Aufgrund der hohen Nachfrage kommt es im Moment zu Wartezeiten. Weitere Auskünfte finden Sie auf unserer Website unter Versand'.

Der Omlet Deutschland Blog

Warum sollten neue Hühner in Quarantäne gehalten werden?

Bevor neue Vögel in eine bestehende Herde eingeführt werden, sollten sie in Quarantäne untergebracht werden, genauso wie Hühner, die erkrankt sind oder Anzeichen einer Krankheit zeigen, von der Herde isoliert werden müssen.

Der Grund, neue Vögel von der etablierten Herde zu trennen, ist 8:2 Vernunft vs. Paranoia. Wenn Sie neue Hühner von einem seriösen Anbieter beziehen oder die Vögel selbst ausgebrütet haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Vögel Krankheiten in sich tragen, gering. Allerdings sind die potenziellen Probleme, vor denen Sie sich schützen sollten, nicht leicht zu erkennen. Hühner können innere oder äußere Parasiten haben, und manchmal lauern Bakterien und Viren, die Krankheiten verursachen, im Verborgenen.

Quarantäne reduziert das Risiko, dass die neuen Hühner Parasiten oder Infektionen in Ihrer etablierten Herde verbreiten, erheblich. Im Zeitalter von Covid-19 hat die Idee der Quarantäne verständlicherweise negative Assoziationen mit Isolation und Unannehmlichkeiten, wenn es sich um neue Hühnern handelt, richten Sie ihnen lediglich abseits der Hauptherde einen Bereich ein. Ansonsten ist es ‘Hühner-Business as usual!’

Was ist Quarantäne, und wann sollte ich meine Herde in Quarantäne halten?

Quarantäne bedeutet einfach, ein oder mehrere Hühner vom Rest der Herde zu trennen. Das Ziel ist, die Gefahr einer Krankheitsausbreitung zwischen kranken und/oder neuen Hühnern einerseits und der bestehenden Herde andererseits zu minimieren.

Alle neuen Vögel sollten in Quarantäne untergebracht werden. Hühner, die auf einer Ausstellung oder Messe gekauft wurden, waren in enger Nachbarschaft mit vielen anderen Vögeln. Auch Hühner von seriösen Anbietern sind nicht immun gegen Krankheiten, und selbst ein frisch geschlüpftes Küken kann schon Krankheiten haben, da bestimmte Bakterien die Eierschalen durchdringen und ungeschlüpfte Vögel infizieren können.

Warum müssen Hühner unter Quarantäne gestellt werden?

Vogelkrankheiten und Parasiten verbreiten sich schnell, und wenn Sie die Symptome bemerken, ist es oft schon zu spät, um zu verhindern, dass sich die anderen Hühner anstecken. Gestresste Vögel sind besonders anfällig für Krankheiten, und eine neue Henne leidet immer unter Stress. Es gibt nichts, was Sie dagegen tun können, da es ein Symptom der Umstellung von ihrer bisherigen Welt auf das Leben in Ihrem Garten oder Hinterhof ist.

Ein Vogel, der erkrankt ist, muss vom Rest der Herde isoliert werden, um das Risiko der Ausbreitung der Krankheit zu minimieren. Wenn es sich um Parasiten handelt – Läuse, Flöhe oder Würmer – ist das Problem zu dem Zeitpunkt, an dem Sie es bemerken, wahrscheinlich schon bei allen Vögeln vorhanden. In diesem Fall müssen Sie also die entsprechende Parasitenbehandlung für alle kaufen, anstatt einzelne Vögel unter Quarantäne zu stellen.

Wie lange müssen neue Hühner unter Quarantäne gestellt werden?

Neue Vögel sollten mindestens vier Wochen lang in Quarantäne bleiben. Wenn es Krankheiten gibt, werden sie sich in der ersten Woche, nach all der Aufregung, die mit dem Umzug verbunden ist, zeigen. Unterziehen Sie die neuen Vögel alle paar Tage einem gründlichen Gesundheitscheck.

