei Ihnen ankommen.

Was ist der größte Unterschied zwischen eurem alten Hühnerstall und eurem neuen Eglu?

Unseren alten Hühnerstall, ‘Cluckingham Palace’, hat mein Vater aus Holz gebaut. Er war sehr hübsch aber schwer zu reinigen, weil ich ihn nicht einfach mit dem Schlauch abspritzen konnte, wenn er schmutzig wurde. Holzställe können auch Vogelmilben anlocken, die meine Hühner einmal hatten. Nach ein paar Jahren wurde das Haus außerdem undicht und musste ständig repariert werden. Bei meinem neuen Eglu finde ich, dass er viel schneller und einfacher zu reinigen ist. Ich kann einfach die Abfälle, die sich in der Schale angesammelt haben, in den Mülleimer kippen und dann das ganze Haus einfach sauber wischen. Von Zeit zu Zeit kann spritze ich es mit dem Gartenschlauch ab, um es gründlich zu reinigen. Die Hühner scheinen den gemütlichen Nestbereich zu lieben, den ich mit Hühnereinstreu für sie fülle. Außerdem lässt sich die Tür zum Eglu morgens und zur ganz leicht öffnen und schließen.

Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Ich würde gerne in Zukunft noch mehr Legehennen retten, und sobald ich alt genug bin, möchte ich auch als freiwillige Helferin arbeiten und bei der Unterbringung von geretteten Hühnern helfen. Bis dahin werde ich die Wohltätigkeitsorganisation weiterhin unterstützen, indem ich durch den Verkauf meiner Hühnereier und der von mir gemachten Holzdekorationen Geld für sie sammle.

This entry was posted in Hühner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *