Der Omlet Deutschland Blog

Category Archives: Katzen

Warum haben manche Menschen so eine Abneigung gegen Katzen?

Irgendwann in unserem Leben wurde uns allen die uralte Frage gestellt… „Mögen Sie Katzen oder Hunde lieber?“

Diejenigen, die „Katzen“ erwidert haben, haben recht wahrscheinlich die verwirrende, aber nicht überraschende Antwort bekommen: „Nicht möglich!! Ich HASSE Katzen! ”

Aber warum? So viele Menschen haben Katzen gegenüber starke negative Gefühle und die meiste Zeit können sie ihre Negativität nicht einmal rechtfertigen. Während einige Argumente verständlich sind, sind andere einfach unsinnig!
Hier sind einige Gründe, warum unsere Stubentiger so viele Feinde haben …

Mythen und Geschichte

Wenn wir auf die Geschichte des alten Ägypten zurückblicken, werden wir sehen, dass Katzen von den Ägyptern als magische Wesen, Beschützer und ein Zeichen des Glücks angesehen wurden, und sie sogar eine Katzengöttin namens ‘Bastet’ verehrten.

Wie kann es daher sein, dass die Menschheit heute völlig gespalten ist in der Frage, ob Katzen gut oder schlecht sind?

Im Laufe der Geschichte hatten verschiedene Länder unterschiedliche Denkweisen, wenn es um die Symbolik von Katzen ging. Der bekannteste Mythos, der bis heute verbreitet ist, schadet dem Ruf der schwarzen Katze am meisten. Einige sagen, wenn eine schwarze Katze Ihren Weg kreuzt, haben Sie Pech, andere glauben, dass schwarze Katzen in Wirklichkeit Hexen sind. Obwohl keine dieser Theorien der Wahrheit standhalten kann, wirken sie sich bis heute auf die Adoptionsraten von schwarzen Katzen aus und erklären möglicherweise irgendwie, warum sich so viele Menschen in der Gegenwart von Katzen jeglicher Farbe unwohl fühlen.

Schlechte Erfahrungen

Ein häufiger Grund für die Abneigung gegenüber Katzen ist auf schlechte Erfahrungen zurückzuführen, die möglicherweise bereits in der Kindheit gemacht wurden. Es folgt normalerweise die Geschichte, wie man als Kind ein Haus einer Familie oder eines Freundes besucht und von der ansässigen Katze geklaut, gebissen, zerkratzt oder angefaucht wurde, wobei selten erwähnt wird, was man selbst als respektloses Kind getan hat, um jene Katze zu provozieren.

Einige Menschen fürchten sich vor Hunden aus dem gleichen Grund, daher kann dies definitiv nicht die Hauptursache für die Feindseligkeit sein. Wir können hoffen, dass diese Leute eines Tages realisieren, dass es sehr selten vorkommt, dass eine Katze ohne Grund angreift. Erwachsene können die Signale einer Katze, die etwas Platz möchte, gewöhnlich besser lesen.

Unabhängige Kreaturen

Ja, zugegeben, manchmal sind Katzen nicht so liebevoll wie Hunde, aber das liegt daran, dass sie in der Regel unabhängiger sind. Die Vorstellung einiger Katzenfeinde, dass Katzen überhaupt nicht fähig sind, ihre Besitzer zu lieben, ist jedoch einfach albern.

Einige Katzen, die schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, sind möglicherweise wachsamer oder haben sogar Angst vor uns. Sie haben sich wahrscheinlich an ihre eigene Gesellschaft gewöhnt und gelernt, sich um sich selbst zu sorgen, aber selbst die ängstlichsten und isoliertesten Katzen lernen mit viel Liebe, Fürsorge und Zuneigung, menschliche Gesellschaft wieder zu genießen.

Es gibt viele faszinierende Weisen, wie Katzen ihren Besitzern zeigen, dass sie sie lieben, und Sie können hier alles darüber lesen.

Nachbarskatze

Wenn die Katze Ihres Nachbarn in Ihrem Garten Unordnung verursacht oder Ihre Hühner terrorisiert, ist es verständlich, dass Sie möglicherweise Ihren Ärger auf die ganze Art übertragen. Solches Verhalten ist aber nicht typisch für Katzen; scheren Sie sie daher nicht alle über denselben Kamm!

Möglicherweise möchten Sie jedoch auf die Katzen-Besitzer etwas Verantwortung übertragen und Lösungen vorschlagen, wie vermieden werden kann, dass Nachbarn verärgert werden, z. B. ein Outdoor Haustiergehege, damit Katzen Zeit im Freien verbringen können, ohne Unheil zu stiften. Einige Leute führen ihre Katzen sogar an der Leine aus, wenn sie neu in einem Gebiet sind, um ihnen zu zeigen, wohin sie gehen dürfen; – ob dies funktioniert oder nicht, ist umstritten.

„Hunde sind niedlicher“

Einige Leute sind nunmal eingefleischte Hundefans, und wir müssen das akzeptieren, aber das Argument, welches Haustier „niedlicher“ ist, ist völlig subjektiv.
Wenn Sie denken, dass Katzen liebenswerter sind, dann gut für Sie! Katzen sollten genauso viel Chance haben wie jedes andere Haustier, ein glückliches und liebevolles Zuhause für’s Leben zu finden. Wenn Sie ihnen alles geben, was sie brauchen, um sich sicher zu fühlen und zufrieden zu sein, werden sie Sie sicher zurück lieben.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Katzen


Warum brauchen Katzen einen Kratzbaum?

Wenn eine Katze an einer Wand oder einem Pfosten kratzt, ist das ein Zeichen, dass starke Winde die Sparren rütteln werden. Wenn die Katze an den Tischbeinen kratzt, ändert sich das Wetter…zumindest laut alter britischer Folklore!

In Wirklichkeit kratzen Katzen aus persönlichen Gründen – und nicht um Sie auf Dinge aufmerksam zu machen, die Ihr Wetter App möglicherweise übersehen hat! Aber die Folklore unterstreicht etwas sehr Wahres – die Tatsache, dass Katzen glücklich mit ihren Krallen an Ihren liebsten Möbelstücken und wertvollsten Erbstücken auf und ab fahren. Deshalb ist ein maßgeschneiderter Kratzbaum ein Muss, wenn wir Katzen als Haustiere halten.

Es besteht kein Zweifel, dass Katzen das Gefühl des Kratzens genießen, doch gibt es auch zwei praktische Gründe für das Verhalten. Katzen kürzen ihre Nägel, indem sie an harten oder rauen Oberflächen kratzen. Ein Kratzbaum ist also einerseits eine Art Maniküre-Station, während das Kratzen auch dazu dient sich so richtig gut von Kopf bis Fuß durchzustrecken.

Weiters haben Katzen Duftdrüsen in ihren Pfoten (passend zu denen auf ihre Wangen – mit denen sie sich aus diesem Grund an Ihre Beine schmiegen). Beim Kratzen hinterlassen sie Duft-Markierungen, um der Welt mitzuteilen, dass ein bestimmtes Gebiet ihnen gehört.

Und nicht nur häuslich Katzen tun das… Tiger zum Beispiel, markieren Bäume und höhlen sie dabei oft mit ihren riesigen Krallen aus.

Von Grund auf neu lernen

Hauskatzen, die viel Zeit im Freien verbringen, kratzen zu Hause weniger. Ihre Nägel werden auf natürliche Weise in gutem Zustand gehalten, wenn das Tier sein größeres Territorium durchstreift. Katzen werden auch, wie Tiger, Bäume und andere natürliche ’Kratz-Stationen’ ausnutzen.

Wenn Ihre Katze wenig Zeit im Freien verbringt, ist der Drang drinnen zu kratzern groß. Sie können das erwünschte Kratzverhalten verstärken, indem Sie die Katze mit Lob und Zuneigung überschütten, wenn sie den Kratzbaum benutzt, und sie sanft entmutigen, wenn sie versucht, ihre Krallen in Ihre Möbel zu versenken. Es ist wichtig, nicht mit Ihrer Katze zu kuscheln, um sie vom Kratzen abzuhalten, da Ihr Haustier dies möglicherweise als Aufmerksamkeit interpretiert und dann davon ausgeht : „Meine Krallen + Ihre Möbel = Zeit für mich“! -Und das sollten Sie natürlich unbedingt vermeiden.

Katzenkratzbäume

Ein dauerhafter Möbel- oder Vorhang-Kratzer muss mit der Gewohnheit brechen. Normalerweise reicht es aus, das ‘Lieblingstischbein’ der Katze, oder die Sofalehne etc. mit Küchenfolie, doppelseitigem Klebeband oder glänzender Plastikfolie abzudecken. Katzen mögen es nicht, wie sich ihre Krallen auf diesen Oberflächen anfühlen.

Gerüche können hartnäckige Kratzer auch abhalten. Zitrusfrüchte und Menthol sind zwei Düfte, von denen die meisten Stubentiger lieber Abstand halten.

Ein weiterer Trick ist, einen Kratzbaum zu kaufen (oder selbst zu machen) und neben dem Möbelstück, an dem die Katze gekratzt hat, zu platzieren. Ein Spritzer Katzenminze macht den neuen Kratzbaum unwiderstehlich. Sobald sich die Katze auf den Kratzbaum eingelassen hat, kann er an einen anderen, passenden Ort gestellt werden.

Es ist wichtig, dass Ihrem Haustier der Kratzbaum gefällt, -er muss eine breite, schwere Basis haben, um Wackeln oder Umfallen während des Kratzens zu verhindern. Er sollte groß genug sein, – zwischen 60cm und 90cm hoch, damit sich Ihre Katze beim Kratzen schön ausstrecken kann. Achten Sie darauf, dass das am Pfosten befestigte Material eher vertikale als horizontale Rillen aufweist. Wellpappe funktioniert gut oder Materialien mit einer vertikalen Bindung. Dies vereinfacht den Kratzprozess und vermindert die Gefahr, dass sich eine Klaue im Material verfängt (was Sie beachten sollten, falls Sie Ihren eigenen Kratzbaum basteln).

Eine Kratz-Matte ist eine andere Alternative, obwohl viele Katzen es vorziehen, sich nach oben zu strecken, wenn sie kratzen. Dies kann damit zu tun haben, dass sie ihren Geruch auf optimaler Höhe ausbreiten wollen, -nämliche dort wo andere Katzen schnuppern werden.

Erkennen Sie Stress-Klauen

Katzen kratzen manchmal, wenn sie gestresst sind, und dann sind Ihre Möbel durch Katzen-Kratz-Fieber in echter Gefahr. Es ist also wichtig, die Quelle des Stresses zu ausfindig zu machen. Es könnte eine andere Katze, ein anderes Haustier (normalerweise ein Hund) oder sogar ein Kind im Haus sein, dessen rauer Umgang, die arme Katze verrückt macht. Es könnte sich natürlich genauso gut um ein lautes Haushaltsgerät, oder um ein normales Geräusch von außerhalb des Hauses handeln, wie z. B. Flugzeuge oder ein hyperaktiver Autoalarm.

Entfernen oder minimieren Sie die Stressquelle so weit wie möglich. Stellen Sie auch einen zweiten Kratzbaum bereit. Wenn Sie mehr als eine Katze haben, ist es eine gute Idee, für jede einen eigenen Baum anzuschaffen.

Und nur aus reinem Interesse, wenn Ihre Katze das nächste Mal länger kratzt, schauen Sie doch aus dem Fenster. Wird es windiger? Ändert sich das Wetter? Schließlich irren sich diese Wetter-Apps ja auch manchmal.


Suchen Sie einen neuen Kratzbaum für Ihren kleinen Liebling? Wir haben derzeit ein tolles Angebot für den Iglu-Kratzbaum. Dieser robuste Kratzbaum ist an einer weichen, quadratischen Stoff Basis befestigt und für alle Katzenarten geeignet. In Kombination mit der innovativen Putzmatte können Sie ein sauberes 2-in-1-Kratz- und Putzgerät für Ihre Katze schaffen, und sichergehen, dass Ihre Möbel von Tierhaaren, Schuppen und scharfen Krallen verschont bleiben, während Sie Ihrer Katze die Möglichkeit geben, sich zu strecken und ihr Revier zu markieren. Jetzt ab nur €5,99

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Katzen


Warum haben manche Tiere Pfoten?

Haben Sie sich jemals die Pfoten Ihrer Haustiere angesehen und sich gefragt: warum haben sie keine Hände und Finger wie wir? Die Antwort finden Sie in der Vergangenheit, als sich die Vorfahren unserer Haustiere vor Jahrtausenden an das unabhängige wilde Leben ihrer einstigen Umgebung anpassten, welche sich von ihrem heutigen, sicheren und warmen Zuhause deutlich unterschied.

Die Geschichte der Pfote

Bevor unsere Haustiere domestiziert wurden, mussten sie sich, um auf der Jagd nach Futter am Leben zu bleiben, in der Wildnis verteidigen. Viele der Eigenschaften, die ihnen dabei geholfen haben, sind ihnen, während der gesamten Evolution der Spezies, erhalten geblieben und haben sich nicht geändert, wie zum Beispiel die Pfote .

Wenn Sie an Pfoten denken, kommen Ihnen wahrscheinlich als erstes Hunde und Katzen in den Sinn, und natürlich gab es vor unseren Hauskatzen und Hunden, Generationen von Wildkatzen und Wölfen. Der Zweck der Pfote hängt weitgehend mit der Schall- und Stoßdämpfung zusammen. Das Fettgewebe in den Polstern hilft den Tieren, schmerzfrei und geräuschlos zu springen und zu landen. Dies ist besonders hilfreich, um in freier Wildbahn lautlos nach Beute zu jagen und die Gliedmaßen vor dem Aufprall zu schützen.

Die Pfotenpolster sind um vieles rauer, wenn das Tier Tag für Tag extremen Boden-Oberflächen ausgesetzt ist. Dies hilft ihnen, in schwierigen oder rutschigen Bedingungen nicht den Halt zu verlieren, ähnlich wie die Sohlen bei menschlichen Schuhen. Für unsere Haustiere sind die Pfotenpolster oft viel glatter, da die Bedingungen unter den Füßen besser sind. Einige Hunderassen haben immer noch Schwimmhäute, eine Anpassung die sie von Wölfe geerbt haben, welche davon immer noch profitieren.

Während die Pfoten gut zum Laufen und Springen geeignet sind, können sich Ablagerungen in den Pfotenpolstern festsetzen und Schmerzen verursachen. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Haustier an seiner Pfote kaut oder hinkt und sie vom Boden abhebt, überprüfen Sie das Pfotenpolster sorgfältig auf Steine ​​oder Splitter, die möglicherweise entfernt werden müssen. Wenn Ihre Kaninchen- oder Meerschweinchenpfoten wund aussehen, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass ihre Einstreu zu kratzig ist.

Was kann uns die Pfote sagen?

Wussten Sie, dass manche Tiere ihre Pfotenpolster verwenden, um kühl zu bleiben und Schweiß abzulassen? Feuchte Pfotenabdrücke können bedeuten, dass Ihr Haustier Hilfe beim Abkühlen benötigt.

Pfoten von Haustieren können uns manchmal auch ein bisschen darüber erzählen, wie sich unsere Haustiere fühlen. Zum Beispiel kneten Katzen Decken, Betten, Kissen und sogar Menschen mit ihren Pfoten, wenn sie sich glücklich und zufrieden fühlen. Es gibt viele Gründe, warum das so sein könnte. Möglicherweise erinnert es sie an das Stillen ihrer Mutter, oder vielleicht versuchen sie, einen gemütlichen Schlafplatz zu schaffen, es könnte aber auch sein, dass sie die Duftdrüsen in ihren Pfotenpolstern dazu verwenden, um ihr Territorium zu markieren.

Haben Sie auch bemerkt, dass Ihre Katze es nicht mag, wenn Sie ihre Pfoten berühren? Dies liegt daran, dass die Pfotenpolster sehr berührungsempfindlich sind. Einige Katzen können jedoch trainiert werden, das Berühren ihrer Pfoten zu ertragen, vor allem, wenn sie von kleinauf daran gewöhnt werden. Wenn Ihre Katze Sie ihre Pfoten berühren lässt, könnte es ein Zeichen des Vertrauens sein.

Weitere Information hier und hier.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Können Haustiere an gebrochenem Herzen leiden?

Es ist ziemlich arrogant, anzunehmen, dass nur Menschen tiefe Emotionen empfinden können. Wir haben alle unsere Haustiere aufgeregt und glücklich gesehen, und wir bemerken auch, wenn sie traurig sind. Mit anderen Worten, sie haben Gefühle.

Trauer in einem Tier unterscheidet sich von Angst oder Unruhe. Letztere werden durch Stress verursacht, der auf schwierige Umwelt, schlechte Ernährung, unheimliche Nachbarn, grausame Besitzer oder unzählige andere Faktoren zurückzuführen sein kann, und dazu führen kann, dass sich Tiere exponiert oder in Gefahr fühlen.

Herzschmerz ist, wie jeder, der ihn erlebt hat, etwas ganz anderes. Er ist eine Folge eines Todesfalls, oder einer anderen Form fundamentalen Verlustes sein. Wissenschaftler sind oft darauf bedacht, darauf hinzuweisen, dass wir niemals beweisen können, dass ein Tier diese Emotionen empfindet. Aber viele Besitzer haben es selbst gesehen und haben keinerlei Zweifel.

Was macht Hunde traurig?

Ein Haustier kann beunruhigt sein, wenn eine bestimmte Person oder ein langjähriger Begleiter derselben Art, nicht mehr in der Nähe ist – aber nur dann, wenn sie sich dieser Person oder diesem Haustier wirklich verbunden fühlten.

Ein Hund wird zu allen Mitgliedern seiner menschlichen Familie eine Beziehung haben, aber es wird in der Regel einen Favoriten geben – einen Alpha-Männchen oder eine Alpha-Frauchen, wenn Sie möchten. Obwohl der Hund die anderen vermissen mag, konzentriert er seine Zuneigung auf diesen Favoriten, seinen Hauptbesitzer.

Wenn eine solche Person den Haushalt verlässt, aus welchem ​​Grund auch immer, wird die erste Reaktion des Hundes Trennungsangst sein. Er wird sich nach der Person sehnen, und sein Interesse an Dingen wie Essen, Spielen und Spaziergängen verlieren. Appetitlosigkeit kann in relativ kurzer Zeit zu Leberproblemen führen. Behalten Sie die Situation daher im Auge und wenden Sie sich eventuell an einen Tierarzt um Hilfe.

Der Hund jammert und heult vielleicht mehr als gewöhnlich und beginnt möglicherweise, Haushaltsgegenstände oder sein eigenes Fell zu lecken und an den Pfoten zu kauen. Vielen trauernden Hunden fällt es schwer zu schlafen und sie werden an einer Tür sitzen und jammern oder sich einfach verstecken.

Sehr viel hängt von der Rasse und auch vom einzelnen Tier ab. Aber viele Hunde können in diesen Situationen mit Sicherheit als untröstlich eingestuft werden. Die Trauer kann mehrere Wochen, oder sogar Monate dauern.

Die Zeit wird den Herzschmerz heilen, aber in der Zwischenzeit können Sie helfen, indem Sie darauf achten, dass Ihr Hund weiterhin an seinen Lieblingsplätzen spazieren geht. Wenn der Hund gerne in der Tierpension wohnt, besteht auch die Möglichkeit einer kurzen Pause. Sie können auch einen Hunde-Spaziergänger beauftragen, um Ihrem Haustier eine Abwechslung zu bieten, und haben Sie keine Angst, auch mit Snacks, Leckereien und Spielzeug großzügiger als sonst umzugehen.

Was macht Katzen traurig?

Katzen kann man oft schwieriger ‘lesen’ als Hunde. Sie werden dazu neigen, sich rar zu machen, und sich mehr als gewöhnlich zu verstecken. Einige werden lauter, miauen und heulen um ihren verlorenen Freund. Viele verlieren ihren Appetit, schlafen weniger und können sogar tagelang wegbleiben.

Wie bei Hunden, kann es bei Katzen, wenn Sie nicht mehr fressen, zu potenziell tödlichem Lebererkrankungen führen. Daher ist eine frühzeitige Intervention durch einen Tierarzt empfohlen.

Viele Katzen übertragen jedoch ihre Haupt-Zuneigung bald auf ein anderes Mitglied des Haushalts. Andere, unabhängigere, Katzen scheinen sich wiederum problemlos anzupassen.

What Makes Other Pets Sad?

Small mammals don’t appear to grieve when their owners disappear from their lives. But many will revert to a natural nervousness if they are no longer being handled and fed by their best friend. Someone else needs to step up and become the pet’s favourite.

Pet parrots who have bonded with a partner or owner are known to grieve the loss of a loved one, whether a fellow bird or a human. Loss of appetite and listlessness are the usual signs. Someone needs to keep up the contact and interaction, to ease these highly intelligent birds into their new lives.

The problem does not usually arise if the birds are kept in an open aviary setting. Smaller parrots such as budgies and lovebirds don’t seem to miss their human friends so intensely either, although they will certainly grieve if their feathered best friend disappears.

Was macht andere Haustiere traurig?

Kleine Säugetiere scheinen nicht zu trauern, wenn ihre Besitzer aus ihrem Leben verschwinden, aber viele kehren zu ihrer natürlichen Nervosität zurück, wenn sie nicht mehr von ihrem besten Freund gefüttert und gehandhabt werden. Eine andere Person muss diese Lücke füllen und zum Vertrauten des Haustieres werden.

Es ist bekannt, dass Papageien, die sich an einen Papageien Partner oder an ihren menschlichen Besitzer gebunden haben, um deren Verlust trauern. Appetitlosigkeit und Lustlosigkeit sind die üblichen Anzeichen. Jemand muss den Kontakt und die Beziehung aufrechterhalten, um diese hochintelligenten Vögeln in ihr neues Leben einzugewöhnen.

Das Problem tritt normalerweise nicht auf, wenn die Vögel in einer offenen Voliere gehalten werden. Kleinere Papageien, wie Wellensittiche und Unzertrennliche, scheinen ihre menschlichen Freunde auch nicht so sehr zu vermissen, jedoch trauern sie, wenn ihre besten gefiederten Freund verschwinden.

Der Trauerprozess

Versuchen Sie vor allem, optimistisch und liebevoll zu dem trauernden Tier zu sein. Haustiere nehmen unsere Stimmungen mit einer fast übernatürlichen Fähigkeit auf. Wenn wir also sehr traurig sind, kann es sein, dass sie unsere Gefühle widerspiegeln. Dies könnte auch ein guter Zeitpunkt sein, um Freunde oder Verwandte einzuladen, die vielleicht besser in der Lage sind, für das trauernde Tier eine gute Miene aufzusetzen.

Die meisten Haustiere werden mit der Zeit darüber hinwegkommen, doch einige ältere Haustiere erholen sich möglicherweise nie vollständig. Wann immer es um einen Verlust geht, kann ein Besitzer nichts anderes tun, als das Tier pflegen, während es sich an die neuen Umstände gewöhnt

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Haustiere


Top DIY-Ideen wie Sie Ihr Katzengehege ausbauen können

Einer der großen Vorteile des Omlet Outdoor Katzengeheges ist, dass es so vielseitig ist. Zum einen, kann das Gehege selbst so modifiziert werden, dass es dem vorhandenen Platz und und den Bedürfnissen Ihrer Katzen entspricht, -aber das ist noch nicht alles! Wir finden ständig kreative und unterhaltsame Wege, um das Gehege zu nutzen, und wir dachten, wir könnten einige mit Ihnen teilen um Sie zu inspirieren, egal ob Sie sich zum ersten Mal ein Gehege zulegen, oder nur nach Wegen suchen, den Auslauf Ihrer Katze für den Frühling vorzubereiten !


DEKORATIONEN

Wenn es darum geht das Katzengehege zu dekorieren, gibt es praktisch keine Grenzen. Erlauben Sie Ihren Katzen, im Gehege alles zu tun, was sie gerne tun, ob klettern, spielen, laufen, kratzen, sich verstecken oder einfach nur in einer Hängematte faulenzen. Sie können das Gehege noch praktischer gestalten, indem Sie Abdeckungen verwenden, dank welcher Ihre Katze das Gehege bei jedem Wetter genießen kann, oder einen Stuhl, auf dem Sie sitzen können, während Sie Zeit mit Ihren Fellnasen verbringen. Wir lieben auch all die (katzenfreundlichen) Blumen und Pflanzen, die Kunden zum Lauf hinzufügen, damit er sich noch besser in den Garten einfügt!


VERBINDEN SIE ES MIT DEM HAUS

Das Katzengehege hat vier Wände, ist aber robust genug, um mit nur drei Wänden stabil zu sein. Wenn es Ihnen gelingt, das offene Ende ans Haus zu montieren, können sich Ihre Katzen auf diese Weise nach Belieben von innen nach draußen bewegen. Diese erstaunliche Einrichtung stammt von einem Kunden aus Dänemark und hat einen speziellen Katzen-Eingang vom Keller ins Gehege im Garten, wo -wie es scheint-, sowohl Menschen als auch Katzen gerne Zeit verbringen. Durch die Kombination von durchsichtigen und Allwetter-Covers haben sie auch dafür gesorgt, dass die Katzen im Gehege vor Regen und Sonne geschützt sind.


ARBEITEN SIE MIT DEM, WAS SIE HABEN

Dieser deutsche Kunde entschied sich das Gehege um einen kleinen Baum im Garten herum zu bauen. Auf diese Weise können Sie sich die meisten Dekorationen des Geheges sparen, da der Baum sowohl als Kletterpfosten fungiert als auch an sonnigen Tagen Schatten spendet. Ideal!


GEHEGE AUF RÄDERN

Das modulare Design dieses Katzengeheges bedeutet, dass es, wenn nötig, jederzeit bewegt werden kann.
Wenn Sie es an einen anderen Ort im Garten verlegen möchten, können Sie einige Nachbarn einladen und das ganze Gehege anheben. Sollten Sie umziehen oder den Garten für eine Weile für etwas anderes nutzen wollen, können Sie das Gehege abbauen und in die Bestandteile zerlegen, die einfach zu verstauen sind, bis das Gehege das nächste Mal gebraucht wird.

Dieser französische Kunde fand jedoch keine dieser Lösungen gut genug und beschloss, eine Plattform mit Rädern zu bauen, damit der Auslauf auf der Terrasse herumgeschoben werden kann, um das perfekte Verhältnis zwischen Sonne und Schatten zu finden. Die Katze kann auch zum Entspannen in eine ruhige Ecke abseits des Trubels gerollt werden, und dann wiederum in die Nähe des Hauses, für eine geselligere Zeit an der frischen Luft.

Auch hier kann Ihnen ein DIY Spezialist helfen, das zu finden, was Sie für diese Idee benötigen. Wir empfehlen Ihnen, das Gehege unbedingt auf der Plattform zu befestigen und Räder zu wählen, die blockiert werden können, um zu verhindern, dass die Piste bei starkem Wind in den Garten des Nachbarn rollt!


ECK-LÖSUNGEN

Wenn Ihnen in eine Richtung der Platz ausgeht, biegen Sie um die Ecke! Dieses unglaubliche Katzenparadies ist vielleicht das Beste, was wir je gesehen haben! Die verschiedenen Rastplätze, die Spieltunnel, das Spielzeug, die dekorative Kiesumrandung – wer würde hier nicht gerne seine Tage verbringen?


Haben Sie ein Katzengehege? Senden Sie uns Fotos Ihrer Installation, dann können wir sie in zukünftigen Posts vorstellen!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Katzen


Wie Sie Ihre Katze vom Weihnachtsbaum fernhalten

Katzen lieben Bäume, lieben Dinge, die hängen und baumeln, und sie lieben glänzende Gegenstände. Es ist daher kein Wunder, dass Ihr liebevoll geschmückter Weihnachtsbaum Ihrer Mieze wie ein herrlicher Spielplatz vorkommt. Aber ein umgestürzter Baum würde nicht nur viel Chaos anrichten, er könnte Ihre Katze auch verletzen. Es ist daher am besten, alles zu tun, um Ihre neugierige Katze von Ihrem Christbaum fernzuhalten. Hier sind unsere besten Tipps:

Suchen Sie den richtigen Baum und die beste Position für ihn aus

Wenn Sie einen echten Baum kaufen, wählen Sie einen mit spitzen Nadeln, wie eine Waldkiefer, von dem die Katze ihre Pfoten fernhalten möchte. Saugen Sie die gefallenen Kiefernnadeln jeden Tag mit dem Staubsauger auf, da sie ernsthafte Schmerzen verursachen können, wenn sie sich zwischen den Pfotenpolstern festsetzen.
Platzieren Sie den Baum an einer Stelle, die nicht in der Nähe von Bücherschränken, Sofas und anderen Möbeln liegt, die Ihre Katze als Sprungbrett benutzen könnte.

Sichern Sie den Baum

Um sicherzugehen, dass der Baum nicht kippt und umfällt, sollte die Katze ihn in ihre Krallen bekommen, wählen Sie einen Ständer mit einer breiten Basis, der ein wenig potentielles Schwingen verkraften kann. Vielleicht gibt es ja auch die Möglichkeit, die Baumspitze mit einem Stück starker Angelschnur an der Decke zu befestigen.

Führen Sie das Schicksal nicht in Versuchung

Wenn Sie in der Arbeit oder im Bett sind, schließen die Tür zu dem Zimmer, in dem sich der Christbaum befindet, um zu verhindern, dass die Katze damit spielt. Im Idealfall können Sie der Katze den Zugang zum Rest des Hauses gewähren, doch wenn Sie sie in einem Raum einsperren müssen, gehen Sie sicher, dass dieser groß genug für sie ist und sie über alles verfügt, was sie benötigt.

Hängen Sie Ihren kostbaren Christbaumschmuck in den oberen Bereich des Baums

Versuchen Sie, nicht zu viel Schmuck im unteren Bereich des Baumes aufzuhängen, an den Ihre Katze leicht gelangen kann; vor allem keinen Christbaumschmuck, der Ihnen unersetzlich erscheint oder zerbrechlich ist. Eine gute Idee ist es, im unteren Bereich des Baumes Weihnachtsschmuck anzubringen, der Geräusche macht, so wie zum Beispiel kleine Glöckchen. Diese werden Ihre Katzen nicht nur möglicherweise davon abhalten, überhaupt auf den Baum zu klettern, sondern Sie werden auch hören, wenn sich die Katze dem Baum nähert, und können eingreifen, bevor etwas passiert.
Sie können Ihren Christbaumschmuck auch mit Draht oder Klammern an den Zweigen befestigen, was es für Ihre Katze um vieles schwieriger machen wird, sie herunterzuziehen.

Dinge, die Katzen nicht mögen

Katzen hassen den Duft von Orangen. Um sie davon abzuhalten, sich dem Baum zu nähern, können Sie Orangenschalen um den Christbaumständer legen. Sie können den Baumstamm auch mit Alufolie umwickeln. Katzen mögen das Gefühl von Folie unter ihren Pfoten und das Knistern nicht. Das funktioniert bei einer jüngere Katze besser, aber es lohnt sich auf jeden Fall, es zu versuchen.

Sichern Sie die Kabel Ihrer Lichterketten

Manche Katzen werden versuchen an den Kabeln der Lichterketten zu kauen, was zu Verletzungen führen oder möglicherweise einen Brand verursachen könnte. Erwägen Sie daher, sich eine tierfeste Kabelschutzvorrichtungen zuzulegen, befestigen Sie die Kabel mit Klebeband am Boden oder an der Wand, oder verwenden Sie batteriebetriebene Lichter, die keine langen Kabel haben.

Lassen Sie das Lametta einfach weg

Verwenden Sie kein Lametta, wenn Sie eine Katze im Haus haben. Lametta ist für Katzen äußerst attraktiv, sie haben Spass daran es vom Baum zu ziehen und verteilen es dann im ganzen Haus. Wenn es verschluckt wird, kann es der Katze auch schwere Verletzungen zufügen, also vermeiden Sie es am besten ganz..

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Katzen


Geschenke-Ratgeber – Für Katzen-Narren

Gibt es unter Ihren Freunden oder Verwandten Menschen, die man als wahre Katzennarren bezeichnen könnte? Dann werden sie Geschenke für ihre Katzen zweifellos genauso schätzen wie etwas, das direkt für sie bestimmt ist. Wenn Sie also Schwierigkeiten haben, das Richtige für Ihre Katzenfreunde zu finden, dann haben wir die perfekten Geschenke für Sie!

Luxus Katzenheim Maya Nook mit Schrank und Vorhängen

Kommt Ihre Mutter morgens zum Frühstück und beschwert sich darüber, dass die Katze sie durch ihr dauerndes Herumbewegen auf ihrem Bett, die ganze Nacht wach gehalten hat? Wenn Sie ihr zu Weihnachten das Luxus-Katzenheim Maya Nook schenken, bekommt die Katze einen eigenen sicheren Schlafplatz, und der Schönheitsschlaf Ihrer Mutter wird nicht mehr gestört. Die optionalen Vorhänge sind nicht nur eine nette dekorative Note, sie bieten der Katze auch einen lauschigen Platz zum völligen Entspannen. Wählen Sie den eleganten anthrazitfarbenen Stoff oder verwenden Sie unsere maßgeschneiderten Schnitte und einen weihnachtlicher Stoff Ihrer Wahl, um Ihrem Zuhause eine festliche Note zu verleihen.

Im praktischen Schrank des Maya Nook Katzenhauses kann das gesamte Katzenzubehör wie Spielzeug, Lebensmittel, Leckereien und Pflegeprodukte aufbewahrt werden, so dass das Aufräumen diese Weihnachten schneller als je zuvor erledigt ist.

Star-Kauf! Die Maya Nook Vorhänge und das Bett 24, sowie ein kleiner Iglu-Kratzbaum sind ein großartiges Bündel für einen neuen Nook. Zuvor €66,98 jetzt €52,99.

Balcony Run

Städtische Katzen können aufgrund der verschiedensten Gefahren in der Stadt nur selten nach Belieben durch die Straßen streifen. Möchten die Katzenliebhaber unter Ihren Freunden und Verwandten aber, dass ihre Katzen frische Luft atmen, Vogelstimmen hören und die Brise in Ihrem Fell spüren können? Dann ist der Katzen Balkonauslauf vielleicht das beste Geschenk, das sie je erhalten haben. Der Balkonauslauf bietet einen absolut sicheren Raum für die Katze, passt auf alle Arten von Balkonen und bietet genug Platz für Katze und Katzenfreunde, um gemeinsam Zeit im Sonnenschein verbringen zu können.

Katzenbetten

Das perfektes Geschenk für den Katzenliebhaber, der bereits alles hat! Das tief gefüllte Maya-Katzenbett ist das ultimative Bett für das Nook Katzenhaus, aber wir haben auch viele andere Betten zur Auswahl. Traumpfoten-Kuschelbett kombiniert maximalen Komfort mit mühelosem Stil und das Banbury & Co Luxus Katzenbett ist für Katzen der perfekte Ort um sich in den kühlen Dezembernächten zusammenrollen zu können.

Spielzeug

Wenn Sie Ihrer Katze die Langeweile vertreiben wollen, haben wir genau das Richtige für Sie! Katzenspielzeug für jedes Budget und jeden Anlass. Motivieren Sie ihre Katze mit einem Zauberstab-Spielzeug sich zu bewegen, oder sehen Sie ihr zu, wie sie sich unter dem Einfluss von Katzenminze verwandeln. Ideal, um vierbeinige Freunde in den Ferien zu unterhalten.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Katzen


Was tun, wenn eine Katze verloren geht

Wenden Sie sich an die Nachbarn und bitten diese, Schuppen und Garagen zu überprüfen

Bevor Sie eine ausgiebige Suchaktion starten, sollten Sie zunächst einmal bei den Nachbarn nachfragen, ob diese im Schuppen oder in der Garage nachsehen können, ob Ihre Katze dort eventuell versehentlich eingesperrt wurde. Wenn Sie durch die Nachbarschaft laufen, sollten Sie den Namen der Katze rufen und darauf hören, ob Sie die Rufe Ihrer Katze aus Garagen oder Schuppen hören können.

Stellen Sie sicher, dass jemand zu Hause ist.

Wenn Sie keine Katzenklappe haben, vergewissern Sie sich, dass jemand zu Hause ist, während Sie auf der Suche sind, nur für den Fall, dass Ihre Katze zurückkommt. Einige Katzen gehen einfach gerne ein paar Tage spazieren. Wenn sich das Wetter ändert und es zu regnen beginnt, kann es der Gedanke daran, dass Ihre Katze jetzt allein draußen ist, besonders schmerzhaft sein. Aber eigentlich kann schlechtes Wetter sogar helfen. Denn dadurch wird Ihre Katze nach Hause getrieben, da sie dort Schutz findet.

Machen Sie sich auf die Suche

Wenn Sie Ihre Katze kennen, wissen Sie, wo sie sich am liebsten aufhält. Gehen Sie zu den am häufigsten besuchten Orten und nehmen Sie einen Karton mit Leckereien mit, um diesen laut zu schütteln, wenn Sie den Namen rufen.

Plakate aufhängen

Bringen Sie Plakate vor Ort an, also an Laternenpfählen, Anschlagtafeln in Geschäften oder werfen Sie kleine Flyer in die Briefkästen der Nachbarn, um diese auf das Verschwinden hinzuweisen.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze ein Halsband und einen Chip hat

Wenn Ihre Katze einen Chip hat, kann der Tierarzt Sie anrufen und sie beide schnell wiedervereinigen, falls das Tier zu einem Tierarzt gebracht wird. Sollte dies nicht der Fall sein, rufen Sie alle örtlichen Tierärzte an und fragen Sie nach, ob Ihre Katze gebracht wurde.

Social media

Erstellen Sie einen ähnlichen Beitrag wie ihr Suchposter in den unterschiedlichen sozialen Medien und bitten Sie Ihre Familie und Freunde, den Beitrag zu teilen. Außerdem können Sie in lokalen Gruppen auf Facebook nachfragen, ob Sie den Beitrag dort veröffentlichen können.

Ihre andere Katze könnte helfen

Wenn Sie eine zweite Katze haben, könnte es verlockend sein, diese eingesperrt zu lassen, während Sie sich um die verlorengegangene sorgen. Tun Sie dies nicht! Lassen Sie Ihre andere Katze wie gewohnt an die frische Luft, denn es kann gut möglich sein, dass sie Sie zu Ihrer vermissten Katze führt, die eventuell verletzt oder versehentlcih irgendwo eingesperrt worden ist. Wenn Sie Ihrer anderen Katze folgen, erhalten Sie zudem einen Überblick, wo die Katzen sich für gewöhnlich herumtreiben.

Verwenden Sie intelligente Außenkameras

Haustürkameras nehmen häufig jegliche Bewegung um das Haus herum wahr, meistens auch die von Tieren. Erkundigen Sie sich auch bei den Nachbarn, ob diese eine solche Kamera haben und bitten Sie sie, sich die Bewegungsalarme ab dem Zeitpunkt anzusehen, ab dem Sie Ihre Katze vermissen.

Wenn Sie umziehen

Um zu vermeiden, dass Ihre Katze nach einem Umzug verloren geht, halten Sie sie mindestens 3 Wochen im Haus, damit sie sich besser orientieren kann und nicht in ihr vorheriges Revier zurückkehren will. Dieses Zeit im Inneren hilft den Tieren dabei, sich niederzulassen und das neue Haus als „Zuhause“ zu betrachten, indem sie es mit Ihrem Geruch versehen

Eine andere Möglichkeit ist es, am ersten Tag nach dem Umzug etwas Butter auf die Pfoten Ihrer Katze zu schmieren. Dann müssen Sie nicht die Haustier pausenlos bewachen, denn die Katze wird damit beschäftigt sein, die Butter abzulecken und sich somit auch erst einmal mit dem neuen Heim vertraut machen.

Während Sie die Katze im Haus halten, streuen Sie immer wieder etwas gebrauchte Katzenstreu in den Garten. Damit werden andere Katzen gewarnt und zugleich wird ein vertrauter Geruch entstehen, wenn Sie die Katze dann ins Freie lassen. Wenn Sie Ihre Katze dann heraus lassen, tun Sie es kurz vor einer normalen Essenszeit. Wenn sie hungrig ist, wird sie mit größerer Wahrscheinlichkeit zu dem Geräusch zurückkehren, welches entsteht, wenn das Futter aus dem Pappkarton in die Schüssel gegeben wird.

Der Drang und der Wunsch danach, in ihr altes Zuhause zurückzukehren, kann für eine Katze sehr groß sein. Vor allem dann, wenn das Haus nicht sehr weit entfernt ist. Stellen Sie sicher, dass die neuen Bewohner Ihre Kontaktdaten haben, falls Ihre Katze dorthin zurückkehrt.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Katzen


15 Zeichen, dass Ihre Katze Sie liebt

Katzen haben den Ruf, distanziert zu sein und nicht sich nicht übermäßig zu freuen, wenn sie Sie sehen. Doch das ist alles darauf zurück zu führen dass sie keine Hunde mögen! Katzen verbünden sich sehr daher eng mit ihren geliebten Besitzern. Sie wissen also, dass es sich um wahre Liebe handelt, wenn Ihre Katze…

1. Sie begrüßt, wenn Sie zur Tür hereinkommen.

Das Begrüßungs-Miau, der aufrechte Schwanz, der eifrige Trab zu dir … wenn das keine glückliche Katze ist, wissen wir nicht, was es ist! Einige Katzen haben sogar ein unheimliches Talent dafür, Ihre Ankunft vorherzusagen, also bereits an der Tür oder am Fenster zu sitzen und dort auf Sie zu warten. Aber Sie müssen diesen Trick natürlich von einem der anderen Menschen, der im Haus lebt überprüfen lassen…

2. Es genießt, gestreichelt zu werden.

Es mag zwar stimmen, dass Katzen es mögen, gestreichelt zu werden, ganz gleich wer am anderen Ende sitzt, aber sie mögen es ganz und gar nicht grob behandelt zu werden. Wenn Ihre Katze vor einem überfreundlichen Fremden zurückschreckt und sogar mittels Krallen deutlich macht, was Sache ist, Sie dagegen, aber die ausdrückliche Erlaubnis für Streicheneinheiten haben, dann ist das definitiv ein Zeichen von Liebe.

3. Die Katze Sie “pflegt”.

Sie mögen es vielleicht nicht besonders, von der schleifpapierartigen Zunge Ihrer Katze geleckt zu werden, aber es ist trotzdem ein Zeichen von Zuneigung. Das heißt, Ihre Katze sieht Sie als ihre Familie, als Elternfigur.

4. Schaut Sie an

Wenn Ihre Katze in Ihre Augen schaut, ohne sich abzuwenden, ist sie in Ihrer Gesellschaft völlig entspannt. Ein langes, langsames Blinzeln ist auch ein gutes Zeichen. Eine Katze interpretiert das Anstarren normalerweise als Zeichen von Aggression und schaut weg (oder rennt weg). Wenn sie entspannt genug ist, um Ihren Blick liebevoll zu erwidern, können Sie dies als großes Kompliment ansehen!