In der letzten Woche der Quarantäne bringen Halter mit einer größeren bestehenden Herde oft einen älteren Vogel – vielleicht ein Huhn, das aufgehört hat zu legen – in den Quarantänebereich. Wenn diese Henne am Ende der Woche gesund ist, ist alles in Ordnung. Wenn eine Krankheit im Verborgenen lauert, wird der ältere Vogel beginnen, krank auszusehen. Dies ist die so genannte “Kanarienvogel in der Mine” – Methode, und nicht jeder wird glücklich darüber sein, einen älteren Vogel diesem Risiko auszusetzen. Die Hauptsache dabei ist, dass Sie in diesem Stadium zu 90 % sicher sind, dass es unter den isolierten Hühnern kein Problem gibt.

Hinweis: Die Vogelgrippe oder aviäre Influenza hat eine Inkubationszeit von etwa 21 Tagen, so dass eine Henne, die an dem Tag infiziert wurde, an dem Sie sie nach Hause brachten, erst nach drei Wochen Symptome zeigt. Dies ist einer der Gründe, warum die Quarantänezeit so lang sein muss.

Einrichten eines Quarantänebereichs für neue Hühner

Es gibt eine einfache Checkliste, mit der die Quarantäne die besten Chancen hat, erfolgreich zu sein:

1. Untersuchen Sie die neuen Vögel sorgfältig auf Anzeichen von Läusen oder Flöhen. Überprüfen Sie die Konsistenz des Kots und die allgemeine Körperhaltung, wobei Sie sich auf unseren Leitfaden für gesunde Hühner beziehen können.

2. Vergewissern Sie sich, dass das Gehege und der Stall alles haben, was die neuen Vögel brauchen, einschließlich einer Sitzstange zum Schlafen, einer Legebox, frischem Futter und Wasser, sowie Schutz vor den Elementen.

3. Sorgen Sie dafür, dass keine Federn, Sägespäne, Hautschuppen, Futter oder Wasser von den unter Quarantäne gestellten neuen Vögeln in das Gehege der Hauptherde gelangen.

4. Tragen Sie bei der Pflege der gesunden und kranken Vögel nicht die gleichen Schuhe und Kleidungsstücke. Eine Infektion kann sich schnell ausbreiten, besonders an Ihren Händen und Schuhsohlen.

5. Die neuen Vögel sollten so weit wie möglich von den anderen Hühnern entfernt gehalten werden. Idealerweise sollten sie mindestens 10 Meter von der Hauptherde entfernt und in ihrem Windschatten gehalten werden, soweit dies möglich ist. Dies ist jedoch nicht immer machbar, und die neuen Hühner einfach in einem separaten Gehege zu halten, ist für viele Besitzer die einzige Möglichkeit. Wenn es ein geschlossenes Gebäude gibt, in dem sie untergebracht werden können, ist das perfekt. Wenn die neuen Hühner in der Nähe der bestehenden Herde gehalten werden müssen, ist es noch wichtiger, dass sie sich im Windschatten der Herde befinden.

Was tun, wenn die unter Quarantäne stehenden Hühner krank werden

Wenn einer der neuen Vögel krank wird, müssen Sie die Krankheit identifizieren. Wenn Sie sich unsicher sind, ziehen Sie einen Experten hinzu, der Sie bei der Diagnose unterstützt. Je nach Problem, müssen die neuen Hühner behandelt und noch ca. einen weiteren Monat lang isoliert werden. Wenn es sich bei der Krankheit um die Vogelgrippe oder eine andere tödliche Krankheit handelt, müssen die Vögel getötet werden. Im Falle der aviären Influenza finden Sie in unserem Artikel zur Vogelgrippe die aktuellsten Hinweise.

Die Quarantäne von neuen Hühnern ist eine ‘Vorbeugen-ist-besser-als Heilen”- Routine, welche die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer ständig wechselnden Hühnerherde sicherstellt. Es hat auch den Vorteil, dass die Neuankömmlinge sich an die Anblicke und Geräusche Ihres Gartens gewöhnen können, bevor sie sich unter die bestehende Herde mischen.

This entry was posted in Hühner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *