Der Omlet Deutschland Blog

Zu Besuch bei Rette (D)ein Huhn in Österreich

In der vergangenen Woche haben wir dem Verein Rette (D)ein Huhn in Hainburg an der Donau einen kurzen Besuch abegstattet. Geschenke wurden überreicht, Bilder gemacht und Pläne für die Zukunft geschmiedet.

Zunächst einmal kurz etwas zu Rette (D)ein Huhn: es handelt sich dabei um einen Verein zur Vermittlung ausgedienter Legehennen. Das heißt, die Vereinsmitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht, „österreichische Legehennen, die nicht mehr rentabel geworden sind vor der Schlachtung zu bewahren und diese auf artgerecht Lebensplätze zu vermitteln“. In regelmäßigen Abständen finden in Legebatterien so genannte Ausstallungen statt, bei denen die Hennen, die nicht mehr über ausreichend Legeleistung verfügen zum Schlachter gebracht werden. Und genau hier beginnt die Arbeit von Rette (D)ein Huhn: Die freiwilligen Mitarbeiter des Vereins fahren zu den Legebatterien und holen zumeist hunderte von Hennen ab und geben diese an liebevolle Hühnerhalter ab.

Im Oktober haben wir in einer Gemeinschaftsaktion mit Rette (D)ein Huhn eine Aktion durchgeführt, bei der wir unsere Kunden aufgefordert haben, über Facebook und Instagram ein Bild von frisch gelegten Eiern zu veröffentlichen. Für jedes Bild haben wir uns bereit erklärt, 1€ an Rette (D)ein Huhn zu spenden. Bei unserem Besuch hatten wir die Gelegenheit, einen symbolischen Scheck (keiner nutzt Schecks mehr heutzutage – das Geld wurde an den Verein überwiesen) zu übergeben:

Neben der Vermietung von Legehennen befindet sich auf dem Grundstück in Hainburg auch noch ein „Altersheim für Geflügel“. Dort finden besonders schwere Fälle ein liebevolles Zuhause, derzeit rund 100 Hühner, Enten und Gänse. Hier einige Impressionen des Geländes:

Im Eglu Cube MK1 und im Eglu Cube MK2 wohnen nur einige der rund 100 Tiere

 

 

This entry was posted in Aus aktuellem Anlass