5. Gibt Ihnen Kopfstöße.

Katzen reiben sich ohne viel Unterschiede sowohl an Menschen, als auch an Möbeln. Ein komplettes Kopf-an-Kopf-Reiben ist jedoch ein Zeichen von Zuneigung und bedeutet nicht nur, dass sie etwas zu essen haben möchte!

6. Bringt Ihnen Geschenke.

Okay, das ist nicht gerade die liebenswürdigste Angewohnheit Ihrer Katze, aber das „Geschenk“ von Nagetieren – tot, halb tot oder sehr lebendig – ist nach Ansicht einiger Experten ein Zeichen dafür, dass sie sich sicher und zu Hause fühlen. Es gibt auch einige Meinungen, die es als Zuneigung interpretieren. Es ist etwas, was eine Mutterkatze für ihre Kätzchen tun würde, um ihnen den Umgang mit Beute beizubringen.

7. Miaut viel.

Es wird vermutet, dass Katzen ein spezielles „Miau“ für Menschen haben. Wenn Ihre Katze in Ihrer Gegenwart viel miaut, gurgelt und vokalisiert, sagt sie Ihnen, wie sehr sie Sie liebt.

8. Gibt dir die zuckende Schwanzbehandlung.

Wenn Ihre Katze mit aufrechtem und zuckendem Schwanz auf Sie zukommt, lässt sie Sie wissen, wie erfreut sie ist, Sie zu sehen. Manchmal liegt es daran, dass sie die Essenszeit kennt, aber oft ist es einfach nur Zuneigung.

9. Schläft auf Ihnen ein.

Katzen sind immer vorsichtig und müssen sich bei der Auswahl eines Schlafplatzes sehr sicher fühlen. Wenn sie Sie als ihr Bett wählen, nehmen Sie es als Zeichen des vollständigen Vertrauens und der Zufriedenheit.

10. Richtet ihren Hintern in Ihr Gesicht.

Katzen haben an ihrem hinteren Ende Duftdrüsen, eine Art parfümierter Ausweis. Wenn Ihr Haustier Ihnen ihren Hintern präsentiert, bedeutet dies, dass Sie ein Freund sind. Glauben Sie jedoch nichtl, dass Sie sich revanchieren müssen …

11. Zeigt Ihren Bauch.

Eine Katze, die auf dem Rücken rollt und zum Reiben des Bauches einlädt, ist sehr entspannt und sieht Sie als Freund und Spielgefährten an. Das heißt aber nicht, dass sie ihre Krallen in dem darauffolgenden Bauchreibspiel nicht benutzen wird, Vorsicht also!

12. Schnurrt!

Katzen schnurren für ihre Kätzchen und für ihre menschlichen Freunde. Sonst niemanden.

13. Beist Sie zärtlich.

Das leichte Knabbern einer freundlich gesinnten Katze unterscheidet sich stark von einem aggressiven Biss. Einige Katzen nutzen diesen mündlichen Gruß, um sich mit ihren menschlichen Freunden zu verbinden. Einige Besitzer versuchen jedoch sogar das zu unterbinden, da selbst ein sanftes Knabbern etwas unangenehm sein kann, wenn die Katze plötzlich etwas überbegeistert ist.

14. Folgt Ihnen auf Schritt und Tritt.

Wenn es keine Essenszeit ist, ist dieses Verhalten ein Zeichen purer Zuneigung. Die Katze will einfach nur bei Ihnen sein. Einige Katzen begleiten ihre Besitzer im Freien und viele sind sehr glücklich, ihren besten Freunden ins Bett zu folgen. Sobald Sie sie diese Gewohnheit annehmen lassen, ist es schwer, sie zu brechen!

15. Knetet Sie.

Wenn Ihre Katze Sie braucht, kann es passieren, dass sie Sie knetet. Es wird vermutet, dass dieses Verhalten auf Kätzchen zurückzuführen ist, die auf ihren Müttern herumstreten, um den Milchfluss zu stimulieren. Wenn Ihre Katze das bei Ihnen tut, nehmen Sie es als Zeichen der Zuneigung, Bindung und des Vertrauens. Liebe, mit anderen Worten!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Katzen


So unterhalten sich unsere Katzen


Katzen schicken sich gegenseitig Nachrichten, auch wenn sie still sind. Sie leben in einer Welt von visuellen Hinweisen und Gerüchen, und der Klang ist nur ein Teil des Puzzles.

Faszinierend ist, dass das vertraute Miauen und Schnurren etwas ist, das sie hauptsächlich entwickelt haben, um mit Menschen zu kommunizieren, nicht mit anderen Artgenossen. Untersuchungen an Wildkatzen zeigen, dass sie weitaus seltener miauen und schnurren, wenn keine Menschen in der Nähe sind.

Diese spezifischen Kommunikationsweisen von Katzen zu Menschen zeigen, wie lange unsere beiden Arten schon zusammen leben. Tatsächlich Tausende von Jahren.

 

Gespräche von Katze zu Katze

Katzen haben ein Triller-Miau, das als allgemeine Begrüßung für andere Katzen verwendet wird und auch von Müttern, um ihre Kätzchen zu rufen. Sie geben auch ein trillerendes Zwitschern von sich, wenn sie potenzielle Beute beobachten oder sich anpirschen. Das flehende, langwierige „mi-aaaaaaaauuu!“ Ist etwas, das sie uns vorbehalten – um unsere Aufmerksamkeit zu erregen und uns zu ermutigen, mit ihnen zu interagieren.

Katzen sind im Herzen Einzelgänger. Sie knurren und heulen sich gegenseitig an, normalerweise um zu sagen: „Zurück!“ Oder „Hier bin ich!“. Im Extremfall wird diese Vokalisation zu einem Klageschrei, wenn zwei Kater auf der Straße aufeinander treffen. Eine weibliche Katze, die sich in Hitze befindet, produziert auch ein durchdringenden „Schrei“.

Ein übliches Geräusch von Wut oder Angst ist das Zischen, das manchmal zu einem knurrenden, spuckenden Geräusch eskaliert – das normalerweise in einem Angriff gipfelt. Katzen werden auch heulen, wenn sie in körperlicher Not sind.

 

Der Katzenschwanz

Für die alltägliche Kommunikation wird der Körper mehr als die Stimme verwendet. Der Schwanz einer Katze verhält sich wie eine Fahne auf einem Stock. Wenn er aufrecht ist, fühlt sich die Katze entspannt und freundlich. Katzen beugen oft die Spitze ihres aufrechten Schwanzes nach vorne, wenn sie sich einer Katze nähern, die sie mögen. Ein Zucken mit vollem Schwanz bedeutet, dass sich die Katze unentschlossen fühlt, aber wenn der aufrechte Schwanz hin und her schwingt, ist das Tier entspannt.
Wenn der Schwanz hin und her peitscht, pirscht die Katze etwas an oder ist neugierig. Ein schwingender Schwanz kann auch auf die frühen Stadien von Zorn hinweisen.

Wenn der Schwanz aufgeplustert und das Haar der Katze zu Berge steht, als hätte sie einen elektrischen Schlag bekommen, ist die Katze stark gestresst. Die Katze fühlt sich bedroht, und die Reaktion, bei der die Haare zu Berge stehen, ist ein Versuch, das Tier größer aussehen zu lassen, andere Katzen, Hunde oder was auch immer zu vertreiben, dass die Katze als Bedrohung wahrnimmt.

Wenn die Katze sich der verschiedenen Signale ihrer Katzengenossen noch nicht sicher ist und sich daher etwas unsicher oder unwohl fühlt, hockt sie mit fest an der Seite eingeklemmtem Schwanz. Sie bleibt in dieser Position, während sie die Situation abwägt. Alternativ könnte die Katze entscheiden, dass Diskretion der bessere Teil von Tapferkeit ist, und weglaufen die richtige Taktik ist!

Eine wirklich entspannte und unterwürfige Katze dreht sich um und zeigt ihren Bauch. Dies ist auch bei Hunden ein bekanntes Signal.

In den Augen liegt die Wahrheit

Katzen signalisieren ihre Stimmung auch mit den Augen. Ein starrender Blick bedeutet, dass sie sich auf eine Gefahr oder Beute konzentrieren, und kann auch bedeuten, dass sie nicht entschieden haben, ob es sich um eine „Kampf“ – oder „Fluchtsituation“ handelt.

Ein langsames Blinzeln ist ein Zeichen von Zuneigung und auch von Unterwerfung. Was es im Allgemeinen bedeutet, ist „Ich bin keine Bedrohung für dich, du bist keine Bedrohung für mich und ich mag es so!“

Wenn die Katze blinzelt, wegschaut und mit abgeflachten Ohren und einem nervösen Lecken der Lippen hockt, bedeutet dies, dass sie sich bedroht oder ängstlich fühlt.

Die abgeflachten Ohren sind ein allgemeines Zeichen von Unsicherheit oder Wut. Eine glückliche Katze hat entspannte Ohren; und wenn man sich auf ein Spielzeug, ein Geräusch oder eine Beute konzentriert, sind die Ohren aufrecht und zeigen nach vorne.

Sich gegenseitig pflegen, die Nase berühren und sanfte, freundliche Bisse sind freundliche Formen der Kommunikation mit anderen Katzen.

Geruchssignale

Geruch ist wichtig für Katzen. Sie hinterlassen Pheromonsignale in ihrem Territorium, sowohl zuhause als auch draußen, indem sie Dinge mit ihren Duftdrüsen reiben. Diese befinden sich auf den Wangen der Katze. Deshalb reibt sie gerne ihren Kopf an ihrem Liebingsmenschen. Man könnte argumentieren, dass dies eine Form der Zuneigung ist, aber das Hauptziel besteht darin, die Pheromon-Botschaften zu verbreiten. Katzen haben auch Duftdrüsen dort, wo sich der Schwanz mit dem Körper verbindet.

Männliche Katzen sprühen oft Urin in ihr Revier. In Innenräumen ist dies zum Glück ungewöhnlich, kann aber zu einem Problem werden, wenn sich eine fremde Katze in das Gebäude gewagt hat. Kastration beendet normalerweise diese Macho-Territorialgewohnheit.

Ein Großteil dieses Kommunikationsverhaltens ist darauf zurückzuführen, dass Katzen keine Gruppentiere sind. Sie brauchen ihren persönlichen Raum und laden andere – Katzen oder Menschen – nur ein, wenn sie in der Stimmung sind.

Lernen Sie, die Vokal- und Körpersprache des Tieres zu erkennen, und Sie werden bald in der Lage sein, bis zu einem gewissen Grad selbst Katze zu sprechen!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Katzen


Fülle dein Instagram Feed mit diesen wunderschönen Kätzchen

Fülle dein Instagram Feed mit diesen wunderschönen Kätzchen und vergesse den Stress für ein paar Minuten!

Dewy’s große, wunderschönen Augen werden dich bezaubern!

Schonmal einer schönen Katze unterlegen gefühlt? Besser nicht herschauen…

View this post on Instagram

Pretty little girl 😽💕

A post shared by ♥ Birman Jawo & BSH Lily ♥ (@jawothecat) on

Ich glaube wir brauchen alle einen Nathan in unserem Leben!

Sei nicht zu Eifersüchtig auf diesen wunderbaren Schnäuzer…

View this post on Instagram

Happy Easter everyone! #mustachecat

A post shared by – Hamilton The Hipster Cat – (@hamilton_the_hipster_cat) on

Verliere dich in den grünen Augen dieser Russisch Blau Katze…

So weich! So fluffig!

Zappa ist cooler als wir alle. Keine Frage.

View this post on Instagram

Goodbye dear @karllagerfeld 🖤

A post shared by Zappa The Cat (@zappa_the_cat) on

Diese wunderschönen Ragdolls.

View this post on Instagram

Are you ready??? 🙊🙊 We have another Challenge…..😹😹 . I am the first on earth.. The second in heaven . . . . I appear twice in a week, though you can only see me once in a year .. . . WHAT AM I??🙊😹😹 . . And meowmy don’t know the answer…..😹😹 She hope you can tell her…..🙊😂 . . . Happy Double Tongue Out Tuesday ❤️. . . . . Follow #charlie_mollybirma and never miss any of our posts again😸. . . . . ———————————————- #challange #tongueout #tongueouttuesday #meowedtongueout #catswiththeirtonguesout #tot #cat #cats_of_instagram #cats_of_world #cat_delight #catoftheday #catloversclub #meowed #meow #magnificent_meowdels #bestcats_oftheworld #bestmeow #kitties #instagramcats #ilovemycat #lovecats #instacat @cat_delight @cats_of_instagram @catswiththeirtonguesout @cats_of_world_ @bestcats_oftheworld @catloversclub @cats_of_world_ @bestmeow @instacat_meows @meowed @magnificent.meowdels @kitties #kitten #cutecat #mylove #doubleup #love #mycat #twins

A post shared by Charlie&Molly (@charlie_mollybirma) on

Wir lieben Mr.Pickels.

Last but not least, die unglaubliche Maine Coon Queens!

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Katzen


15% Rabatt auf Katzenartikel

Dieses Wochenende könnt ihr eure Katzen so richtig verwöhnen.

15% auf alle Katzenprodukte bis einschließlich Montag

 

Richtig gelesen – alle Katzenprodukte sind jetzt 15% günstiger, auch unser NEUES Maya Nook Luxus Katzenheim, erhältlich mit stylischen Vorhängen und praktischem Schrank bietet es einen gemütlichen, sicheren Ruheort für eure Katze und passt zudem zu jedem Einrichtungsstil.

Auch unsere Outdoor Katzengehege sind Teil der Rabattaktion. Vielleicht würde sich noch eine Erweiterung, einige Abdeckungen, eine Eingangsveranda oder eine Trennwand gut in euren Auslauf einfügen?

Spielzeug und Leckereien sind ebenso in unserem großen Sortiment an Zubehör erhältlich – verwöhnt eure Samtpfoten dieses Wochenende! Sie haben es verdient!

 

 

 

Geschäftsbedingungen

Diese 15% Ermäßigung gilt nur vom 24.05.19 bis zum 27.05.19 um Mitternacht. Für 15% Rabatt ist kein Gutscheincode erforderlich. Dieses Angebot gilt nur für alle in unserer Katzenkategorie aufgeführten Katzenprodukte. Nur solange der Vorrat reicht. Omlet Ltd. behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zurückzuziehen. Das Angebot kann nicht für bestehende Rabatte oder in Verbindung mit anderen Angeboten verwendet werden.

No comments yet - Schreib einen Kommentar

This entry was posted in Angebote und Rabatte